Publikationen 2017

© Oxford University Press

„Religion and Modernity“

Eine der bislang umfassendsten empirischen Untersuchungen internationaler religiöser Entwicklungstrends seit 1945 ist in englischer Sprache erschienen: Die Studie der Religionssoziologen Detlef Pollack und Gergely Rosta vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster hat der Verlag Oxford University Press unter dem Titel „Religion and Modernity“ veröffentlicht.

© Mohr Siebeck

„Religiöse Tiefengrammatik“

Mit der konfessionellen Prägung wohlfahrtsstaatlicher Leitbegriffe in Deutschland befasst sich ein neuer Band aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU, den die Theologen Prof. Dr. Karl Gabriel und Prof. Dr. Hans-Richard Reuter herausgegeben haben.

© Vandenhoeck & Ruprecht

„Du sollst nicht töten!“

Die Frage nach dem normativen Gehalt des Tötungsverbots in der Antike steht im Mittelpunkt einer neuen Publikation, die J. Cornelis de Vos und Hermut Löhr unter Mitarbeit von Juliane Ta Van vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ herausgegeben haben.

© Campus/Shutterstock

Gesellschaftlicher Umgang mit Pluralität

Der Umgang mit kultureller und religiöser Pluralität steht im Mittelpunkt einer Monographie des Rechtswissenschaftlers Prof. Dr. Gunnar Folke Schuppert, die unter dem Titel „Governance of Diversity“ in der Schriftenreihe des Centrums für Religion und Moderne (CRM) der WWU erschienen ist.

© Waxmann

“God Beyond Boundaries”

Mit den Grundzügen einer pluralistischen Theologie der Religionen befasst sich das Buch „God Beyond Boundaries“ des Religionswissenschaftlers und Theologen Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Ugarit-Verlag

Das Skarabäusmotiv auf Siegelamuletten

Mit der Ikonographie, Herkunft und religiösen Bedeutung von Skarabäus-Darstellungen auf Siegelamuletten befasst sich eine neue Monographie des evangelischen Theologen Prof. Dr. Rüdiger Schmitt vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Das Buch ist jüngst im Ugarit-Verlag erschienen.

© Cambridge University Press

Antike Konstruktionen von Zeit

Mit antiken Konstruktionen von Zeit beschäftigt sich ein Band, den der Judaist und evangelische Theologe Prof. Dr. Lutz Doering vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ zusammen mit dem israelischen Bibelwissenschaftler Prof. Dr. Jonathan Ben-Dov von der Universität Haifa herausgegeben hat.

© Al-Kamel Verlag

Monografie „Kultur der Ambiguität“ auf Arabisch

Die vielbeachtete Monographie „Die Kultur der Ambiguität“ des Arabisten und Leibniz-Preisträgers Prof. Dr. Thomas Bauer vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ ist in arabischer Übersetzung erschienen. In dem Buch beleuchtet der Islamwissenschaftler gut 1.000 Jahre arabisch-islamischer Kulturgeschichte – von Religion, Recht und Politik über Literatur und Kunst bis zum Umgang mit Sexualität und Minderheiten.

© Religious Culture Publishing House

Chinesische Ausgabe von „Transformation by Integration“

Die Monographie „Transformation by Integration“ (Transformation durch Integration) des Religionswissenschaftlers und Theologen Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ ist in chinesischer Übersetzung erschienen.

© Mohr Siebeck

Judäische Königsideologie

Mit der judäischen Königsideologie im Kontext der Nachbarkulturen befasst sich die kürzlich erschienene Dissertation der evangelischen Theologin Dr. Reettakaisa Sofia Salo vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Campus Verlag

Nationalsozialistischer Märtyrerkult

Mit dem Märtyrerkult der nationalsozialistischen Bewegung und ihrem Verhältnis zum Christentum im westfälischen Ruhrgebiet zwischen 1929 und 1939 befasst sich die jetzt erschienene Dissertation der Historikerin Dr. Sarah Thieme vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Verlag Westfälisches Dampfboot

„Glauben machen“

Mit religiösen Kulturen in den globalisierten Gesellschaften der Gegenwart befasst sich eine neue Monographie des Soziologen Prof. Dr. Hanns Wienold vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Der Band trägt den Titel „Glauben machen. Beiträge zur religiösen Praxis, Kultur und Ideologie“ und ist im Verlag Westfälisches Dampfboot erschienen.

© Verlag Mohr Siebeck

Schuld und Vergebung

Mit dem Zusammenhang von Schuld und Vergebung befasst sich eine Publikation, die der evangelische Theologe Prof. Dr. Hans-Peter Großhans vom Exzellenzcluster mitherausgegeben hat. Die Festschrift ist anlässlich des 70. Geburtstags des evangelischen Theologen Prof. Dr. Michael Beintker vom Forschungsverbund erschienen.

