Millions in funding for astroparticle physicists and geophysicists

Investigating the basic building blocks of matter and the universe – in order to pursue this aim, physicists at Münster University receive a grant of 2.5 million euros from the Federal Ministry of Education and Research. The ministry will thus support the large-scale projects of the participating research groups around Alexander Kappes, Christian Weinheimer and Christine Thomas.

Teilchenphysik mit virtueller Realität entdecken

Wenn Blei-Ionen im Teilchenbeschleuniger „Large Hadron Collider“ am Genfer Kernforschungszentrum CERN mit unvorstellbarer Wucht aufeinandertreffen, entsteht ein Materiezustand mit Temperaturen, die bis zu eine Million Mal höher sind als in der Sonne – Bedingungen, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit dabei helfen, den Geheimnissen des Universums auf die Spur zu kommen.

Surprising Signal in the XENON1T Dark Matter Experiment

Scientists from the international XENON collaboration under participation of Münster University announced today that data from their XENON1T, the world's most sensitive dark matter experiment, show a surprising excess of events. The scientists say to have observed an unexpected rate of events, the source of which is not yet fully understood.

Fachbereich unterstützt das UKM bei der Fertigung von Atemschutzmasken

Anstatt Geräte für die Forschung zu bauen, helfen 25 Freiwillige des Fachbereichs Physik der WWU seit einigen Wochen, die überall in Deutschland dringend benötigten Atemschutzmasken zu produzieren. Fast 5.000 Stoffzuschnitte fertigen die Mitarbeiter pro Tag, die dann am UKM weiter vernäht und zu einer tragfähigen Maske verarbeitet werden.