Outgoing

Studieren im europäischen Ausland, gefördert über das ERASMUS+ -Programm der Europäischen Kommission.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen auf der Internetseite des International Office.
Die erforderlichen Formulare und Vordrucke entnehmen Sie dort der Registerkarte "Erasmus".

Die Fristen für die Bewerbungen für ein akadem. Jahr und für die Restplätze sind dem Reiter "Bewerbung" zu entnehmen.

Die Bewerbungsfrist für einen Auslandaufenthalt für ein anstehendes akademisches Studienjahr läuft jeweils bis zum 31.01. des vorherigen Wintersemesters! Daher sollte ein Erasmus-Auslandaufenthalt früh, ca. ein Jahr im Voraus, geplant werden.  

Wichtige Hinweise zur Sicherheitsvorsorge vor der Ausreise und im Gastland entnehmen Sie bitte dem DAAD-Merkblatt.

Hier finden Sie die Restplatzliste fürs WS 22/23 und SoSe 2023.

  • Voraussetzungen

    Teilnahmevoraussetzungen für den Studierendenaustausch

    • Sie sind in einen Studiengang der WWU eingeschrieben, der zu einem Hochschulabschluss (bis einschl. Promotion) führt, bevorzugt in einen erziehungswissenschaftlichen Studiengang.
    • Sie haben mindestens Ihr erstes Studienjahr abgeschlossen, d.h. Sie haben bereits zwei Semester studiert.
    • Sie besitzen Sprachkenntnisse, die mindestens B1 (Europäischer Referenzrahmen) der jeweiligen Unterrichtssprache der Partneruni entsprechen. Ein Sprachnachweis hierzu ist erforderlich. Dieser darf maximal bis zu fünf Jahre alt sein. Die Angaben zu den Sprachvoraussetzungen und dem Sprachnachweis gelten jedoch nicht für jede Partneruniversität. Weitere Informationen dazu erfragen Sie bitte im Erasmus-Büro.
    • Der Aufenthalt an der Gasthochschule muss mindestens drei Monate dauern.

    Die Plätze werden in der Regel nur an Studierende der erziehungswissenschaftlichen Studiengänge (dazu zählen auch alle Lehrämtler) vergeben. Sofern die Nachfrage geringer ist als die zur Verfügung stehenden Plätze, können aber auch Studierende anderer Fachrichtungen aus dem Fachbereich 06, die einen erziehungswissenschaftlichen Studienanteil haben, berücksichtigt werden.

    Die Förderung beginnt bei Aufenthalten von drei Monaten Dauer und Sie können höchstens für zehn Monate im Rahmen des Erasmus+ -Programms gefördert werden. Die genaue Förderungsdauer hängt vom Vertrag zwischen den jeweiligen Hochschulen ab und wird im Grant Agreement geregelt. Je nach Einteilung des Studienjahres im jeweiligen Gastland beginnt ein ganzjähriger ERASMUS-Aufenthalt in der Regel im September und endet im Juni.

  • Bewerbung

    Wer kann sich bewerben?

    Alle Studierende in den erziehungswissenschaftlichen BA-/MA-Studiengängen (dazu zählen auch alle Lehrämtler) können sich für ein Erasmus-Auslandaufenthalt über das Erasmus-Büro des IfE bewerben. Sofern die Nachfrage geringer ist als die zur Verfügung stehenden Plätze, können auch Studierende anderer Fachrichtungen aus dem Fachbereich 06, die einen erziehungswissenschaftlichen Studienanteil haben, berücksichtigt werden.


    Wie und wo können Sie sich bewerben?

    Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an das Erasmus-Büro des IfE (Institut für Erziehungswissenschaft, Erasmus-Büro, Bispinghof 9-14, 48143 Münster). Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail schicken, fügen Sie diese bitte als eine zusammenhängende PDF-Datei an. Eine persönliche Abgabe während unserer Sprechzeiten ist ebenso möglich. Unter anderem können Sie die Bewerbungsunterlagen auch in unseren Briefkasten (Bispinghof 9-14, vor dem Erasmus-Büro im Foyer) einwerfen. Bitte nutzen Sie für Ihr Bewerbungsschreiben dieses Deckblatt.
     

    Bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden?

