Thomas Meyer

© Thomas Kundy

Westfälische Wilhelms-Universität
Philosophisches Seminar
Domplatz 23
D-48143 Münster
Tel.: ++49 (0)251 83- 25439
Fax: ++49 (0)251 83-2 93 21
E-Mail: thomas.meyer AT uni-muenster DOT de
Raum: 452
Sprechstundenzeiten

  • Forschungsschwerpunkte

    • Philosophie des Deutschen Idealismus
    • Handlungstheorie
    • Rechtsphilosophie (insb. des Strafrechts)
    • Kausalitätstheorien
    • Sprachphilosophie
  • Promotion

    Verantwortung und Verursachung in Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts

    Betreuer
    • Professor Dr. Dr. h. c. Michael Quante
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    seit
    Abschluss: Erstes Staatsexamen - Philosophie und Latein für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen; Staatsarbeit: "Verifikation und logische Verknüpfung - G. H. v. Wrights Beitrag zur Handlungstheorie"
    seit
    Abitur am Städtischen Gymnasium Thusneldastraße Köln-Deutz
    -
    Studium Philosophie und Latein auf Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen an der Universität zu Köln
    -
    Studium der Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaften (auf Magister bis zur ZP) an der Universität zu Köln

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Energieverantwortung" am Philosophischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Thomas-Institut Köln im Rahmen des DFG-Forschungsprojektes zur Edition des Sentenzenkommentars des Durandus von St. Pourçain (Edition des Teilbandes II/2)
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Graduiertenschule des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Thomas-Institut Köln im Rahmen des DFG-Forschungsprojektes zur Edition des Sentenzenkommentars des Durandus von St. Pourçain (Edition des Teilbandes II/2)
    -
    Studentische Hilfskraft am Thomas-Institut im Rahmen des DFG-Forschungsprojektes zur Edition des Sentenzenkommentars des Durandus von St. Pourçain
    -
    Studentische Hilfskraft am Franz Joseph Dölger-Institut zur Erforschung der Spätantike in Bonn in der Redaktion des Reallexikons für Antike und Christentum (RAC)

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    seit
    Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie e.V. – Deutsche Sektion (IVR)
    seit
    Society for Philosophy of Time (S.P.o.T.)
    seit
    Gesellschaft für Analytische Philosophie e.V. (GAP)
    seit
    Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Philosophie e.V. (DGPhil)
  • Lehre

  • Publikationen

    Aufsätze (Zeitschriften)

    • Meyer Thomas () Kant und Hegel über internationale Strafgerichtsbarkeit. Hegel-Jahrbuch, 2017 (1), S. 404-410.
    • Meyer Thomas () Hegels wesenslogisches Kausalitätskapitel als Identitätstheorie der Kausalität. Hegel-Studien, 51, S. 91-119.
    • Meyer Thomas () Warum wurde überhaupt Zement angerührt? Zur Rolle der Teleologie in Hegels Rechtsphilosophie am Beispiel der Zurechnung. Rechtsphilosophie. Zeitschrift für Grundlagen des Rechts, 2017 (4), S. 366-379.

    Bücher (Sammel-, Herausgeberbände)

    • Gärtner Christel, Gutmann Thomas, Meyer Thomas, Mesch Walter (Hrsg.) () Normative Krisen. Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen Tübingen: Mohr Siebeck. [Im Druck]
    • Gutmann Thomas, Gärtner Christel, Meyer Thomas, Mesch Walter (Hrsg.) () Normative Krisen. Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen Tübingen: Mohr Siebeck. [Im Druck]

    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)

