LITERATUR ZUR VERGLEICHENDEN STÄDTEGESCHICHTE 2021

Auf dieser Seite werden ausgewählte Neuerscheinungen rund um das Thema "Städtegeschichte" präsentiert. Die Literaturtitel bilden einen Auszug aus den "Auswahllisten von Neuererscheinungen zur Städtegeschichte", die das IStG regelmäßig zum Jahreswechsel herausgibt.
Der Übersichtlichkeit halber werden die Veröffentlichungen in eine Gliederungsstruktur einsortiert, die sowohl methodische Aspekte berücksichtigt als auch besondere interdisziplinäre Schwerpunkte setzt, wodurch Tendenzen der aktuellen Forschungsliteratur angezeigt werden sollen.
Die Auswahl wird laufend aktualisiert.

Bei Fragen oder Anmerkungen wenden sie sich bitte an Sabina Ruwe
s.ruwe@uni-muenster.de
Tel.: +49-251-83-275-13

GESAMT- UND ÜBERBLICKSDARSTELLUNGEN
Allgemeine Abhandlungen zur Geschichte und Entwicklung des Städtewesens

STADTGESCHICHTEN
Große und kleine Stadtgeschichten, Stadtjubiläumsschriften, Stadtchroniken, Aufsatzsammlungen zur Geschichte einer Stadt


STADTGESCHICHTE NACH EPOCHEN/ZEITABSCHNITTEN
Darstellungen von Einzelstädten während bestimmter Zeiträume


QUELLEN ZUR STÄDTEGESCHICHTE
Editionen, Regestenwerke, Repertorien

METHODIK UND HILFSMITTEL
Forschungsansätze und -diskussionen, Bibliographien, Verzeichnisse etc.


STADTTYPEN
Typologische Ansätze, Vergleichende Studien


STADTRAUM
Stadtgeographie, Topographie, Infrastruktur, Stadtentwicklung, Städtisches Territorium, Städtisches Umland, Städtelandschaften, Wahrnehmung des Raumgefüges


ARCHITEKTUR UND STÄDTEBAU
Stadtplanung, Bau- und Hausforschung, Denkmalpflege

BILDLICHE STADTDARSTELLUNGEN
Historische Stadtansichten, -pläne und Kartenwerke, Fotografien, Ansichtskarten

STÄDTEATLANTEN
Neue Atlasmappen und ergänzende Publikationen

STADTARCHÄOLOGIE
Grabungs- und Funddokumentationen

STADT, POLITIK UND RECHT
Stadtverfassung, Stadtrecht, Rechtsprechung, Politische Prozesse, Städtische Außenbeziehungen

STADT UND WIRTSCHAFT
Finanzwesen, Handel und Gewerbe, Märkte und Messen, Hanse

STADT UND GESELLSCHAFT
Stadtbevölkerung, Städtische Gruppen und Korporationen, Gesellschaftliche Interaktion in der Stadt, Sozialwesen, Geschlechtergeschichte

STADT UND RELIGION
Geistliche und Religionsgemeinschaften, Spiritualität, Klerus, Reformation und Konfessionalisierung

STADT UND KULTUR
Kulturelles Leben, Geistige Strömungen, Bildung und Erziehung, Schriftlichkeit, Kunst und Literatur

STADT UND KONFLIKT
Unruhen, Kriege, Revolutionen


STADT UND GESUNDHEIT
Gesundheits- und Hospitalwesen, Krankheit, Hygiene, auch: Medizinverbrechen


STADT, NATUR UND UMWELT
Naturkatastrophen, Klimageschichte

 

GESAMT- UND ÜBERBLICKSDARSTELLUNGEN



Ben Wilson: Metropolis. A history of humankind's greatest invention, London: Vintage, 2021, 448 Seiten, ISBN 978-1-78470-752-1

Wolfgang Wüst / Klaus Wolf (Hg.): Die süddeutsche Städtelandschaft - ein interregionaler Vergleich, Berlin: Peter Lang, 2021, 615 Seiten, ISBN 978-3-631-80117-8

Jan Dumolyn / Anne-Laura Van Braeune (eds.): City and State in the Medieval Low Countries. Collected studies by Marc Boone (Studies in European Urban History (1100-1800), 52), Turnhout: Brepols, 2021, 264 Seiten, ISBN 978-2-503-58123-1

Michael Embach et al. (Hg.): SPÄTLESE. AUfsätze aus den ersten beiden Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts. Festgabe für Franz Irsigler zum 80. Geburtstag, Trier: Verlag für Geschichte und Kultur, 2021, XVIII, 550 Seiten, ISBN 978-3-945768-18-1

Heinrich Schoppmeyer: Städte in Westfalen (Studien und Quellen zur Westfälischen Geschichte, 90) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen. Neue Folge 71), Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh, 2021, 658 Seiten, ISBN 978-3-657-76026-8

Sven Leiniger: Mittelalterliche Städte in Thüringen. Eine Untersuchung ihrer Entstehung und Entwicklung (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen. Kleine Reihe, 60), zugleich: Dissertation, Universität Erfurt, 2018, Köln: Böhlau Verlag, 2021, 914 Seiten, ISBN 978-3-412-51942-1

Ludolf Pelizaeus: Les villes des Habsbourg du XVe au XIXe siècle. Communication, art et pouvoir dans les réseaux urbains (Studia Habsburgica, 2), Reims: Épure, Éditions et presses universitaires de Reims, 2021, 383 Seiten, ISBN 9782374961002

Werner Freitag / Thomas Tippach (Hg.): Westfälische Kleinstädte um 1900. Typologische Vielfalt, Daseinsvorsorge und urbanes Selbstverständnis (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen. Neue Folge, 60), Münster: Aschendorff Verlag, 2021, 456 Seiten, ISBN 978-3-402-15141-9

Claire Billen et al. (dir.): Faire société au Moyen Âge. Histoire urbaine des anciens Pays-Bas (1100-1600) (Bibliothèque d'histoire médiévale, 25), Paris: Classiques Garnier, 2021, 356 Seiten, ISBN 978-2-406-10793-4


zum Seitenanfang

STADTGESCHICHTE NACH EPOCHEN/ZEITABSCHNITTEN



Joachim Brüser / Simon Karzel (Hg.): Vom Beginn des Schlossbaus bis zum Ersten Weltkrieg. Quellen zur Ludwigsburger Stadtgeschichte 1704 bis 1914 (Tübinger Bausteine zur Landesgeschichte, 29) (Schriftenreihe des Stadtarchivs Ludwigsburg zur Ludwigsburger Stadtgeschichte, 4), Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2021, 364 Seiten, ISBN 978-3-7995-5529-6

Geschichte der Stadt Villingen-Schwenningen, Band 1: Der Weg in die Moderne / herausgegeben im Auftrag der Stadt Villingen-Schwenningen von Casimir Bumiller, Villingen-Schwenningen, 2022, 640 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten, ISBN 978-3-939423-82-9

Pirmin Spieß / Jörg Peltzer / Bernd Schneidmüller (Hg.): Neustadt und die Pfalzgrafschaft im Mittelalter (Stiftung zur Förderung der Pfälzischen Geschichtsforschung. Reihe B, Abhandlungen zur Geschichte der Pfalz, 22), Neustadt an der Weinstraße: Selbstverlag der Stiftung zur Förderung der pfälzischen Geschichtsforschung, 2021, X, 243 Seiten, ISBN 978-3-942189-29-3

Shirine Hamadeh / Çiğdem Kafescioğlu (eds.): A companion to early modern Istanbul (Brill's companions to European history, 26), Leiden: Brill, 2021, VII, 757 Seiten, ISBN 978-90-04-44492-8

Bárbara Boloix-Gallardo (ed.): A companion to Islamic Granada (Brill's companions to European history, 24), Leiden: Brill, 2021, 490 Seiten, ISBN 978-90-04-38211-4

Hendrik Dey: The making of medieval Rome. A new profile of the city, 400-1420, New York: Cambridge University Press, 2021,338 Seiten, ISBN 9781108838535

Joseph Huffman: The imperial city of Cologne. From Roman colony to medieval metropolis (19 B.C.-1125 A.D.) (The early medieval North Atlantic, 2), Amsterdam: Amsterdam University Press, 2018, 280 Seiten, ISBN 978-94-6298-822-4

Peter Csendes / Ferdinand Opll: Wien im Mittelalter. Zeitzeugnisse und Analysen, Wien: Böhlau Verlag, 2021, 440 Seiten, ISBN 978-3-205-21401-4

Arnold Esch: Roma dal Medioevo al Rinascimento (1378-1484) / traduzione di Maria Paola Arena Samonà (La storia. Temi, 81), Roma: Viella, 2021, 416 Seiten, ISBN 9788833134536

Walter Panciera: The Republic of Venice in the 18th century (Viella history, art and humanities collection, 10), Roma: Viella, 2021, 142 Seiten, ISBN 9788833137575

