Fachbereich Geowissenschaften


Herzlich Willkommen auf der Homepage des Fachbereichs Geowissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster!
Bitte nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich über Forschung und Lehre, unser Profil und unsere Organisationsstruktur am Fachbereich zu informieren.
Fachliche Informationen, insbesondere zu Arbeitsgruppen oder Publikationen, finden Sie auf den Seiten der Institute.
Falls Sie bei uns studieren oder sich über Studienmöglichkeiten bzw. -inhalte informieren wollen, besuchen Sie bitte unsere Seite für Studieninteressierte mit nützlichen Hinweisen zur Wahl des Studiengangs.

Aktuelles

Das Mammut ist zurück im Geomuseum

Herzstück des Geomuseums der Universität Münster ist zurück
© WWU - Sophie Pieper

Seit Samstag, 23. Juli, steht das 5,20 Meter lange und 3,20 Meter hohe „Ahlener Mammut“ wieder an seinem angestammten Platz in der Pferdegasse. Knapp drei Stunden benötigte der Präparator Oliver Kunze mit seinem Sohn Leon, um das Wollhaar-Mammut, das aus rund 200 Einzelteilen besteht, wiederaufzubauen. In ihrer Werkstatt in Stuttgart wurde das 43.000 Jahre alte Skelett sorgfältig restauriert. Weil nur etwa 70 Prozent des Mammuts im Original erhalten sind, musste Oliver Kunze einzelne Teile wie beispielsweise das rechte Schulterblatt aus Kunstharz nachformen.

"Heitfeld-Preis" an drei Geologinnen

Institut für Geologie zeichnet herausragende Masterarbeiten aus
© WWU - Peter Leßmann

Das Institut für Geologie und Paläontologie der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster hat in diesem Jahr drei Absolventinnen mit dem Preis der "Hildegard und Karl-Heinrich Heitfeld Stiftung" ausgezeichnet: Kyra Hölzer, Maike Schulz und Milena Waag nahmen den jeweils mit 800 Euro dotierten Preis für ihre herausragenden Masterarbeiten entgegen. Dr. Torsten Prinz, Prodekan des Fachbereichs Geowissenschaften, überreichte die Auszeichnungen bei einer Feierstunde.

Ferienprogramm "HackYourCity" des Schülerlabors "GI@School"

Schülerinnen und Schüler tüfteln und programmieren für eine smarte Stadt
© WWU - Institut für Geoinformatik - Mario Pesch

Das Institut für Geoinformatik bietet Schülerinnen und Schülern ab Klasse fünf ein vielfältiges Ferienprogramm. In zwei Akademien und einem Hackathon forschen die Teilnehmer zur smarten Stadt, verfolgen mit modernster Technik eigene Projektideen und erhalten Einblicke in die Arbeit der WWU-Geoinformatiker. Anmeldungen sind noch möglich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Links:
https://gi-at-school.org/hackyourcity/
https://gi-at-school.org/hackathon/