Zielgruppennavigation: 

Germanistisches Institut
Schlossplatz 34 D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24639 o. 83-24621
Fax: +49 251 83-24600

Metanavigation: 


Willkommen beim Germanistischen Institut

Aktuelle Informationen rund ums Studium: Rubrik Studieren

Aktuelles

Release-Abend der Publikation "Ein Heft" am 5.Juli im LWL-Museum
Gastvortrag CESI 23.07.2016
Workshops des CeSI (Praat/Exmaralda)
Workshop: 'Der "Andere" in der Rhetorik muslimischer Extremisten'

Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft (ab 1 Oktober)
Freie Plätze - Centrum für Rhetorik
DaF-DozentInnen an der Tongij-Universität (Schanghai) gesucht
Stellenausschreibung Akademische Oberrätin


Release-Abend der Publikation "Ein Heft" am 5.Juli im LWL-Museum

 

Zur aktuell laufenden Homosexualtät_en-Ausstellung im LWL-Museum für Kunst und Kultur erscheint ein Essay-Bändchen, das gemeinsam von Prof. Dr. Moritz Baßler, Abteilung Neuere deutsche Literatur, Anna Seidel (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Moritz Baßler) und Hannah Zipfel (wissenschaftliche Hilfskraft) sowie Norma Werbeck und Hermann Arnold vom LWL-Museum für Kunst und Kultur heraus gegeben wird. Ein Heft widmet sich ausgewählten Exponaten, etwa einem Kaffee-Service als Preis für die Frauenfußball-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft 1989, dem „Rosa Winkel“ als Markierung für homosexuelle Häftlinge in Konzentrationslagern oder dem Ausstellungsplakat selbst.

Bei dem interdisziplinären Pilotprojekt Ein Heft ist ein Heft ist ein Heft handelt es sich um ein deutschsprachiges Magazin mit Essays von Journalist_innen und Wissenschaftler_innen. Zielsetzung der Publikationsreihe ist es, Ansätze der aktuellen Diskurse in Pop- und Subkultur sowie der Philosophie und Kunstgeschichte zu veröffentlichen. Die Publikationsreihe wurde von der Abteilung für Kunstvermittlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur initiiert und in Kooperation mit Wissenschaftler_innen des Masterstudiengangs Kulturpoetik der Literatur und Medien an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) umgesetzt. Realisiert wird das Projekt durch die finanzielle Unterstützung der Freunde des Museums.

Am Dienstag, den 5. Juli um 19:30 Uhr präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur seine neue Publikationsreihe Ein Heft ist ein Heft ist ein Heft mit einer Lesung. Der Eintritt ist frei und alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 

Zur Veranstaltung bei Facebook


Gastvortrag CESI


Das Centrum für Sprache und Interaktion lädt ein zu dem Gastvortrag:

Dr. Olga Artamonova: 'Ausländersein' an der Hauptschule: Ethnische/Kulturelle Zugehörigkeit interaktional.
Mittwoch, den 13.07.2016 10 bis 12 Uhr, Johannisstraße 4, JO1. [Poster]


Workshops des CeSI

Das Centrum für Sprache und Interaktion lädt ein zu folgenden Workshops: Linguistische Analyse- und Anootationstechniken: Praat. Freitag, den 01.07.2016 12 bis 16 Uhr, CIP-Pool. [Poster]

Linguistische Analyse- und Anootationstechniken: EXMARaLDA. Freitag, den 22.07.2016 12 bis 16 Uhr, CIP-Pool. [Poster]

Es wird um vorherige Anmeldung per E-Mail an

"Othering the Other"

Dr. Fatma Sagir: 'Der "Andere" in der Rhetorik muslimischer Extremisten'
Zur medialen Verwendung der Begriffe „kufr“ / „kafir“

[Poster]

Montag, 18.07.2016, VSH 019 - Eintritt frei!


Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft

Im Fachbereich 09, Germanistisches Institut, ist am Lehrstuhl für Literatur- und Mediendidaktik (Prof. Dr. Marion Bönnighausen) ab dem 1. Oktober 2016 die Stelle einer

studentischen Hilfskraft (10 Std./ Woche)

zu besetzen.

Angeboten wird die Mitarbeit in einem Projekt zur wissenschaftlichen Analyse des Implementationsprozesses eines komplexen Leseförderprogramms in 10 Schulen mithilfe qualitativer und quantitativer Evaluationsverfahren.

