13

INTERNATIONAL

Das Institut für betriebswirtschaftliches Management im FB 12 strebt eine weitere Internationalisierung des Studiengangs Wirtschaftschemie an. Studierende sollen die Möglichkeit haben, ohne Barrieren internationale und interkulturelle Kompetenzen zu erlangen. Unter anderem mit internationalen Partnerschaften soll der Studiengang Wirtschaftschemie so an die zunehmende Internationalisierung des Arbeitsmarkts und der Gesellschaft angepasst werden.

27

Auslandsaufenthalt

Ein akademischer Auslandsaufenthalt bietet Wirtschaftschemiestudenten die Möglichkeit ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern bzw. auszubauen, sich interkulturelle Kompetenzen anzueignen und das Studienfach aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Das Auslandssemester formt damit eine solide Grundlage für die Karriere von Wirtschaftschemikern in der international aufgestellten Chemieindustrie.

Im Masterstudiengang Wirtschaftschemie bestehen drei Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Die gängigste Wahl ist die Teilnahme an einem durch das Institut für betriebswirtschaftliches Management (IfbM) und einer Partnerhochschule aufgestellten Austauschprogrammes für Wirtschaftschemiestudenten oder über bestehende Kontakte am IfbM. Darüber hinaus können prinzipiell betriebswirtschaftliche Module über die existierenden Partnerschaftsabkommen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bzw. Chemiemodule über die Partnerschaftsabkommen des Fachbereichs Chemie absolviert werden.

Mit der School of Management and Economics der Technischen Universität Dalian (Dalian University of Technology, kurz: DUT) in China besteht beispielsweise ein Austauschprogramm. Damit hat das IfbM der zunehmenden Bedeutung des asiatischen Marktes, hier insbesondere China, für die chemische Industrie Rechnung getragen.

M _nster-dalian

Die DUT ist eine staatliche Universität der Volksrepublik China mit rund 30.000 Studenten in der Provinz Liaoning und gehört in den Bereichen Chemie und Management zu den besten Universitäten Chinas. Unter der direkten Förderung des chinesischen Bildungsministeriums wurden an der DUT in den letzten Jahren zahlreiche nationale Forschungs- und Bildungsprogramme initiiert.

Das Austauschprogramm ist aufgrund seines Erfolgs im Jahr 2013 in die organisatorische Betreuung des International Relations Center (IRC) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät gewechselt. Informationen zum Programmen finden Sie hier. Nach Rücksprache mit der Studienkoordination können auch andere Austauschprogramme der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät von Wirtschaftschemikern der WWU genutzt werden.

Weitere Informationen zum Austausch können Sie hier finden. Die Präsentation ist passwortgeschützt. Auf Anfrage bei unserem Ansprechpartner für Auslandsaufenthalte, Herrn Marc Wentker, erhalten Sie das nötige Passwort.