Learning
© Krasimira Nevenova / fotolia.com

Veranstaltungen

Das SCDM führt regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Forschungsdatenmanagement durch, in denen ein Schwerpunkt die Serviceangebote von ULB und der Universität Münster sind.

Aktuelle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

  • 14.11.2023, ganztägig 3. Tag der Forschungsdaten 2023: "Daten fördern und veredeln: Bring deinen Datenschatz zu Tage"

    Willkommen zum 3. Tag der Forschungsdaten NRW! Wir möchten Sie zum Event unter dem Motto "Daten fördern und veredeln: Bring deinen Datenschatz zu Tage" einladen. Erweitern Sie Ihr Wissen und tauschen Sie sich über Herausforderungen und Lösungen im Umgang mit Forschungsdaten aus. Am Vormittag gibt es virtuelle Vorträge, darunter eine Keynote von Prof. Dr. Konrad U. Förstner, Lightning Talks zu Tools und Praktiken sowie Informationen zu bewährten Praktiken und neuen Technologien. Am Nachmittag bieten Experten der Universität Münster standortspezifische Zoom-Vorträge an. Besuchen Sie unsere Webseite, um mehr zu erfahren und sich anzumelden.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Sonderseite zum Tag der Forschungsdaten 2023

    Zielgruppe: Angehörige der Universität Münster
    Termin: 14.11.2023
    Sprache: in deutscher Sprache

  • 9.11.2023: 14:00–15:00 Uhr "ELN-Infoveranstaltung"

    In der einstündigen Veranstaltung wird über den aktuellen Stand der geplanten universitätsweiten Bereitstellung eines Elektronischen Laborbuchs (ELN) berichtet. Dabei liegt der Fokus auf der kostenlos und generisch nutzbaren ELN-Software "eLabFTW".
    Es wird u. a. ein Blick auf den Anmeldeprozess in eLabFTW geworfen, das Anlegen neuer Teams wird erläutert, Informationen zum Erstellen von Backups werden bereitgestellt und Details zum geplanten Start der Software gegeben.

    Zielgruppe: ELN-Interessierte
    Termin: 09.11.2023
    Sprache: in deutscher Sprache

  • 25.10.2023: 10:15–11:45 Uhr "Digitales Publizieren und Forschungsdatenmanagement. Open-Access-Publikationen und Archivierungsmöglichkeiten"

    Digitale Daten fallen bei praktisch jeder wissenschaftlichen Arbeit an, wie zum Beispiel Umfragedaten, Laborwerte oder Fotos. Der verantwortungsvolle Umgang mit diesen Daten und den daraus erworbenen Forschungsergebnissen ist Teil der guten wissenschaftlichen Praxis und beinhaltet unter anderem die Planung der Datenerhebung, die Erfassung und Auswertung der Daten sowie ihre Veröffentlichung und sichere Aufbewahrung bzw. Archivierung.
    Im Vortrag soll auf diesen sog. "Lebenszyklus" von Forschungsdaten eingegangen werden: Welche Erwartungen werden an die Wissenschaftler*innen gestellt? Was sollte man beachten, rund um Speicherformate und Speicherorte? Einen zweiten Schwerpunkt bildet das Thema Open Access: Was bedeutet Open Access genau, und wie können Forschungsdaten und insbesondere die Forschungsergebnisse digital publiziert werden? Auch wird die Frage geklärt, welche Unterstützung die Universität Münster und ULB in diesen Bereichen anbieten.

    Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an alle Wissenschaftler*innen der Universität Münster.
    Termin: Regelmäßig, einmal pro Semester. Der Vortrag ist eingebunden in die Reihe "Drittmittelkompetenz kompakt", die von der SAFIR-Forschungsförderberatung organisiert wird. Die Termine der Reihe sowie Informationen zur Teilnahme finden Sie auf der Website der SAFIR-Forschungsförderberatung.
    Sprache: Abwechselnd in englischer und deutscher Sprache

  • 17.–18.10.2023: jeweils 09:00–17:00 Uhr "Train-the-Trainer Workshop zum Forschungsdatenmanagement"

    Der Workshop richtet sich an Personen, die in ihrem Arbeitsbereich Grundlagen zum Forschungsdatenmanagement vermitteln wollen und eigene Standards für ihre Projekte auf- oder ausbauen möchten. Neben didaktischen Ansätzen, Methoden und allem, was zu einem Seminaraufbau gehört, werden Aspekte des Forschungsdatenmanagements behandelt, wie z. B. Datenmanagementpläne und Publikation von Forschungsdaten. Die Einheiten werden von praktischen Übungen begleitet, durch die das Wissen verfestigt und auf eigene Anwendungsfälle übertragen werden kann.

