Prof. Dr. Elmar Souvignier

Wissenschaftliche Leitung
© IPBE
Arbeitseinheit Diagnostik und Evaluation im schulischen Kontext
Raum 101a
Tel: 0251/83-343 08
Fax: 0251/83-343 03
elmar.souvignier@uni-muenster.de
Sprechstunde: Di 10-11 Uhr
  • Curriculum Vitae

    Werdegang

    seit 2007
    Professur für Diagnostik und Evaluation im schulischen Kontext an der WWU
    2006 Habilitation für das Fach Psychologie
    2000-2007 Wissenschaftlicher Assistent, Studienrat im Hochschuldienst und Oberstudienrat im Hochschuldienst (J.W. Goethe-Universität Frankfurt/M.)
    2000 Promotion (Dr. phil.)
    1998-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/M. (Institut für Pädagogische Psychologie)
    1995-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln (Seminar für Lernbehindertenpädagogik)
    1995 Diplom in Psychologie
    1989-1995 Studium der Psychologie an der J.W. Goethe-Universität in Frankfurt/M.
    1987-1989 Zivildienst im Caritas-Sonderkindergarten für mehrfach behinderte Kinder in Kall-Sötenich
    1984-1987 Ausbildung zum Mechaniker im Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre der RWTH Aachen
    1984 Erwerb der allgemeinen Hochschulreife

     
    Funktionen und Mitgliedschaften

    Seit 2020 Mitglied im Fachkollegium 109 „Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung“ (Fach 109-02 „Allgemeines und fachbezogenes Lehren und Lernen“) der DFG
    Seit 2019 Sprecher der Koordinierungskommission Bildungswissenschaften der WWU
    Seit 2016 Mitglied in Herausgeberteam und Schriftleitung der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft
    2017-2019 Beisitzer in der Sprechergruppe der Fachgruppe Pädagogische Psychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
    2016-2018 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Psychologie in Bildung und Erziehung der WWU
    2014-2016 Dekan des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaft
    2010-2012 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Psychologie in Bildung und Erziehung der WWU
    Seit 2012 Mitglied im Lenkungsausschuss des Landeskompetenzzentrums für individuelle Förderung (lif)
    Seit 2009 Mitglied im Internationalen Centrum für Begabungsforschung (ICBF) der WWU

    Seit 2013  Mitglied in der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF)
    Seit 2005 Mitglied in der American Educational Research Association (AERA)
    Seit 2003 Mitglied in der European Association for Research on Learning and Instruction (Earli)
    Seit 1997 Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (dgps)

  • Forschung

    Projekte / Drittmittelvorhaben

    • „Teilprojekt Lese-BiSS“ im Rahmen des Verbundprojekts: Trägerkonsortium und Forschungsnetzwerk der Bund-Länder-Initiative zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer), gefördert vom BMBF. (September 2020 – August 2024)
    • „Diagnosebasierte differenzierte Leseförderung in der Grundschule (di2Lesen)“ – im Rahmen des Forschungsverbundes „Leistung macht Schule (LemaS), gefördert vom BMBF. (Januar 2018 – Dezember 2022)
    • „Evaluation der Implementation von Konzepten zur Leseförderung in der Sekundarstufe I (EILe)“ – im Rahmen des Schwerpunktprogramms Bildung durch Sprache und Schrift gemeinsam mit Prof. Dr. J. Jost; gefördert vom BMBF. (Januar 2016 – Dezember 2018)
    • „Evaluation des Projekts MINTeinander“ gefördert durch die Deutsche Telekom Stiftung. (März 2015 – Dezember 2015)
    • „Erstellung und Validierung einer Screeningbatterie für den Elementarbereich für den Einsatz durch Elementarpädagogen in Kindertagesstätten“ gemeinsam mit Prof. M. Holodynski; gefördert vom Hogrefe-Verlag. (Januar 2012 – Juni 2013)
    • „Lernverlaufsdiagnostik der Lesekompetenz: Nutzung der diagnostischen Information durch Lehrkräfte“ gefördert von der DFG (SO 469/5-1). (April 2010 – März 2012)
    • „Professionalisierung von Lehrkräften zur Förderung des Leseverständnisses: Implementation komplexer Instruktionskonzepte“ gefördert vom BMBF. (Januar 2010 – Dezember 2012)
    • „Langfristige schulische Effekte früher Sprachförderung bei Kindern deutscher und nichtdeutscher Herkunftssprache“ gemeinsam mit Prof. Dr. W. Schneider und Prof. Dr. A. Gold; gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen des Forschungsvorhabens IDeA (Individuelle Entwicklung und Lernförderung). (September 2009 – Dezember 2011)
    • „Effekte von Vorschul-Sprachförderprogrammen auf den späteren Schriftspracherwerb von Muttersprachlern und Migrantenkindern in der Schule“ gemeinsam mit Prof. Dr. W. Schneider; gefördert von der DFG (SO 469/2-1). (September 2006 – August 2009)
    • „Kooperatives Lernen im Mathematikunterricht der Primarstufe“ gemeinsam mit Prof. Dr. G. Krummheuer (Mathematikdidaktik); gefördert mit Mitteln des Landes Hessen zur Förderung der empirischen schul- und unterrichtsbezogenen Bildungsforschung. (Juli 2004 bis Dezember 2005)

    Gutachtertätigkeit

    Asia Pacific Education Review; Diagnostica; Educational Psychology Review; Educational Research Review; Empirische Sonderpädagogik; European Journal of Psychological Assessment; European Journal of Psychology of Education; Frühe Bildung; Journal for Educational Research Online; Journal of Cognitive Education and Psychology; Journal of Educational Psychology; Journal of Intellectual Disability Research; Journal of Learning Disabilities; Journal of the Learning Sciences; Learning and Instruction; Metacognition and Learning; PLOS ONE; Psychologie in Erziehung und Unterricht; Psychology Learning and Teaching; Social Psychology of Education; The International Journal of Psychology; Unterrichtswissenschaft; Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie; Zeitschrift für Erziehungswissenschaft; Zeitschrift für Evaluation; Zeitschrift für Pädagogische Psychologie

    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF); Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG); Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung Österreichs (FWF); Schweizer Nationalfonds (SNF); Nationaal Regieorgaan Onderwijsonderzoek (NRO)