Master Of Education (M.Ed.)

Die folgenden Tab-Karten geben einen Überblick zu den Modulen, die in Psychologie belegt werden können.

  • M.Ed. G

    © IPBE

    M.Ed. G: Lernen, Entwicklung und Soziale Prozesse – Forschungs-Anwendungs-Vertiefung (LES-FA)

    Dieses Wahlpflicht-Vertiefungsmodul können Sie flexibel innerhalb Ihres Master of Education-Studiums belegen.

    Details zu Inhalten, Formalia und zu erwerbenden Kompetenzen finden Sie in der Modulbeschreibung LES-FA in der Prüfungsordnung "Master G".

    Das Modul besteht aus zwei Seminaren zu Themen Ihrer Wahl und einer abschließenden mündlichen Prüfung.

    • Seminarangebote finden Sie in jedem Semester. Bitte achten Sie auch auf unser Angebot von Kompaktseminaren. Wir bemühen uns, Ihnen hierfür Termine am Rande des Semesters so anzubieten, dass Sie Leerlaufzeiten, z.B. nach dem Praxissemester, gut nutzen können. Mitunter werden auch Kompaktseminarkombinationen angeboten, so dass beide Seminare zusammenhängend absolviert werden können. Bitte melden Sie sich innerhalb der vorgegebenen Fristen für das Seminar an. Günstig ist es, wenn Sie mehrere Wünsche angeben (in der Reihenfolge Ihrer Prioritäten). Zwar stehen immer genügend Seminarplätze zur Verfügung, jedoch können wir nicht immer einen Platz im Wunschseminar garantieren. Etwa eine Woche nach Anmeldeschluss erfahren Sie das Ergebnis der Seminarplatzverteilung auf unserer Homepage unter Aktuelles.  Die Anwesenheit in der ersten Sitzung des Seminars ist obligatorisch. Sollten Sie ohne nachgewiesenen triftigen Grund fehlen, wird Ihr Seminarplatz Nachrückern zur Verfügung gestellt.
    • Sollten Sie nach Bekanntgabe des Seminarzuordnungen aus wichtigen Gründen tauschen wollen oder keinen Ihrer Wunschplätze bekommen haben, nehmen Sie bitte das Nachrückverfahren in Anspruch. Bitte sehen Sie grundsätzlich ab von E-Mails an Dozent_innen, die sich auf Nachrück-/Tauschwünsche beziehen.
    • Für die Kompaktseminare können im Einzelfall gesonderte Anmelderegelungen existieren. Dies erfahren Sie im LSF-Portal im Veranstaltungskommentar.

    Die mündliche Modulabschlussprüfung (s. auch Prüfungen) wird bei einem der Dozent_innen der besuchten Lehrveranstaltungen abgelegt, nachdem alle Lehrveranstaltungen des Moduls absolviert wurden. Die Anmeldung erfolgt nach Absprache mit dem/r Prüfer_in (Vereinbarung eines individuellen Prüfungstermins) über ein Formular, das spätestens zwei Wochen vor der Prüfung im Prüfungsamt vorliegen muss. Gegenstand der mündlichen Prüfung sind alle im Modul erworbenen Inhalte und Kompetenzen.

  • M.Ed. HRSGe

    © IPBE

    M.Ed. HRSGe: Lernen, Entwicklung und Soziale Prozesse – Forschungs-Anwendungs-Vertiefung (LES-FA)

    Dieses Wahlpflicht-Vertiefungsmodul können Sie flexibel innerhalb Ihres Master-Studiums belegen.

    Details zu Inhalten, Formalia und zu erwerbenden Kompetenzen finden Sie in der Modulbeschreibung  LES-FA in der Prüfungsordnung "Master HRGe".

    Das Modul besteht aus einer Vorlesung und zwei Seminaren zu Themen Ihrer Wahl sowie einer abschließenden mündlichen Prüfung.

