Das Zertifikatsstudium Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache stellt sich vor

Eine intensive Auseinandersetzung mit Deutsch als Fremdsprache ist im Rahmen eines Zertifikatsstudiums an der WWU bereits seit 2003 möglich. Zum Wintersemester 2016/2017 wurde dieses Angebot zum Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache erweitert. Es handelt sich hierbei um ein gemeinsames Angebot des Germanistischen Instituts, des Sprachenzentrums und des CEMES (Centrum für Mehrsprachigkeit & Spracherwerb) der WWU.

Das Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache soll als Zusatzqualifikation Studierende eines neuphilologischen Faches zur Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur an nicht deutschsprachige Lernende befähigen. Dafür erwerben die Studierenden profunde Kenntnisse der deutschen Sprache, der gesellschaftlichen und kulturellen Situation im deutschsprachigen Raum sowie solides Wissen über Spracherwerb und Sprachvermittlung. Zudem wird eine nicht indoeuropäische Kontrastsprache in ihren Grundzügen erlernt.
Im Verlauf des Studiums können Sie sich für die Spezialisierung Deutsch als Fremdsprache (DaF) oder Deutsch als Zweitsprache (DaZ) entscheiden. Dementsprechend absolvieren Sie entweder ein Inlands- (Schwerpunkt DaZ) oder Auslandspraktikum (Schwerpunkt DaF).
Das Zertifikatstudium erstreckt sich in der Regel auf vier Semester. Es gliedert sich in drei Module (Grundlagen, Spracherwerb & -vermittlung, Spezialisierung) und schließt mit einer Abschlussprüfung ab. Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatstudiums erhalten Sie ein benotetes Zertifikat, das auch die gewählte Spezialisierung ausweist.


Was sind die Voraussetzungen für das Zertifikatsstudium DaFZ?

Voraussetzung für die Zulassung ist ein abgeschlossenes universitäres (Bachelor-)Studium in einem neuphilologischen Fach. Zum Zeitpunkt der Bewerbung und für die Dauer des Zertifikatsstudiums müssen Sie zudem in einem Studiengang der WWU immatrikuliert sein.
Die Zulassung ist ausschließlich zum Sommersemester möglich. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 15.12.2022. Als Auswahlkriterium wird die Abschlussnote des neuphilologischen Faches bzw. die Durchschnittsnote aller neuphilologischen Fächer herangezogen. Weitere Informationen zum Zertifikat, zur Beratung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf dieser Website.

Wir freuen uns auf Sie!