Aktuelle Meldungen
© Marco2811 - fotolia.com

2019

Vielversprechend: Ganzheitliches Recycling von Batteriezellen |22.08.2019

Stark in der Forschung und beim Kickern |20.08.2019

Schülerakademie 2° Campus zu Gast an der WWU |05.08.2019

Standortwettbewerb: Batteriezellen-Forschungsfertigung kommt nach Münster |28.06.2019

Aus alt mach neu – 13. MEET Akademie dreht sich um Batteriezell-Recycling |28.06.2019

Posten und twittern aus dem Batterieforschungslabor | 27.06.2019

Start-Up-Projekt „E-Lyte“ erhält EXIST-Förderung | 13.06.2019

Forschungsfertigung Batteriezelle – Land NRW unterstützt Bewerbung von Münster | 27.05.2019

Ein weiterer Posterpreis geht ans MEET | 30.04.2019

Forscher ergründen den Einfluss der Kathode auf die Lithium-Metallanode | 23.04.2019

Berufliche Ausbildung am Puls der Spitzenforschung | 10.04.2019

Frauenpower in der Forschung - MEET öffnet Türen am Girls Day | 28.03.2019

MEET ist Teil des 20. JungforscherCongress | 25.03.2019

Kurzschlüsse provozieren, mit Nägeln quälen - alles dient der Sicherheit | 19.03.2019

Die Super-Batterien der Zukunft entwickeln | 08.03.2019

Posterpreis für Till-Niklas Kröger | 08.03.2019

Next Generation besucht das MEET | 21.02.2019

Abschätzung des realistischen Potenzials neuer alternativer Batterietechnologien | 21.02.2019

Hannover Messe und Kraftwerk Batterie – MEET mischt zum 10. Mal mit | 18.02.2019

MEET beim Science Breakfast im CeNTech vertreten | 13.02.2019

Posterpreis für Dr. Simon Wiemers-Meyer | 11.02.2019

MEET präsentiert sich auf AABC Europe 2019 in Straßburg | 04.02.2019

Posterpreis für MEET-Doktorand Roman Nölle | 04.02.2019

WWU-Forschungspreis für Martin Winter | 11.01.2019

Stärke durch Kooperation: NRW-Kulturministerin besucht das MEET | 09.01.2019

Zeitung2 2 1
© mal / Photocase.com

Archiv

Hier finden Sie die Berichte vom MEET seit 2009.

Musik-geigen 2 1
© WWU - Peter Grewer

Medienresonanz

Lesen Sie hier eine Auswahl der aktuellen Berichterstattung.

Foto Pool

 Mg 3911 2 1
© WWU / MEET

Hier bekommen Sie eine Auswahl von Fotos, die Journalisten und Mitglieder der WWU unter Berücksichtigung des jeweiligen Copyrights, gerne nutzen dürfen.