Informationen für Geoinformatiker*innen

Liebe Geoinformatik-Bachelor!

Ihr habt Glück, denn seit neuestem betreuen wir euch mit! Ihr könnt nun aus mehr als 50 Partneruniversitäten eine Gastuni für euren Erasmus-Austausch auswählen und euch über das Erasmusbüro ganz einfach und unkompliziert bewerben (Bewerbungen).

Hierbei ist es wichtig, im Hinterkopf zu behalten, dass ihr euch zwar auf alle Partnerunis bewerben könnt, es aber nicht sicher ist, ob die Uni eurer Wahl auch Kurse eurer Wahl anbietet. Informiert euch daher vorher auf den Websites der Partnerunis, ob diese Kurse in (Richtung) Geoinformatik anbieten (Partneruniversitäten). Auch wenn dem nicht so ist, lohnt es sich natürlich immer, ein Erasmus zu machen, sei es um die Landessprache zu lernen oder um interessante Kurse für allgemeine Studien oder für eure Teilmodule aus der Landschaftsökologie oder der Geographie zu belegen.

Weiterhin bestehen natürlich auch die vier Verträge, die das Institut für Geoinformatik abgeschossen hat, also die Verträge mit der Universität in L’Aquila (Italien), Harokopio (Griechenland), Castellón (Spanien) und Lissabon (Portugal). Mehr Infos dazu hier.

Wichtig: Bei Bewerbungen für unsere Partnerhochschulen, also Partnerhochschulen der Institute Geographie, Landschaftsökologie und Geowissenschaften, gelten die Deadlines des Erasmusbüro. Für Bewerbungen an den Partnerhochschulen der Geoinformatik gelten die Deadlines, die Herr Brox auf hier einstellt.

Der Koordinator für eure Kurswahl und für jegliche Fragen bezüglich Learning Agreement und Kursanrechnung bleibt weiterhin Herr Brox.

Bei Fragen, schaut auch gerne jederzeit bei uns im Büro vorbei!

Euer Erasmusbüro