• Die Bibliothek des Historischen Seminars stellt sich vor

    Die Bibliothek des Historischen Seminars umfasst ca. 110.000 Bände zur Geschichte des Mittelalters, der Frühen Neuzeit und zur Neueren und Neuesten Geschichte, zur Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit, zu den historischen Hilfswissenschaften, zur Militärgeschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universitätsgeschichte, Rechts- und Verfassungsgeschichte, Kolonialgeschichte und zur Geschichte europäischer und außereuropäischer Länder.

    Als magazinierte Bestände werden zudem die Bestände des Historischen Vereins zu Münster und die Dauerleihgabe der Stadtbibliothek Dortmund verwaltet. Diese können, ebenso wie sekretierte Medien (Signaturzusatz "Magazin", "Schrank" oder "Diss."), für die Nutzung vor Ort an der Aufsicht oder per Mail unter fhaus.bib@uni-muenster.de bei den Bibliotheksmitarbeiter*innen Frau Mörs (Raum 8) und Herrn Frolik (Raum 9) bestellt werden.

    Ein Bestand von ca. 2.500 Dissertationen deutscher Hochschulen aus den Jahren ca. 1900 - 1950 wird ebenfalls im Magazin verwaltet und kann bei den Bibliotheksmitarbeiter*innen bestellt werden.

    Darüber hinaus werden rund 85 Zeitschriften in gedruckter oder elektronischer Form laufend gehalten.

    Die Bibliothek ist in sachlicher Ordnung aufgestellt. Eine allgemeine Übersicht über die Signaturen finden Sie hier.

    Die Gruppenräume 172 und 175 im Neubau sind mit Smartboards ausgestattet, die während der Öffnungszeiten genutzt werden können. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Projekts LearnSmart.

    Alle Etagen und Räume der Bibliothek sind barrierefrei über einen Aufzug im Neubau zugänglich. Ein rollstuhlgerechtes WC finden Sie im Foyer des Fürstenberghauses.

Neue zentrale Software für die WWU-Bibliotheken

Anfang August 2022 werden alle Bibliotheken der WWU auf ein neues Bibliotheksmanagementsystem umsteigen. In diesem System laufen die Fäden für die Erwerbung, Katalogisierung und Ausleihe von Medien sowie für die Literaturrecherche zusammen.
Bitte beachten Sie, dass es im Zuge dieses Umstiegs zu einigen temporären Einschränkungen in der Erwerbung neuer Medien, in der Fernleihe und in der Ausleihe vor Ort kommen wird.
Aktuelle Meldungen zur Umstiegsphase und weiterführende Informationen zum neuen System finden Sie auf dieser Seite der ULB:
https://www.ulb.uni-muenster.de/bibliothek/aktuell/nachrichten/2022-06_systemumstieg.html

Bibliotheks-Nutzung während der Corona-Krise

Ab Montag, den 4.4., entfällt auch in der Bibliothek im Fürstenberghaus die Pflicht zum Tragen einer Maske. Zudem werden die 3G-Kontrollen eingestellt.

Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen und aus Solidarität und zum Schutz aller bitten wir jedoch darum, in der Bibliothek auch weiterhin eine Maske zu tragen.

Alle Arbeitsplätze und Gruppenarbeitsräume der Bibliotheken dürfen genutzt werden. Auf jeder Etage stehen Reinigungsmittel und -tücher bereit, um die Tische vor und/oder nach der Benutzung zu reinigen.

Taschen, Jacken und andere Gegenstände müssen in den Schließfächern im Eingangsbereich verstaut werden. Für die Schließfächer werden ein 2-Euro-Stück oder eine ULB-Münze benötigt.

Bitte halten Sie die üblichen Hygieneregeln (Hust- und Niesetikette, Händehygiene) ein und halten Sie – sofern möglich – mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen.

© WWU
© Thomas Kundy

Öffnungszeiten

Semester: Mo-Fr 8-20 Uhr
Semesterferien: Mo-Fr 10-18 Uhr

Books-1082949 1920
© www.pixabay.com

Neuerwerbungen

Eine Übersicht über die neuerworbenen Publikationen am Historischen Seminar weiter