Birgit Bernard: Bingen 1930-1945. Die Zeit des Nationalsozialismus und ihre Vorgeschichte (= Bingen - Geschichte einer Stadt am Mittelrhein, Band 3: 19./20. Jahrhundert, 4), Bad Kreuznach: Verlag Matthias Ess, 2021, 308 Seiten, ISBN 978-3-945676-59-2

Margarette Lincoln: London and the 17th century. The making of the world's greatest city, Yale: Yale University Press, 2021, 384 Seiten, ISBN 9780300248784

Santa Casciani / Heather Richardson Hayton (eds.): A companion to late medieval and early modern Siena (Brill's companions to European history, 23), Leiden: Brill, 2021, 356 Seiten, ISBN 978-90-04-38999-1

Susana Zapke / Elisabeth Gruber (eds.): A companion to medieval Vienna (Brill's companions to European history, 25), Leiden: Brill, 2021, 600 Seiten, ISBN 978-90-04-39575-6

Gerhard Neumeier: Fürstenfeldbruck 1945 bis 1990. Von der Kleinstadt zum Mittelzentrum, Stuttgart: Schnell & Steiner, 2021, 568 Seiten, ISBN 978-3-7954-3602-2

Reinhold C. Mueller: Venezia nel tardo medioevo. Economia e società = Late medieval Venice. Economy and society / edited by Luca Molà, Michael Knapton, Luciano Pezzolo (I libri di Viella, 382), Roma: Viella, 2021, 636 Seiten, ISBN 978-88-33137810


zum Seitenanfang

QUELLEN ZUR STÄDTEGESCHICHTE



Joachim Brüser / Simon Karzel (Hg.): Vom Beginn des Schlossbaus bis zum Ersten Weltkrieg. Quellen zur Ludwigsburger Stadtgeschichte 1704 bis 1914 (Tübinger Bausteine zur Landesgeschichte, 29) (Schriftenreihe des Stadtarchivs Ludwigsburg zur Ludwigsburger Stadtgeschichte, 4), Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2021, 364 Seiten, ISBN 978-3-7995-5529-6

Johannes Weingart: Die Rechnungen der Stadt Neustadt an der Haardt von den Anfängen bis zur Zeit nach dem Bauernkrieg 1383-1528, (Stiftung zur Förderung der Pfälzischen Geschichtsforschung. Reihe A, Pfälzische Geschichtsquellen, 17), Neustadt an der Weinstraße: Selbstverlag der Stiftung zur Förderung der Pfälzischen Geschichtsforschung, 2021, 785 Seiten, ISBN 978-3-942189-32-3

Ivette Nuckel (Hg.): Faule Müßiggänger und "rechte" Arme. Armen- und Bettelordnungen Bremens, Lübecks, Lüneburgs und Oldenburgs des 16. und 17. Jahrhunderts, Kiel: Solivagus-Verlag, 2021, 359 Seiten, ISBN 978-3-943025-41-5

Michael Göbl: Wappenreiches Wien. Ein heraldisches Handbuch der inneren Stadt, Schleinbach: Edition Winkler-Hermaden, 2021, 220 Seiten, ISBN 978-3-9519804-9-2

Natalija Ganina / Albrecht Cordes / Jan Lokers: Der Bardewiksche Codex des Lübischen Rechts von 1294, Oppenheim am Rhein: Nünnerich-Asmus, Verlag & Media, 2021
Band 1: Faksimile und Erläuterungen, 464 Seiten, ISBN 978-3-96176-1661
Band 2: Edition, Textanalyse, Entstehung und Hintergründe, 400 Seiten, ISBN 978-3-96176-170-8

Matteo Burioni / Martin Hirsch (Hg.): Die silberne Stadt. Von Papst Paul II. bis Alexander VII.: Rom im Spiegel seiner Medaillen, München: Hirmer, 2021, 464 Seiten, ISBN 978-3-7774-3253-3

Memmingen im Dreißigjährigen Krieg. Chroniken (= Memminger Geschichtsblätter, 2019-2020), Memmingen: Historischer Verein Memmingen e.V., 2021
Band 1 (Memminger Geschichtsblätter, 2019), 395 Seiten
Band 2 (Memminger Geschichtsblätter, 2020), 233 Seiten

Klaus Krüger: Die Inschriften des Stadtgottesackers in Halle an der Saale (1550-1700). Quellen zum Bürgertum einer Stadt in der frühen Neuzeit (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 12), Berlin: De Gruyter, 2021, 560 Seiten, ISBN 978-3-11-070014-5

Beatrice Borghi / Rolando Dondarini: La "Descriptio civitatis Bononie eiusque comitatus" e i "Praecepta" del cardinale Anglic Grimoard de Grisac (1371) (Miscellanea, 23), Spoleto: Centro Italiano di Studi sull'Alto Medioevo, 2021, X, 260 Seiten, ISBN 978-88-6809-324-2

Dietrich W. Poeck (Hg.): Das zweite Kolberger Stadtbuch 1373-1436 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Pommern. Reihe IV: Quellen zur pommerschen Geschichte, 17), Köln: Böhlau Verlag, 2021, 892 Seiten, ISBN 978-3-412-51762-5

Adolf E. Hofmeister / Jan van de Kamp (Hg.): Das Denkbuch des Bremer Bürgermeisters Daniel von Büren des Älteren 1490-1525 (Bremisches Jahrbuch / 2. Reihe, 5), Bremen: Edition Falkenberg, 2021, 400 Seiten, ISBN 978-3-95494-235-0


zum Seitenanfang

STADTTYPEN



Ana María Rivera Medina (ed.): Ports in the Medieval European Atlantic. Shipping, transport and labour, Suffolk: Boydell & Brewer, 2021, 202 Seiten, ISBN 978-1-80010-168-6

Benjamin Müsegades: Heilige in der mittelalterlichen Bischofsstadt. Speyer und Lincoln im Vergleich (11. bis frühes 16. Jahrhundert) (Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte, 93), Habilitationsschrift, Philsophische Fakultät der Universität Heidelberg, 2019, Wien: Böhlau Verlag, 2021, 449 Seiten, ISBN 978-3-412-52011-3

Mirja Piorr: Königin Christines Hof und die wirtschaftliche Verflechtung mit der Residenzstadt Odense (1496-1521) (Residenzenforschung; Neue Folge: Stadt und Hof, 8), Dissertation, Philosophische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 2021, Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2021, 682 Seiten, ISBN 978-3-7995-4540-2

Corinne Marache: Les petites villes et la monde agricole. France, XIXe siècle (Histoire), Rennes: Presses Universitaires de Rennes, 2021, 386 Seiten, ISBN 9782753581562

Anja Amend-Traut / Hans-Joachim Hecker / Hans-Georg Hermann (Hg.): Handel, Recht und Gericht in Mittelalter und Neuzeit. Die Reichsstadt Nürnberg im regionalen und europäischen Kontext (Nürnberger Forschungen, 32), Nürnberg: Selbstverlag des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg, 2021, 179 Seiten, ISBN 978-3-87191-343-3

Evelien Timpener / Helge Wittmann (Hg.): Reichsstadt und Gewalt (Studien zur Reichsstadtgeschichte, 8), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021,303 Seiten, ISBN 978-3-7319-1099-2

Jörg Oberste: The birth of the metropolis. Urban spaces and social life in medieval Paris (Brill studies in architectural and urban history, 1), Leiden: Brill, 2021, 276 Seiten, ISBN 978-90-04-46528-2

Verena Ebert: Koloniale Straßennamen. Benennungspraktiken im Kontext kolonialer Raumaneignung in der deutschen Metropole von 1884 bis 1945 (Koloniale und Postkoloniale Linguistik, 16), zugleich: Dissertation, Universität Würzburg, 2019, Berlin: De Gruyter, 2021, XVI, 306 Seiten, ISBN 978-3-11-071812-6

Dorothee Rippmann: Frömmigkeit in der Kleinstadt. Jenseitsfürsorge, Kirche und städtische Gesellschaft in der Diözese Konstanz, 1400-1530, Zürich: Chronos-Verlag, 2021, 368 Seiten, ISBN 978-3-0340-1654-4

Gerhard Fouquet et al. (Hg.): Geschichtsbilder in Residenzstädten des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Präsentationen - Räume - Argumente - Praktiken (Städteforschung. Reihe A, Darstellungen, 103), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 398 Seiten, ISBN 978-3-412-52331-2

Werner Freitag / Thomas Tippach (Hg.): Westfälische Kleinstädte um 1900. Typologische Vielfalt, Daseinsvorsorge und urbanes Selbstverständnis (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen. Neue Folge, 60), Münster: Aschendorff Verlag, 2021, 456 Seiten, ISBN 978-3-402-15141-9

Franziska Neumann: Die Ordnung des Berges. Formalisierung und Systemvertrauen in der sächsischen Bergverwaltung (1470-1600) (Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und Früher Neuzeit, 52), zugleich: Dissertation, Universität Rostock, 2019, Köln: Böhlau Verlag, 2021, 411 Seiten, ISBN 978-3-412-52102-8

Helga Rathjen: Tsingtau. Eine deutsche Kolonialstadt in China (1897-1914) (Ethnographie des Alltags, 8), zugleich: Dissertation, Universität Bremen, 2020, 324 Seiten, ISBN 978-3-205-21264-5

Pia Oehler / Julia Schmidt (Hg.): Bildung - Sammlung - Expertise. Formen und Vermittlungen künstlerischen Wissens in Residenzstädten des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Drittes Atelier des Akademieprojekts "Residenzstädte im Alten Reich" (Mitteilungen der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Sonderheft, 3), Kiel: Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, 2021, 76 Seiten

Thomas T. Müller: Mörder ohne Opfer. Die Reichsstadt Mühlhausen und der Bauernkrieg in Thüringen (Schriftenreihe der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung, 40), zugleich: Dissertation, Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover, 2016, Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021, 653 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-7319-1050-3

Walter Panciera: "L'Acqua giusta". Il sistema portuale veneziano nel XVIII secolo (Fonti e studi di storia veneta. Nuova serie, 4), Roma: Viella, 2021, 168 Seiten, ISBN 9788833137483


zum Seitenanfang

STADTRAUM



Ulrich Volkmer: Pferdebahnen und Pferdeomnibusse in Stuttgart. Eine Dokumentation über die Anfänge des öffentlichen Stadtlinienverkehrs in Stuttgart, 1860 bis 1897, Heidenheim: Verlag Uwe Siedentop, 2021, 451 Seiten, ISBN 978-3-925887-41-3

Antonia Lauria / Luigi Vessella: Small forgotten places in the hearth of cities. On the residuality of public spaces in historical contexts: Florence as a case study, Firenze: Firenze University Press, 2021, 156 Seiten, ISBN 978-88-5518-497-7

Cătălin D. Constantin: Somewhere over the square. An aerial analysis of urban development, Oxford: Peter Lang, 2021, 242 Seiten, ISBN 978-1-80079-497-9

Stefanie van de Kerkhof: Krefeld auf dem Weg zur rheinischen Großstadt. Eine Analyse der Sozialtopographie im Strukturwandel des 19. Jahrhunderts (Krefelder Studien, 16), Krefeld: Stadt Krefeld, 2021, 320 Seiten, ISBN 978-3-9815869-1-6

Ben Tax: Meine Verehrung Exzellenz! Max von Pettenkofer - Hygiene für München und die Welt, München: Franz Schiermeier Verlag, 2021, 160 Seiten, ISBN 978-3-948974-03-9

Alberto Schwarz: Leipzig um 1850. Ein Gang durch die Stadt, Beucha: Sax-Verlag, 2021, 208 Seiten, ISBN 978-3-86729-277-1

Ézéchiel Jean-Courret / Sandrine Lavaud / Sylvain Schoonbaert (dir.): Mettre la ville en atlas, des productions humanistes aux humanités digitales (Primalun@, 13), Pessac: Ausonius Éditions, 2021, 192 Seiten, ISBN 978-2-35613-411-0

Corinne Marache: Les petites villes et la monde agricole. France, XIXe siècle (Histoire), Rennes: Presses Universitaires de Rennes, 2021, 386 Seiten, ISBN 9782753581562

Eike H. Michl: Wüstungsforschung in Deutschland. Eine Einführung, Noderstedt: Books on Demand - BoD, 2021, 162 Seiten, ISBN 978-3-7543-3825-4

Jörg Oberste: The birth of the metropolis. Urban spaces and social life in medieval Paris (Brill studies in architectural and urban history, 1), Leiden: Brill, 2021, 276 Seiten, ISBN 978-90-04-46528-2

Verena Ebert: Koloniale Straßennamen. Benennungspraktiken im Kontext kolonialer Raumaneignung in der deutschen Metropole von 1884 bis 1945 (Koloniale und Postkoloniale Linguistik, 16), zugleich: Dissertation, Universität Würzburg, 2019, Berlin: De Gruyter, 2021, XVI, 306 Seiten, ISBN 978-3-11-071812-6

Andri Gerber et al. (Hg.): Morphologie von Stadtlandschaften. Geschichte, Analyse, Entwurf, Berlin: Reimer, 2021, 277 Seiten, ISBN 978-3-496-01647-2

Rainer Pape / Mathias Polster: Vom Aawiesenpark bis Zur Bleiche. Die Straßen und Plätze von Herford (Herforder Forschungen, 29), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2021, 600 Seiten, ISBN 978-3-7395-1249-5

Hendrik Dey: The making of medieval Rome. A new profile of the city, 400-1420, New York: Cambridge University Press, 2021,338 Seiten, ISBN 9781108838535

Jin-Sung Chun: Imaginary Athens. Urban space and memory in Berlin, Tokyo, and Seoul (Routledge studies in cultural history, 97), New York: Routledge, 2021, xvii, 384 Seiten, ISBN 978-0-367-63992-1

Gerhard Fouquet et al. (Hg.): Geschichtsbilder in Residenzstädten des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Präsentationen - Räume - Argumente - Praktiken (Städteforschung. Reihe A, Darstellungen, 103), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 398 Seiten, ISBN 978-3-412-52331-2

Sebastian Schwald: Straßennamen von Bludenz. Die Benennung des öffentlichen Raumes unter Berücksichtigung historischer Benennungsmuster (Bludenzer Geschichtsblätter, 131/132), Bludenz: Geschichtsverein Region Bludenz, 2021, 159 Seiten, ISBN 978-3-901833-50-2

Heike Oevermann: Urban textile mills. Conservation and conversion, Berlin: BeBra Verlag, 2021, 296 Seiten, ISBN 978-3-95410-277-8

Sören Flachowsky: Saubere Stadt, saubere Weste? Die Geschichte der Berliner Stadtreinigung von 1871 bis 1955 mit dem Schwerpunkt Nationalsozialismus, Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2021, 899 Seiten, ISBN 978-3-8305-5093-8

Christiane Reinecke: Die Ungleichheit der Städte. urbane Problemzonen im postkolonialen Frankreich und der Bundesrepublik (Kritissche Studien zur Geschichtswissenschaft, 242), zugleich: Habilitationsschrift, Universität Leipzig, 2019, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, 386 Seiten, ISBN 978-3-525-31730-3

Elisa Novi Chavarria / Philippe Martin (eds.): Emozioni e luoghi urbani. Dall'antichità a oggi (I libri di Viella, 388), Roma: Viella, 2021, 528 Seiten, ISBN 9788833137407

Jürgen Kramer / Uwe Horst / Werner Hennings: Schaufenster der Nation. Symbolische Machtgesten im öffentlichen Raum von London, Paris und Rom im 19. Jahrhundert (Edition Kulturwissenschaft), Bielefeld: transcript, 2021, 250 Seiten, ISBN 978-3-8376-5612-1

Jack Colliss Harvey: Walking Pepys's London, London: Haus Publishing, 2021, 220 Seiten, ISBN 9781913368289

Henner von Hesberg / Jürgen Kunow / Thomas Otten (Hg.): Die Bildmacht des Denkmals. Ikonisierung und Erleben archäologischer Denkmäler im Stadtbild (Archäologisches Gedächtnis der Städte. Schriftenreihe des Arbeitskreises Bodendenkmäler der Fritz Thyssen Stiftung, 5), Regensburg: Schnell + Steiner, 2021, 221 Seiten, ISBN 978-3-7954-3573-8

Katherine M. Boivin: Riemenschneider in Rothenburg. Sacred Space and Civic Identity in the Late Medieval City, Philadelphia: Pennsylvania State University Press, 248 Seiten, ISBN 978-271-0-08778-8

Emma Mages: Riedenburg. Das Pfleggericht Riedenburg, Altmannstein und Dietfurt (Historischer Atlas von Bayern. Teil Altbayern, Reihe 1, 68), Kallmünz: Verlag Michael Lassleben, 2021, 508 Seiten, ISBN 978-3-7696-6563-5

Paul Bramadat et al. (eds.): Urban religious events. Public spirituality in contested spaces, London: Bloomsbury, 2021, 272 Seiten, ISBN 978-1-350175464

An historical map of Canterbury. From Roman times to 1907, Oxford: Historic Towns Trust, 2021, ISBN 978-0-9934698-8-6 (Karte)

Georg Stöger: Transformationen städtischer Umwelt. Das Beispiel Linz, 1700 bis 1900, Wien: Böhlau Verlag, 2021, 365 Seiten, ISBN 978-3-205-21232-4

