© Foto: shutterstock, Gestaltung: Designservice WWU

Das unsichtbare Band.
Interdisziplinäre Forschungen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt

Öffentliche Online-Ringvorlesung auf Zoom
der Kontaktstelle Studium im Alter 
mit Lehrenden der Universität Münster
montags 16-18 Uhr
 

11.04.2022  
Rechtsextremismus und Verschwörungsideologien: Wie das Autoritäre und das Irrationale den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden
Dr. Alexander Yendell, Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt Universität Leipzig, ehemals Institut für Soziologie, WWU

25.04.2022  
Desinformation und Propaganda im Netz: Risiken für den gesellschaftlichen Zusammenhalt
Prof. Dr. Thorsten Quandt, Institut für Kommunikationswissenschaft

02.05.2022  
(Affektive) Polarisierung und gesellschaftlicher Zusammenhalt
Prof. Dr. Bernd Schlipphak, Institut für Politikwissenschaft

09.05.2022  
Wie gespalten ist unsere Gesellschaft? Ein soziologischer Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland
Prof. Dr. Detlef Pollack, Institut für Soziologie

16.05.2022 
Soziale Arrangements bezüglich muslimischer Präsenz in Kindertagesstätten
Arne Laßen M.A., Exzellenzcluster Religion und Politik

23.05.2022  
Der Beitrag von Unternehmen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt
Prof.‘in Dr. Nadine Riedel, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

30.05.2022   fällt aus

13.06.2022  
Soziale Ungleichheit und Bildung. Können Schulen den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken?
Dr. Lilo Brockmann, Institut für Erziehungswissenschaft

20.06.2022  
Wie verändert Hate Speech kollektive Identitäten und den gesellschaftlichen Zusammenhalt?
Dr. Dagmar Comtesse, Philosophisches Seminar

27.06.2022  
Genossenschaften als Weg zu wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Teilhabe
Prof.‘in Dr. Theresia Theurl, Institut für Genossenschaftswesen

04.07.2022  
Gesellschaftliche Konflikte um religiöse Anpassungen in staatlichen Organisationen: Wie entstehen Regeln?
Prof. Dr. Ines Michalowski, Institut für Soziologie

11.07.2022  
Gute Nachbarn? Sozialer Zusammenhalt in der vormodernen Stadt
Dr. Colin Arnaud, Historisches Seminar

Die Ringvorlesung ist öffentlich, das heißt, dass nicht nur Gasthörer*innen, sondern alle interessierten Personen daran teilnehmen können. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung jedoch zwingend erforderlich.

Anmeldungen, die nach 9 Uhr des Vortragstags eingehen, können erst für den nächsten Vortrag berücksichtigt werden. Alle anderen bis dahin neu angemeldeten Personen erhalten dann die Zoom-Zugangsdaten per Email.

Anmeldung: Ab dem 18.03.2022, 9 Uhr   

Wichtige Informationen für Personen, die nicht als Gasthörer*in angemeldet sind:
1) Bitte geben im Anmeldeformular unter Matrikelnummer eine beliebige sechsstellige Zahl ein, die mit 9 beginnt. Sollte die Zahl nicht vom System akzeptiert werden, hat bereits eine andere Person diese Zahl gewählt und Sie müssen sich eine neue ausdenken.
2) Bitte beachten Sie, dass die Teilnahmebestätigung, die Sie im Anschluss erhalten, vom System automatisch generiert wird und die Bemerkung erhält, dass die Anmeldung nur nach Zahlung der Gasthörergebühr gültig ist. Dieser Satz gilt für die Ringvorlesung ausdrücklich nicht.