    Die Bewerbungen um Erasmus+ -Stipendien für Studienaufenthalte müssen dem ERASMUS-BÜRO zu folgenden Bewerbungsfristen zugesandt worden sein. Die Bewerbungsfrist für einen Auslandsaufenthalt für ein anstehendes akademisches Studienjahr läuft jeweils bis zum 31.01. des vorherigen Wintersemesters! Daher sollte ein Erasmus-Auslandsaufenthalt früh, ca. ein Jahr im Voraus, geplant werden.  

    Ihre Bewerbung muss folgende Dokumente enthalten:

    • User  Deckblatt
    • Ein Motivationsschreiben (Ziel des Aufenthalts, Begründung für die Auswahl der Gastuniversität und des Gastlands, Informationen zu und Begründung der Kursauswahl an der Gastuniversität, Darlegung des Mehrwerts des Auslandsaufenthalts in Bezug auf den individuellen Studienverlauf)
    • Eine Kopie des Abiturzeugnisses
    • Einen tabellarischen Lebenslauf
    • Einen entsprechenden Sprachnachweis!
      Der geforderte Sprachnachweis kann auch über das Abiturzeugnis aktzeptiert werden, wenn der entsprechende CEFR Rahmen dort ausgewiesen ist. Dieser Nachweis darf maximal bis zu fünf Jahre alt sein. Diese Voraussetzung gilt jedoch nicht für jede Partneruniversität.
    • Auflistung Ihrer bisherigen Studienleistungen (transcript of records bzw. QISPOS-Auszug)


    Auswahl der Stipendiaten

    Die eingereichten Bewerbungen werden auf Vollständigkeit geprüft und an den zuständigen Erasmus-Koordinator weitergeleitet. Die für den Auslandaufenthalt ausgewählten Studierenden werden zeitentsprechend per E-Mail benachrichtigt und erhalten dazu nähere Informationen über den weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens.

    Aktuelle Mitteilungen

    EIN SEMESTER HINAUS IN DIE WEITE WELT!

    Möchten Sie Münster für ein Semester entfliehen und einen anderen Fleck der Erde kennenlernen?
    Dann bewerben Sie sich für ein Erasmus+ -Stipendium jetzt.
    Bewerbungsfrist für das Studienjahr 2022/2023 ist der 31.01.2022 um 23:59 Uhr!

    Restplatzliste für das Studienjahr 2022/2023.

    Hinweise zur Sicherheitsvorsorge vor der Ausreise und im Gastland:
    Informationen dazu entnehmen Sie dem DAAD-Merkblatt.
     

  • FAQ

    Allgemeine Voraussetzungen

    Allgemeine Voraussetzung für die Teilnahme am Studierendenaustausch ist in jedem Fall, dass die Studierenden Staatsangehörige der EU-Mitgliedstaaten sind, mindestens ihr erstes Studienjahr abgeschlossen haben, weiterhin an der Heimathochschule eingeschrieben sind und im jetzigien Studienabschnitt (BA/MA/PhD) noch nicht am ERASMUS+ -Programm teilgenommen haben. Außerdem müssen Sie die jeweiligen Sprachnachweise erfüllen.

     

    Auswahl der Studierenden

    Die Auswahl der Studierenden für die ERASMUS+ -Plätze trifft die Heimathochschule. An der Universität Münster liegt die Verantwortung dafür in den einzelnen Fachbereichen. Die Studierenden müssen sich also bei den jeweiligen Professoren in ihrem eigenen Fachbereich bzw. im Erasmus-Büro des Instituts bewerben. Welche Studienleistungen dabei vorausgesetzt werden und wie ein eventuelles Bewerbungsverfahren abläuft, entscheidet also der jeweilige Koordinator in Münster. Ausschlaggebend ist in den meisten Fällen der Andrang auf die verschiedenen Länder und Plätze.

     

    Wohnen und Betreuung Vorort

    In der Regel erhalten ERASMUS-Studierende von der Gasthochschule Hilfe bei der Wohnungssuche oder einen Platz im Wohnheim. Viele Universitäten organisieren Einführungsveranstaltungen und Ausflüge für ERASMUS-Studierdende – diese Betreuung ist allerdings kein offizieller Bestandteil des ERASMUS+ -Programms und hängt vom Engagement der jeweiligen Universität ab.

