Blumen für den Vorstand

180426 Blumen Vorstand180426 Blumen Vorstand
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

Auf der diesjährigen Absolventenfeier wurden Prof. Dr. Dieter Jütting, Bernd Schirwitz und Franz-Josef Baute für die langährige Tätigkeit im Vorstand des Fördervereins Münsteraner Sportwissenschaft geehrt. Der geschäftsführende Direktor des IfS, Prof. Dr. Nils Neuber, hob vor allem das Engagement des Vereins im Pro Talent-Programm hervor, würdigte die Vergabe des Bernd Feldhaus-Engagementpreises und dankte für die hilfreiche finanzielle Unterstützung der Absolventenfeier

Publikation in Scientific Reports

Tillbw1zu1Tillbw2zu1
© Till Utesch

Publikation „Understanding physical (in-) activity, overweight, and obesity in childhood: Effects of congruence between physical self-concept and motor competence” in der multidisziplinären Fachzeitschrift Scientific Reports der Nature Gruppe. Dr. Till Utesch, Dr. Dennis Dreiskämper, Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Naul und Dr. Katharina Geukes (Psychologische Diagnostik und Persönlichkeitspsychologie) zeigen hier mit einem neuartigen statistischen Verfahren, dass, neben der motorischen Kompetenz und deren Selbstwahrnehmung individuell, das Wissens über sich selbst Schlüssel für die körperliche Aktivität im Kindesalter sind. Wir gratulieren herzlich!

Hier der Link zur Meldung

Der Link zur Publikation: https://www.nature.com/articles/s41598-018-24139-y

1. eSports Forum Münster

AstasportreferatAstasportreferat
© AStA Sportreferat

Am 16. April fand von 18 bis 21 Uhr im neuen Sportzentrum das vom AStA Sportreferat (Colja Homann) organisierte 1. eSports Forum Münster statt. Während der sehr gelungenen Veranstaltung, die von vielen Interessensvertretern angenommen wurde, informierten verschiedene Referenten über die Thematik auf globaler, nationaler und universitärer Ebene. Als Vertretung des Instituts für Sportwissenschaft stellte Dr. Till Utesch ein Konzept zur Lehre von eSports in der Sportwissenschaft vor, welches er gemeinsam mit Dr. Sebastian Grade im Wintersemester 18/19 in einem Seminar umsetzen wird. Weiterhin wurden ein Forschungsprojekt zum Thema eSports (Prof. Dr. Liem vom UKM), die neuen Kurse des Hochschulsports (Christopher Gröning) sowie aktuelle Spiele vorgestellt.

Leistungsdiagnostik mit Beachhandball-Nationalmannschaften der Frauen und Männer

Img 6281Img 6281
© Sönke Götschenberg

Die Perspektivkader der Beachhandballnationalmannschaften der Frauen und Männer werden im Rahmen eines Forschungsprojektes zusammen mit dem Deutschen Handballbund (DHB) vom Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport einer umfassenden Leistungsdiagnostik unterzogen. Erfasst werden Vertikal- und Horizontalsprung-, Sprint- und Agilitätsleistungen als auch die sportspielspezifische Ausdauerleistungsfähigkeit. Das besondere an dieser Leistungsdiagnostik ist, dass sowohl auf Hallen- als auch Sanduntergrund diagnostiziert und hochmoderne Messmethoden zur Erfassung der Bewegungen, der auftretenden Kräfte und der aktivierten Muskulatur verwendet wurden. Mit einem speziellen Trainingsprogramm und wiederholten Leistungsdiagnostiken sollen die Athleten/innen für die anstehenden Europameisterschaft vorbereitet werden, um darüber die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2024 zu erreichen.

Lernatelier des IfS geht an den Start

Lernatelier Fotos Markus Juergens _1_Lernatelier Fotos Markus Juergens _6_
© Markus Jürgens

 Nach einer Planungs- und Umbauphase von etwas mehr als einem Jahr hat das Lernatelier des Instituts für Sportwissenschaft in Raum Ho 101 seine Pforten für den Lehrbetrieb geöffnet. Mit dem Beginn des Sommersemesters bietet es unseren Studierenden und Lehrkräften modernste Präsentations- und Lehrtechnik in einem komplett sanierten, lernförderlichen Ambiente, das auch gestalterisch deutliche Bezüge zum Sport aufweist. Das Konzept des Lernateliers stammt von Markus Jürgens und Prof. Nils Neuber. Sebastian Grade hat den Umbau gemeinsam mit dem Dezernat 2 intensiv begleitet. Die offizielle Eröffnung des Lernateliers ist für Mai geplant.

Wissenschaftstag des IfS

Photocasesg6mvnhe54248641 1 1Photocasesg6mvnhe54248641 2 1
© Sör Alex / Photocase.com

Das Institut für Sportwissenschaft richtet am 18.4.2018 von 13 bis 19Uhr in der BSH den Wissenschaftstag des IfS aus. Studierende können sich ab 13Uhr über Forschung, Abschlussarbeiten und Praktika bei den einzelnen Arbeitsbereichen informieren. Die Veranstaltung richtet sich ab 15 Uhr auch an PhD-Students und Wissenschaftler*innen zum internen Austausch. Während der Themenbereich für die Studierenden „Writeability“ sein soll, wird es für die Doktoranden um „Employability“ gehen. Bitte kommt zahlreich vorbei!

Weitere Infos finden Sie hier.

Zusätzliche Lehrveranstaltungen in der Sportdidaktik

180409 Lehresose2018 Foto Bastian Arnholdt Beide180409 Lehresose2018 Foto Bastian Arnholdt Beide
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

Aufgrund des hohen Bedarfs werden kurzfristig zwei zusätliche Lehrveranstaltungen angeboten:

  • Didaktik-Seminar: "Unterschiede wahrnehmen und damit umgehen (Gruppe 2)" | Mittwoch, 08-10 Uhr, Ho 101 (Beginn am 11.04.2018), Markus Jürgens
  • Projekt-Seminar: "Lernmotivation in Schule und Sportverein" | Montag, 10-12 Uhr, Leo 13.33 (Beginn am 16.04.2018), Nils Kaufmann
Die Anmeldung erfolgt jeweils in der ersten Seminarsitzung direkt bei den Dozenten. Das Praxissemester-Projektseminar von Uta Kaundinya übernimmt Eike Boll zur selben Zeit.

Ski-Marathon im Engadin

SkiiiiiSkiiiii
© IfS WWU

Vom 17.2-24.2. fand im Engadin in der Schweiz die Ski-Langlauf-Exkursion von Marcel Reinold und Kai Reinhart statt. Sowohl die klassische Technik als auch das Skating wurden vormittags geschult und nachmittags auf längeren Strecken eingeübt. Die Touren führten dabei über zugefrorene Seen und in stille Hochtäler bis in Gletschergebiete. Als finale Herausforderung absolvierten alle Teilnehmer erfolgreich die Strecke des berühmten Engadin-Ski-Marathons in der halben oder der vollen Distanz.