2-Fach-BA Islamische Theologie

1. Allgemeines
2. Zulassungsverfahren
3. Zulassungsvoraussetzungen
4. Dauer des Studiums
5. Studieninhalte
6. Modulübersicht
7. Berufsfelder
8. Studienfachberatung

1. Allgemeines
Der Zwei-Fach-Bachelor Islamische Theologie ermöglicht die Kombination des Studiums der Islamischen Theologie mit einem anderen Fach (z.B.: Politikwissenschaft, Soziologie …). Dieses Studienmodell unterstützt die Entwicklung von vielfältigen Kompetenzen und eröffnet den Absolventinnen und Absolventen eine größere Bandbreite an Berufsperspektiven.

2. Zulassungsverfahren
Eine Einschreibung in das erste Semester ist zum Wintersemester möglich. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig beim Studierendensekretariat über die für Sie geltenden Einschreibefristen.

Das Bewerbungsverfahren sowie die Einschreibung an der WWU Münster erfolgen ausschließlich über das Online-Bewerbungsportal des Studierendensekretariats.

3. Zulassungsvoraussetzungen
Voraussetzung ist die Hochschulzugangsberechtigung. Ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Hochschulstudium berechtigt ebenfalls zum (Zweit-)Studium an einer Universität. Eine Zulassungsbeschränkung (NC) besteht für diesen Studiengang nicht.

Studieninteressierte aus dem Ausland müssen einen der allgemeinen Hochschulreife gleichwertigen Abschluss vorweisen. Zudem müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachgewiesen werden.

Nähere Informationen erhalten Sie im Studierendensekretariat der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster.

4. Dauer des Studiums
Das Zwei-Fach-BA-Studium umfasst sechs Semester und wird mit der Bachelorarbeit abgeschlossen. Der BA-Abschluss befähigt zur Aufnahme des konsekutiven Master-Studiums der Islamischen Theologie. Der Zwei-Fach-Bachelor „Islamische Theologie“ ist nur in Verbindung mit einem weiteren Zwei-Fach-Studiengang zu belegen. Nähere Informationen erhalten Sie im Studierendensekretariat der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster.

5. Studieninhalte

Das Zwei-Fach-Bachelor-Studium der Islamischen Theologie setzt sich wissenschaftlich mit der Religion des Islams auseinander. Die Studierenden können in diesem Modell Kompetenzen aus dem Fach „Islamische Theologie“ mit Kompetenzen aus einem anderen Studienfach kombinieren (Zwei-Fach-Bachelor).

Zur Grundausbildung der Islamischen Theologie gehört das Erlernen der arabischen Sprache. Dadurch sollen die  Studierenden zum Umgang mit arabischen Originalquellen befähigt werden.

Als Studienschwerpunkte stehen folgende klassisch-theologische Wissenschaftsdisziplinen im Mittelpunkt:

  • Koranwissenschaften (ʿulūm al-qurʾān)
  • Koranexegese (tafsīr)
  • Hadithwissenschaften (ʿulūm al-ḥadīṯ)
  • Prophetische Biografie (sīra)
  • Systematische Islamische Theologie (kalām)
  • Islamische Normenlehre (fiqh und uṣūl al-fiqh)
  • Islamische Geschichte
  • Islamische Theologie und Glaubenspraxis

6. Modulübersicht

Islamische Theologie 2 Fach Ba Neu


7. Berufsfelder
Den Absolventinnen und Absolventen des Zwei-Fach-Bachelors eröffnet sich ein äußerst breites Berufsspektrum:

  • Forschung und Lehre
  • Moscheegemeinden
  • Verbandstätigkeiten
  • Integrations- und Migrationsarbeit
  • Kulturmanagement
  • Erwachsenenbildung
  • Journalismus und Medienberufe
  • Internationale Organisationen

 

8. Studienfachberatung

Daniel Roters