Willkommen am Seminar für Alte Geschichte!

Vor uns liegt ein weiteres Corona Semester. Es ist nunmehr das Dritte. Die Konsequenzen für den Alltag an unserer Universität sind allenthalben bekannt, gerade in der akademischen Lehre. Der Verlust des Präsenzraumes – in Seminaren und Vorlesungen, Sprechstunden oder einfach nur in Kaffeepausen – stellt alle vor sichtbare Herausforderungen.

Viel weniger sichtbar sind die Fortschritte und Erfolge, die hinter der Fassade des Lockdown erzielt werden. Am Seminar für Alte Geschichte wurde zuletzt eine Vielzahl von Initiativen in Forschung und Lehre aufgegleist, die unser Institut nachhaltig weiterentwickeln. Hier weiterlesen!

© Steinhauer

WiRe Fellow: Dr. Julietta Steinhauer

Dr. Julietta Steinhauer, University College London, ist seit dem 1. März WWU WiRe Fellow am Seminar für Alte Geschichte. Sie arbeitet mit Professor Beck am EXC Forschungsprojekt 'Lokale Religionen im Antiken Griechenland', mit einem Schwerpunkt auf religiösen Kommunikationen in der Ägäis.

© Pina Polo

Zu Gast: Prof. Dr. Pina Polo

Vom 18. April bis zum 19. Juni wird Prof. Dr. Francisco Pina Polo von der Universidad de Zaragoza als WWU Fellow Gast am Seminar für Alte Geschichte sein.

Wir heißen Prof. Dr. Pina Polo herzlich willkommen!

© pixabay

Corona - Digitale Lehre

Aktuelle Informationen zur Ausleihe und Rückgabe gedruckter Medien in der Gemeinschaftsbibliothek im Fürstenberghaus finden Sie hier.

Aktuellste Informationen über Maßnahmen der WWU angesichts der Corona-Virus-Pandemie auch zur Durchführung des Studienbetriebs inkl. Prüfungen finden Sie auf der WWU-Homepage.

© Hans Beck

Wir tauchen in vergangene Welten ein

In dem Buch „Localism and the Ancient Greek City-State“ spürt Prof. Dr. Hans Beck vom Seminar für Alte Geschichte dem Einfluss des Lokalen auf eine zusehends global ausgerichtete Welt des antiken Griechenlands nach. Kathrin Nolte sprach mit Hans Beck über seine Erkenntnisse und seinen interdisziplinären Forschungsansatz. Lesen Sie hier das vollständige Interview.

© WWU - Forschungsstelle Asia Minor

Zeitreise zurück bis ins 1. Jahrtausend vor Christus

Neue Multimedia-Reportage: Seit 1997 graben und forschen Altertums-Experten in der antiken Stadt Doliche. Viele der archäologischen Funde sind eine Überraschung. Seit 1997 erforschen Altertumswissenschaftler der Forschungsstelle Asia Minor im Seminar für Alte Geschichte der WWU die antike Stadt Doliche. Gerne können Sie sich auch über den Blog dolichediaries über Hintergründe, aktuelle Entwicklungen sowie den Alltag vor Ort informieren und mit dem Doliche-Team ins Gespräch kommen [mehr].

© Patrick Sänger

Papyrologische Autumn School: Verschoben auf 20.-24.09.2021!

Die 1. Papyrologische Autumn School in Münster wird in Kooperation mit Prof. Dr.Charikleia Armoni (Universität zu Köln) veranstaltet und richtet sich vorzugsweise an Masterstudierende und Promovenden der Altertumswissenschaften und benachbarter Fächer. Für weitere Informationen zu den Zielen der Papyrologischen Autumn School, den Vorraussetzungen und der Bewerbung, klicken Sie hier.

  • Reihen aus dem Seminar für Alte Geschichte/ Institut für Epigraphik

  • Asia Minor Studien 97

    Die ›Iranische Diaspora‹ in Kleinasien

    Kontinuität und Wandel des persischen Erbes nach dem Ende der achaimenidischen Herrschaft

    von Andreas Klingenberg

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    © Habelt
  • Religions In The Graeco-Roman World 194

    Mystery Cults in Visual Representation in Graeco-Roman Antiquity

    by Nicole Belayche and Francesco Massa

    Weitere Informationen finden Sie auf der Brill-Website.

    © Brill
  • Teiresias Supplements Online

    Boiotia from Within

    The Beginnings of Boiotian Historiography
    von Salvataro Tufano

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    © Salvatore Tufano
  • Studien und Texte zu Antike und Christentum 119

    Hypatia of Alexandria

    Her Context and Legacy
    edited by Dawn LaValle Norman and Alex Petkas

    Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite Mohr Siebeck.

    © Mohr Siebeck