Familienleben an der WWU Münster

Gruppenfoto mit Zertifikat
© berufundfamilie gGmbH

Qualitätssiegel für die Uni Münster

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) ist erneut für ihre von Familienbewusstsein geprägte Personalpolitik ausgezeichnet worden. Bereits zum dritten Mal erhielt die Hochschule das Qualitätssiegel "audit familiengerechte hochschule". Das Zertifikat wird von der "berufundfamilie gGmbH", einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, verliehen. Für die WWU nahm die Leiterin der Abteilung "Personalentwicklung", Nicola Meyer, das Qualitätssiegel im Rahmen einer Feierstunde in Berlin entgegen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die WWU ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Lastone
Sommerpicknick

Sommer Picknick für Familien


Erstmalig findet vor dem Schloss ein Sommer Picknick für (Promotions-)Studierende mit Kindern statt.
Am 03. Juni sind Interessierte herzlich eingeladen. Informationen rund um das Thema Studium und Kind sowie viele Aktionen für Kinder stehen auf dem Programm. Für das Picknick bitte Proviant mitbringen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.


Sommerferienprogramm 2016

Die ersten beiden Wochen der Sommerferien liegen in der Vorlesungszeit. Glück für WWU-Kids. Das Ferienprogramm des Servicebüros Familie bietet dank zahlreicher Kooperationen interessante Forschererlebnisse genau so wie verbindende Erfahrungen in der Gruppe.

Programm 01: „Spickzettel Natur!“ – Waldwoche im Gievenbecker Küchenbusch für Kinder von 6 bis 10 Jahren, täglich 8 bis 15 Uhr - 11. bis 15. Juli

Abgucken ist in der Natur erlaubt und so erfahren die Kinder bei ihren Walderkundungen, was die Klette mit dem Klettverschluss, die spannende Pflanze Frauenmantel mit schmutzabweisender Kleidung und feine Spinnseide mit einem Springseil oder einer Polizeischutzweste zu tun hat. Selbstverständlich fehlen auch die beliebten Wasserforscheraktionen nicht. Beim Lauschen von Waldmärchen und dem anschließenden kreativen Gestalten mit Waldmaterialien wird ihre Phantasie angeregt. Lustige Kooperationsspiele und das Picknick im Wald sind gemeinsame Erfahrungen, an die man sich später sicher gern erinnert.

Kosten: 45 € pro Person und Zutaten für das Picknick

Programm 02: „Kleiner Steinmetz und Leuchtendes Gold“ - WWU-Ferienworkshops im Q.UNI Camp, in den Sportwissenschaften, mit Ethnologen und am Dom für Kinder und Jugendliche von 8 bis 13 Jahren, täglich von 9 bis 16 Uhr - 11. bis 15. Juli

Bunt wird es werden: Masterstudierende der Sportwissenschaften bieten den Teilnehmenden einen Projekttag mit viel Bewegung, Spiel und Sport. Bewegungsbaustellen, Parcours oder sportliche Außenaktivitäten bringen die Kids in Aktion. Passend dazu gestaltet ESE e.V (Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung) anschließend einen Workshop im Alexander von Humboldt Haus, in dem unterschiedliche sportliche und spielerische Aktivitäten am Beispiel Afrika vorgestellt, gemeinsam verglichen und erprobt werden. Am dritten und vierten Tag erwartet die Ferienforscher im Q.UNI-Camp ein großer Erlebnisgarten mit Barfußpfad und Riechgarten. Eine Mitmachbaustelle und interaktive Exponate laden zum Anfassen und zum spielerischen Forschen und Lernen ein. Als besonderes Highlight werden die Kinder lernen, Musikinstrumente zu bauen und ihre Funktionsweise nachzuvollziehen (musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich). Abschließend arbeiten sie als Goldschmiede in der Domkammer und vergolden kleine Objekte. Sie erfahren alles - nicht nur über die goldenen Kostbarkeiten im Dom, sondern auch über seine Bauteile und Skulpturen. Mit Schutzbrille, Knüpfel und Eisen bearbeiten sie ihren eigenen Sandstein.

Kosten: 40 € pro Person, plus 6 € Eintritt ins Q.UNI Camp und ca. 3 € pro Tag für den Mensabesuch, sämtliche Verantstaltungsorte befinden sich im Radius der WWU

Programm 03: „Tierische Sommertage“ - Erlebniswoche auf dem Emshof für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren, täglich von 8:20 bis 16:45 Uhr - 18. bis 22. Juli

Ferien auf dem Emshof heißt: Schweine füttern und bürsten, im Hühnerstall Eier sammeln, den Esel spazieren führen auf die Weide oder in den Wald. Den Schafen wurde im Frühsommer die Wolle geschoren. Sie wird gemeinsam verarbeitet und ausprobiert, was Schönes damit herzustellen. Eventuell kann sogar die Geburt eines Ferkels miterlebt werden. In der Landwirtschaft und im Garten herrscht im Juli Hochkonjunktur. Alles wächst und gedeiht. So stehen das Mahlen von Futter für die Tiere ebenso auf der Agenda wie das Einfahren von Heu. Nebenher gibt es natürlich ausreichend Zeit für Spiel und Spaß: Stockbrot am Lagerfeuer bereiten, neue Freunde finden oder alte wiedertreffen oder einfach mal nach dem Mittagessen gemütlich in der Strohkammer Geschichten erzählen.

Der Fuhrpark der WWU übernimmt den Shuttleservice vom Schlossplatz zum Emshof und zurück.

Kosten: 80 € pro Person (inkl. Fahrtkosten, Snack, Mittagessen), 5 € Ermäßigung für jedes weitere Geschwisterkind

Die Anmeldung zum Programm ist ab dem 11. April per E-Mail im Servicebüro Familie möglich.

Das Wunschgroßeltern-Projekt "Zeit für dich - Zeit für mich"

„Zeit für dich, Zeit für mich“ - unter diesem Motto haben Gleichstellungsbüro und Servicebüro Familie das Wunschgroßelternprojekt initiiert. Familien und potentiellen „Wunschgroßeltern“ wird die Gelegenheit geboten, einander kennenzulernen, Ideen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, die sie nach ihren Vorstellungen gestalten. Dies kann sowohl gemeinsame Freizeitgestaltung als auch gegenseitige Unterstützung bedeuten - bei einem Picknick oder Kennenlern-Café ist die erste unverbindliche Kontaktaufnahme möglich. Der nächste Wunschgroßeltern-Treff findet am 22.06.16 um 16 Uhr c.t. statt. Weitere Informationen im Servicebüro Familie oder im Gleichstellungsbüro.