Hinweis

Für einen längeren Übergangszeitraum bieten wir (WWU IT + WWUCA + DFN-PKI) weltweit anerkannte digitale IDs (Zertifikate) von zwei verschiedenen Anbietern an.

  • Die schon länger angebotenen digitalen IDs mit „Global“-Zertifikaten basieren auf dem Wurzelzertifikat „T-TeleSec GlobalRoot Class 2“ der T-Systems Enterprise Services GmbH.
    Dieses Angebot läuft voraussichtlich für Serverzertifikate Ende 2022 und für andere Zertifikate Ende 2023 aus.

  • Die jetzt ebenfalls angebotenen digitalen IDs mit „TCS“-Zertifikaten vom Trusted Certificate Service (TCS) des paneuropäischen Forschungsnetzes GÉANT basieren auf den Wurzelzertifikaten von Sectigo.

Die digitalen IDs „TCS“ haben drei Vorteile: Für viele Nutzer ist keine erneute Ausweiskontrolle nötig, es fällt kein Papierkram an und digitale IDs von Servern können per ACME vollautomatisch verlängert werden.

(„TCS“-IDs werden nur für Universität und Kunstakademie angeboten werden, nicht für das Universitätsklinikum, welches aktuell ein eigenes auf GÉANT TCS basierendes Angebot aufbaut.)

Antrag auf ein persönliches Zertifikat

Als Angehöriger einer der von der WWUCA versorgten Einrichtungen können Sie ein persönliches Zertifikat beantragen.

Dieses können Sie zum elektronischen Unterschreiben und Verschlüsseln von E-Mails mit S/MIME verwenden, aber auch um sich bei WWW-Anwendungen, Rechnern oder anderen Zugangskontrollsystemen auszuweisen u. v. a. m.

Es gibt verschiedene Wege, sich ein Schlüsselpaar zu erzeugen und den Antrag an die WWUCA zu übermitteln:

  • Mit dem WWU-IT-Portal so wie hier beschrieben. Auf diesem Weg erhalten Sie sofort Ihre digitale ID mit „TCS“-Zertifikat.

    (Das gilt nur für Personen, deren Identität früher einmal ausreichend gut kontrolliert wurde. Das ist bei den meisten Universitätsangehörigen der Fall. Die anderen können sich vorher gegenüber einem Teilnehmerservice-Mitarbeiter ausweisen.)

    Bei dieser Methode wird Ihr Schlüsselpaar vom IT-Portal erzeugt, aber nicht aufbewahrt.

    Dies ist der für alle Angehörigen von Universität und Kunstadademie empfohlene Weg.

  • Mit dem WWU-IT-Portal so wie hier beschrieben. Auf diesem Weg erhalten Sie nach einer erneuten Ausweiskontrolle Ihre digitale ID mit „Global“-Zertifikat.

    Bei dieser Methode wird Ihr Schlüsselpaar vom WWU-IT-Portal erzeugt und aufbewahrt. Sie können Ihre digitale ID auch später immer wieder herunterladen.

  • Mit dem WWW-Browser so wie hier für Firefox, Chrome, Edge, Internet Explorer und Safari beschrieben. Auf diesem Weg erhalten Sie nach einer erneuten Ausweiskontrolle Ihre digitale ID mit „Global“-Zertifikat.

    Bei dieser Methode wird Ihr Schlüsselpaar von Ihrem WWW-Browser erzeugt und in einer JSON-Datei auf Ihrem Rechner aufbewahrt.

    Dies ist der für alle Angehörigen des Universitätsklinikums empfohlene Weg

  • Manuell mit OpenSSL oder anderer Software. Diese Möglichkeit funktioniert genauso wie das Beantragen eines „Global“-Server-Zertifikats, nur dass Sie als Zertifikatprofil „User“ auswählen.