Publikationen 2015

© Oxford University Press

„Besessenheit in modernen Welten“

Mit ritueller Heilung in säkularen Staaten befasst sich ein neuer Sammelband aus dem Exzellenzcluster, den die Ethnologin Prof. Dr. Helene Basu vom Forschungsverbund gemeinsam mit dem Heidelberger Ethologen Prof. Dr. William S. Sax herausgegeben hat.

© Schöningh-Verlag

Prüfsteine zur Asyl- und Migrationspolitik

Mit „Grenzverläufen gesellschaftlicher Gerechtigkeit“ befasst sich eine neue Monografie der Sozialethikerin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster „Religion und Politik.

© Springer VS

Wertkonflikte als Herausforderung der Demokratie

Mit Wertkonflikten als Herausforderung demokratischer Politik befasst sich eine neue Monografie des Politikwissenschaftlers Prof. Dr. Ulrich Willems aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

Buchcover
© Cambridge University Press

„Der Föderalismus war eine kreative Antwort“

Mit Föderalismus im antiken Griechenland befasst sich ein Sammelband, den der Althistoriker Prof. Dr. Peter Funke vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ mitherausgegeben hat.

© utb

„Wege zur Rechtsgeschichte“

Mit der historischen Entwicklung der Gerichtsbarkeit befasst sich eine Studie von Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Peter Oestmann vom Exzellenzcluster "Religion und Politik" der WWU.

© Herder

„Gott glaubt an den Menschen“

Das Konzept eines islamischen Humanismus steht im Mittelpunkt des Buches „Gott glaubt an den Menschen“ des islamischen Theologen Prof. Dr. Mouhanad Khorchide vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Es ist im Verlag Herder erschienen und trägt den Untertitel „Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus“.

© Vandenhoeck & Ruprecht

Oratorien mit politischer Botschaft

Mit den Oratorien des Komponisten Louis Spohr (1784-1859) befasst sich ein Sammelband, den Musikwissenschaftler Dr. Dominik Höink vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ herausgegeben hat.

© Aschendorff Verlag

„Romantische Liebe ohne Christentum undenkbar“

Kirchenhistoriker Prof. Dr. Arnold Angenendt vom Exzellenzcluster hat ein Buch über Ehe, Liebe und Sexualität im Christentum vorgelegt. Die Studie beschreibt Kontroversen um Ehe, Liebe und Sexualität aus historischer Perspektive.

© Campus Verlag

„Das religiöse Feld ist konfliktreicher geworden“

Mit Religion in pluralistischen Gesellschaften beschäftigt sich der zweite Band der Schriftenreihe „Religion und Moderne“ des CRM, den der renommierte US-amerikanische Religionssoziologe Prof. Dr. Peter L. Berger verfasst hat.

© Wissenschaftlicher Verlag Trier

„Fly the Flag and Give Thanks to God”

Mit Zivilreligion an US-amerikanischen patriotischen Feiertagen von 1945 bis 1992 befasst sich eine neue Studie des Exzellenzclusters. Die Dissertationsschrift der Nordamerika-Historikerin Jana Weiß ist im WVT Verlag erschienen.

© Mohr Siebeck Verlag

„Der Staat als irdischer Gott“

Unter dem Titel „Der Staat als irdischer Gott“ ist ein neues Werk des Philosophen Prof. Dr. Ludwig Siep vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ im Mohr Siebeck Verlag erschienen.

© Vandenhoeck & Ruprecht

Über die Wahrnehmung antiker Juden und Christen

Mit identitätsstiftenden Religionsprozessen in römischer Zeit beschäftigt sich ein neuer Sammelband, der unter Beteiligung des evangelischen Theologen PD Dr. J. Cornelis de Vos vom Exzellenzclusters entstanden ist.

© Gütersloher Verlagshaus

Weisheitstexte, Mythen und Epen

Unter dem Titel „Weisheitstexte, Mythen und Epen“ ist der achte Band des Editionsprojekts „Texte aus der Umwelt des Alten Testaments“ erschienen, zu dessen Herausgebern Altorientalist Prof. Dr. Hans Neumann vom Exzellenzcluster gehört.

© Springer Verlag

„Wissenschaftliche Grenzen überschreiten“

Mit interdisziplinären Forschungen über Fächergrenzen hinweg befasst sich eine neue Monografie, zu deren insgesamt acht Autoren der Philosoph Prof. Dr. Michael Quante vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gehört.

