Förderverein

Freunde und Förderer des ZNS

Der Verein zur Förderung des Zentrums für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster e.V. wurde 1995 gegründet. Er verfolgt das Ziel, die Arbeit des Zentrums für Niederlande-Studien als wissenschaftliche Einrichtung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in Forschung, Lehre und Dienstleistung finanziell zu unterstützen.

Mitglieder des Vorstandes

Prof. Dr. Olaf Arlinghaus (Vorsitzender)

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Stv. Vorsitzende/Schriftführerin)

Dr. Michael Kaufmann (Schatzmeister)

Prof. Dr. Friso Wielenga (Mitglied)

Geschichte

Im Jahr 1995 zog das  Zentrum für Niederlande-Studien (ZNS) in das historische Krameramtshaus im Herzen Münsters – heute das Haus der Niederlande – um. Im Kontext dieses Umzugs entstand die Idee, bei der Finanzierung der Einrichtung dieses Hauses und der geplanten kulturellen und wissenschaftlichen Aktivitäten neue Wege zu gehen. Durch die Gründung eines Fördervereins ist es  interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen seither möglich, die Arbeit des ZNS durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zu unterstützen. Der Förderverein ist gemeinnützig, sodass die ihm zufließenden Mittel von den Spendern steuermindernd geltend gemacht werden können. Erster Vorsitzender des Vereins war von 1995 bis 2008 Konsul a.D. Paul Hüffer, sein Nachfolger war von 2008 bis 2013 der Münsteraner Designer Dieter Sieger. Seit 2013 fungiert Prof. Dr. Olaf Arlinghaus als Vorsitzender des Fördervereins. Zum aktuellen Vorstand gehören zudem die Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller, der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dr. Michael Kaufmann sowie der Direktor des ZNS, Prof. Dr. Friso Wielenga.

Leistungen

Der Förderverein unterstützt die Arbeit des ZNS in vielfältiger Weise. In inhaltlicher Hinsicht haben die konstruktiven Eingaben des Vereins wesentlich zur positiven Entwicklung des ZNS beigetragen. Die Unterstützung des Vereins richtet sich dabei nicht nur auf Bereiche der Forschung und Lehre, sondern auch auf den vom ZNS selbstgewählten Auftrag, die Öffentlichkeit über die Niederlande und die deutsch-niederländischen Beziehungen in ihren vielfältigen Facetten zu informieren. Das immer wieder große Publikumsinteresse an den entsprechenden Angeboten des Zentrums belegt eindrucksvoll deren Qualität und Attraktivität. Die Veranstaltungen tragen wesentlich dazu bei, dass das Zentrum für Niederlande-Studien eine weit über die Region hinausreichende Bekanntheit erlangen konnte. Der Förderverein beteiligt sich unter anderem an der Finanzierung von wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen, von Forschungsvorhaben und Publikationen sowie von Fellowships und Exkursionen.

Mitgliedschaft

Der Förderverein finanziert sich über die Jahresbeiträge der Mitglieder, die sich dauerhaft zur finanziellen Unterstützung des ZNS bereitfinden. Darüber hinaus bilden größere Spenden von Einzelpersonen, Firmen und Institutionen, die bestimmte Vorhaben gezielt unterstützen möchten, die Basis für die Arbeit des Vereins. Gerade in einer Zeit, in der öffentliche Gelder knapp sind, ist es für das ZNS unverzichtbar, einen starken Förderverein an seiner Seite zu wissen. Wer die Arbeit des Fördervereins durch seine Mitgliedschaft dauerhaft unterstützt, wird im Gegenzug laufend über alle Aktivitäten des Zentrums und die zahlreichen Veranstaltungen im Haus der Niederlande informiert. Außerdem erhalten die Vereinsmitglieder das Jahrbuch des Zentrums für Niederlande-Studien kostenlos zugeschickt. Da der Förderverein gemeinnützig ist, können die Mitgliedsbeiträge steuermindernd geltend gemacht werden.

Die derzeitigen Jahresbeiträge sind:

  • für natürliche Personen ab 40,00€
  • für Studierende ab 20,00€
  • für Körperschaften ab 65,00€

Der Verein würde sich freuen, Sie als Mitglied gewinnen zu können!

 

Antrag auf Mitgliedschaft

Ja, ich interessiere mich für eine Mitgliedschaft und bitte um Übersendung der entsprechenden Unterlagen.