© Ergon-Verlag

Wenn Menschen Stimmen aus dem Jenseits hören

Nicht nur Stoff für Fantasy-Filme: Mit „Stimmen aus dem Jenseits“ haben sich nach wissenschaftlicher Erkenntnis Menschen seit der Antike bis heute in verschiedensten Kunstwerken befasst. In einem neuartigen Forschungsprojekt haben Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ das Medium „Stimme“ in Hinduismus, Christentum, Islam und weiteren Religionen untersucht.

© Suhrkamp Verlag

Fortschritte in der Moralphilosophie

Übersetzungen zentraler Texte des Philosophen Derek Parfit (1942-2017) enthält eine neue Publikation, die der Philosoph Dr. Matthias Hoesch vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mitherausgegeben hat.

© Verlag De Gruyter

Religion in der Nachkriegsliteratur

Mit der Funktion der Religion für die Inszenierung politischer Autorschaft befasst sich die Habilitationsschrift des Literaturwissenschaftlers PD Dr. Christian Sieg vom Exzellenzcluster. Die Monografie mit dem Titel „Die ‚engagierte Literatur‘ und die Religion. Politische Autorschaft im literarischen Feld zwischen 1945 und 1990“ ist jüngst im Verlag De Gruyter erschienen.

© Verlag Droemer Knaur

„Ist der Islam noch zu retten?“

Ein Streitgespräch über die Zukunft des Islam zwischen dem islamischen Theologen Prof. Dr. Mouhanad Khorchide vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und dem Publizisten Hamed Abdel-Samad steht im Mittelpunkt eines Buches, das jüngst im Verlag Droemer Knaur in München erschienen ist.

© Ugarit Verlag

“Prayer and Power“

Mit religiösen, politischen und ökonomischen Aspekten des Amtes der Gottesgemahlin im Alten Ägypten beschäftigt sich ein neuer Sammelband, den die Ägyptologinnen Prof. Dr. Angelika Lohwasser, Dr. Anke Ilona Blöbaum und Dr. Meike Becker vom Exzellenzcluster herausgegeben haben.

© EOS Editions

Buddhistisch-christliche Beziehungen in Asien

Die Beziehungen zwischen Buddhisten und Christen in buddhistisch geprägten Ländern Asiens stehen im Mittelpunkt einer neuen Publikation des Religionswissenschaftlers und anglikanischen Theologen Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Der Band ist unter dem Titel „Buddhist-Christian Relations in Asia“ (Buddhistisch-Christliche Beziehungen in Asien) im Verlag EOS Editions erschienen.

© LIT Verlag

„Spirit and Mind“

Das Verhältnis von körperlichem Wohlergehen und Religion untersucht ein neuer Sammelband, den die Ethnologin Prof. Dr. Helene Basu vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mitherausgegeben hat. Die Publikation ist unter dem Titel „Spirit and Mind. Mental Health at the Intersection of Religion and Psychiatry“ („Geist und Verstand. Mentale Gesundheit an der Schnittstelle von Religion und Psychiatrie“) im LIT Verlag in Münster erschienen.

© Gütersloher Verlagshaus

„Buddhismus verstehen“

In die Geschichte und Ideenwelt des Buddhismus führt der Religionswissenschaftler und anglikanische Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mit seinem neuen Buch „Buddhismus verstehen“ ein.

© Campus Verlag

“God Bless America“

Mit Zivilreligion in den USA im 20. Jahrhundert beschäftigt sich ein Sammelband aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und dem Centrum für Religion und Moderne (CRM) der WWU, den die Historikerinnen Prof. Dr. Heike Bungert und Dr. Jana Weiß herausgegeben haben.

© Springer Verlag

Homosexualität in der indischen Rechtssprechung

Mit der Umstellung des indischen Rechts zu Fragen der Homosexualität auf internationale menschenrechtliche Standards befasst sich eine Monographie des Rechtswissenschaftlers Dr. Yeshwant Naik von der WWU. Das Buch entstand im Rahmen des Exzellenzcluster-Projektes „Pluralismus und Normbegründung in der Moderne“ von Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Thomas Gutmann.

© exc

111 Bücher über Religion und Politik

Unter dem Titel „111 Books on Religion and Politics. A Selection“ präsentiert der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU in einer neuen englischsprachigen Broschüre eine Auswahl seiner Forschungsergebnisse von 2009 bis 2017.

