Termine des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften

Am 1. Oktober hält Prof. von Scheliha auf der Tagung „Differenz und Wahrheit. Theologische Transformationen konfessioneller Glaubensreflexion im 19. Jahrhundert (1790-1914) in Mainz einen Vortrag zum Thema „Friedrich Schleiermacher als christlicher Sozialphilosoph“.

Am 7. Oktober hält Prof. von Scheliha auf der Tagung „Untergänge – Umbrüche – Anfänge. Zur Lage von Theologie und Religionsphilosophie in der frühen Weimarer Republik“ am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg einen Vortrag zum Thema „Der Staat muß wiederein geschlossener Wille werden. Theologische Demokratie-Kritik in der frühen Weimarer Zeit bei Reinhold Seeberg, Emanuel Hirsch und Paul Müller-Otfried“.

Protestantisches Familienbild?! - Tagung vom 27. - 28.9.2019 an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Münster

Vom 27. bis zum 28. September 2019 fandt an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Münster eine Tagung zum Thema "Protestantisches Familienbild ?! - Grundlegungsfragen im Gespräch mit aktuellen sozialphilosophischen und -wissenschaftlichen Theorien" statt. Weitere Informationen zu dieser Tagung finden Sie hier.

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste nimmt Prof. Dr. Arnulf von Scheliha auf

Prof. Dr. Arnulf von Scheliha ist am 15. Mai 2019 in Düsseldorf in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste (AWK) aufgenommen worden. Neben dem Direktor des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften wurden sieben weitere Wissenschaftler und zwei Künstler als neue ordentliche Mitglieder sowie zwei neue sogenannte korrespondierende Mitglieder aufgenommen. 

Arnulf von Scheliha ist seit 2014 an der WWU, sein Lehrgebiet ist die theologische Ethik. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen politische sowie Friedens- und Umweltethik, Religionspolitik und die Theologiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Die Aufnahme in die NRW-Akademie sieht der 58-Jährige "als große Ehre und Herausforderung". In Zeiten globaler Probleme würden von den Wissenschaften mehr denn je gemeinsame Anstrengungen und interdisziplinäre Ansätze erwartet, um Bedrohungen abzuwenden und neue Wege zu finden. "Diese Gelehrtengesellschaft bietet dafür eine vorzügliche Plattform", sagte der Theologe. Bei der Feierstunde in Düsseldorf, an der auch WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels teilnahm, überreichte Akademiepräsident Prof. Dr. Wolfgang Löwer den neuen Mitgliedern die Aufnahmeurkunden.

Die AWK ist eine Vereinigung der führenden Forscherinnen und Forscher in NRW. Es gehört zu den Aufgaben der Akademie, die Landesregierung in Fragen der Forschungsförderung zu beraten und wissenschaftliche Forschung anzuregen, aber auch in gesellschaftlich relevanten Fragen wissenschaftlich gestützte Argumente und Entscheidungshilfen anzubieten.

Studierendenpreis des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften (IfES-Preis)

Den IfES-Studienpreis 2018 erhielt Frau Nadja Heuermann für ihre hervorragende Proseminararbeit „Die Mitleidsethik von Arthur Schopenhauer“. Der Preis ist mit 250 EUR dotiert und wurde im Rahmen der Studienabschlussfeier der Fakultät am 14. April 2019 feierlich überreicht.

Aktuelle Neuerscheinung des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften

Das Buch "Religionspolitik heute. Problemfelder und Perspektiven in Deutschland", herausgegeben von Daniel Gerster, Viola van Melis und Ulrichem Willems, zu dem auch Arnulf von Scheliha einen Beitrag beigesteuert hat, ist nun im Repositorium der ULB Münster als Open-Access-Datei hier verfügbar.
Emanuel Hirsch, Leitfaden zur christlichen Lehre. Kritische Neuausgabe, herausgegeben, eingeleitet und mit Registern versehen von Arnulf von Scheliha und Justus Bernhard, Kamen 2019 [Emanuel Hirsch: Gesammelte Werke, Bd. 17]. https://www.uni-muenster.de/imperia/md/images/evtheol/ifes/hirsch_leitfaden.jpeg
von Scheliha, Arnulf. Religionspolitik. Beiträge zur politischen Ethik und zur politischen Dimension des religiösen Pluralismus. Tübingen 2018. Weitere Informationen zur Publikation finden Sie hier sowie hier auf den Seiten des Exzellenzclusters Religion und Politik. https://www.uni-muenster.de/imperia/md/images/evtheol/ifes/religionspolitikjpg.jpeg

Jäger, Sarah; von Scheliha, Arnulf (Hg.). Recht in der Bibel und in kirchlichen Traditionen. Wiesbaden 2018.

Weitere Informationen zur Publikation finden Sie hier.

Gabriel, Karl; Reuter, Hans-Richard (Hg.). Religion und Wohlfahrtsstaatlichkeit in Deutschland. Konfessionen - Semantiken - Diskurse. Tübingen 2017.

Weitere Informationen zur Publikation finden Sie hier.

Religion und Wohlfahrtsstaatlichkeit in Deutschland

Lappenküper, Ulrich; Ritter, André; von Scheliha, Arnulf (Hrsg.). Europäische Kulturkämpfe und ihre gegenwärtige Bedeutung. Paderborn 2017.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Rinderspacher, Jürgen. Mehr Zeitwohlstand. Für den besseren Umgang mit einem knappen Gut. Freiburg 2017.

Weitere Neuerscheinungen finden Sie hier.