Arbeitsgruppe Forschungsmethoden/empirische Bildungsforschung

© Sophie Michalke

Schön, dass Sie unsere Website besuchen. Die Arbeitsgruppe Forschungsmethoden/empirische Bildungsforschung ist unter der Leitung von Frau Prof’in Dr. Stefanie van Ophuysen für die forschungsmethodische Ausbildung von Studierenden der Erziehungswissenschaft und des Lehramts zuständig. Die in der Arbeitsgruppe durchgeführten Forschungsprojekte bearbeiten Themen der empirischen Bildungsforschung mit dem Schwerpunkt Schulforschung und Lehrerbildung. Wir stellen Ihnen hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung vor, derzeit laufende und schon abgeschlossene Forschungsprojekte und stellen wichtige Informationen für Lehre und Prüfungen bereit. Viel Spaß beim Umschauen auf unseren Seiten!


  • April 2019

    Neue KollegInnen

    Wir freuen uns, dass Dr. Andreas Sander unsere Arbeitsgruppe ab dem 1.4. unterstützen wird.

    Zur Verstärkung unserer Hilfskräfte wird Miriam Druselmann ab diesem Monat als studentische Hilfskraft beschäftigt.

    HERZLICH WILLKOMMEN!

    AERA, Toronto

    Stefanie van Ophuysen und Sophie Michalke stellen auf der Tagung der American Educational Research Association in Toronto zwei Poster mit Ergebnissen aus dem SoPaKo-Projekt vor:

    Cohesion in Primary School Classes - Comparison of Psychometric and Sociometric Measures

    Promoting Cohesion in (Inclusive) German Primary School Classes: First Results From an Intervention Study

    Semesterstart

    Und selbstverständlich wünschen wir allen Studierenden und KollegInnen einen guten Start in die Vorlesungszeit.

  • März 2019

    GEBF-Tagung in Köln

    Wir waren Ende Februar mit einem Symposium und einem Einzelbeitrag auf der GEBF in Köln vertreten. Bei Interesse schaut doch mal im "Februar" nach. Dort sind die Abstracts verlinkt.

    GfHf-Tagung in Magdeburg

    Jenny Weßeler stellt auf der 14. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung vom 20. bis 22.3. einen Einzelbeitrag vor.

    Wofür Anwesenheitspflicht? Außeruniversitäre Einflüsse versus inneruniversitäre Wahrnehmung

  • Februar 2019

    GEBF in Köln

    Wir sind vom 25.-27.2.2019 auf der GEBF in Köln.

    Sophie Michalke und Stefanie van Ophuysen haben ein Symposium zum Thema "Gruppenstrukturen und soziale Beziehungen in inklusiven Schulklassen - Befunde aus sozialen Netzwerkananlysen" organisiert, in welchem wir zwei Beiträge präsentieren:

    Michalke, Schürer & van Ophuysen. Mehr Vielfalt = Weniger Zusammenhalt? Zusammenhang von Heterogenität und Kohäsion in inklusiven Grundschulklassen

    Garrote, Michalke & van Ophuysen. Leistungsbezogene Homophilie in inklusiven Klassen: Wie ähnlich sind sich Schüler_innen, die miteinander spielen und arbeiten?

    Außerdem stellt Martina Homt einen Einzelbeitrag vor: Forschendes Lernen in Praxissemester und LehrerInnenberuf - Einstellungen und Handlungsintention von Lehramtsstudierenden.

  • Januar 2019

    Frohes neues Jahr

    Wir wünschen allen Studierenden und Kolleginnen und Kollegen ein erfolgreiches Jahr 2019!

    Veröffentlichungen

    Mehrere Beiträge von Mitgliedern unserer Arbeitsgruppe wurden veröffentlicht:

    Homt, M. & van Ophuysen, S. (2018). Die Studienprojekte im Praxissemester. Wie nehmen Studierende die universitäre Vorbereitung in den Projektseminaren wahr? In P. Josting & K. Golus (Hrsg.). Herausforderung Lehrer_innenbildung. Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion, S. 77-89.

    Behrmann, L. (2018). Die Förderung diagnostischer Kompetenzen von Lehrkräften - Ein theoriebasiertes Seminarkonzept mit praktischen Übungen. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.). Psychologiedidaktik und Evaluation XII, S. 227-236.

    Schürer, S., Bloh, B., van Ophuysen, S. & Behrmann, L. (2018). Vermittlungsstrategien zum Forschenden Lernen in der Lehrerbildung - Was nutzt der Nutzen? In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.). Psychologiedidaktik und Evaluation XII, S. 191-200.

    Tagungsbeiträge

    Außerdem freuen wir uns, dass Jennifer Weßelers eingereichter Beitrag auf der 14. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) im März in Magedeburg angenommen wurde. Zudem wird Martina Homt in einem Symposium auf der Fachtagung zur Erforschung Forschenden Lernens im Februar in Bielefeld referieren.  Auch auf der GEBF in Köln im Februar sind wir mit einem Symposium und Einzelbeiträgen vertreten. Nächsten Monat berichten wir geanuer zu unseren Beiträgen.