     

    Sprachkurse

    Neben den Sprachvoraussetzungen des ERASMUS+ -Austausch-Programms können weitere -wie nachfolgend genannt- Sprachkurse besucht werden. Um mehr ERASMUS-Studierende für Länder mit seltener gesprochenen Sprachen zu begeistern werden im Rahmen des ERASMUS+ -Programms drei- bis achtwöchige ERASMUS Intensive Language Courses (EILC) angeboten. Die Kurse beginnen jeweils vor dem ersten oder zweiten Halbjahr und finden an ausgewälten Universitäten in den Gastländern statt. Studierende, die für den ERASMUS-Austausch ausgewählt wurden, können sich hierfür über das Auslandsamt der Universität Münster bewerben.

     

    Darf ich mich mehrfach bewerben?

    Ja, aber Sie müssen es auf dem Bewerbungsdeckblatt angeben.

     

    Muss ich vor der Bewerbung die Landessprache beherrschen?

    Sie dürfen sich schon während eines Sprachkurses bewerben, müssen aber die Sprachvoraussetzungen (normalerweise B1) vor dem Auslandsaufenthalt erfüllen. Hierfür gibt es einen Nebenvertrag mit dem Erasmus-Büro.

     

    Soll ich ein Urlaubssemester beantragen?

    Es ist ratsam, wenn Sie das Semesterticket nicht bezahlen möchten. Hierbei ist es wichtig, auf die Semesterfristen der Partneruniversitäten zu achten. Weitere Informationen finden Sie hier.

     

    Gibt es BAföG auch bei Auslandsaufenthalten?

    Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

     

    Welche Fachbreiche und Seminare bieten die Parteruniversitäten an?

    Das unterscheidet sich von Universität zu Universität. Manche bieten nur "Bildungswissenschaften" an, andere nur "Erziehungswissenschaft". Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf den Webseiten der Partneruniversitäten oder während der Sprechzeiten des Erasmus-Büros.

     

    Was ist der ISCED-Code?

    0111 (Educational Science)

     

    Wer ist der Erasmus-Koordinator?

    Der Erasmus-Koordinator ist Prof. Dr. Jürgen Overhoff. Das Erasmus-Büro wird geleitet von Nicholas Johnson.

     

    Wie bekomme ich eine Finanzierung?

    Alle Studierenden, die auf der Grundlage eines ERASMUS+ -Vertrages für ein oder zwei Semester (mindestens drei und höchstens zehn Monate) an der Partnerhochschule studieren, erhalten dazu eine finanzielle Beihilfe von der Europäischen Kommission, die je nach Einkommensniveau von Mitgliedstaat zu Mitgliedstaat variiert. Das International Office der WWU ist dafür zuständig und kann mehr Informationen darüber geben. 

     

    Wie fülle ich das Learning Agreement aus?

    In der Sprechstunde des Erasmus-Büros können die genauen Formalitäten, die Kurswahl sowie die Anerkennung besprochen werden.

     

    Welche Lehrveranstaltungen darf ich belegen?

    Das muss individuell im Erasmus-Büro vereinbart werden. In der Sprechstunde lassen sich weitere Einzelheiten besprechen.

     

    Was sind ECTS?

    ECTS heißt "European Credit Transfer System" und ist ein Synonym für Leistungspunkte (LPs).

     

    Wie werden meine Leistungen anerkannt?

    Schon vor Ihrem Aufenthalt sollte Sie sich mit dem Erasmus-Beauftragen (Nicholas Johnson) zusammensetzen und über mögliche Lehrveranstaltungen sprechen. Ein Besuch während der Sprechstunde des Erasmus-Büros ist daher unbedingt erforderlich.

     

    Ich studiere Bildungswissenschaften, gibt es etwas besonderes zu beachten?

    Falls eine Anerkennung nötig ist, sollten Sie schon vor Ihrem Aufenthalt mit der Fachstudienberaterin für "Bildungswissenschaften" (Vera Meier) darüber sprechen. Sie ist für mögliche Anerkennungen im Studiengang "Bildungswissenschaften" zuständig.

     

    Muss ich sämtliche ausländische Leistungen anrechnen lassen?

    Nein, das ist nicht zwingend erforderlich.

     

    Darf ich meinen Aufenthalt verlängern?

    Ja, wenn die Partneruniversität und der Erasmus-Koordinator rechtzeitig informiert werden und einverstanden sind. Es könnte sein, dass Sie ein zweites Learning Agreement ausfüllen müssen.

     

    Kann ich ein Praktikum im Ausland machen?

    Ja, aber das Erasmus-Büro vermittelt keine Praktikumsplätze. Das Praktikum müssen Sie selber organisieren. Wenn Sie hierfür eine Erasmus-Finanzierung benötigen, können Agreements etc. erstellt und unterschrieben werden. Für Praktika an Schulen im Ausland berät Sie das Zentrum für Lehrerbildung. Siehe auch diese Webseite.

     

    Darf ich nur Studienleistungen machen?

    In der Regel ist das nur in Österreich möglich. Die Mehrheit der Parterhochschulen benotet sämtliche Lehrveranstaltungen. Eine Ausnahme ist nur möglich, wenn die Dozenten/innen der Partnerhochschule damit einverstanden sind. Benotete Leistung können auch als "bestanden" anerkannt werden.

  • Partnerunis

    Österreich

    Baden
    Webseite: Pädagogische Hochschule Niederösterreich
    Zwei Plätze bis zu 10 Monate für Bachelor- und Master-Studierende
    Infos für Incomings

    Dänemark

    Aarhus
    Webseite: University of Aarhus
    Webseite: Danish school of Education
    Zwei Plätze bis zu 10 Monate für Bachelor- und Master-Studierende sowie ein Platz bis zu 4 Monate für Doktoranden
    Bachelor ist nur auf Dänisch möglich. Masterplätze sind auf englisch und in Kopenhagen.
    Erforderliches Sprachniveau:
    Englisch C1 (Master) / Dänisch C1 (Bachelor)

    Frankreich

    Lyon
    Webseite: Université Lumière II
    Zwei Plätze jeweils für 6 Monate für Bachelor- und Master-Studierende
    Erforderliches Sprachniveau:
    Französisch B1
    Paris
    Webseite: Université Paris X Nanterre
    Zwei Plätze jeweils bis zu 9 Monate für Bachelor und Master-Studierende sowie Doktoranden.
    Erforderliches Sprachniveau:
    Französisch B1

    Strasbourg
    Webseite: Université Louis Pasteur
    Zwei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor- und Master-Studierende sowie ein Platz bis zu 10 Monate für Doktoranden.
    Erforderliches Sprachniveau: Französisch B1
    Sciences de l'Education

    Luxemburg

    Luxemburg
    Webseite: Université du Luxembourg
    Sechs Plätze jeweils bis zu 5 Monate für Bachelor-Studierende
    Infos für Incomings
    Erforderliches Sprachniveau:
    Französisch B2; Deutsch B1

    Niederlande

    Enschede
    Webseite: University Twente
    Zwei Plätze jeweils für 10 Monate für Bachelor- und Master-Studierende
    Infos for Incomings
    Erforderliches Sprachniveau:
    Englisch B2

    Tilburg
    Webseite: Fontys University of Applied Sciences, School for Teacher Training for Secondary Education
    Zwei Plätze jeweils für 5 Monate für Bachelor- und Master-Studierende sowie Doktoranden
    Erforderliches Sprachniveau:
    Englisch B2 / Niederländisch B2

    Norwegen

    Oslo
    Webseite: Universitetet i Oslo Taggi
    Zwei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor- und Master-Studierende
    Infos für Incomings
    Erforderliches Sprachniveau:
    Englisch B1

    Polen

    Krakau
    Webseite: Jagiellonian University Krakow
    Zwei Plätze jeweils bis zu 5 Monate für Bachelor- und Master-Studierende sowie Doktoranden
    Erforderliches Sprachniveau:
    Englisch oder Polnisch B2

    Portugal

    Porto
    Webseite: Escola Superior de Educacao de Paula Frassinetti
    Zwei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor- und Master-Studierende
    Infos for Incomings
    Erforderliches Sprachniveau: Portugiesich B1. Englisch B1 ist nach Absprache möglich.

    Schweiz

    DIREKTAUSTAUSCH: Pädgogische Hochschule Zug
    Umfangreiche Informationen zur PH Zug und zum Bewerbungsverfahren gibt es auf diese Webseite: PH Zug Incoming Studierende

    Slowakei

    Košice
    Webseite: Pavel Jozef Safárik Universität
    Webseite: Faculty of Arts
    Zwei Plätze bis zu 6 Monate für Bachelor- und Master-Studierende sowie Doktoranden
    Sprachvoraussetzungen: Englisch B2 oder Slowakisch B2

    Spanien

    Barcelona
    Webseite: Universidad de Barcelona
    Drei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor-und Master-Studierende
    Sprachvoraussetzung: Spanisch B1, Katalanisch B1 oder Englisch B1
    Facultat de Pedagogia
    Informationen für Incomings
    Tandem Programm

    Cádiz
    Webseite: Universidad de Cádiz
    Zwei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor-Studierende
    Facultad de Pedagogia
    Sprachvoraussetzung: Spanisch B1
    Granada
    Webseite: Universidad de Granada, Centro de Magisterio La Inmaculada
    Drei Plätze jeweils bis zu 9 Monate für Bachelor-Studierende
    Infos für Incomings
    Sprachvoraussetzung: Spanisch B1
    Sevilla
    Webseite: Universidad de Sevilla
    Zwei Plätze jeweils bis zu 9 Monate für Bachelor-Studierende
    Infos für Incomings
    Spachvoraussetzung: Spanisch B1
    Valencia
    Webseite: Universidad de Valencia
    Zwei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor-Studierende
    Infos für Incomings
    Sprachvoraussetzung: Spanisch B1

    Tschechische Republik

    Prag
     
    Webseite: Charles University
    Zwei Plätze jeweils für 6 Monate für Bachelor- und Master-Studierende
    Sprachvoraussetzung: Englisch B2 oder Tschechisch B2

    Türkei

    Ankara
    Webseite: Ankara Üniversitesi
    Zwei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor-und Master-Studierende sowie Doktoranden
    International Office
    Sprachvoraussetzungen: Englisch B1 oder Türkisch B1

    Istanbul
    Webseite: Marmara Üniversitesi
    Zwei Plätze jeweils bis zu 6 Monate für Bachelorstudierende
    Zwei Plätze jeweils bis zu 6 Monate für Master-Studierende
    Zwei Plätze jeweils bis zu 6 Monate für DoktorandInnen
    International Office
    Sprachvoraussetzungen: Türkisch B1 oder Englisch B1

    Ungarn   

    Budapest   
    Webseite: Károli Gáspár Reformed University
    Drei Plätze jeweils bis zu 10 Monate für Bachelor-Studierende
    Sprachvoraussetzungen: Englisch oder Deutsch B2

     

  • Praktika

    Auslandspraktika

    Praktika im Ausland sind eine großartige Gelegenheit, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und akademische Erkenntnisse zu erweitern – nicht nur für Lehramtsstudierende, sondern auch für Fachwissenschaftler*innen.

    Das Erasmus-Büro der Erziehungswissenschaft kann Ihnen leider keine Auslandspraktika vermitteln. Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie dennoch einen Platz für Auslandspraktika erhalten können:
    Der Career Service der Universität Münster ist der Hauptansprechpartner für Erasmus-Praktika. Das Team hilft Ihnen dabei, job- und zukunftsrelevante Praktikumsmöglichkeiten im Erasmus-Ausland zu finden.


    Die Abteilung Studienberatung und -koordination des Zentrums für Lehrerbildung (ZfL) unterstützt Sie gerne bei Ihren Überlegungen. Sie bietet Informationen, Ansprechpartner*innen und Beratungsangebote zu Praktika an Schulen und weiteren pädagogischen Einrichtungen im Ausland. Bitte entnehmen Sie wichtige Informationen zu schulischen und außerschulischen Praktikumsangeboten im In- und Ausland der Homepage des Zentrums für Lehrerbildung.


    Eine weitere Möglichkeit, Arbeitserfahrung im Ausland zu sammeln, bietet der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz, etwa als Fremdsprachenassistent*in. Die Zielländer gehen hier weit über das Erasmus-Gebiet hinaus, so sind etwa auch Aufenthalte in Kanada, Australien und den USA möglich. Zugangsvoraussetzungen sowie Fristen entnehmen Sie bitte der Website.