Jan Gerchow: Frankfurter Gartenlust, Frankfurt: Frankfurter Societäts-Verlag, 2021, 352 Seiten, ISBN 978-3-95542-400-8


zum Seitenanfang

ARCHITEKTUR UND STÄDTEBAU



Rui Jorge Garcia Ramos et al (eds.): Hidden in plain sight. Politics and design in state-subsidized residential architecture, Zurich: Park Books, 2021, 463 Seiten, ISBN 978-3-03860-261-3

Friedemann Kunst (Hg.): Berlin & Berlin. Stadtplanung und Städtebau nach dem Mauerfall im Gespräch, Berlin: Jovis Verlag, 2021, 206 Seiten, ISBN 978-3-86859-657-1

Janina Gosseye / Tom Avermaete: Urban Design in the 20th Century: a history, Zürich: gta Verlag, 2021, 440 Seiten, ISBN 978-3-85676-418-0

Philippe Bernardi / Robert Carvais / Valérie Nègre (éds.): Pierre et dynamiques urbaines (= Aedificare. Revue internationale d’histoire de la construction, 9.1), Paris: Classiques Garnier, 2021, 407 Seiten, ISBN 978-2-406-12945-5

Magdalena Leyser-Droste et al. (Hgg.): Stadt unter Druck! Klimawandel und kulturelles Erbe (Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, 10), Dortmund: Verlag Kettler, 2021, 143 Seiten, ISBN 978-3-86206-888-3

Ortwin Pelc: William Lindley (1808-1900), Ingenieur und Stadtplaner. Eine Biografie (Hamburgische Lebensbilder, 26), Göttingen. Wallstein Verlag, 2021, 192 Seiten, ISBN 978-3-8353-3969-9

Alexis Joachimides: Die Ästhetik der Stadt. Städtebau in Bordeaux und Edinburgh 1730–1830, Berlin: Deutscher Kunstverlag, 2021, 248 Seiten, ISBN 978-3-422-98247-5

Harald Ringler: Stadtbaugeschichte Karlsruhe 1715-2000 (Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, 36), Ubstadt-Weiher: Verlag Regionalkultur, 2021, 424 Seiten, ISBN 978-3-95505-315-4

Andreas Ludwig (Hg.): Neue Städte - vom Projekt der Moderne zur Authentisierung (Wert der Vergangenheit), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 191 Seiten, ISBN 978-3-8353-5030-4

Birgit Knauer: Gesunde Stadt. Die Assanierung der Stadt Wien (1934-1938), Basel: Birkhäuser-Verlag, 2021, 252 Seiten, ISBN 978-3-0356-2380-2

Andri Gerber et al. (Hg.): Morphologie von Stadtlandschaften. Geschichte, Analyse, Entwurf, Berlin: Reimer, 2021, 277 Seiten, ISBN 978-3-496-01647-2

Małgorzata Popiołek-Roßkamp: Warschau. Ein Wiederaufbau, der vor dem Krieg begann, Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2021, 464 Seiten, ISBN 978-3-506-70424-5

Rita Panattoni: I mercati coperti di Giuseppe Mengoni. Architettura, ingegneria e urbanistica per Firenze Capitale, Firenze: Firenze University Press, 2021, 304 Seiten, ISBN 978-88-5518-336-9 (Open Access)

Sabeine Wolfram / Jens Beutmann (Hg.): Die Stadt - zwischen Skyline und Latrine. Ein Reiseführer durch die Ausstellung mit Rundgängen, Tipps und Karten (Ausstellungskataloge des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz, 4), Chemnitz: smac - Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz, 2021, 199 Seiten, ISBN 978-3-943770-60-5

Bettina Asmus: Die Intelligenzsiedlungen in Ost-Berlin, 1949-1961, Berlin: be.bra wissenschaft, 2021, 240 Seiten, ISBN 978-3-95410-283-9

Andreas Jüttemann: Berlin (West) - eine unwirtliche Stadt? Stadtautobahnen und Großsiedlungen in der Kritik (1954–1982), Berlin: vbb, Verlag für Berlin-Brandenburg, 2021, 160 Seiten, ISBN 978-3-947215-68-3

Eva Berger: Flachdach, Dachterrasse, Dachgarten. Eine kleine Wiener Geschichte des Wohnens im Freien "zwischen Himmel und Erde" (Österreichische Gartengeschichte, 3), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 150 Seiten, ISBN 978-3-205-21281-2

Wolfgang Pehnt: Städtebau des Erinnerns. Mythen und Zitate westlicher Städte, Berlin: Hatje Cantz, 2021, 235 Seiten, ISBN 978-3-7757-4720-2

Reinhard Wortmann: Die Steinmetzzeichen des Ulmer Münsters. Erfassung und Auswertung 1966-2020 (Forschungen des Instituts für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte, 11), Bamberg: Bamberg University Press, 2021, 193 Seiten, ISBN 978-3-86309-768-4

Philippe Chassaigne / Christophe Lastécouères / Caroline Le Mao (éds.): Urbicides. Destructions et renaissances urbaines du XVIe siècle à nos jours (Questions à la ville), Pessac: Publications de la Maison des sciences de l'homme d'Aquitain, 2020, 316 Seiten, ISBN 9782858924752

Andreas Salgo: Neue Blöcke für die Innenstadt. Die IBA '87 in Berlin und der Wiederaufbau der Südlichen Friedrichstadt (Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin. Beiheft, 42), Berlin: Gebrüder Mann, 2021, 480 Seiten, ISBN 978-3-7861-2864-9

Frank Pieter Hesse: "Gärten sollen kein Geschwätz sein". Gustav Lüttge. Gartenkunst der Nachkriegsmoderne (Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs, 40), Hamburg: Dölling und Galutz Verlag, 2021, 448 Seiten, ISBN 978-3-86218-132-2

Joachim Müller / Dirk Schumann (Hg.): Mittelalterliche Stadtbefestigungen in der Mark Brandenburg und in Norddeutschland (Studien zur brandenburgischen und vergleichenden Landesgeschichte, 27) (Schriften der Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg. Neue Folge, 11), Berlin: Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte, 2021, 400 Seiten, ISBN 978-3-86732-362-8

Wolfgang Müller-Wiener / Johannes Cramer: Wohnhausbau im osmanischen Istanbul (Berliner Beiträge zur Bauforschung und Denkmalpflege, 19), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021, 280 Seiten, ISBN 978-3-7319-1035-0

Anja Jackes: Halle-Neustadt und die Vision von Kunst und Leben. Eine Untersuchung zur Planung architekturbezogener Kunst (Reflexe der immateriellen und materiellen Kultur, 7), zugleich: Dissertation, Universität Paderborn, 2015, Berlin: De Gruyter, 2021, 368 Seiten, ISBN 978-3-11-058743-2

Fred Kaspar (Hg.): Krambude, Boutique und Laden (Einblicke - Schriften der Stiftung Kleines Bürgerhaus, 6), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021, 208 Seiten, ISBN 978-3-7319-1117-3

Wilko Potgeter / Stefan M. Holzer: Backsteinstadt Zürich. Der Sichtbackstein-Boom zwischen 1883 und 1914, Zürich: Park Books, 2021, 207 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-03860-231-6

Dirk Schubert / Peter Michelis (Hg.): Hamburger und Altonaer Reformwohnungsbau der 1920er Jahre. Vergleichende Perspektiven von Modellen der Moderne (Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs, 41), München: Dölling und Galitz, 2021, 335 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-86218-139-1


zum Seitenanfang

STADTARCHÄOLOGIE



Stephen Rippon / Neil Holbrook (eds.): Exeter - a place in time (Exeter archaeological reports), Oxford: Oxbow Books, 2021
Volume 1: Roman and medieval Exeter and their hinterlands. from "Isca" to "Excester" (Exeter archaeological reports, 7), 394 Seiten, ISBN 978-1-78925-616-1

Volume 2: Studies in the Roman and medieval archaeology of Exeter (Exeter archaeological reports, 8), 638 Seiten, ISBN 978-1-78925-622-2

Philippe Bernardi / Robert Carvais / Valérie Nègre (éds.): Pierre et dynamiques urbaines (= Aedificare. Revue internationale d’histoire de la construction, 9.1), Paris: Classiques Garnier, 2021, 407 Seiten, ISBN 978-2-406-12945-5

Arne Voigtmann: Dankwartsgrube 38 - eine frühneuzeitliche Töpferei für Irdenware und Ofenkeramik in der Hansestadt Lübeck (Lübecker Schriften zu Archäologie und Kulturgeschichte, 35), Dissertation, Universität Bamberg, 2020, Rahden/Westf.: Verlag Marie Leidorf, 2021, 388 Seiten, ISBN 978-3-86757-435-8

Lübecker Kolloquium zur Stadtarchäologie im Hanseraum XI: Archäologie im Hier und Jetzt (Lübecker Kolloquium zur Stadtarchäologie im Hanseraum, 11), Lübeck: Schmidt-Römhild, 2021, 467 Seiten, ISBN 978-3-7950-5258-4