© Campus Verlag

„Jesuiten zwischen Demokratie und Diktatur“

Die politischen Haltungen und Handlungen von Jesuiten in Chile zwischen 1962 und 1983 behandelt eine Studie aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ und dem Centrum für Religion und Moderne (CRM) der WWU.

© Habelt Verlag Bonn

Antike Funde aus der Südosttürkei

Neue Forschungsergebnisse zu archäologischen Funden aus dem Heiligtum des Gottes Iuppiter Dolichenus in der Südosttürkei präsentiert eine neue Publikation, die der Altertumswissenschaftler Prof. Dr. Engelbert Winter vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ herausgegeben hat.

© Verlag Brill

Jüdische Synagogen im ersten Jahrhundert

Die Synagoge in der kulturellen und räumlichen Rhetorik des antiken jüdischen Geschichtsschreibers Flavius Josephus steht im Mittelpunkt einer Monographie des evangelischen Theologen Dr. Andrew Robert Krause vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Das Buch ist unter dem Titel „Synagogues in the Works of Flavius Josephus. Rhetoric, Spatiality, and First-Century Jewish Institutions“ jüngst beim Verlag Brill in Leiden erschienen.

© C. H. Beck

„Maria Theresia war eine unerbittlich strenge Matriarchin“

Die neue Biographie „Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit” der Frühneuzeit-Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU ist mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Das Buch über die Habsburger Regentin Maria Theresia (1717-1780) aus dem Verlag C.H. Beck war neben vier weiteren Büchern in der Kategorie „Sachbuch/Essayistik“ nominiert. Das Buch erschien zum 300. Geburtstag von Kaiserin Maria Theresia (1717-1780). Demnach sind viele Klischees über eine der mächtigsten Frauen der Geschichte über Bord zu werfen.

© Orbis Books

Gifford Lectures in Buchform erschienen

Die Gifford Lectures des Religionswissenschaftlers und anglikanischen Theologen Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster sind in einer erweiterten Fassung in Buchform erschienen. Der Band aus dem Verlag Orbis Books in Maryknoll, New York, trägt den Titel „Religious Pluralism and Interreligious Theology“ (Religiöser Pluralismus und interreligiöse Theologie).

© Ling’s Family Publications

“Buddhist and Christian Attitudes to Religious Diversity”

Die Einstellungen von Christen und Theravāda-Buddhisten zur religiösen Vielfalt steht im Mittelpunkt einer neuen Publikation, die der Religionswissenschaftler und Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel und der evangelische Theologe Prof. Dr. Hans-Peter Grosshans vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gemeinsam mit Samuel Ngun Ling, dem Rektor des „Myanmar Institute of Theology“ in Yangon in Myanmar, herausgegeben haben.

© Verlag Herder

Die Klage in den biblischen Psalmen

Mit Klagen in den biblischen Psalmen befasst sich eine neue Publikation aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“, die der katholische Theologe Prof. Dr. Johannes Schnocks herausgegeben hat. In dem Sammelband präsentieren Wissenschaftler aus Nordamerika, Deutschland, der Schweiz und Israel neue Forschungsansätze in der Psalmenexegese.

© Ergon-Verlag

Zukunftsvisionen von der Antike bis heute

Mit Zukunftsvisionen von der Antike bis heute befasst sich eine neue Publikation aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster. Der Band „Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie“ geht auf die gleichnamige Ringvorlesung zurück, die das Habilitandenkolleg des Exzellenzclusters im Wintersemester 2014/15 veranstaltete.

© Berghahn Books

„Losing Heaven“

Die erste Gesamtschau über Glaube in Deutschland seit 1945 von Zeithistoriker Prof. Dr. Thomas Großbölting vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster ist unter dem Titel „Losing Heaven“ in englischer Sprache im Verlag Berghahn erschienen.

© Thawng Thang

Religiöse Vielfalt in Myanmar

Wissenschaftler des Exzellenzclusters haben in Myanmar ihre Forschungen über die religiöse und ethnische Vielfalt im Land fortgesetzt. Der Religionswissenschaftler und Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel und der evangelische Theologe Prof. Dr. Hans-Peter Großhans vom Forschungsverbund diskutierten mit christlichen und buddhistischen Kollegen über Missionierung und religiöse Bildungsarbeit.

© Herder-Verlag

Neue Buch-Reihe „Blumenberg-Vorlesungen“

Der erste Band der neuen Buch-Reihe „Blumenberg-Vorlesungen“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ ist im Herder Verlag erschienen. Der Historiker und erste „Hans-Blumenberg-Gastprofessor“ Prof. Dr. Lucian Hölscher schreibt darin über „Protestantische Frömmigkeit in Deutschland – zwischen Reformation und säkularer Gesellschaft“.