© transcript Verlag

Glaube und Gender in TV-Nachrichten

Das dynamische Verhältnis von Religion und Geschlechterordnung in den US-Medien steht im Mittelpunkt des neuen Buches „Moral Leaders“ aus der Graduiertenschule des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

© Harvard University Press

„Die größte Ikonographie-Sammlung ihrer Art“

Ukrainische Ikonographien des Jüngsten Gerichts zeigt ein neuer Bildband, den die Historikerin Dr. Liliya Berezhnaya mit herausgegeben hat. Die Ikonen und Wandmalereien stellen eine wertvolle historische Quelle dar.

© Wilhelm Fink Verlag

Selbstdarstellung der Aristokratie

Mit der Inszenierung und Repräsentation der byzantinischen Aristokratie beschäftigt sich eine neue Studie des Byzantinisten Prof. Dr. Michael Grünbart vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

„Kritik als wichtiger Teil von Religion“

Mit der Kritik an religiösen Traditionen im Judentum, Christentum und Islam beschäftigt sich der neue interdisziplinäre Sammelband „Jenseits der Tradition?“ aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“.

© Campus Verlag

Wiederkehr der Götter oder Rückgang des Religiösen?

In der Debatte um die Rolle der Religion in der Moderne ist am Exzellenzcluster eine der bislang umfassendsten empirischen Untersuchungen internationaler religiöser Entwicklungstrends von 1945 bis heute entstanden.

Neues zur Kulturgeschichte des Alten Orients

Mit den Themen „Babylonien und seine Nachbarn in neu- und spätbabylonischer Zeit“ sowie „Krieg und Frieden im Alten Vorderasien“ befassen sich zwei Sammelbände, die der Altorientalist Prof. Dr. Hans Neumann mit herausgegeben hat.

© Campus Verlag

Religion in der Moderne – ein internationaler Vergleich

Mit dem religiösen Wandel in der Moderne beschäftigt sich ein neues Grundlagenwerk der Religionssoziologen Prof. Dr. Detlef Pollack und Dr. Gergely Rosta vom Exzellenzcluster. Die Autoren stellen das Buch am 20. Mai in Münster vor.

„Schuld – ein unbequemes Phänomen“

Mit dem Thema Schuld als Herausforderung für Theologie und Kirche beschäftigt sich ein neuer Sammelband aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Herausgeberin ist die katholische Theologin Dr. Julia Enxing.

„Handbuch der Evangelischen Ethik“ erschienen

Unter dem Titel „Handbuch der Evangelischen Ethik“ ist ein neues Standardwerk zu ethischen Schlüsselfragen der Gegenwart erschienen. Zu den Herausgebern gehört der evangelische Theologe und Sozialethiker Prof. Dr. Hans-Richard Reuter.

Netzwerke der Wissensvermittlung

Mit Netzwerken der Gelehrsamkeit im griechischen und lateinischen Mittelalter befasst sich ein neuer Sammelband aus dem Exzellenzcluster, den die Mittelalter-Historikerin Prof. Steckel und der Byzantinist Prof. Grünbart mitherausgegeben haben.

„Kirchen konstant in politische Debatten eingebunden“

Unter dem Titel „Religiöse Interessenvertretung“ ist eine Untersuchung von Wissenschaftlern des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ zum politischen Einfluss der christlichen Kirchen und christlicher Politiker erschienen.

Gesamtschau von Händel-Oratorien

Rund 4.500 Aufführungen von Oratorien des Komponisten Georg Friedrich Händel (1685-1759) aus 300 Städten verzeichnet eine neue Publikation des Musikwissenschaftlers Dr. Dominik Höink vom Exzellenzcluster.

© C.H. Beck

„Unterdrückte Traditionen der Kirchengeschichte“

Unterdrückte Traditionen der Kirchengeschichte legt der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Hubert Wolf vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster in seinem neuen Buch „Krypta“ dar.

© Ergon Verlag

Rituale der Amtseinsetzung

„Rituale der Amtseinsetzung“ stehen im Mittelpunkt eines neuen gleichnamigen Sammelbandes aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“, den Historiker Prof. Dr. Gerd Althoff und Ethnologin Prof. Dr. Helene Basu herausgegeben haben.

Menschenrechte in der katholischen Kirche

Mit Menschenrechten in der katholischen Kirche beschäftigt sich der neue Band des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften, das Sozialethikerin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster herausgibt.

„Abstrakte Freiheit“

Mit dem Begriff des Eigentums im Werk des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel beschäftigt sich die neue Promotionsstudie „Abstrakte Freiheit“ des Philosophen Dr. Amir Mohseni vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.