    • Eine Vorlesung und Seminarangebote finden Sie in jedem Semester. Bitte achten Sie auch auf unser Angebot von Kompaktseminaren. Wir bemühen uns, Ihnen hierfür Termine am Rande des Semesters so anzubieten, dass Sie Leerlaufzeiten, z.B. nach dem Praxissemester, gut nutzen können. Mitunter werden auch Kompaktseminarkombinationen angeboten, so dass beide Seminare zusammenhängend absolviert werden können. Bitte melden Sie sich innerhalb der vorgegebenen Fristen für das Seminar an. Günstig ist es, wenn Sie mehrere Wünsche angeben (in der Reihenfolge Ihrer Prioritäten). Zwar stehen immer genügend Seminarplätze zur Verfügung, jedoch können wir nicht immer einen Platz im Wunschseminar garantieren. Etwa eine Woche nach Anmeldeschluss erfahren Sie das Ergebnis der Seminarplatzverteilung auf unserer Homepage unter Aktuelles.  Die Anwesenheit in der ersten Sitzung des Seminars ist obligatorisch. Sollten Sie ohne nachgewiesenen triftigen Grund fehlen, wird Ihr Seminarplatz Nachrückern zur Verfügung gestellt.
    • Sollten Sie nach Bekanntgabe des Seminarzuordnungen aus wichtigen Gründen tauschen wollen oder keinen Ihrer Wunschplätze bekommen haben, nehmen Sie bitte das Nachrückverfahren in Anspruch. Bitte sehen Sie grundsätzlich ab von E-Mails an Dozent_innen, die sich auf Nachrück-/Tauschwünsche beziehen.
    • Für die Kompaktseminare können im Einzelfall gesonderte Anmelderegelungen oder frühere Anmeldefristen existieren. Dies erfahren Sie im LSF-Portal im Veranstaltungskommentar.

    Die mündliche Modulabschlussprüfung (s. auch Prüfungen) wird bei einem der Dozent_innen der besuchten Lehrveranstaltungen abgelegt, nachdem alle Lehrveranstaltungen des Moduls absolviert wurden. Die Anmeldung erfolgt nach Absprache mit dem/r Prüfer_in (Vereinbarung eines individuellen Prüfungstermins) über ein Formular, das spätestens zwei Wochen vor der Prüfung im Prüfungsamt vorliegen muss. Gegenstand der mündlichen Prüfung sind alle im Modul erworbenen Inhalte und Kompetenzen.

  • M.Ed. GymGes

    © IPBE

    M.Ed. GymGes: Lernen, Entwicklung und Soziale Prozesse (LES)

    Das Modul besteht aus einer Vorlesung (2 SWS, 3 LP) und einem Seminar (2 SWS, 3 LP). Wir empfehlen, dieses Wahlpflicht-Grundlagenmodul im 1. Fachsemester des Masters of Education zu belegen. Sehr günstig ist es auch, die Vorlesung bereits im Bachelor als außercurriculare Leistung vorzuziehen. Für die Belegung der Vorlesung und des Seminars sind keine Voraussetzungen zu erfüllen.

    Details zu Inhalten, Formalia und zu erwerbenden Kompetenzen finden Sie in der Modulbeschreibung LES in der Prüfungsordnung "Master GymGes".

    Vorlesung

    Die 2-std. Vorlesung „Einführung in unterrichtsrelevante psychische Grundprozesse “ wird mit einem Lernzieltest (Studienleistung) abgeschlossen.