Henner von Hesberg / Jürgen Kunow / Thomas Otten (Hg.): Die Bildmacht des Denkmals. Ikonisierung und Erleben archäologischer Denkmäler im Stadtbild (Archäologisches Gedächtnis der Städte. Schriftenreihe des Arbeitskreises Bodendenkmäler der Fritz Thyssen Stiftung, 5), Regensburg: Schnell + Steiner, 2021, 221 Seiten, ISBN 978-3-7954-3573-8

Martin Kroker / Sven Spiong (Hg.): Klöster, Kurien und Kaufmannshäuser. 25 Jahre Stadtarchäologie Paderborn (MittelalterStudien, 32), Paderborn: Wihelm Fink, 2021, 334 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-7705-6610-5


zum Seitenanfang

STADT, POLITIK UND RECHT



Andreas Deutsch: Stadtrechte und Stadtrechtsreformationen (Akademiekonferenzen, 32), Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2021, 681 Seiten, ISBN 978-3-8253-4898-4

Jackson W. Armstrong et al. (eds.): Cultures of law in urban Northern Europe. Scotland and its neighbours c. 1350-c. 1650, London: Routledge, 2021, 287 Seiten, ISBN 978-0-367-20679-6

Klazina D. Botke / Henk Th. van Veen (eds.): A cultural symbiosis. Patrician art patronage and Medicean cultural politics in Florence (1530-1610), Leuven: Leuven University Press, 2021, 318 Seiten, ISBN 978-94-6270-296-7

Patrice Vermeren: Le philosophe communeux. Napoléon La Cécilia, néokantien, philologue et général de la Commune de Paris (Histoire. Série travaux), Paris: L'Harmattan, 2021, 248 Seiten, ISBN 978-2-343-24175-3

Agathe Roby: La prostitution au Moyen Âge. Le commerce charnel en Midi toulousain du XIIIe au XVIe siècle, Villemur-sur-Tarn: Éditions Loubatières, 2021, 352 Seiten, ISBN 978-2-86266-780-5

Magdalena Skoblar (ed.): Byzantium, Venice and the Medieval Adriatic. Spheres of Maritime Power and Influence, c. 700-1453 (British School at Athens Studies in Greek Antiquity), Cambridge: Cambridge University Press, 2021, xxii, 400 Seiten, ISBN 9781108886987

Martin Schneider: Verbunden durch Stahl und Bernstein. Die Stadt Essen im Kontext der deutsch-russischen Geschichte, Münster: Aschendorff Verlag, 2021, 188 Seiten, ISBN 978-3-402-24846-1

Alexander Kraus: Stadt ohne Geschichte? Wolfsburg als Demokratielabor der Wirtschaftswunderzeit (Stadt Zeit Geschichte, 6), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 512 Seiten, ISBN 978-3-8353-3739-8

Hanna Kozińska-Witt: Jüdische Stadtdeputierte in der Zweiten Polnischen Republik. Projekte - Strategien - Dynamiken (Polen: Kultur - Geschichte - Gesellschaft/Poland: Culture - History - Society 6), Göttingen: Wallstein-Verlag, 2021, 316 Seiten, ISBN 978-3-8353-3380-2

Anja Amend-Traut / Hans-Joachim Hecker / Hans-Georg Hermann (Hg.): Handel, Recht und Gericht in Mittelalter und Neuzeit. Die Reichsstadt Nürnberg im regionalen und europäischen Kontext (Nürnberger Forschungen, 32), Nürnberg: Selbstverlag des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg, 2021, 179 Seiten, ISBN 978-3-87191-343-3

Ivette Nuckel (Hg.): Faule Müßiggänger und "rechte" Arme. Armen- und Bettelordnungen Bremens, Lübecks, Lüneburgs und Oldenburgs des 16. und 17. Jahrhunderts, Kiel: Solivagus-Verlag, 2021, 359 Seiten, ISBN 978-3-943025-41-5

Michael Göbl: Wappenreiches Wien. Ein heraldisches Handbuch der inneren Stadt, Schleinbach: Edition Winkler-Hermaden, 2021, 220 Seiten, ISBN 978-3-9519804-9-2

Natalija Ganina / Albrecht Cordes / Jan Lokers: Der Bardewiksche Codex des Lübischen Rechts von 1294, Oppenheim am Rhein: Nünnerich-Asmus, Verlag & Media, 2021
Band 1: Faksimile und Erläuterungen, 464 Seiten, ISBN 978-3-96176-1661
Band 2: Edition, Textanalyse, Entstehung und Hintergründe, 400 Seiten, ISBN 978-3-96176-170-8

María Asenjo-González / Élisabeth Crouzet-Pavan / Andrea Zorzi (eds.): Urban Hierarchy. The Interaction between Towns and Cities in Europe in Late Medieval and Early Modern Times (Studies in European Urban History (1100-1800), 53), Turnhout: Brepols, 2021, 228 Seiten, ISBN 978-2-503-57727-2

Verena Ebert: Koloniale Straßennamen. Benennungspraktiken im Kontext kolonialer Raumaneignung in der deutschen Metropole von 1884 bis 1945 (Koloniale und Postkoloniale Linguistik, 16), zugleich: Dissertation, Universität Würzburg, 2019, Berlin: De Gruyter, 2021, XVI, 306 Seiten, ISBN 978-3-11-071812-6

Andrea C. Hansert: Das Haus der Gestapo. Geschichte der Lindenstraße 27 und der Cronstetten-Stiftung in Frankfurt am Main, Wien: Böhlau-Verlag, 2021, 252 Seiten, ISBN 978-3-205-21411-3

Rita Panattoni: I mercati coperti di Giuseppe Mengoni. Architettura, ingegneria e urbanistica per Firenze Capitale, Firenze: Firenze University Press, 2021, 304 Seiten, ISBN 978-88-5518-336-9 (Open Access)

Bruno Schmitt: Eberbach am Neckar. "Hochburg der nationalsozialistischen Bewegung" im Odenwald von 1918 bis 1945, Ubstadt-Weiher: verlag regionalkultur, 2021, 176 Seiten, ISBN 978-3-95505-261-4

Philipp Höhn: Kaufleute in Konflikt. Rechtspluralismus, Kredit und Gewalt im spätmittelalterlichen Lübeck (Schwächediskurse und Ressourcenregime, 11), zugleich: Dissertation, Universität des Saarlandes, 2020, Frankfurt: Campus Verlag, 2021, 429 Seiten, ISBN 978-3-593-51397-3

Dominique Adrian: Les chartes constitutionnelles des villes d'Allemagne du Sud (XIVe-XVe siècle) (ARTEM, 29), Turnhout: Brepols, 2021, 206 Seiten, ISBN 978-2-503-58938

Reiner Wellmann (Hg.): Fünf Freunde in Europa. Städtepartnerschaften - Erfahrungen - Perspektiven. 25 Jahre Partnerschaftsverein Rheine, Münster: Aschendorff Verlag, 2021, 176 Seiten, ISBN 978-3-402-24803-4

Rachel Anne Gillett: At home in our sounds: Music, race, and cultural politics in interwar Paris (Oxford scholarship online), zugleich: Dissertation, New York: Oxford University Press, 2021, 260 Seiten, ISBN 978-0-19-084270-3

Werner Freitag / Martin Scheutz (Hg.): Ein bürgerliches Pulverfass? Waffenbesitz und Waffenkontrolle in der alteuropäischen Stadt (Städteforschung : Reihe A: Darstellungen, 102), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 227 Seiten, ISBN 978-3-412-52108-0

Herbert Diercks / Christine Eckel / Detlef Garbe (Hg.): Das Stadthaus und die Hamburger Polizei im Nationalsozialismus. Katalog der Ausstellungen im Geschichtsort Stadthaus = The Stadthaus and the Hamburg Police during the Nazi era. Catalogue of the exhibitions at the Stadthaus Remembrance Site, Berlin: Metropol-Verlag, 2021, 332 Seiten, ISBN 978-3-86331-573-3

Inge Bily et al.: Sächsisch-magdeburgisches Recht in Tschechien und in der Slowakei. Untersuchungen zur Geschichte des Rechts und seiner Sprache (Ivs saxonico-maidebvrgense in Oriente, 5), Berlin: De Gruyter, 2021, 685 Seiten, ISBN 978-3-11-044402-5

Matthias Lieb: Bürgerschaftliches Engagement für den Umweltschutz in der Stadt seit 1970. Mainz - Wiesbaden - Freiburg im Breisgau (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung, 22), zugleich: Dissertation, Technische Universität Darmstadt, 2018, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 388 Seiten, ISBN 978-3-515-13016-5

