Mitarbeiter im Institut für Byzantinistik und Neogräzistik


Prof. Dr. Michael Grünbart (Geschäftsführender Direktor)

Byzantinistik und Neogräzistik

Sprechstunde
im Semester: mittwochs 17.00-18.00 Uhr       
in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung 
Es besteht die Möglichkeit, mich via SKYPE zu kontaktieren - bitte senden Sie mir eine Nachricht, um einen Termin zu vereinbaren.

HINWEIS: Anfragen zu Gutachten oder Empfehlungen bitte mindestens 5 Wochen vor Einsendeschluss

Tel.:       +49 251 83-25112 oder 25110
Mobil:   +49 176-18300080
E-Mail:    gruenbart(at)uni-muenster.de


Dr. Paraskevi Toma

Byzantinistik und Neogräzistik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sprechstunde
im Semester: mittwochs 12.30-13.30 Uhr
in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Tel.:       +49 251 83-25132
E-Mail:    paraskevitoma(at)uni-muenster.de


Andreas Ludden, M.A.

Neogräzistik

Lehrbeauftragter für Neugriechisch
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Tel.:       +49 251 83-25110
E-Mail:    ludden(at)uni-muenster.de


Dr. Thorsten Kruse, M.A.

Mitarbeiter des Instituts für Interdisziplinäre Zypern-Studien
E-Mail: Th.Kruse(at)uni-muenster.de


Stephanos Dimitriadis, M.A.

Mitarbeiter beim Sonderforschungsbereich 1150
(Teilprojekt C02 - Die Rolle des Übernatürlichen in Prozessen herrschaftlichen Entscheidens in Byzanz zwischen dem 6. und 12. Jahrhundert)


Florin Filimon, M.A.

Mitarbeiter beim Sonderforschungsbereich 1150
(Teilprojekt C02 - Die Rolle des Übernatürlichen in Prozessen herrschaftlichen Entscheidens in Byzanz zwischen dem 6. und 12. Jahrhundert)


Jennifer Wahlbring, M.A.

Mitarbeiterin beim Projekt „Kulturgeschichte Westgriechenlands von der Spätantike bis in die frühe Moderne (ca. 500–1700)“


Christina Krusche

Studentische Hilfskraft beim Projekt „Kulturgeschichte Westgriechenlands von der Spätantike bis in die frühe Moderne (ca. 500–1700)“


Hildegard Poeschel, M.A.

Mitarbeiterin am Exzellenzcluster Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation (Teilprojekt A3-1 „Deathscapes im östlichen mediterranen Raum: Memorialorte und ihre politische Instrumentalisierung im Mittelalter“)


Gudrun Helterhoff

Geschäftszimmer im 4. OG     
Tel:          +49 251 83-25110
(erreichbar von Mo - Fr vormittags)               
Fax:         +49 251 83-25119
E-Mail:     byz(at)uni-muenster.de

Anschrift:
Institut für Byzantinistik und Neogräzistik
Rosenstraße 9
D-48143 Münster

Bibliothek:
Tel.:        +49 251 83-25110 oder -25116
E-Mail:     byz(at)uni-muenster.de

Professoren (emeritus/außer dienst) und ehemalige Mitarbeiter


Prof. Dr. Georgios Makris

Neugriechische und Byzantinische Philologie

Tel.:       +49 251 83-25110
E-Mail:    makris(at)uni-muenster.de


Prof. Dr. Rainer Stichel

Byzantinische und Slavische Philologie

Tel.:         +49 251 83-25110
E-Mail:     stichel(at)uni-muenster.de


Dr. Martin Marko Vučetić

Byzantinische Geschichte

Tel.:         +49  89 2180-5475
E-Mail:     vucetic(at)lrz.uni-muenchen.de


Dr. des. Lutz Rickelt

Leiter des Ikonen-Museums

Tel.:         +49  2361 50-1941
E-Mail:     rickelt@kunst-re.de


Birgit Decker

ehem. Geschäftszimmer

Tel:          +49 251 83-25110
E-Mail:    auf Anfrage

Gäste am Institut für Byzantinistik und NeogräzistiK

Dr. Nektarios Zarras

(University of the Aegean; Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung (März 2016 - Juli 2018); „Identity and Patronage in Byzantium“).


Dr. Dmitry Chernoglazov

(Staatliche Universität St. Petersburg, Philologische Fakultät; Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung März–Juni 2017 und Oktober–Dezember 2020; „CHARACTERES EPISTOLICI von Pseudo-Libanios: handschriftliche Tradition, Vorbereitung der kritischen Edition“).


Prof. Dr. Paul Magdalino

(Forschungsaufenthalt im Mai 2018).


Dr. Sergei A. Kozlov

(Tyumen State University; “Folklore-Literature-Image: A Comparative Study of the Mechanisms of Textualization and Visualization of Oral Tradition about the Rus’-Byzantine Wars in the Historical Sources of Byzantium and Old Rus’”; September–Dezember 2016).


Dr. Luigi D'Amelia

(Università di Roma „Tor Vergata‟, Thyssenstiftung November 2014 - Oktober 2015, „Geschichte eines sonst unbekannten Heiligen: die byzantinische Vita des hl. Baras im Cod. Leimon. 43 aus Lesbos“).
Università Ca’ Foscari Venezia.


Dr. Dimitra Karamboula

(Akademie Athen, Rechtsgeschichte; DAAD, Forschungsaufenthalt im Oktober 2014).


Dr. Bojana Krsmanović

(Vizantološki institute, Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste [SANU], Byzantine Institute, Belgrad) (Humboldt-Stipendium Februar - April 2011, „Die Entwicklung der gesellschaftlichtlichen Struktur auf dem Balkan vom 11. bis zum 13. Jahrhundert“).


Dr. Alena Tenchova

(Heinrich-Hertz-Stiftung des Landes Nordrhein-Westfalen, Oktober 2012 - September 2013, "Die byzantinischen Münzen in westfälischen Sammlungen").