Toma
© P.Toma

DR. Paraskevi Toma

Byzantinistik und Neogräzistik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Rosenstr. 9
48143 Münster
Tel.: +49 251 83-25132
E-Mail: paraskevitoma(at)uni-muenster.de

 


Kurzvita

  • Habilitandin in Byzantinistik an der WWU Münster (seit 2017)
    Titel der Habilitation: Nikolaos of Otranto. The Three Syntagmata. Critical Edition and Commentary
  • Promotion in Byzantinistik an der WWU Münster (2016)
    Titel der Dissertation: Joseph the Hymnographer. Kanones on Saints According to the Eight Modes. Critical Edition
  •  Diplom in Theologie an der Aristoteles Universität Thessaloniki (AUTh) Griechenland (2013)
  •  Master of Arts in Klassischer Philologie mit dem Schwerpunkt Latinistik an der AUTh (2009)
  •  Diplom in Klassischer Philologie an der AUTh (2005)
  • Abitur (2001)

Publikationen

  • Monographie: Joseph the Hymnographer. Kanones on Saints According to the Eight Modes. Critical Edition by Paraskevi Toma (Byzantinische Studien und Texte 12), Münster (2018)
  • Artikel: P. Toma, „Die Macht des Poeten: Zu den liturgischen Kanones von Joseph Hymnographos“, in: M. Grünbart (Hg.), Figurationen von Macht in Byzanz (Byzantinistische Studien und Texte), Münster (im Druck) 
  • Rezension: A. Müller, L. Diamantopoulou, Ch. Gastgeber, A. Katsiakiori-Rankl (2017), Die getäuschte Wissenschaft: Ein Genie betrügt Europa-Konstantinos Simonides, in: Archiv für Kulturgeschichte, Bd. 100.2, (2018)
  • Rezension: Th. Meier, M.R. Ott, R. Sauer (2015), Materiale Textkulturen. Konzepte – Materialien – Praktiken (Materiale Textkulturen 1), in: Das Mittelalter, Bd. 22.1, (2017)

Akademischer Werdegang

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Byzantinistik und Neogräzistik, WWU Münster (seit 2015)
    Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Michael Grünbart
  • Lehrbeauftragte an der WWU Münster (2013–2015)

Forschungsschwerpunkte

  • Editionswissenschaft, Paläographie und Kodikologie
  • Byzantinische Hagiographie
  • Byzantinische Hymnographie und Liturgik
  • Orthodoxe Theologie und Heterodoxien
  • Komparatistik
  • Neugriechische Sprache und Literatur

Lehrtätigkeit

  • WS 2019/2020: Die makedonische Dynastie (867–1046)
  • SoSe 2019: Die Kultur des Manuskripts
  • WS 2018/2019: Mächtige Frauen in Byzanz
  • SoSe 2018: Beschriftete Artefakte in Byzanz: Zwischen Material und Text
  • WS 2017/2018: Kirchenpolitische Konflikte und Versöhnungsversuche zwischen Ost und West im 11.–13. Jh.
  • WS 2016/2017: Die liturgische Dichtung in Byzanz
  • SoSe 2016 und SoSe 2017: Vom Manuskript zum Druck: Paläographie, Textkritik und neue Medien im Dienst des Editors
  • Seit SoSe 2016: Neugriechisch-Konversationskurs (Kultur, Literatur, Politik usw.)
  • SoSe 2013–WS 2015/2016: Neugriechisch I, Neugriechisch II und Neugriechisch III; Vorbereitung von Studierenden auf einen ERASMUS-Aufenthalt in Griechenland

Exkursionen


Mitgliedschaften


Konferenzbeiträge

  • „Politically Correct or Just not Anti-Jewish? Reconstructing the Profile of the Middle Byzantine Hymnographer“, The Byzantine Liturgy and the Jews. Institute of Ecumenical Research Lucian Blaga University (Sibiu, July 9-11, 2019)
  • „Monastic Saints in Exile: From Political Criticism to instabilitas loci“, Holiness on the Move. Travelling Saints in Byzantium. An international Workshop, (Newcastle, 22 February 2019)
  • „Deciphering a Biliterate Identity: The Latin-Greek Autographs of Nikolaos of Otranto“, 9e Colloque international de Paléographie grecque. Le livre manuscrit grec: écritures, matériaux, histoire (Paris, 10.–15.09.2018)
  • „Élite bilinguals in Apulia. The case of Nikolaos of Otranto“, 5. Byzantinistisches Doktoranden- und Postdoktorandenkolloquium (Mainz, 10. 07.2018)
  • „Memento mori: The Remembrance of Death in the Catecheses of Theodore the Studite“, 25th International Medieval Congress (Leeds, 02.–05.07.2018)
  • „Bilingual Writing: The Three Syntagmata of Nikolaos of Otranto“, The Post-1204 Byzantine World: New Approaches and the Novel Directions. 51st Spring Symposium of Byzantine Studies (Edinburgh, 13.–15.04.2018)
  • „Gedichte edieren mit LaTeX: Vorteile, Schwierigkeiten und Lösungen“, Zentrum für Textedition und Kommentierung (Münster, 01.12.2016)
  • „Narrative Identity? Remarks on the “I” in Canons by Joseph the Hymnographer“, 23 rd International Congress of Byzantine Studies (Beograd, 22.–27.08.2016)
  • „Die Kanones von Joseph Hymnographos: ihr Anteil an der Entwicklung der liturgischen Dichtung in Byzanz“, Interuniversitäres Kolloquium (Köln – Mainz – Münster) (Münster, 19.07.2016)
  • „Die Macht des Poeten: Zu den liturgischen Kanones von Joseph Hymnographos“, International Conference „Figurationen von Macht im byzantinischen Mittelalter“ (Münster, 14.–16.01.2015)

Diversa