Jürgen Kramer / Uwe Horst / Werner Hennings: Schaufenster der Nation. Symbolische Machtgesten im öffentlichen Raum von London, Paris und Rom im 19. Jahrhundert (Edition Kulturwissenschaft), Bielefeld: transcript, 2021, 250 Seiten, ISBN 978-3-8376-5612-1

Ludolf Pelizaeus: Les villes des Habsbourg du XVe au XIXe siècle. Communication, art et pouvoir dans les réseaux urbains (Studia Habsburgica, 2), Reims: Épure,

Hans-Wolfgang Bergerhausen: Paulus von Worms (+ 1579). Ein Würzburger Ratsherr, Bürgermeister und Spitalpfleger in seiner Zeit, Würzburg: Echter Verlag, 2021, 334 Seiten, ISBN 978-3-429-05565-3

Fabian Fechner / Barbara Schneider (Hg.): Fernes Hagen. Kolonialismus und wir, Hagen: FernUniversität, 2021, 123 Seiten, ISBN 978-3-00-068095-3

Gabriella Zarri: La chiesa dei principi e celle città tra medioevo e prima età moderna (Uomini e mondi medievali, 67), Spoleto: Centro Italiano di Studi sull'Alto Medioevo, 2021, XXII, 484 Seiten, ISBN 978-3-6809-322-8

Beatrice Borghi / Rolando Dondarini: La "Descriptio civitatis Bononie eiusque comitatus" e i "Praecepta" del cardinale Anglic Grimoard de Grisac (1371) (Miscellanea, 23), Spoleto: Centro Italiano di Studi sull'Alto Medioevo, 2021, X, 260 Seiten, ISBN 978-88-6809-324-2

Peter Bescherer et al.: Urbane Konflikte und die Krise der Demokratie. Stadtentwicklung, Rechtsruck und Soziale Bewegungen (Raumproduktionen: Theorie und gesellschaftliche Praxis, 36), Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, 2021, 246 Seiten, ISBN 978-3-89681-057-8

Franziska Neumann: Die Ordnung des Berges. Formalisierung und Systemvertrauen in der sächsischen Bergverwaltung (1470-1600) (Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und Früher Neuzeit, 52), zugleich: Dissertation, Universität Rostock, 2019, Köln: Böhlau Verlag, 2021, 411 Seiten, ISBN 978-3-412-52102-8

Dietrich W. Poeck (Hg.): Das zweite Kolberger Stadtbuch 1373-1436 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Pommern. Reihe IV: Quellen zur pommerschen Geschichte, 17), Köln: Böhlau Verlag, 2021, 892 Seiten, ISBN 978-3-412-51762-5

Gerold Bönnen: Die Anfänge kommunaler Führungsgremien in Worms (1180 bis 1233) in vergleichendem Blick: Befunde und Thesen zur frühen Ratsbildung, Worms 2021, 85 Seiten

Marc Boone / Claire Billen: Bans et édits pour la ville de Tournai an temps de peste (1349-1351). Les transcriptions retrouvées de Frédéric Hennebert, Brussel: Koninklijke Commissie voor Geschiedenis/Commission royale d'Histoire, 2021, 211 Seiten

Adolf E. Hofmeister / Jan van de Kamp (Hg.): Das Denkbuch des Bremer Bürgermeisters Daniel von Büren des Älteren 1490-1525 (Bremisches Jahrbuch / 2. Reihe, 5), Bremen: Edition Falkenberg, 2021, 400 Seiten, ISBN 978-3-95494-235-0

Meike Buck (Hg.): "wollen wir alle mithelfen, diese Welt umzubauen". Aspekte zur Biographie der Braunschweiger Bürgermeisterin Martha Fuchs (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv Braunschweig, 7), Braunschweig: Verlag Uwe Krebs, 2021, 95 Seiten : Illustraionen, ISBN 978-3-932030-92-5


zum Seitenanfang

STADT UND WIRTSCHAFT



Ana María Rivera Medina (ed.): Ports in the Medieval European Atlantic. Shipping, transport and labour, Suffolk: Boydell & Brewer, 2021, 202 Seiten, ISBN 978-1-80010-168-6

Gert Oostindië (ed.): Colonialism and slavery. An alternative history of the port city of Rotterdam, Leiden: Leiden University Press, 2021, 247 Seiten, ISBN 978-90-8728-370-4

Stefanie van de Kerkhof: Krefeld auf dem Weg zur rheinischen Großstadt. Eine Analyse der Sozialtopographie im Strukturwandel des 19. Jahrhunderts (Krefelder Studien, 16), Krefeld: Stadt Krefeld, 2021, 320 Seiten, ISBN 978-3-9815869-1-6

Richard Funk: Freiburger Gasgeschichte(n). 1850 bis heute, Freiburg: Picea Verlag, 2021, 109 Seiten, ISBN 978-3-9814265-2-6

Mirja Piorr: Königin Christines Hof und die wirtschaftliche Verflechtung mit der Residenzstadt Odense (1496-1521) (Residenzenforschung; Neue Folge: Stadt und Hof, 8), Dissertation, Philosophische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 2021, Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2021, 682 Seiten, ISBN 978-3-7995-4540-2

Hartmut Pophanken / Harald Wixforth (Hg.): Technik und Wirtschaft in Bremen und Bremerhaven nach 1945. Strukturwandel im Zeichen von Wiederaufbau, Konjunkturkrisen und beginnender Globalisierung, Bremen: Edition Falkenberg, 2021, 337 Seiten, ISBN 978-3-95494-236-7

Henrik Thoenneßen: Scharfrichter und Abdecker in der Reichs- und Hansestadt Lübeck in der Frühen Neuzeit. Eine Berufsgruppe zwischen "Unehrlichkeit" und ausgeprägter Berufsehre (Veröffentlichungen zur Geschichte der Hansestadt Lübeck. Reihe B, 56), Dissertation, Universität Hamburg, 2018, Lübeck: Schmidt-Römhild, 2021, 168 Seiten, ISBN 978-3-7950-0498-9

Johannes Weingart: Die Rechnungen der Stadt Neustadt an der Haardt von den Anfängen bis zur Zeit nach dem Bauernkrieg 1383-1528, (Stiftung zur Förderung der Pfälzischen Geschichtsforschung. Reihe A, Pfälzische Geschichtsquellen, 17), Neustadt an der Weinstraße: Selbstverlag der Stiftung zur Förderung der Pfälzischen Geschichtsforschung, 2021, 785 Seiten, ISBN 978-3-942189-32-3

Magdalena Skoblar (ed.): Byzantium, Venice and the Medieval Adriatic. Spheres of Maritime Power and Influence, c. 700-1453 (British School at Athens Studies in Greek Antiquity), Cambridge: Cambridge University Press, 2021, xxii, 400 Seiten, ISBN 9781108886987

Martin Schneider: Verbunden durch Stahl und Bernstein. Die Stadt Essen im Kontext der deutsch-russischen Geschichte, Münster: Aschendorff Verlag, 2021, 188 Seiten, ISBN 978-3-402-24846-1

Katherine L. French: Household Goods and Good Households in Late Medieval London. Consumption and Domesticity After the Plague (The Middle Ages Series), Philadelphia: University of Pennsylvania Press, 2021, 416 Seiten, ISBN 9780812299533

Alexander Kraus: Stadt ohne Geschichte? Wolfsburg als Demokratielabor der Wirtschaftswunderzeit (Stadt Zeit Geschichte, 6), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 512 Seiten, ISBN 978-3-8353-3739-8

Olga Sparschuh: Fremde Heimat, fremde Ferne. Italienische Arbeitsmigration in Turin und München 1950-1975, Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 718 Seiten, ISBN 978-3-8353-5012-0

Anja Amend-Traut / Hans-Joachim Hecker / Hans-Georg Hermann (Hg.): Handel, Recht und Gericht in Mittelalter und Neuzeit. Die Reichsstadt Nürnberg im regionalen und europäischen Kontext (Nürnberger Forschungen, 32), Nürnberg: Selbstverlag des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg, 2021, 179 Seiten, ISBN 978-3-87191-343-3

Heinrich Lang: Internationale Kapital- und Warenmärkte, transalpiner Handel und Herrscherfinanzen. Die Kooperation zwischen den Handelsgesellschaften der Welser und den Florentiner Kaufmannbankiers der Salviati-Gruppe (Deutsche Handelsakten des Mittelalters und der Neuzeit, 24), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, XXV, 757 Seiten, ISBN 978-3-515-12836

Stephan Nicolussi-Köhler: Marseille, Montpellier und das Mittelmeer. Die Entstehung des südfranzösischen Fernhandels im 12. und 13. Jahrhundert (Pariser Historische Studien, 121), Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2021, 492 Seiten, ISBN 978-3-96822-078-9

Rita Panattoni: I mercati coperti di Giuseppe Mengoni. Architettura, ingegneria e urbanistica per Firenze Capitale, Firenze: Firenze University Press, 2021, 304 Seiten, ISBN 978-88-5518-336-9 (Open Access)

