MEET - Where science MEETs industry

Münster Electrochemical Energy Technology (MEET) ist das Batterieforschungszentrum der Universität Münster. Hier arbeitet ein internationales Team aus rund 150 Wissenschaftlern in der Forschung und Entwicklung innovativer elektrochemischer Energiespeicher mit höherer Energiedichte, längerer Haltbarkeit und maximaler Sicherheit. Ziel ist, die Batterie für den Einsatz in Elektroautos und stationären Energiespeicher-Systemen zu verbessern – und das zu möglichst geringen Kosten. Damit will MEET dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit seiner Partner regional und überregional in der Batterieforschung – speziell der Lithium-Ionen-Technologie – weiter zu steigern.

Aktuelles

Forscher-Koryphäe aus Israel besucht MEET und HI MS

Aurbach Klein
© WWU/MEET

Mit Freude konnten die Münsteraner Batterieforscherinnen und -forscher am Dienstag und Mittwoch (24.-25.07.2018) eine internationale Berühmtheit auf dem Gebiet der modernen Lithium-Ionen-Batterien und Lithium-Metall- und Magnesium-Batterien begrüßen. Prof. Dr. Doron Aurbach reiste mit zwei seiner Doktoranten von der Bar-Ilan Universität in Tel Aviv zu dem Treffen des gemeinsamen Verbundprojekts MgMeAnS mit dem MEET an. Mehr lesen

2° Campus schickt Nachwuchsforscherinnen und -forscher ans MEET

2gradcampusslider1
© WWF/Arnold Morascher

Für eine nachhaltige Gesellschaft muss das 2-Grad-Ziel mit Ehrgeiz, Weitblick und auch Kreativität verfolgt werden. Der World Wide Fund for Nature (WWF) entsendet zur Unterstützung dieses Ziels jedes Jahr vier Teams aus seiner Schülerakademie „2° Campus“, die sich mit den Lebensbereichen Mobilität, Energie, Gebäude und Ernährung beschäftigen. Die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) lud die Gruppen Mobilität und Energie in die universitären Forschungslabore ein. Mehr lesen

Martin Winter zum Präsidenten der IMLB gewählt

 Mg 5226 1 2 1
© FZ Jülich

Die international führende Fachtagung der Lithiumbatterieforschung „International Meeting on Lithium Batteries“ (IMLB) hat einen neuen Präsidenten. Ende Juni wurde Prof. Dr. Martin Winter zum Chairman gewählt. In das neue Amt stieg der Batterieforscher aus seiner bisherigen Rolle als designierter Kongresspräsident und Vize-Präsident auf. Mehr lesen

Batterien aus Kunststoff - Forschungsprojekt nimmt Arbeit auf

Kickoffhalo
© MEET/WWU

Am vergangenen Montag (16. Juli 2018) fand das Kick-Off-Meeting des Forschungsprojektes HALO statt. In Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Universität Freiburg (unter der Leitung von Prof. Dr. Birgit Esser) und dem MEET Batterieforschungszentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster (unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Winter) betrachtet das Forschungsteam organische Elektrodenmaterialien, durch die die Speicherung von Energie in Plastik ermöglicht werden soll. Mehr lesen

Rektorat zeichnet zwei Projekte mit dem Transferpreis aus

Transferpreisverleihung 2018 Gruppenfoto Heiner Witte
© WWU/Heiner Witte

Auszeichnung im Doppelpack: Wie bereits 2016 hat das Rektorat der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) auch in diesem Jahr zwei Transferpreise vergeben. Rund 100 Gäste nahmen an der Feierstunde im Batterieforschungszentrum MEET der WWU teil. Mehr lesen