Die Aufgaben umfassen:

-    Unterstützung bei der Erhebung und Auswertung von Daten im Bereich Schulentwicklung  Sozialforschung/
     Verfahren der Datenaufbereitung und -auswertung  
-    Literaturrecherche und -beschaffung
-    Organisatorische und administrative Tätigkeiten

Erwartet werden

-    Grundlegende Kenntnisse im Bereich quantitative und qualitative Methoden empirischer
-    Gute Kenntnisse der Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint)
-    Gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
-    Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Engagement, Teamfähigkeit

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Elektronische Bewerbungen (per Email in einer Datei) werden bis zum 20. Juli 2016 erbeten an:
Katharina Lammers (katharina.lammers@uni-muenster.de)


In folgenden Kursen des Centrum für Rhetorik sind noch Plätze frei:

  •  Marion Bertling: Vorlesen für Grundschullehrer/innen (096026)
  •  Dr. Julia Neumann: Handwerkszeug Rederhetorik (314155)

DaF-DozentInnen an der Tongij-Universität (Schanghai) gesucht


Wir sind

das Deutschkolleg – Zentrum zur Studienvorbereitung der Tongji-Universität. Es wurde als eins der elf Studienvorbereitungskollegs des chinesischen Bildungsministeriums im März 1979 gegründet und der Tongji-Universität angegliedert. Das Deutschkolleg hat heute drei Aufgabenbereiche:

  • Deutsch-Intensivkurse für chinesische Studierende und Wissenschaftler, die in deutschsprachigen Ländern studieren, promovieren bzw. forschen werden,
  • Prüfungsvorbereitung auf TestDaF,
  • Interkulturelle Vorbereitung auf Deutschlandsaufenthalt.

Wir suchen

für unseren DaF-Unterricht 2 DozentInnen mit akademischem Studienabschluss in Deutsch als Fremdsprache oder angewandter Linguistik und mit Unterrichtserfahrungen. Die erste Stelle ab WS 2016, Dienstdauer vom 1. September 2016 bis 31. Juli 2017. Und die zweite
Stelle ab SS 2017, Dienstdauer vom 1. Februar 2017 bis 31. Januar 2018, Verlängerung möglich. Deutsche Muttersprache ist Voraussetzung. BewerberInnen mit Erfahrungen im Bereich TestDaF bzw.
Interkulturellem Training werden bevorzugt.

Wir erwarten

  1. 12 SWS Unterricht,
  2. Teilnahme an den kollegsinternen Sitzungen,
  3. Erstellung von Prüfungsaufgaben,
  4. Abnahme und Korrektur von Prüfungen,
  5. Mitwirkung bei Hörtext-Aufnahmen,
  6. Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz und Interesse an der chinesischen Kultur.

Wir bieten

  1. monatliches Honorar von RMB 5400 Yuan für 12 Unterrichtsstunden pro Woche,
  2. bezahlte Überstunden, 120 RMB Yuan für eine Unterrichtsstunde
  3. Flugzuschuss von bis zu RMB 7500 Yuan bei Lehrtätigkeit von mind. einem Semester,
  4. kostenlose Unterkunft,
  5. kostenlose Behandlung im Krankenhaus der Universität,
  6. Teilnahme an den vom Deutschkolleg organisierten kulturellen Veranstaltungen,
  7. gute Arbeitsatmosphäre und moderne Unterrichtsräume mit Multimedia-Anlagen.

Bewerbungen

mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Nachweise über Lehrtätigkeiten, Referenzen etc.) richten Sie bitte an:

Frau Quan Li
Email: li.quan.89@foxmail.com


Stellenausschreibung

Am Germanistischen Institut des Fachbereichs 09 - Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Bereich Literatur- und Mediendidaktik zum 1.10.2016 die Stelle

einer Akademischen Oberrätin / eines Akademischen Oberrats
(Bes.Gr. A 14 BBesO)

für die Dauer von vier Jahren zu besetzen. Die Lehrverpflichtung beträgt 7 Semesterwochenstunden.

Mit der Position sind neben der Lehre in sämtlichen Lehramtsstudiengängen auf dem Gebiet der Literatur- und Mediendidaktik auch die Mitwirkung in der Forschung in diesem Gebiet sowie die Übernahme von Prüfungen verbunden.

Erwartet werden einschlägige Lehr- und Forschungserfahrungen in Literaturdidaktik, Lesedidaktik oder Mediendidaktik, fundierte Kenntnisse im Bereich der empirischen (Unterrichts-)Forschung sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben im Bereich der akademischen Selbstverwaltung.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Lehramtsstudium im Fach Deutsch, pädagogische Eignung, eine qualifizierte Promotion in Literaturdidaktik oder Literaturwissenschaft sowie darüber hinaus zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung erbracht worden sind (vgl. § 36(1) Hochschulgesetz NRW).

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer AORLitd-1 bis zum 30.6.2016 an den

Geschäftsführenden Direktor
des Germanistischen Instituts der
Westfälischen Wilhelms-Universität
Herrn Prof. Dr. Helmut Spiekermann
Schlossplatz 34
D-48143 Münster


Impressum | © 2016 Universität Münster
Germanistisches Institut
Schlossplatz 34
· D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-24639 o. 83-24621 · Fax: +49 251 83-24600
E-Mail: