Millionenförderung für Physiker der Universität Münster

Forscher der Institute für Kernphysik und für Theoretische Physik erhalten vom BMBF eine Förderung in Höhe von 3,3 Millionen Euro. Das Ministerium unterstützt damit unter anderem Arbeiten an Teilchenbeschleunigern der Forschungszentren CERN in Genf und FAIR in Darmstadt.

Mit Legosteinen Begeisterung für Physik wecken

Welch eine Arbeit: Jugendliche haben aus rund 16.000 Legosteinen ein Modell des Teilchendetektors "ALICE" zusammengesetzt. Das 26 Meter lange und 16 Meter hohe Original steht im Kernforschungszentrum CERN bei Genf. Kernphysiker Prof. Dr. Christian Klein-Bösing unterstützte das Team bei der monatelangen Vorbereitung und der Fertigung.

Schüler und Studierende bauen CERN-Detektor mit Lego nach

Das deutsche Netzwerk der ALICE-Kollaboration am CERN lädt Jugendliche ab 16 Jahren und Studierende der ersten Semester ein, den Teilchendetektor ALICE mit Lego nachzubauen. Physikerinnen und Physiker der WWU und der Goethe-Universität Frankfurt begleiten das Projekt. Mitmachen können junge Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet, da die Veranstaltungen online angeboten werden.