Ausstellung
15. Jun. 2016 – 24. Jul. 2016
Henk Lassche

Maler des weiten Horizonts

Headerbild
© Poster: ZNS; Bild: Henk Lassche/Agnes Booijink

Henk Lassche hat sich einen Namen als Maler gemacht, der in seinen kraftvollen abstrahierten Bildern die Essenz der holländischen Landschaft einzufangen versteht. Mit seiner expressiven mehrschichtigen Ölmalerei kann er wie kein anderer das niederländische Gefühl von Watt, Wasser- und Polderland wiedergeben.

Nicht zuletzt durch den Einfluss von Auslandsreisen haben sich Lassches Kompositionen in den vergangenen Jahren stark vereinfacht. Die Bilder sind heller und klarer geworden. Der Fokus hat sich von der Wiedergabe des Dinglichen auf ungreifbare Qualitäten wie die Darstellung von Licht und Atmosphäre durch Farbtöne und Farbauftrag verschoben. In seinen Versuchen, das Nordlicht einzufangen, arbeitete Lassche für mehrere längere Perioden in Norwegen. Im Anschluss an diese erfolgreichen Studienreisen besuchte er verschiedene Male die Türkei. Hier entstanden in den vergangenen Jahren verstummende monumentale Bilder, die von den Resten des klassischen Altertums, dem warmen südlichen Licht und dem schweigenden Fortgang der Zeit inspiriert sind.

Die feierliche Ausstellungseröffnung findet am 14. Juni 2016 um 17 Uhr statt.

Eintritt
frei
Zeit
Mittwoch, 15. Juni 2016 - Sonntag, 24. Juli 2016
Geöffnet
Mo. bis Fr. 12-18 Uhr, Sa./So./Feiertag 10-16 Uhr
Ort
Zunftsaal im Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, 48143 Münster
Organisation
Kontakt
Zentrum für Niederlande-Studien
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster
zns@uni-muenster.de
0251/83-28511