|
FB09

Textarbeit in der bunten Welt der Werbung

Öffentlicher Vortrag über den Beruf der Texterin / Reihe "Germanistik im Beruf"
20150609 Mareike Knue 1 1
Mareike Knue

Am Dienstag, 16. Juni, spricht  die freiberufliche Texterin Mareike Knue in der Vortragsreihe "Germanistik im Beruf" des Germanistischen Instituts der Universität Münster. In ihrem Vortrag geht Mareike Knue der Frage nach, ob man Germanistik studiert haben muss, um gute Werbung texten zu können und erläutert, inwiefern sie bei ihrer Arbeit immer wieder auf Fertigkeiten aus ihrem Studium zurückgreift. Ihr Vortrag "Auch Bilder brauchen Worte - Germanistik in der bunten Welt der Werbung" beginnt um 18.15 Uhr in Hörsaal H4, Schlossplatz 46. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Mareike Knue studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Münster. Seit 2005 ist sie als freiberufliche Lokal-Journalistin tätig. Bis 2010 war sie in der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Universität Münster für die interne und externe Kommunikation verantwortlich, bis sie sich im gleichen Jahr als freiberufliche Texterin mit dem Textbüro "Zeilensprung" selbstständig machte. An den Universitäten Münster und Bielefeld bietet Mareike Knue zudem immer wieder Seminare rund um Textthemen an.

In der Reihe "Germanistik im Beruf" berichten Referenten aus ihrem Berufsleben und zeigen Berufsperspektiven für Germanisten und andere Geisteswissenschaftler auf. Im Sommersemester 2015 läuft die Reihe unter dem Schwerpunktthema "Selbstständig sein". 

Programm der Vortragsreihe "Germanistik im Beruf"

Textbüro "Zeilensprung"