    • Die LES-Vorlesung wird in jedem Semester angeboten. Meist wird die Vorlesung auf Video aufgezeichnet, so dass das Nacharbeiten erleichtert wird. Den Zugang hierzu erhalten Sie im Learnweb-Portal. Informationen und Passwort erhalten Sie in der Vorlesung.
    • Für die Vorlesung ist eine LSF-Anmeldung zwar erwünscht, aber nicht verpflichtend. Die Studienleistung muss jedoch zwingend fristgemäß in QISPOS angemeldet werden. Ein Wiederholungstermin für diejenigen, die fristgerecht angemeldet waren und entweder nicht bestanden haben oder sich aus triftigen Gründen wieder abmelden mussten, wird jeweils im selben Semester am Ende der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Eine erneute Anmeldung dafür ist nötig. Beachten Sie hierzu bitte jeweils die Hinweise unter Aktuelles.

    Seminar

    Das Seminar kann entweder zeitgleich zum Vorlesung oder danach besucht werden. Am Ende des Semesters wird im Rahmen des Seminars die Modulabschlussprüfung in Form einer Klausur erbracht. Die Klausur besteht jeweils hälftig aus dem Stoff der vorangegangenen Vorlesung und dem Seminar.

    • Die LES-Seminare werden in jedem Semester angeboten. Bitte melden Sie sich innerhalb der vorgegebenen Fristen für das Seminar an. Günstig ist es, wenn Sie mehrere Wünsche angeben (in der Reihenfolge Ihrer Prioritäten). Zwar stehen immer genügend Seminarplätze zur Verfügung, jedoch können wir nicht immer einen Platz im Wunschseminar garantieren. Etwa eine Woche nach Anmeldeschluss erfahren Sie das Ergebnis der Seminarplatzverteilung auf unserer Homepage unter Aktuelles.  Die Anwesenheit in der ersten Sitzung des Seminars ist obligatorisch. Sollten Sie ohne nachgewiesenen triftigen Grund fehlen, wird Ihr Seminarplatz Nachrückern zur Verfügung gestellt.
    • Sollten Sie nach Bekanntgabe des Seminarzuordnungen aus wichtigen Gründen tauschen wollen oder keinen Ihrer Wunschplätze bekommen haben, nehmen Sie bitte das Nachrückverfahren in Anspruch. Bitte sehen Sie grundsätzlich ab von E-Mails an Dozent_innen, die sich auf Nachrück-/Tauschwünsche beziehen.
    • Die Modulabschlussprüfung ist fristgemäß in QISPOS anzumelden. Eine Wiederholungsmöglichkeit für diejenigen, die fristgerecht angemeldet waren und entweder nicht bestanden haben oder sich aus triftigen Gründen wieder abmelden mussten, wird jeweils im selben Semester am Ende der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Eine erneute Anmeldung dafür ist nötig. Beachten Sie hierzu bitte jeweils die Hinweise unter Aktuelles.

    Studienwechsler, die vergleichbare Leistungen an einer anderen Universität/Studiengang erbracht haben, wenden sich zwecks Anerkennung bitte an die Bildungswissenschaftliche Beratungsstelle, die in Rücksprache mit dem IPBE über die Anerkennung entscheidet.

    © IPBE

    M.Ed. GymGes: Lernen, Entwicklung und Soziale Prozesse – Forschungs-Anwendungs-Vertiefung (LES-FA)

    Dieses Wahlpflicht-Vertiefungsmodul können Sie flexibel innerhalb Ihres Master of Education-Studiums belegen. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie zuvor das Moduls LES erfolgreich abgeschlossen haben.

    Details zu Inhalten, Formalia und zu erwerbenden Kompetenzen finden Sie in der Modulbeschreibung LES-FA in der Prüfungsordnung "Master GymGes".

    Das Modul besteht aus zwei Lehrveranstaltungen (je 2 SWS, 3 LP). Es ist Ihnen überlassen, wie Sie die Veranstaltungstypen (V/S oder S/S) miteinander kombinieren. Das Modul wird immer mit einer mündlichen Modulabschlussprüfung abgeschlossen.