    1. Forschungsdaten-Lebenszyklus
    2. Forschungsdaten-Policies
    3. Datenmanagementplan, Strukturierung von Daten
    4. Speicherung und Backup, Langzeitarchivierung
    5. Zugriffssicherheit
    6. Publikation und Nachnutzung von Forschungsdaten
    7. Rechtliche Aspekte

    Zielgruppe: Mulitplikator*innen der Universität Münster im Kontext Forschungsdatenmanagement (FDM)
    Dozierende: Dr. Ewa Bres (Universität Bonn), Wibke Fellermann (Universität Münster), Adienne Karsten (Universität Münster), Lioba Schreyer (fdm.nrw)

  • 24.05.2023: 09:00–11:00 Uhr "Forschungsdatenmanagement"

    Der Workshop gibt einen allgemeinen Überblick über das Thema Forschungsdatenmanagement (FDM). Nach einer allgemeinen Einführung ins Thema werden ausgewählte Praxisbeispiele und konkrete Werkzeuge vorgestellt, z. B. zur Veröffentlichung oder Archivierung von Forschungsdaten. So erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern das nötige Rüstzeug, um moderne FDM-Aspekte auch in die eigene wissenschaftliche Arbeit einfließen zu lassen.
    Konkret werden die folgenden Themen behandelt:

    1. Organisation der eigenen Forschungsdaten: Behalte den Überblick!
    2. Arbeit mit Metadaten und Medien-Datenbanken
    3. Speicherung, Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten
    4. Lizensierung von publizierten Forschungsdaten
    5. Erstellung von Datenmanagementplänen
    6. FDM-Services an der Universität Münster

    Zielgruppe: Promovierende der Universität Münster
    Termin: Regelmäßig, einmal pro Semester. Der Vortrag ist eingebunden in die Reihe "Gute wissenschaftliche Praxis", die vom Münster Centre for Emerging Researchers (CERes) organisiert wird. Die Termine der Reihe, sowie Informationen zur Teilnahme, finden Sie auf der Website des Münster Centre for Emerging Researchers (CERes).
    Sprache: Abwechselnd in englischer und deutscher Sprache

  • 13.03.2023: 10:15 a.m. – 11:45 a.m. "Digital publishing and research data management"

    Digital data accumulates in practically every scientific work, for example survey data, laboratory values or photos. Handling this data in a reliable and responsible way is part of good scientific practice, and covers e.g. the planning of data collection, as well as the storage, evaluation, publication and preservation of data.
    The lecture will deal with this "life cycle" of research data: Which expectations are placed on scientists? What should be considered regarding storage formats and locations? How can research data and results be published digitally? Which publication instruments are provided by University of Münster? Which possibilities exist for publishing Open Access and which funding options are available? Which other support services do University of Münster and University Library (ULB) offer in these areas?

    Target group: The event is aimed at all scientists of the University of Münster.
    Language: Alternating between English and German

  • 16.02.2023: 12:00–12:30 Uhr datasafe + datastore = datalove. Präsentation und Live-Demo zum Archivieren und Publizieren von Forschungsdaten an der Universität Münster

    Das Service Center for Data Management (SCDM) der Universität Münster ist die erste Anlaufstelle für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Münster bei Fragen zum Forschungsdatenmanagement (FDM). Es bietet eine Reihe von Dienstleistungen, darunter verschiedene IT-Dienste und Beratung zu Datenmanagement-Strategien. Im Rahmen der Love Data Week 2023 wird zunächst das Archivieren von Forschungsdaten mit dem Service datasafe präsentiert und anschließend in einer Live-Demo die Publikation digitaler Forschungsdaten im neuen Publikationsserver miami "datastore" vorgestellt. Das SCDM-Team steht am Ende der Veranstaltung für Fragen zur Archivierung und Publikation bereit.

    Zielgruppe: Wissenschaftler*innen der Universität Münster
    Sprache: deutsche Sprache

  • 10.01.2023: 9:00–11:00 Uhr "Forschungsdatenmanagement"

    Der Workshop gibt einen Überblick über das Thema Forschungsdatenmanagement (FDM). Nach einer allgemeinen Einführung ins Thema werden ausgewählte Praxisbeispiele und konkrete Werkzeuge vorgestellt, z. B. zur Veröffentlichung oder Archivierung von Forschungsdaten. So erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern das nötige Rüstzeug, um moderne FDM-Aspekte auch in die eigene wissenschaftliche Arbeit einfließen zu lassen.
    Konkret werden die folgenden Themen behandelt:

    • Organisation der eigenen Forschungsdaten: Behalte den Überblick!
    • Arbeit mit Metadaten und Medien-Datenbanken
    • Speicherung, Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten
    • Erstellung von Datenmanagementplänen
    • FDM-Services an der Universität Münster

