Zielgruppennavigation: 

Germanistisches Institut
Schlossplatz 34 D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24639 o. 83-24621
Fax: +49 251 83-24600

Metanavigation: 


Willkommen beim Germanistischen Institut



Aktuelle Informationen rund ums Studium: Rubrik Studieren


Aktuelles

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015

Vortrag von Dr. Petra Boden (Wissenschaftsgeschichte, Marbach): Geschichtsphilosophie vs. Anthropologie - Die Forschungsgruppe Poetik und Hermeneutik
Start des Lyrik-Projekts von Prof. Jürgens mit dreißig Studierenden aus der Werkstatt-Übung "Literarisches Lernen: Lyrik für Kinder" in allen vierten Klassen der Mosaik-Grundschule in Münster-Gievenbeck
Projektseminar im SoSe 2015: Vorbereitung und Einführung in den DaZ-Förderunterricht mit anschließender einjähriger Unterrichtstätigkeit
co[n]TEXT Schreiben: Hausarbeit? Lastminute?? Hier klicken!
Neu im SoSe 2015: "Gedichte im Gelände" - ein Praxisprojekt in den Masterstudiengängen Kulturpoetik der Literatur und Medien, Germanistik und Deutsch GymGes
Neue Erasmus-Plätze in Kroatien und in Spanien
[AKTUALISIERT] Wichtig: Neue Bearbeitungsregelung für Bafög-Bescheinigungen

 



Start des Lyrik-Projekts von Prof. Jürgens mit dreißig Studierenden aus der Werkstatt-Übung "Literarisches Lernen: Lyrik für Kinder" in allen vierten Klassen der Mosaik-Grundschule in Münster-Gievenbeck

Lyrik ist häufig ein schwieriger und ungeliebter Unterrichtsgegenstand. Ziel des Projektes in der Mosaikschule ist es, Unterrichtsmaterialien zu entwickeln und zu erproben, kraft derer Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe gattungsspezifische Charakteristika und Ausdrucksmöglichkeiten von lyrischen Texten an einfachen und komplexen Beispielen auf eine Weise erlernen können, die sie fasziniert, ihnen einen nachhaltig „offenen“ Umgang mit Lyrik ermöglicht und sie zugleich in ihren Präsentationsfähigkeiten schult.


Projektseminar im SoSe 2015: Vorbereitung und Einführung in den DaZ-Förderunterricht mit anschließender einjähriger Unterrichtstätigkeit

Hier können Sie wertvolle Praxiserfahrung sammeln, eigenverantwortlich Unterricht durchführen und werden dabei kontinuierlich unterstützt und begleitet. Gemeinsam mit Kommilitonen/innen und der Seminarleiterin reflektieren Sie theoretische Ansätze und deren praktische Umsetzung.

Beschreibung:
Im Seminar werden Sie darauf vorbereitet Förderunterricht in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) an Grund-, Haupt,- Real-, Sekundar- und Gesamtschulen sowie Berufskollegs zu erteilen. Die anschließende Tätigkeit als Förderlehrkraft wird Ihnen zertifiziert und kann als Kern- oder Berufsfeldpraktikum angerechnet werden. Die Unterrichtstätigkeit pro Unterrichtsstunde wird vom Kreis Warendorf mit 15,- Euro vergütet. (Seminartreffen: Mittwochs 12-14 Uhr in VSH 010)

Anmeldung:
Sie sollten mindestens das dritte Fachsemester Bachelor Germanistik bzw. Lehramt Deutsch abgeschlossen haben. Es werden ausschließlich persönliche Anmeldungen bei der Seminarleiterin Damaris Borowski berücksichtigt. Schreiben Sie hierfür eine Mail an: dboro_01@uni-muenster.de

Verpflichtung:
Sie werden im Anschluss an das Seminar als Förderlehrkraft an einer Schule im Kreis Warendorf tätig sein und verpflichten sich über das gesamte Schuljahr 2015/2016 ca. vier Stunden pro Woche DaZ-Förderunterricht in Kleingruppen zu erteilen.

Informationstreffen:
Ein Informationstreffen zum Projekt findet am Dienstag den 03.02.2015 von 18 bis 20 Uhr im Raum VSH 05 statt.


co[n]TEXT Schreiben: Hausarbeit? Lastminute?? Hier klicken!

Die fächerübergreifende Schreib- und Beratungswoche „Last-minute-Hausarbeit“ wird bereits zum fünften Mal angeboten. Vom 23.-27. Februar 2015 bietet sie Studierenden (im Raum 05 im Stein-Haus) einen strukturierten, förderlichen Rahmen, um fünf Tage lang im Schulterschluss mit anderen Schreibenden an eigenen Texten zu arbeiten.  Wer mag, kann den Arbeitstag morgens mit Aufwärm-Schreibübungen beginnen und um 16.30 Uhr mit einer kleinen Auswertung des eigenen Arbeitstages beschließen. Parallel finden in anderen Räumen des Germanistischen Instituts Informations- und Beratungsangebote statt. Die ULB unterstützt z.B. bei der Literaturrecherche, textkompetente SchreibberaterInnen bieten nachhaltige Hilfen zur Selbsthilfe an, und in den anwendungsorientierten Workshops werden Themen wie „Gliederungen erstellen“, „Den Schreibprozess organisieren“ oder „Wie schreibe ich verständlich?“ behandelt. Die Last-minute-Hausarbeiten-Aktion wird veranstaltet von der Schreibberatungsstelle co[n]TEXT am Germanistischen Institut, der Schreibwerkstatt am Philosophischen Seminar sowie der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB).

Anmeldungen (schreiben@uni.muenster.de) sind erwünscht, aber nicht erforderlich.


Neue Erasmus-Plätze in Kroatien und in Spanien

Ab dem WS 2015/16 werden neue Austauschplätze an der Universität Zadar (Kroatien) und Universität Oviedo (Spanien) geben. Beim Interesse bitte Frau Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf  (Kroatien) und Frau Prof. Dr. Marion Bönnighausen (Spanien) kontaktieren.


Wichtig: Neue Bearbeitungsregelung für Bafög-Bescheinigungen

Ab dem 02.01.2015 werden die Bafög-Bescheinigungen nicht mehr in den Sprechstunden von den Bafög-Beauftragten sondern im Studienbüro bearbeitet.

Benötigte Unterlagen:

  • Bafög-Antragsformular
  • vom PA I beglaubigter QISPOS-Ausdruck

Die Unterlagen können persönlich bei Frau Albina Haas im Studienbüro während folgender Sprechzeiten eingereicht werden:

  • Mo.-Mi. von 11.-13. Uhr
  • Do.  von 17.-18.30 Uhr
  • Fr. von 11.-14. Uhr.

Die Bearbeitungszeit der Bafög-Leistungsbescheinigungen beträgt ca. 3 Kalendertage.


Impressum | © 2012 Germanistisches Institut
Germanistisches Institut
Schlossplatz 34
· D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24639 o. 83-24621 · Fax: +49 251 83-24600
E-Mail: