Man sieht sie nicht, aber sie haben eine Geschichte – die x_Orte der Expedition Münsterland

Diese Beschreibung trifft im wahrsten Wortsinn auf diese Reihe der Expedition Münsterland zu. Das x steht für das Mysteriöse, Dunkle, Ungeklärte, Rätselhafte oder Verschwundene und spiegelt somit das Wesen der von ihm markierten Orte wider. Als temporärer dreidimensionaler Körper irritiert es in der Landschaft und macht den Betrachter auf Orte aufmerksam. Als x_Orte werden somit all jene Orte bezeichnet, die in Vergessenheit geraten oder bewusst so unscheinbar angelegt sind, dass sie dem Betrachter oft gar nicht erst auffallen. Dabei handelt es sich zumeist um Stellen, die eine wichtige Bedeutung für die Region inne haben bzw. hatten, sei es historischer, ökologischer oder technologischer Natur. Seit Dezember 2011 sucht das Team der Expedition Münsterland verschiedene Orte auf, markiert sie mit dem 1,80 Meter großen, schwarzen x und fotografiert diese.

Ausstellung
Die Ergebnisse dieser spannenden Entdeckungsreise durch das Münsterland können vom 15.01.2019  bis zum 15.02.2019 im Kultur und Weiterbildungshaus Alte Sparkasse der Stadt Dülmen (Münsterstraße 29, 48249 Dülmen) in der Zeit von 09-12 und 14-18 Uhr angesehen werden.

Vernisssage
Die Ausstellungsvernissage findet am 15.01.19 ab 16 Uhr ebenfalls im Kultur und Weiterbildungszentrum Alte Sparkasse in Dülmen statt.
Dabei wird Ihnen Herr Dr. Bauhus, Leiter der Arbeitsstelle Forschungstransfer, das Konzept des Ausstellungsformats x_Orte näher bringen.

© Wessendorf AFO WWU