Luca Clerici (ed.): Italian Victualling Systems in the Early Modern Age, 16th to 18th Century (Palgrave Studies in Economic History), Cham: Springer International Publishing, 2021, 301 Seiten, ISBN 978-3-030-42063-5

Dörte Eriskat: Baumwollhandel und Barchentproduktion im Westen des Reiches (14. bis 16. Jahrhundert) (Studien zur Regionalgeschichte, 25), zugleich: Dissertation, Universität Trier, 2018, Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2021, 248 Seiten, ISBN 978-3-7395-1325-6

Philipp Höhn: Kaufleute in Konflikt. Rechtspluralismus, Kredit und Gewalt im spätmittelalterlichen Lübeck (Schwächediskurse und Ressourcenregime, 11), zugleich: Dissertation, Universität des Saarlandes, 2020, Frankfurt: Campus Verlag, 2021, 429 Seiten, ISBN 978-3-593-51397-3

Daniel Bellingradt / Anna Reynolds (eds.): The paper trade in early modern Europe. Practices, materials, networks (Library of the written word, 89) (The handpress world, 70), Leiden: Brill, 2021, XXIII, 393 Seiten, ISBN 978-90-04-42399-2

Magnus Ressel: Protestantische Händlernetze im langen 18. Jahrhundert. Die deutschen Kaufmannsgruppierungen und ihre Korporationen in Venedig und Livorno von 1648 bis 1806 (Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 107), zugleich: Habilitationsschrift, Universität Frankfurt am Main, 2017, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, 698 Seiten, ISBN 978-3-525-36329-4

Thomas Max Safley: Family Firms and Merchant Capitalism in Early Modern Europe. The Business, Bankruptcy and Resilience of the Höchstetters of Augsburg (Routledge explorations in economic history), London: Routledge, 2021, 300 Seiten, ISBN 9781032084725

Rudolf Holbach / Jürgen Sarnowsky (Hg.): Märkte, Messen und Waren im hansischen Handel (Hansische Studien, 30), Wismar: callidus, 2021, 265 Seiten, ISBN 978-3-940677-08-2

Camille Fabre: Commerce et marchandisation du bois à la fin du Moyen Âge (Bibliothèque d'histoire médiévale, 30), Paris: Classiques Garnier, 2021, 506 Seiten, ISBN 978-2-406-12011-7

Eileen Bergmann et al. (Hg.): Information und Resilienz in der Stadt des 12. bis 16. Jahrhunderts (= Annales Mercaturae 6.2020), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 174 Seiten, ISBN 978-3-515-13141-4

Dietrich W. Poeck: unde we dit bock leff hefft unde gerne leset, de bidde vor uns. Memoria in Hansestädten: gesammelte Studien von Dietrich W. Poeck / herausgegeben von Stephan Selzer (Contributiones. Mittelalterforschung an der Helmut-Schmidt-Universität, 9), Dortmund: readbox unipress, 2021, 369 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-96163-210-7

Heike Oevermann: Urban textile mills. Conservation and conversion, Berlin: BeBra Verlag, 2021, 296 Seiten, ISBN 978-3-95410-277-8

Uwe Schirmer: Der Finanz- und Messeplatz Leipzig vom 13. bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. Geldwesen - Waren- und Zahlungsverkehr - Rentengeschäfte (Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Philologisch-historische Klasse, 85,2), Stuttgart: in Kommission bei S. Hirzel, 2021, 68 Seiten, ISBN 978-3-7776-3025-0

Maria Weber: Schuldenmachen. Eine soziale Praxis in Augsburg (1480 bis 1532) (Verhandeln, verfahren, entscheiden, 7), zugleich: Dissertation, Universität Regensburg, 2020, Münster: Aschendorff Verlag, 2021, VII, 334 Seiten, ISBN 978-3-402-14667-5

Reinhard Wortmann: Die Steinmetzzeichen des Ulmer Münsters. Erfassung und Auswertung 1966-2020 (Forschungen des Instituts für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte, 11), Bamberg: Bamberg University Press, 2021, 193 Seiten, ISBN 978-3-86309-768-4

Marguerite Figeac-Monthus / Stéphanie Lachaud-Martin (dir.): Ville & vin en France et en Europe du XVIe siècle à nos jours, Bordeaux: La Geste, 2021, 314 Seiten, ISBN 979-10-353-1081-3

Katherine M. Boivin: Riemenschneider in Rothenburg. Sacred Space and Civic Identity in the Late Medieval City, Philadelphia: Pennsylvania State University Press, 248 Seiten, ISBN 978-271-0-08778-8

Gabriel Audisio: Une histoire de l'hôtellerie. Logis et hôtes à Nîmes (1500-1600) (Histoire des temps modernes, 1), Paris: Classiques Garnier, 2021, 392 Seiten, ISBN 978-2-406-10805-4

Andrea Rudorf: Katzbach - das KZ in der Stadt. Zwangsarbeit in den Adlerwerken Frankfurt am Main 1944/45 (Studien zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, 5), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 368 Seiten, ISBN 978-3-8353-3953-8

Mathieu Marraud: Le pouvoir marchand. Corps et corporatisme à Paris d'Ancien Régime (Époques), Ceyzérieu: Éditions Champ Vallon, 2021, 520 Seiten, ISBN 978-10-267-0948-0

Heinke Kalinke / Tobias Weger / Łukasz Bieniasz (Hg.): Breslau. Freizeit und Konsum (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, 81), Berlin: De Gruyter, 2021, 313 Seiten, ISBN 978-3-110702989

Fred Kaspar (Hg.): Krambude, Boutique und Laden (Einblicke - Schriften der Stiftung Kleines Bürgerhaus, 6), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021, 208 Seiten, ISBN 978-3-7319-1117-3

Antonio Lazzarini: Boschi, legnami, costruzioni navali. L'arsenale di Venezia fra XVI e XVIII secolo (Deputazione di Storia Patria per le Venezie. Studi, 9), Roma: Viella, 2021, 304 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-88-33137643

Walter Panciera: "L'Acqua giusta". Il sistema portuale veneziano nel XVIII secolo (Fonti e studi di storia veneta. Nuova serie, 4), Roma: Viella, 2021, 168 Seiten, ISBN 9788833137483


zum Seitenanfang

STADT UND GESELLSCHAFT



Gert Oostindië (ed.): Colonialism and slavery. An alternative history of the port city of Rotterdam, Leiden: Leiden University Press, 2021, 247 Seiten, ISBN 978-90-8728-370-4

Henrik Thoenneßen: Scharfrichter und Abdecker in der Reichs- und Hansestadt Lübeck in der Frühen Neuzeit. Eine Berufsgruppe zwischen "Unehrlichkeit" und ausgeprägter Berufsehre (Veröffentlichungen zur Geschichte der Hansestadt Lübeck. Reihe B, 56), Dissertation, Universität Hamburg, 2018, Lübeck: Schmidt-Römhild, 2021, 168 Seiten, ISBN 978-3-7950-0498-9

Klazina D. Botke / Henk Th. van Veen (eds.): A cultural symbiosis. Patrician art patronage and Medicean cultural politics in Florence (1530-1610), Leuven: Leuven University Press, 2021, 318 Seiten, ISBN 978-94-6270-296-7

Gilles Grivaud et al. (eds.): History and society (= Famagusta, 2), Turnhout: Brepols, 2021, 912 Seiten, ISBN 978-2-503-59041-7

Achim Wörn: Der Jischuw an der Oder. Juden in Stettin, 1945-1950 (Studien zur Ostmitteleuropaforschung, 54), 378 Seiten, ISBN 978-3-87969-443-3

Felix Fugh: London's working-class youth and the making of post-Victorian Britain, 1958-1971 (Palgrave studies in the history of subcultures and popular music), zugleich: Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, 2019, Cham: Palgrave Macmillan, 2021, xii, 443 Seiten, ISBN 978-3-030-68967-4

Agathe Roby: La prostitution au Moyen Âge. Le commerce charnel en Midi toulousain du XIIIe au XVIe siècle, Villemur-sur-Tarn: Éditions Loubatières, 2021, 352 Seiten, ISBN 978-2-86266-780-5

Schlossmuseum Arnstadt (Hg.): Jüdische Familien aus Arnstadt und Plaue. Katalog zur Sonderausstellung im Schlossmuseum Arnstadt 2. Mai bis 14. November 2021, Weimar: Eckhaus Verlag, 2021, 234 Seiten, ISBN 978-3-945294-41-3

Ulrich Müller: Fremdarbeiter, Zwangsarbeiter und Displaced Persons in Schwäbisch Gmünd zwischen 1940 und 1950 (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Schwäbisch Gmünd, 17), Schwäbisch Gmünd: einhorn-Verlag, 2021, 260 Seiten, ISBN 9783957471130