    • Eine Vorlesung und Seminarangebote finden Sie in jedem Semester. Bitte achten Sie auch auf unser Angebot von Kompaktseminaren. Wir bemühen uns, Ihnen hierfür Termine am Rande des Semesters so anzubieten, dass Sie Leerlaufzeiten, z.B. nach dem Praxissemester, gut nutzen können. Bitte melden Sie sich innerhalb der vorgegebenen Fristen für das Seminar an. Günstig ist es, wenn Sie mehrere Wünsche angeben (in der Reihenfolge Ihrer Prioritäten). Zwar stehen immer genügend Seminarplätze zur Verfügung, jedoch können wir nicht immer einen Platz im Wunschseminar garantieren. Etwa eine Woche nach Anmeldeschluss erfahren Sie das Ergebnis der Seminarplatzverteilung auf unserer Homepage unter Aktuelles. Die Anwesenheit in der ersten Sitzung des Seminars ist obligatorisch. Sollten Sie ohne nachgewiesenen triftigen Grund fehlen, wird Ihr Seminarplatz Nachrückern zur Verfügung gestellt.
    • Sollten Sie nach Bekanntgabe des Seminarzuordnungen aus wichtigen Gründen tauschen wollen oder keinen Ihrer Wunschplätze bekommen haben, nehmen Sie bitte das Nachrückverfahren in Anspruch. Bitte sehen Sie grundsätzlich ab von E-Mails an Dozent_innen, die sich auf Nachrück-/Tauschwünsche beziehen.
    • Für die Kompaktseminare können im Einzelfall gesonderte Anmelderegelungen existieren. Dies erfahren Sie im LSF-Portal im Veranstaltungskommentar.

    Die mündliche Modulabschlussprüfung (s. auch Prüfungen) wird bei einem der Dozent_innen der besuchten Lehrveranstaltungen abgelegt, nachdem alle Lehrveranstaltungen des Moduls absolviert wurden. Die Anmeldung erfolgt nach Absprache mit dem/r Prüfer_in (Vereinbarung eines individuellen Prüfungstermins) über ein Formular, das spätestens zwei Wochen vor der Prüfung im Prüfungsamt vorliegen muss. Gegenstand der mündlichen Prüfung sind alle im Modul erworbenen Inhalte und Kompetenzen.

  • M.Ed. BK

    © IPBE

    M.Ed. BK: Lernen, Entwicklung und Soziale Prozesse (LES)

    Das Modul besteht aus einer Vorlesung (2 SWS, 3 LP) und einem Seminar (2 SWS, 3 LP). Wir empfehlen, dieses Wahlpflicht-Grundlagenmodul im 1. Fachsemester des Masters of Education zu belegen. Sehr günstig ist es auch, die Vorlesung bereits im Bachelor als außercurriculare Leistung vorzuziehen. Für die Belegung der Vorlesung und des Seminars sind keine Voraussetzungen zu erfüllen.

    Details zu Inhalten, Formalia und zu erwerbenden Kompetenzen finden Sie in der Modulbeschreibung LES in der Prüfungsordnung "Master BK".

    Vorlesung

    Die 2-std. Vorlesung „Einführung in unterrichtsrelevante psychische Grundprozesse “ wird mit einem Lernzieltest (Studienleistung) abgeschlossen.

    • Die LES-Vorlesung wird in jedem Semester angeboten. Meist wird die Vorlesung auf Video aufgezeichnet, so dass das Nacharbeiten erleichtert wird. Den Zugang hierzu erhalten Sie im Learnweb-Portal. Informationen und Passwort erhalten Sie in der Vorlesung.
    • Für die Vorlesung ist eine LSF-Anmeldung zwar erwünscht, aber nicht verpflichtend. Die Studienleistung muss jedoch zwingend fristgemäß in QISPOS angemeldet werden. Ein Wiederholungstermin für diejenigen, die fristgerecht angemeldet waren und entweder nicht bestanden haben oder sich aus triftigen Gründen wieder abmelden mussten, wird jeweils im selben Semester am Ende der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Eine erneute Anmeldung dafür ist nötig. Beachten Sie hierzu bitte jeweils die Hinweise unter Aktuelles.

