Alumni-Tag 2019 - Sportliches Wiedersehen mit der Uni

Fotos

© WWU - Thomas Mohn
  • Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels begrüßte die Alumni in der Ballsporthalle.
    © WWU - Thomas Mohn
  • © WWU - Thomas Mohn
  • © WWU - Thomas Mohn
  • Prof. Dr. Nils Neuber, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Sportwissenschaft, und Jörg Verhoeven, Leiter des Hochschulsports, stellten den Gästen den Sport-Campus vor.
    © WWU - Thomas Mohn
  • Spontane Sport-Show: Die Salsa-Tänzer des Hochschulsports zeigten ihr Können.
    © WWU - Thomas Mohn
  • © WWU - Thomas Mohn
  • © WWU - Thomas Mohn
  • Quidditch zum Mitmachen.
    © WWU - Thomas Mohn
  • Architektur-Führung über den Leonardo-Campus.
    © WWU - Thomas Mohn
  • Im Bewegungslabor wurden Muskeln verkabelt.
    © WWU - Thomas Mohn
  • Bogenschießen zum Mitmachen.
    © WWU - Thomas Mohn
  • Führung über den Sport-Campus und durch das Campus Gym.
    © WWU - Thomas Mohn
  • Beim abendlichen Grillbuffet mit Jazzmusik feierten die Alumni ihr Wiedersehen und knüpften neue Kontakte.
    © WWU - Thomas Mohn

Am 6. Juli 2019 trafen sich die ehemaligen Studierenden und Beschäftigten der Universität Münster zum jährlichen Alumni-Tag. In diesem Jahr ging es sportlich zu: Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU Münster, begrüßte die Ehemaligen in der Ballsporthalle und gab einen Überblick über die neuesten Entwicklungen an der Universität. Prof. Dr. Nils Neuber, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Sportwissenschaft, und Jörg Verhoeven, Leiter des Hochschulsports, stellten den Gästen den Sport-Campus der Universität vor. Einen Einblick in die Aktivitäten des Alumni-Clubs WWU Münster gab Projektkoordinatorin Dr. Nora Kluck.
Anschließend erprobten sich die Gäste im Gesellschaftstanz, im Bogenschießen sowie in der Harry-Potter-Sportart Quidditch und lernten den Sport-Campus mit seinen neuen Gebäuden sowie das Bewegungslabor kennen. In einer Führung mit Architekt Andreas Schüring erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über Geschichte und Neugestaltung des Leonardo-Campus. Kinder von 4 bis 14 Jahren wurden im Q.UNI-Camp der Kinder- und Jugend-Uni selbst zu kleinen Forschern.
Die Fachbereiche Katholische Theologie, Mathematik und Informatik sowie Physik boten eigene Veranstaltungen an, zum Beispiel zum Thema "Künstliche Intelligenz". Beim abendlichen Grillbuffet mit Jazzmusik feierten die Alumni das Wiedersehen mit Ihren früheren Kommilitonen und Kollegen in entspannter Atmosphäre und knüpften neue Kontakte.

„Der Alumni-Tag ist in jedem Jahr wieder eine gute Gelegenheit, an die Universität zurückzukehren“, freute sich Uwe Finken, Alumnus der Sportwissenschaft und Anglistik. Er ist Alumni-Club-Mitglied der ersten Stunde. „Es ist schön, Freunde von früher zu treffen. Sehr spannend finde ich, wie die WWU sich weiterentwickelt und über welche Themen aktuell geforscht wird. Ich finde es großartig, dass die Universität sich mit solchem Engagement um die Alumni kümmert.“

Der Alumni-Tag findet jährlich statt und wird vom Alumni-Club WWU Münster für Ehemalige aller Fachbereiche organisiert.