Wissenschaftliches-konzept 2 1

Wissenschaftliches Konzept

Religionen sind und waren in Geschichte und Gegenwart immer wieder Motor politischen und gesellschaftlichen Wandels. Diese Dynamiken von Religion und Politik erforscht der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ in historischer, kulturvergleichender und interdisziplinärer Perspektive. Dabei richtet er die Aufmerksamkeit auf den spezifischen Eigensinn des Religiösen in unterschiedlichen politischen und sozialen Kontexten und auf die religionsspezifische Dynamik von Tradition und Innovation.

Im Vordergrund der Arbeit steht die wissenschaftliche Fragestellung, auf welche Weise Religion gesellschaftliche und politische Auseinandersetzungen stimulieren, eindämmen und modifizieren kann, worin – in Geschichte und Gegenwart und in verschiedenen Kulturen – ihre dynamische Kraft begründet liegt und welche äußeren Bedingungen ihre Mobilisierungsfähigkeit begünstigen oder einschränken.

Die Forschung des Exzellenzclusters zeichnet sich durch eine hohe Interdisziplinarität und Methodenvielfalt aus. Beteiligt sind gut 20 Fächer aus sieben Fachbereichen der WWU. Daraus ergibt sich eine einzigartige Verbindung von historischen und gegenwartsbezogenen Fragen, theoretischen und empirischen Perspektiven, normativen und deskriptiven Herangehensweisen sowie von bekenntnisneutraler und bekenntnisgebundener Religionsforschung.