Die wichtigsten aktuellen Infos auf einen Blick

© Fachschaft Geschichte

Vom 25.-28.09.2018 findet an der WWU in Münster der 52. Deutsche Historikertag zum Thema „Gespaltene Gesellschaften“ statt. Auf Beschluss der BuFaTa Geschichte 2017 und in Absprache mit dem Verband Deutscher Historiker (VDH) wird es erstmal eine studentische Sektion auf dem Historikertag geben. (Die Sektion wird von der Fachschaft Geschichte der WWU betreut und organisiert.)

Die studentische Sektion findet am Donnerstag, 27.09.2018 (14-18 Uhr) statt. Diese Sektion ist speziell für studentische Vorträge und Workshops, welche an das Thema des Historikertags angelehnt sein sollen.

Alle Studierenden des Faches Geschichte, egal ob Bachelor- oder Masterstudierende und unabhängig vom Semester, die Vorträge (30 min mit anschließender Diskussion) oder Workshops (60 min mit Werkstattbericht) auf dem Historikertag halten/leiten möchten, sind Willkommen uns einen Abstract im Umfang von maximal 2 Seiten zuzusenden. Enthalten sein sollte eine kurze Vorstellung von Euch, Motivation, Erläuterung des Themas und Forschungsschwerpunkten und zusammenfassendem Überblick über den geplanten Workshop/Vortrag. Lasst uns eure Papers bis zum 09.03.2018 zukommen!
Wir freuen uns auf Eure Ideen!

Euer Kontakt zu uns:
studis.historikertag2018@uni-muenster.de
Fachschaft Geschichte
Domplatz 20-22
48143 Münster

Aktuell!!

Präsenzzeiten in der vorlesungsfreien Zeit

In der vorlesungsfreien Zeit bieten wir an folgenden Terminen einen Präsenzdienst, jeweils von 11 bis 13 Uhr:

14. Februar 2018, 21. Februar 2018, 7. März 2018, 21. März 2018, 4. April 2018

Zu diesen Zeiten und wann immer unsere Tür offen steht beraten wir euch gerne.

Die Präsenzzeiten für das SoSe 2018 werden wir zur gegebenen Zeit hier veröffentlichen.

Wichtige Information

An alle Geschichtsstudierende

Liebe Geschichtsstudierende, liebe Kommiliton*innen,

wurdet ihr in eurem Studienalltag mit sexueller, rassistischer/fremdenfeindlicher oder anderweitiger Diskriminierung konfrontiert, bzw. habt/hattet ihr persönliche Erfahrungen damit im Rahmen eurer Veranstaltungen?

Diesbezüglich haben wir für euch immer ein offenes Ohr und werden eure Rechte und Interessen vertreten! Sobald Ihr euch aufgrund eurer Person u.ä. diskriminiert oder benachteiligt fühlt, kommt zu uns und erzählt uns eure Erfahrungen! Wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

Natürlich könnt Ihr uns auch anonym per Mail oder via Facebook-Nachrichten von euren Erlebnissen berichten. Wir behandeln eure Fälle selbstverständlich vertraulich; nur ist uns wichtig, dass wir diese aus erster Hand erfahren, damit wir entsprechend agieren können, um solche Vorfälle in Zukunft zu unterbinden.

Vielen Dank für eure Unterstützung,

Eure Fachschaft Geschichte