    Zielgruppe: Promovierende der Universität Münster
    Termin: Regelmäßig, einmal pro Semester. Der Vortrag ist eingebunden in die Reihe "Gute wissenschaftliche Praxis", die vom Münster Centre for Emerging Researchers (CERes) organisiert wird. Die Termine der Reihe, sowie Informationen zur Teilnahme finden Sie auf der Website des Münster Centre for Emerging Researchers (CERes).
    Sprache: Abwechselnd in englischer und deutscher Sprache

  • 15.11.2022: "Tag der Forschungsdaten in NRW 2022: Leuchtturm FDM – Orientierung im Datenmeer"

    Forschungsdaten sind die Grundlage zukunftsfähiger Forschung. Politik, Spitzenforschung und Hochschulleitungen haben die Relevanz eines strukturierten und nachhaltigen Forschungsdatenmanagements erkannt. Doch wie erreicht man die Forschenden und Studierenden und sensibilisiert sie für das Thema FDM? Am "2. Tag der Forschungsdaten in NRW: Leuchtturm FDM – Orientierung im Datenmeer" am 15. November 2022 präsentieren Forschende im digitalen Vormittagsprogramm verschiedener Hochschulen ein attraktives Informationsangebot zum Thema FDM und am Nachmittag werden Vorträge vorgestellt, die spezifisch für die Universität Münster sind.

    Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Sonderseite zum Tag der Forschungsdaten 2022

    Zielgruppe: Wissenschaftler*innen der Universität Münster
    Termin: 15.11.2022
    Sprache: in deutscher Sprache

  • 20.10.2022: 12:00–14:00 Uhr "Digitales Publizieren und Forschungsdatenmanagement"

    Digitale Daten fallen bei praktisch jeder wissenschaftlichen Arbeit an: Umfragedaten, Laborwerte, Fotos etc. Und sowohl die Universität Münster als auch die verschiedenen Drittmittelgeber erwarten von Wissenschaftler*innen einen verantwortungsvollen Umgang mit diesen Daten: Angefangen bei der Planung der Datenerhebung, über die Erfassung und Auswertung der Daten, ihre Veröffentlichung, bis hin zur sicheren Aufbewahrung bzw. Archivierung.
    Im Vortrag soll auf diesen sog. "Lebenszyklus" von Forschungsdaten eingegangen werden: Welche Erwartungen werden an die Wissenschaftler*innen gestellt? Was sollte man beachten, bezüglich Speicherformaten und Speicherorten? Wie können Forschungsdaten und -ergebnisse digital publiziert werden? Welche Möglichkeiten existieren, um Open Access zu publizieren? Welche Unterstützung bieten die Universität Münster und ULB in diesen Bereichen an?

    Zielgruppe: Wissenschaftler*innen der Universität Münster
    Termin: Regelmäßig, einmal pro Semester. Der Vortrag ist eingebunden in die Reihe "Drittmittelkompetenz kompakt", die von der SAFIR Forschungsförderberatung organisiert wird. Die Termine der Reihe, sowie Informationen zur Teilnahme finden Sie auf der Website der SAFIR Forschungsförderberatung.
    Sprache: Abwechselnd in englischer und deutscher Sprache

  • 16.11.2021: "Tag der Forschungsdaten in NRW 2021"

    "Wer Ordnung hält, hat Zeit zum Forschen: Fahrpläne für Forschungsdaten!"
    Unter dem Motto "Wer Ordnung hält, hat Zeit zum Forschen: Fahrpläne für Forschungsdaten!" veranstaltete die Landesinitiative fdm.nrw am 16.11.2021 den Tag der Forschungsdaten in NRW. An diesem Tag konnten sich Wissenschaftler*innen rund um das Thema Forschungsdatenmanagement (FDM) informieren und erfahren, wie sie die Erfassung, Ordnung, Speicherung, Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten optimieren können.

  • 24.10.2019: "Forschungsdatenmanagement an der WWU"

    Während der Open-Access-Woche 2019 informierte die ULB Münster in Kurzvorträgen über die aktuellen Entwicklungen an der Universität Münster im Bereich Forschungsdatenmanagement (FDM).
    Die Folien zu u. a. diesem Vortrag finden Sie auf miami, dem Publikationsserver der Universität Münster.

Weitere Schulungsangebote

Weitere Schulungen und Workshops zum Forschungsdatenmanagement befinden sich derzeit in der Konzeptionsphase. Wenn Sie Interesse an Schulungsangeboten z. B. auch im Rahmen von Veranstaltungen haben, wenden Sie sich bitte an das Service Center for Data Management.