Bildergalerie

© WWU - Peter Grewer
  • © WWU - Peter Grewer
  • © WWU - Peter Grewer
  • © WWU - Peter Grewer
  • © WWU - Peter Grewer
  • Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU, gab einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen an der Universität.
    © WWU - Peter Grewer
  • Dr. Nora Kluck gab einen Überblick über die Aktivitäten des Alumni-Clubs WWU Münster.
    © WWU - Peter Grewer
  • Dr. Nora Kluck gab einen Überblick über die Aktivitäten des Alumni-Clubs WWU Münster.
    © WWU - Peter Grewer
  • Weit gereiste Alumni und Mitwirkende des Alumni-Tags (v. l. n. r.): Dr. Bernhard Marschall (Studiendekan Medizin), Dr. Michael Stöcker (Alumnus aus Norwegen), Dr. Nora Kluck (Projektkoordinatorin), Prof. Dr. Johannes Wessels (Rektor der WWU), Dr. Peter Hemmersbach (Alumnus aus Norwegen), Petra Steinke (Alumna aus Österreich), Claudia Hewitt (Alumna aus den USA), Petra Bölling (Leiterin der Stabsstelle Universitätsförderung).
    © WWU - Peter Grewer
  • Dr. Bernhard Marschall, Studiendekan der Medizinischen Fakultät, erläuterte das Auswahlverfahren für Medizinstudierende in seinem Vortrag „Ad manus medici – Von der Qual der Wahl“.
    © WWU - Peter Grewer
  • © WWU - Peter Grewer
  • Brunch auf der "Agora" im Lehrgebäude Medizin.
    © WWU - Peter Grewer
  • Brunch auf der "Agora" im Lehrgebäude Medizin.
    © WWU - Peter Grewer
  • Daniel Hartwig und Band sorgten für entspannte Klänge.
    © WWU - Peter Grewer
  • Führung zu den Skulptur Projekten.
    © WWU - Peter Grewer
  • Führung zu den Skulptur Projekten.
    © WWU - Peter Grewer
  • Führung zu den Skulptur Projekten.
    © WWU - Peter Grewer
  • © WWU - Peter Grewer
  • Führung zu den Skulptur Projekten.
    © WWU - Peter Grewer
  • Führung zu den Skulptur Projekten.
    © WWU - Peter Grewer
  • Führung zu den Skulptur Projekten.
    © WWU - Peter Grewer
  • Im Fachbereich Mathematik und Informatik begrüßte am Nachmittag Dekan Prof. Dr. Xiaoyi Jiang die Alumni zum Vortrag "Interpretation computer-generierter Bilder" von Prof. Dr. Lars Linsen.
    © WWU - Peter Grewer

Alumni-Tag 2017 - Brunch im Lehrgebäude Medizin

Sogar aus den USA, aus Norwegen und aus Österreich reisten Alumni an: Mehr als 200 ehemalige Studierende und Beschäftigte der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster feierten am Samstag ein Wiedersehen mit ihrer Alma Mater bei Vorträgen, Führungen und einem Brunch. Der Alumni-Club WWU Münster hatte zum Alumni-Tag eingeladen, der in diesem Jahr im Lehrgebäude der Medizinischen Fakultät stattfand. Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU, hieß die Alumni an ihrer alten Wirkungsstätte willkommen und informierte sie über die aktuellen Entwicklungen an der Universität. Dr. Nora Kluck, Projektkoordinatorin des Alumni-Clubs, gab einen Überblick über die Angebote des Alumni-Clubs und über die Alumni-Aktivitäten des vergangenen Jahres. „Wir laden alle Alumni herzlich ein, dem Alumni-Club beizutreten“, betonte sie. „Durch Veranstaltungen, Informationen und Serviceangebote können Sie mit der Universität in Kontakt bleiben. Zugleich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für die aktuelle Studierendengeneration zu engagieren.“ Im Anschluss erläuterte Dr. Bernhard Marschall, Studiendekan der Medizinischen Fakultät, das Auswahlverfahren für Medizinstudierende in seinem Vortrag „Ad manus medici – Von der Qual der Wahl“.

© WWU - Peter Grewer

Geistig gestärkt konnten die Alumni sich beim anschließenden Brunch über alte Zeiten und neue Entwicklungen austauschen. Für entspannende Hintergrundmusik sorgte die Jazzband von WWU-Alumnus Daniel Hartwig. Nachmittags erkundeten die Alumni die Universität und die Stadt in verschiedenen Vorträgen und Führungen. Auf dem Programm standen ein virtuelles „Kurzstudium“ der Medizin, Führungen zu den Skulptur Projekten und durch die Universitäts- und Landesbibliothek sowie ein Vortrag zu computer-generierten Bildern. Familien mit Kindern von 4 bis 14 Jahren konnten das Q.UNI Camp der Kinder- und Jugend-Uni Münster besuchen. Für den Nachmittag luden außerdem der Fachbereich Mathematik und Informatik sowie das Institut für Angewandte Physik ihre Alumni zu Kurzvorträgen und Führungen ein.