• Vorträge aus der Abteilung

    30. September 2021 Dr. Lena Krull: Buchvorstellung „Der Archivar als Chronist. Eduard Schulte und die Revolution 1918/19 in Münster“ im Rahmen der Themenabende im Stadtarchiv Münster
    11. November 2021 Sebastian Schröder, M.A.: Vortrag "Wie der Mist das Fliegen lernte. Zur Geschichte des westfälischen Misthaufens" im Rahmen der Mühlenhof-Vorträge zur Westfälischen Geschichte.
    09. Dezember 2021 Dr. Christof Spannhoff: Vortrag "Spuk, Trübfischerei und Trunkenbolde? Münsters Ortsnamen als historische Quelle"im Rahmen der Mühlenhof-Vorträge zur Westfälischen Geschichte.

  • Freitagskolloquium: Probleme vergleichender Städtegeschichte

    Fr 14 Uhr c.t. bis 18:30 Uhr

    Wintersemester 2021/22

    12.11.2021 - Junge Städteforschung (Raum JO 101)

    Henrike Stein, M.A., Köln, Das Physikalische Kabinett Kölns im Spiegel der Stadtgeschichte des 18. Jahrhunderts

    Mag. Jonas M. Albrecht, Linz, Between Moral and Market Economies. Regulating Bread in Vienna, 1775–1885

    Dr. Małgorzata Popiołek-Roßkamp, Erkner, Die (Wieder)Entdeckung der Stadtgeschichte in der DDR und der BRD. Modellprojekte der Altbausanierung und ihre Auswirkung

    Swenja Hoschek M.A., Darmstadt, Wohngebiete mitgestalten. Bewohnerinitiativen zwischen Ämtern und Bewohnerschaft in Großsiedlungen der 1970er

    03.12.2021 - Gesellschaftliche Diversität und Phänomene rechtlicher Einheit und Vielfalt in der vormodernen Stadt (I): Handel als Faktor (Raum JO 101)

    Dr. Philipp Höhn, Halle, Rechtfertigungsnarrative und Rechtspluralismus in kaufmännischen Klagen vor dem Court of Chancery und im spätmittelalterlichen Lübeck

    PD Dr. Heiner Lang, Rom/ Leipzig, Rechtsverhältnisse und Buchführung: Wirtschaftliches Handeln und die Entwicklung von Recht im Spätmittelalter

    Dr. Andrea Bendlage, Bielefeld, Diversität im Gastrecht? Das spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Gastgericht als Kontaktzone zwischen Stadtbevölkerung und ‚Fremden‘

    Diskutantinnen und Diskutanten:

    • Dr. Esther Sahle, Berlin
    • PD Dr. Gregor Rohmann, Berlin / Frankfurt a.M.
    • Dr. Christof Jeggle, Basel

    21.01.2022 - Alles Routine?! Landesherrliche sowie städtische Verwaltungs- und Verfahrenspraktiken in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Raum F 5)

    Lasse Stodollick, M.A., Konstanz, Organisationsstrukturen und Wissenspraktiken in der frühneuzeitlichen Verwaltung
    Kommentar: Prof. Dr. Franziska Neumann

    Sebastian Schröder, M.A., Münster, Akteure der preußischen Verwaltung in der Grafschaft Ravensberg im 18. Jahrhundert
    Kommentar: Prof. Dr. Stefan Brakensiek

    Dr. Christina Fehse, Essen, Zollerhebung an der Weser 1571–1623: Verwaltung als Herrschaft und Routine
    Kommentar: Prof. Dr. Werner Freitag

    Dr. Maria Weber, München, Schuldenpraxis in der Reichsstadt Augsburg (1480–1532)
    Kommentar: Ass. Prof. Dr. Tim Neu

    Abschlusskommentar: PD Dr. André Krischer

    Das Freitagskolloquium zu Problemem vergleichender Städtegeschichte findet im Wintersemester 2021/22 wieder in Präsenz statt und wird in einem neuen Format angeboten. In drei Workshops, die jeweils freitags von 14 bis 18:30 Uhr stattfinden, sollen einzelne Themenfelder fokussiert und intensiv besprochen werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des IStG.