    Seminar

    Das Seminar kann entweder zeitgleich zum Vorlesung oder danach besucht werden. Am Ende des Semesters wird im Rahmen des Seminars die Modulabschlussprüfung in Form einer Klausur erbracht. Die Klausur besteht jeweils hälftig aus dem Stoff der vorangegangenen Vorlesung und dem Seminar.

    • Die LES-Seminare werden in jedem Semester angeboten. Bitte melden Sie sich innerhalb der vorgegebenen Fristen für das Seminar an. Günstig ist es, wenn Sie mehrere Wünsche angeben (in der Reihenfolge Ihrer Prioritäten). Zwar stehen immer genügend Seminarplätze zur Verfügung, jedoch können wir nicht immer einen Platz im Wunschseminar garantieren. Etwa eine Woche nach Anmeldeschluss erfahren Sie das Ergebnis der Seminarplatzverteilung auf unserer Homepage unter Aktuelles. Die Anwesenheit in der ersten Sitzung des Seminars ist obligatorisch. Sollten Sie ohne nachgewiesenen triftigen Grund fehlen, wird Ihr Seminarplatz Nachrückern zur Verfügung gestellt.
    • Sollten Sie nach Bekanntgabe des Seminarzuordnungen aus wichtigen Gründen tauschen wollen oder keinen Ihrer Wunschplätze bekommen haben, nehmen Sie bitte das Nachrückverfahren in Anspruch. Bitte sehen Sie grundsätzlich ab von E-Mails an Dozent_innen, die sich auf Nachrück-/Tauschwünsche beziehen.
    • Die Modulabschlussprüfung ist fristgemäß in QISPOS anzumelden. Eine Wiederholungsmöglichkeit für diejenigen, die fristgerecht angemeldet waren und entweder nicht bestanden haben oder sich aus triftigen Gründen wieder abmelden mussten, wird jeweils im selben Semester am Ende der vorlesungsfreien Zeit angeboten. Eine erneute Anmeldung dafür ist nötig. Beachten Sie hierzu bitte jeweils die Hinweise unter Aktuelles.

    Studienwechsler, die vergleichbare Leistungen an einer anderen Universität/Studiengang erbracht haben, wenden sich zwecks Anerkennung bitte an die Bildungswissenschaftliche Beratungsstelle, die in Rücksprache mit dem IPBE über die Anerkennung entscheidet.

  • M.Ed. Praxissemester

    M.Ed. Praxisseminar für alle Studiengänge

    Auf den schulischen Teil des Praxissemesters wird durch Veranstaltungen der Universität vorbereitet. Details dazu entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung zum Praxissemester bzw. der Homepage des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL - Praxissemester).

    Vom IPBE werden sowohl Methodenveranstaltungen als auch bildungswissenschaftliche Projektseminare angeboten:

    Methodenveranstaltung zur Vorbereitung

    Wir empfehlen, die Methodenveranstaltung spätestens im 1. Fachsemester des Master of Education zu belegen. Sehr günstig ist es auch, diese bereits im Bachelor als außercurriculare Leistung vorzuziehen. Für die Belegung sind keine Voraussetzungen zu erfüllen. Die Methodenveranstaltung vermittelt Ihnen das forschungsmethodische Rüstzeug, das Sie benötigen, um im Rahmen des forschenden Lernens Ihre drei Studienprojekte im schulischen Teil des Praxissemesters durchführen zu können (s. Homepage des ZfL: Praxissemester >> Ziele und Inhalte).

