© frei

DaF & DaZ

  • Zertifikat Deutsch als Fremd/Zweitsprache

    Seit dem Wintersemesters 2003/2004 bietet die WWU Münster das "Zertifikat Deutsch als Fremdsprache" an. Zum Wintersemester 2016/17 wurde das Angebot zum "Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache" erweitert

    Das Zertifikat hat zum Ziel, Studierende auf Berufe vorzubereiten, in denen die deutsche Sprache und Kultur an nicht-deutschsprachige Lernerinnen und Lerner vermittelt wird.

    Das Zertifikat kann entweder parallel zum Hauptstudium eines neuphilologischen Faches oder nach Abschluss des Studiums eines neuphilologischen Faches erworben werden.

    Das Studium erstreckt sich in der Regel auf vier Semester und ist in drei Modulen (Studienordnung ab WS 2016/17) organisiert. Diese Module bestehen ihrerseits jeweils aus drei oder vier Lehrveranstaltungen. Nach dem erfolgreichen Studium der drei Module erfolgt der Studienabschluss durch eine Abschlussprüfung.

    Studierende des Zertifikates erwerben im Modul 1 sprachwissenschaftliche und literaturwissenschaftliche Grundlagenkenntnisse. Zudem erlernen die Studierenden in diesem Modul eine Kontrastsprache in ihren Grundzügen. Im Modul 2 stehen der Erwerb und die Vermittlung von DaF/DaZ im Zentrum. Eine Spezialisierung auf DaF oder DaZ ist schließlich im Modul 3 vorgesehen, das auch ein Praktikum umfasst.

    Nach Abschluss des Studiengangs erwerben die Studierenden ein benotetes Zertifikat, das entweder den Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache oder den Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache ausweist.

  • DaZ-Modul nach LABG 2009

    Master-of-Education-Studierende belegen neben den Unterrichtsfächern und den Bildungswissenschaften auch das Modul Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DaZ-Modul). Das DaZ-Modul wird vom Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (CEMES) koordiniert. Das CEMES bietet Ihnen auf den folgenden Seiten wichtige Informationen zum DaZ-Modul, vor allem zum Aufbau und zur Seminarplatzvergabe.
    Zur Homepage des DaZ-Moduls

  • Weitere Angebote und Projekte im Bereich DaF & DaZ

    Lehrerfortbildung DaZ-Schule

    Ab Februar 2017 bietet das Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (CEMES) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster zweimal im Jahr die berufsbegleitende Fortbildung DaZ-Schule an. Dieses Weiterbildungsangebot besteht aus 2 Kursen, dauert 5 Monate und schließt mit einem Zertifikat ab.
    Das Weiterbildungsangebot ermöglicht bereits ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern aller Schulformen eine kompakte und qualifizierte Weiterbildung im Umfang von 6 Leistungspunkten (LP) im Bereich des Unterrichtens von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen. In der Fortbildung werden die theoretischen und didaktischen Grundlagen des Lehrens und Lernens von Deutsch als Zweitsprache im schulpraktischen Kontext vermittelt.
    Zur DaZ-Schule-Homepage

    Projekt Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen von Grundschüler/-innen (FöBis)

    Ein Projekt mit dem Ziel der Diagnose und Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Jahrgangsstufe
    Wissenschaftliche Leitung: Frau Jun.-Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydın und Herr Prof. i.R. Dr. Wilhelm Grießhaber
    Zur FöBis-Homepage

    Projekt Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte

    Vorbereitung und Begleitung von Studierenden, die Förderunterricht geben.
    Ansprechpartnerin: Dr. Sabina Schroeter-Brauss
    gefördert durch den Kreis Warendorf

    Projekt Deutsch für Geflüchtete – Zweitspracherwerb in Theorie und Praxis

    Vorbereitung und Begleitung von Studierenden, die Sprachpatenschaften von Geflüchteten übernehmen.
    Ansprechpartnerinnen: Anja Binanzer und Dr. Verena Wecker
    in Kooperation mit ESE (Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung e.V.) und der Flüchtlingshilfe Münster Südviertel
    gefördert durch die Universitätsgesellschaft e.V., WWU Münster

    MIWF-Projekt Plattform Gesprochenes Deutsch – authentische Alltagsinteraktionen für die Forschung und Praxis im Bereich DaF und DaZ

    Das Projekt ist methodisch der Gesprächsanalyse verpflichtet und baut eine Internet-Plattform auf, die eine umfangreiche Datenbank von authentischen Gesprächen deutscher MuttersprachlerInnen und Lehrmaterial zum Einsatz im DaF- und DaZ-Unterricht bereitstellen wird. So sollen Alternativen zu den konstruierten, gekünstelten Lehrbuchdialogen geschaffen werden, die noch immer erheblich vom tatsächlichen mündlichen Sprachgebrauch deutscher MuttersprachlerInnen abweichen, und Nicht-MuttersprachlerInnen Hilfestellungen für die aktive Teilhabe an der alltäglichen mündlichen Kommunikation in Deutschland gegeben werden.
    Zur Homepage mit weiteren Informationen

    Projekt Sprachsensibles Unterrichten fördern – Angebote für den Vorbereitungsdienst

    Cluster Naturwissenschaften
    Projektleitung: Dr. Jutta Lumer (Didaktik der Biologie/CEMES), Katja Winter (Literatur- und Mediendidaktik/CEMES)
    Zur CEMES-Homepage mit weiteren Informationen

  • Links zu externen Angeboten und Projekten

    Das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache hält eine Sammlung von Links für Tagungsankündigungen, Workshops u.a. bereit:
    Link zum Mercator-Institut

    Die Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet mit ihrem DaZ-Portal ein Forum für Ankündigungen, Stellenausschreibungen u.a. im Bereich DaZ und DaF.
    Link zum DaZ-Portal

    Die Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V. (GAL) hat einen GAL-Forschungsfokus Geflüchtete ins Leben gerufen.
    Link zum GAL-Forschungsfokus Geflüchtete