Käte Hamburger Kolleg MÜNster
"Einheit und Vielfalt im Recht"

Das Käte Hamburger Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“ (EViR) an der Universität Münster wird seit 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Fellows aus aller Welt erforschen hier gemeinsam mit Münsteraner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern das dynamische Spannungsverhältnis zwischen Einheit und Vielfalt im Recht von der Antike bis zur Gegenwart. Damit wird erstmals eine systematische Untersuchung des Phänomens in seiner gesamten historischen Tiefe und über Fächergrenzen hinweg angestrebt.

weiterlesen

Interview
|
© Metropolitan Museum of Art, New York

Interview zur kolonialen Provenienzforschung

Über die Rückgabe von Kulturgütern mit kolonialer Provenienz wird seit langem öffentlich debattiert. Der historische Anthropologe Dr. João Figueiredo (KHK EViR Münster) und der Rechtshistoriker Dr. Sebastian M. Spitra (Universität Wien) sprechen über die Chance, einen Beitrag zum besseren Verständnis der Ursprungsgesellschaften und ihrer pluralen Rechtssysteme zu leisten.

Interview
|
© khk
© Diegolazoh (Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0

„Vereinheitlichung war nie ein Ziel des liberalen peruanischen Gesetzgebers“

Der Rechtsanthropologe und Historiker Armando Guevara Gil nähert sich der modernen peruanischen Rechtsgeschichte über einen mikrohistorischen Zugriff. Er untersucht das Phänomen entlaufener Nonnen im frühen 19. Jahrhundert – Fälle in der Schwebe zwischen weltlichem und geistlichem Recht. Im Interview äußert er sich zum Stand der peruanischen Rechtsgeschichtsforschung und plädiert dafür, den Mikrokosmos individueller Wahrnehmungen und Handlungsmöglichkeiten nicht außer Acht zu lassen.

Call for Fellowships
|
© khk

Fellowships am Käte Hamburger Kolleg Münster

Das Käte Hamburger Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“ (EViR) an der Universität Münster lädt zur Bewerbung um Short Term Fellowships (2 Monate) für vorzugsweise den Zeitraum 01. April 2025 bis 31. Mai 2025 ein. Ggf. besteht die Möglichkeit zur Verlängerung um bis zu zehn Monate, sofern der Antrag des Kollegs auf eine zweite Förderphase bewilligt wird.

Veranstaltungen
|
© Smithsonian Institution

Workshops im Februar

Zwei internationale Workshops im Februar 2024 loten neue Ansätze in der Provenienzforschung aus und untersuchen die Spannung zwischen Einheit und Vielfalt im mittelalterlichen Kirchenrecht.