    • Die Methodenveranstaltungen werden in jedem Semester angeboten. Sie bestehen aus einem Vorlesungs- und einem Übungsteil, die im Wechsel stattfinden. Meist wird der Vorlesungsteil auf Video aufgezeichnet, so dass das Nacharbeiten erleichtert wird. Den Zugang hierzu erhalten Sie im Learnweb-Portal. Informationen und Passwort erhalten Sie in der Vorlesung.
    • In der ersten Vorlesungssitzung erfolgt die Aufteilung auf die Übungsgruppen. Diese Festlegung ist über das ganze Semester verbindlich.
    • Im Rahmen der Methodenveranstaltung ist eine Studienleistung in Form einer ca. 5-seitigen Projektskizze zu erbringen. Das Bestehen dieser Studienleistung ist zwingende Voraussetzung, um in das Praxissemester starten zu können.
    • Für die Methodenveranstaltung ist eine LSF-Anmeldung zwar erwünscht, aber nicht verpflichtend. Die Studienleistung muss jedoch zwingend fristgemäß in QISPOS angemeldet werden.

    Bildungswissenschaftliche Projektseminare

    Wenn Sie für die Belegung des Praxissemesters zugelassen sind, melden Sie sich über LSF u.a. für ein bildungswissenschaftliches Projektseminar an. Günstig ist es, ein Projektseminar des IPBE zu belegen, wenn Sie auch die Methodenveranstaltung hier belegt haben. Es stehen jeweils mehrere Themen zur Auswahl.

    Gegenstand der Projektseminare ist die Begleitung Ihres individuellen bildungswissenschaftlichen Studienprojekts  (s. Prüfungsordnung zum Praxissemester), das Sie im Rahmen des schulischen Praxissemesterteils durchführen. Die Projektseminare bestehen daher jeweils aus drei Teilen: einem Vorbereitungsblock, einem Mittelblock und einem Nachbereitungsblock.

    Die Vorbereitungsblöcke finden in der Woche vor Beginn des schulpraktischen Teils statt und bestehen aus zwei Kompakttagen. Der Mittelblock erfolgt nach individuellen Absprachen in den Herbst-/bzw. Osterferien. Die Nachbereitung besteht aus einem Kompakttag nach Abschluss des schulpraktischen Teils. Detailinformationen zu den Terminrahmendaten erfahren Sie beim ZfL.

    • Bitte melden Sie sich innerhalb der vorgegebenen Fristen für das Projektseminar an. Günstig ist es, wenn Sie mindestens fünf Wünsche angeben (in der Reihenfolge Ihrer Prioritäten). Sollten Sie versäumt haben sich anzumelden, wenden Sie sich bitte umgehend an Frau Christina Luig (Erziehungswissenschaft) oder Frau Natalie Förster (Psychologie). Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, werden Sie ohne die Möglichkeit der Berücksichtigung Ihrer Wünsche auf Restplätze verteilt, die Sie verbindlich annehmen müssen. Zwar stehen immer genügend Seminarplätze zur Verfügung, jedoch können wir nicht immer einen Platz im Wunschseminar garantieren. Etwa eine Woche nach Anmeldeschluss erfahren Sie das Ergebnis der Seminarplatzverteilung auf unserer Homepage unter  Aktuelles.
    • Bitte beachten Sie, dass die Seminarplatzvergabe eine endgültige ist. Die Dozenten und Dozentinnen sind über die Zuweisung der Studierenden ebenso informiert. Von Tauschanfragen bitten wir abzusehen, diese können (abgesehen von absoluten Ausnahmefällen) nicht berücksichtigt werden! Außerdem besteht in allen Projektseminaren Anwesenheitspflicht, die Teilnahme an allen Kompakttagen ist daher obligatorisch.
    • Im Verlauf des Praxissemesters entscheiden Sie, in welchem der drei Projektseminare Sie die Studienleistung und in welchen Sie die Prüfungsleistungen erbringen wollen. Dieses zeigen Sie durch entsprechende fristgerechte Anmeldung in QISPOS an. Die zugehörige schriftliche Leistung ist spätestens 6 Wochen nach Ende des schulpraktischen Teils abzugeben. Weitere Informationen erhalten Sie in der Lehrveranstaltung.