    • Mesch Walter () Platon und die Sophistik. Zu einer normativen Urkrise. In: Gärtner Christel, Gutmann Thomas, Meyer Thomas, Mesch Walter (Hrsg.): Normative Krisen. Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen. Tübingen: Mohr Siebeck, S. 42-63. [Im Druck]
    • Gutmann Thomas, Gärtner Christel, Meyer Thomas, Mesch Walter () Einleitung: Normative Krisen. In: Gutmann Thomas, Gärtner Christel, Meyer Thomas, Mesch Walter (Hrsg.): Normative Krisen. Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen. Tübingen: Mohr Siebeck, S. 1-41. [Im Druck]
    • Bögner Frieder, Meyer Thomas, Schnieder Konstantin, Seidel Markus () Rational Peer Disagreement upon Sufficient Evidence - Leaving the Track to Truth? In: Jansen Ludger, Näger Paul (Eds.): Peter van Inwagen. Materialism, Free Will and God. Springer, p. 17-39.
    • Meyer, Thomas () Philosophie als Institution? Zwischen dem „noch nicht“ und dem „nicht mehr“. In: Oehl, T., Kok, A. (Hrsg.): Objektiver und absoluter Geist nach Hegel. Kunst, Religion und Philosophie innerhalb und außerhalb von Gesellschaft und Geschichte., S. 581-599.
    • Meyer Thomas () Strafrechtliche Hegelianer im 20. Jahrhundert. In: Kubiciel Michael, Pawlik Michael, Seelmann Kurt (Hrsg.): Hegels Erben? Strafrechtliche Hegelianer vom 19. bis zum 21. Jahrhundert. Tübingen: Mohr Siebeck, S. 213-244.
    • Meyer Thomas, Quante Michael () Metaphysische und askriptivistische Aspekte der Verantwortlichkeit. In: Kühler Michael, Rüther Markus (Hrsg.): Handbuch Handlungstheorie. Grundlagen, Kontexte, Perspektiven. Stuttgart: J. B. Metzler Verlag, S. 219-227.
    • Derpmann Simon, Düber Dominik, Meyer Thomas, Rojek Tim () Evaluating Philosophy: Susan Haack’s Contribution to Academic Ethics. In: Göhner Julia F., Jung, Eva-Maria (Eds.): Susan Haack. de Gruyter, p. 147-154.

    Rezensionen

    • Meyer Thomas () Kirste Stephan (Hrsg.): Interdisziplinarität in den Rechtswissenschaften. Ein interdisziplinärer und internationaler Dialog (2016); Kaufmann Matthias, Renzikowski Joachim (Hrsg.): Freiheit als Rechtsbegriff (2016). der blaue reiter. Journal für Philosophie, (40), S. 108-109.
    • Meyer Thomas () Mark Alznauer, Hegel’s Theory of Responsibility. Cambridge University Press 2015. Zeitschrift für philosophische Literatur, 5 (4), S. 38-47.
    • Meyer Thomas () Christopher Yeomans: The Expansion of Autonomy. Hegel's Pluralistic Philosophy of Action. Hegel-Studien, (50), S. 296-299.
    • Meyer Thomas () Claudia Blöser: Zurechnung bei Kant. Zum Zusammenhang von Person und Handlung in Kants praktischer Philosophie. Philosophischer Literaturanzeiger, 69 (4), S. 305-309.
    • Meyer, Thomas () Kurt Seelmann/Benno Zabel (Hrsg.): Autonomie und Normativität. Zu Hegels Rechtsphilosophie. Hegel-Studien, 49, S. 265-269.
    • Meyer, Thomas () Anne Mazuga: Ausdruck und Zuschreibung. Konzeptionen des menschlichen Handelns bei H.L.A. Hart, Elizabeth Anscombe und A.I. Melden. Philosophischer Literaturanzeiger, 68 (1), S. 12-16.
    • Meyer, Thomas () Zürcher: Legitimation von Strafe. Die expressiv-kommunikative Straftheorie zur moralischen Rechtfertigung von Strafe. Zeitschrift für philosophische Literatur, 3 (1), S. 42-50.

    Berichte (Arbeits-, Forschungs-, Jahresberichte)

    • Davids, Tobias, Meyer Thomas () Schüler und Meister – Disciples and Masters – Disciples et Maîtres. Nr. 56: Brepols.
  • Vorträge

    • Meyer, Thomas (): „Was ist eigentlich das Problem der Kausalität im Recht?“ Philosophische Werkstatt. Vorträge aus "work in progress" von Philosophen für Philosophen, Universität Köln, .
    • Meyer, Thomas (): „Schließt der kausale Interventionismus eine kausale Wirksamkeit des Mentalen aus?“ GAP.9 (Tagung der Gesellschaft für Analytische Philosophie), Osnabrück, .
    • Derpmann, Simon; Düber, Dominik; Meyer, Thomas; Rojek, Tim (): ‘Evaluating Philosophy: Susan Haack’s Contribution to Academic Ethics’. Münstersche Vorlesungen zur Philosophie, Universität Münster, .