© WGI

Das Willibald Gebhardt Institut, Internationales Institut für Forschung und Wissenstransfer im Sport e.V. (WGI), wurde am 5. Mai 1992 als eingetragener Verein und gemeinnützige Einrichtung in Essen gegründet. Zu den Aufgaben und Zielen des WGI gehören laut Satzung die Förderung und Pflege der humanen und sozialen Grundlagen des Sports, einschließlich seiner gesundheitlichen und ethisch-moralischen Werte für eine gelingende Erziehung und Bildung für Kinder und Jugendlichen in den verschiedenen „settings“ ihres Lebensalltags: Elternhaus, Schule, Sportverein, im Gesundheitssport und Leistungssport.

Dabei bilden Aufgaben und Herausforderungen für Erziehung, Bildung und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen einen besonderen Schwerpunkt in der Arbeit des WGI, die als eine Integrationsaufgabe für Forschung und Beratung nachhaltige Kommunikation, Kooperation und Vernetzung mit Partnern, Auftraggebern und Behörden auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene verlangen. Die Vernetzung auf regionaler Ebene mit Vereinen und Bezirksregierung oder mit den Landessportbünden NRW, Niedersachsen und Berlin aber auch die Rolle als international anerkanntes „Olympic Study Center“ seien hier exemplarisch genannt. Zudem ist das WGI seit 2018 offizielles An-Institut der WWU Münster und vernetzt als institutionelles Mitglied in Forschungsnetzwerken wie dem ICSSPE (seit 1994), EUPEA (seit 2015) und CEREPS (seit 2015).

Das WGI plant und gestaltet Entwicklungs- Beratungs- und Förderprojekte, die mit geeigneten Maßnahmen für Monitoring und Intervention in den verschiedenen „settings“, in denen Kinder und Jugendliche aufwachsen, umgesetzt sowie wissenschaftlich begleitet werden.

Präsident des WGI ist Dr. Heinz Aschebrock aus Münster. Als stellvertretende Präsidenten fungieren Prof. Dr. Michael Krüger und Dr. Dennis Dreiskämper. Das WGI gliedert sich für seine Forschungs-, Entwicklungs-, Beratungs- und Transfertätigkeiten in vier Kompetenzbereiche, die von vier Vizepräsidenten geleitet werden: Leistungssport (Prof. Dr. Eric Eils, WWU Münster), Kinder- und Jugendsport in Schule und Sportverein (Prof. Dr. Nils Neuber, WWU Münster), Gesundheitssport (Dr. Dennis Dreiskämper, WWU Münster) und Olympische Erziehung (Prof. Dr. Michael Krüger). Als Vizepräsident Finanzen wurde auf der WGI-Mitgliederversammlung 2018 Martin Gesigora (Münster) in das Präsidium gewählt.