Geänderte Bewerbungsfrist für Erasmus Aufenthalte

© Germanistisches Institut

Welcome-Woche Germanistik

 

Plakat der Welcome-Woche
© WWU

Germanistik-Studierende erneut beim Video-Wettbewerb „Sie sind dran – it’s your turn!“ 2022  prämiert

 

Lea Kleins Video zum dritten Platz
Lea Kleins Video zum dritten Platz
© WWU

Im Rahmen des diesjährigen Video-Wettbewerbs der WWU Münster (International Office) wurde dieses Jahr der Video-Beitrag von der Studierenden Lea Klein (ZFB Deutsch /Kunst) ausgezeichnet. Lea Klein absolviert zurzeit das Erasmus-Austauschjahr an der Sorbonne Université in Paris, Frankreich. Ihr Videobeitrag, gezeichnet durch hohen künstlerischen Anspruch, fantastsiche Bilder und Symbolik, bietet einen kreativen Einblick in die Erfahrungswelt von Lea in der Hauptstadt der Liebe, Mode und Lichter. Ihr Beitrag wurde mit dem dritten Platz geehrt.

Wir gratulieren herzlich Lea Klein zu dieser Auszeichnung und wünschen noch einen schönen Semesterabschluss in Paris!

Den Link zum Video-Wettbewerb 2022 finden Sie hier.

Jetzt das Auslandssemester planen:
Erasmus-Restplätze für das Sommersemester 2023

Die Erasmus-Restplätze für das SoSe 2023 sind in der Rubrik "Partneruniversitäten und Fachkoordinatoren" einsehbar.

Bis zum 15. August können die Bewerbungen für das Erasmus-Sommersemester 2023 im Erasmus-Büro eingereicht werden. Die näheren Infos zu den einzureichenden Unterlagen finden Sie hier.

Lassen Sie sich gerne beraten, das Erasmus-Team der Germanistik freut sich auf Sie!

Foto einer Europakarte
© pixabay

Info-Veranstaltung  für Erasmus-Studierende
„Deutsch studieren in Münster“

Das Erasmus-Büro lädt herzlich am 9. März von 15-17 Uhr Uhr die neuen Incomings zur Infoveranstaltung rund um Planung und Organisation des Austauschsemesters am Germanistischen Institut ein.  Außerdem wird Lynn Spengler, die ihr Erasmus-Semester 2021/22 bei uns absolviert hat, ihre Eindrücke und Erfahrungen mit uns teilen.

Plakat zur Info-Veranstaltung Deutsch studieren in Münster
© Germanistisches Institut

Die im Plakat enthaltenen Informationen können auch der PDF entnommen werden.

© Erasmus Germanistik