FB09
|

Gemeinsam gründen

Erster WWU Hackathon vom 23. bis 25. September / Anmeldung jetzt möglich
Veranstaltungsplakat
Veranstaltungsplakat
© WWU/Weyland, Ludwigs

An der WWU Münster findet vom 23. bis 25. September der erste Hackathon statt, an dem sich neben dem Fachbereich Philologie alle weiteren vierzehn Fachbereiche der Universität beteiligen. Am Euregio Start-up Center "REACH" werden im Rahmen des Hackathons Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Teams an gemeinsamen Gründungsideen arbeiten und damit die fächerübergreifende Zusammenarbeit stärken.

Zu Beginn des Hackathons stellen die Teilnehmenden, die an einem eigenen Projekt arbeiten möchten, ihre Ideen vor und werben um Unterstützung. Es finden sich dann Projekt-Interessierte in interdisziplinären Teams zusammen. Die Zusammensetzung der Teams ergibt sich auch aus den für die Umsetzung der Idee erforderlichen Kompetenzen. Die Gruppenarbeit dauert von Freitag bis Sonntag und endet mit der Präsentation der Arbeitsergebnisse. Zum Abschluss des WWU Hackathons präsentieren die Teams ihre Konzepte und Produktideen. Die Ausarbeitung von ganzheitlichen Lösungsansätzen steht dabei im Fokus. Die besten Resultate können als Grundlage für ein Start-up-Projekt dienen. Vielversprechende Projekte erhalten die Chance, in das Pre-Inkubator-Programm des Euregio Start-up Centers "REACH" aufgenommen zu werden.

Die Teilnahme am WWU Hackathon ist kostenlos. Teilnehmen können Interessierte aller Fächer und Fachbereiche: von Studierenden bis Post‐Docs. Hier können Sie sich anmelden.

Weitere Informationen / Links zur Meldung:

Website des WWU-Hackathons

REACH EUREGIO

WWU-Pressemitteilung zur Gründung von REACH