Olga Sparschuh: Fremde Heimat, fremde Ferne. Italienische Arbeitsmigration in Turin und München 1950-1975, Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 718 Seiten, ISBN 978-3-8353-5012-0

Hanna Kozińska-Witt: Jüdische Stadtdeputierte in der Zweiten Polnischen Republik. Projekte - Strategien - Dynamiken (Polen: Kultur - Geschichte - Gesellschaft/Poland: Culture - History - Society 6), Göttingen: Wallstein-Verlag, 2021, 316 Seiten, ISBN 978-3-8353-3380-2

Ivette Nuckel (Hg.): Faule Müßiggänger und "rechte" Arme. Armen- und Bettelordnungen Bremens, Lübecks, Lüneburgs und Oldenburgs des 16. und 17. Jahrhunderts, Kiel: Solivagus-Verlag, 2021, 359 Seiten, ISBN 978-3-943025-41-5

Jamie Page: Prostitution and subjectivity in late medieval Germany, Oxford: Oxford University Press, 2021, viii, 164 Seiten, ISBN 978-0-19-886278-9

Eckhard Jäger: Robert Geissler (1819-1893) - Biographie und Oeuvrekatalog. Ein Zeichner von 2000 Verduten, Bad Langensalza: Verlag Rockstuhl, 2021, 192 Seiten, ISBN 978-3-95966-580-3

Jörg Oberste: The birth of the metropolis. Urban spaces and social life in medieval Paris (Brill studies in architectural and urban history, 1), Leiden: Brill, 2021, 276 Seiten, ISBN 978-90-04-46528-2

Eva Karl: Zusammenbruch - Umbruch - Aufbruch. Ländliche Gesellschaft zwischen Ende und Anfang, Stadt und Landkreis Dinkelsbühl 1943-1948 (Mittelfränkische Studien, 27), zugleich: Dissertation, Universität Würzburg, 2021, Neustadt: VDS - Verlagsdruckerei Schmidt, 2021, 617 Seiten, ISBN 978-3-96049-093-7

Bettina Asmus: Die Intelligenzsiedlungen in Ost-Berlin, 1949-1961, Berlin: be.bra wissenschaft, 2021, 240 Seiten, ISBN 978-3-95410-283-9

Philipp Höhn: Kaufleute in Konflikt. Rechtspluralismus, Kredit und Gewalt im spätmittelalterlichen Lübeck (Schwächediskurse und Ressourcenregime, 11), zugleich: Dissertation, Universität des Saarlandes, 2020, Frankfurt: Campus Verlag, 2021, 429 Seiten, ISBN 978-3-593-51397-3

Rachel Anne Gillett: At home in our sounds: Music, race, and cultural politics in interwar Paris (Oxford scholarship online), zugleich: Dissertation, New York: Oxford University Press, 2021, 260 Seiten, ISBN 978-0-19-084270-3

Magnus Ressel: Protestantische Händlernetze im langen 18. Jahrhundert. Die deutschen Kaufmannsgruppierungen und ihre Korporationen in Venedig und Livorno von 1648 bis 1806 (Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 107), zugleich: Habilitationsschrift, Universität Frankfurt am Main, 2017, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, 698 Seiten, ISBN 978-3-525-36329-4

Thomas Max Safley: Family Firms and Merchant Capitalism in Early Modern Europe. The Business, Bankruptcy and Resilience of the Höchstetters of Augsburg (Routledge explorations in economic history), London: Routledge, 2021, 300 Seiten, ISBN 9781032084725

Dietrich W. Poeck: unde we dit bock leff hefft unde gerne leset, de bidde vor uns. Memoria in Hansestädten: gesammelte Studien von Dietrich W. Poeck / herausgegeben von Stephan Selzer (Contributiones. Mittelalterforschung an der Helmut-Schmidt-Universität, 9), Dortmund: readbox unipress, 2021, 369 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-96163-210-7

Eric Burkart / Vincenz Schwab (Hg.): Informationsverarbeitung in der Stadt des 12.-16. Jahrhunderts. Beiträge des interdisziplinären (Post-)Doc-Workshop des Trierer Zentrums für Mediävistik im November 2018 (Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte, Beihefte 2), Trier: Trierer Zentrum für Mediävistik, 2021, 169 Seiten

Werner Freitag / Martin Scheutz (Hg.): Ein bürgerliches Pulverfass? Waffenbesitz und Waffenkontrolle in der alteuropäischen Stadt (Städteforschung : Reihe A: Darstellungen, 102), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 227 Seiten, ISBN 978-3-412-52108-0

Klaus Krüger: Die Inschriften des Stadtgottesackers in Halle an der Saale (1550-1700). Quellen zum Bürgertum einer Stadt in der frühen Neuzeit (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 12), Berlin: De Gruyter, 2021, 560 Seiten, ISBN 978-3-11-070014-5

Julie Hardwick: Sex in an Old Regime city. Young workers and intimacy in France, 1660-1789, Oxford: Oxford University Press, 2020, ix, 280 Seiten, ISBN 978-0-19-094518-3

Maria Weber: Schuldenmachen. Eine soziale Praxis in Augsburg (1480 bis 1532) (Verhandeln, verfahren, entscheiden, 7), zugleich: Dissertation, Universität Regensburg, 2020, Münster: Aschendorff Verlag, 2021, VII, 334 Seiten, ISBN 978-3-402-14667-5

Christiane Reinecke: Die Ungleichheit der Städte. urbane Problemzonen im postkolonialen Frankreich und der Bundesrepublik (Kritissche Studien zur Geschichtswissenschaft, 242), zugleich: Habilitationsschrift, Universität Leipzig, 2019, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, 386 Seiten, ISBN 978-3-525-31730-3

Katrin Bock: Zwischen bürgerlicher Identität und musikalischer Profession. Die Geschichte der Philharmonischen Gesellschaft Bremen im 19. Jahrhundert (Musik und Klangkultur, 53), zugleich: Dissertation, Universität Bremen, 2019, Bielefeld: transcript, 2021, 352 Seiten, ISBN 978-3-8376-5829-3

Michael Hirschfeld / Franz-Reinhard Ruppert: Arbeitswanderer in Delmenhorst in der Epoche des Kaiserreichs 1871-1918. Böhmen – Eichsfeld – Oberschlesier – Galizier in einer nordwestdeutschen Industriestadt (Oldenburger Studien, 92), Oldeburg: Isensee Verlag, 2021, 400 Seiten, ISBN 978-3-7308-1755-1

Tobias Daniels / Franz Fuchs / Andreas Rehberg (Hg.): Ulrich von Hutten und Rom. Deutsche Humanisten in der Ewigen Stadt am Vorabend der Reformation (Pirckheimer-Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung, 33), Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2021, 204 Seiten, ISBN 978-3-447-11514-8

Hans-Wolfgang Bergerhausen: Paulus von Worms (+ 1579). Ein Würzburger Ratsherr, Bürgermeister und Spitalpfleger in seiner Zeit, Würzburg: Echter Verlag, 2021, 334 Seiten, ISBN 978-3-429-05565-3

Omer Bartov: Anatomie eines Genozids. Vom Leben und Sterben in einer Stadt namens Buczacz, Berlin: Jüdischer Verlag, 2021, 485 Seiten, ISBN 978-3-633-54309-0

Fabian Fechner / Barbara Schneider (Hg.): Fernes Hagen. Kolonialismus und wir, Hagen: FernUniversität, 2021, 123 Seiten, ISBN 978-3-00-068095-3

Gabriella Zarri: La chiesa dei principi e celle città tra medioevo e prima età moderna (Uomini e mondi medievali, 67), Spoleto: Centro Italiano di Studi sull'Alto Medioevo, 2021, XXII, 484 Seiten, ISBN 978-3-6809-322-8

David Schnur (Hg.): Jüdisches Leben in der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd vom 13. bis ins 17. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Schwäbisch Gmünd, 16), Schwäbisch Gmünd: einhorn-Verlag, 2021, 139 Seiten, ISBN 978-3-95747-114-7

Katherine M. Boivin: Riemenschneider in Rothenburg. Sacred Space and Civic Identity in the Late Medieval City, Philadelphia: Pennsylvania State University Press, 248 Seiten, ISBN 978-271-0-08778-8

Gabriel Audisio: Une histoire de l'hôtellerie. Logis et hôtes à Nîmes (1500-1600) (Histoire des temps modernes, 1), Paris: Classiques Garnier, 2021, 392 Seiten, ISBN 978-2-406-10805-4

Astrid Peterle et al (Hg.): Unser Mittelalter! Die erste jüdische Gemeinde in Wien, Wien: Böhlau Verlag, 2021, 203 Seiten, ISBN 978-3-205-21198-3

Tim Corbett: Die Grabstätten meiner Väter. Die jüdischen Friedhöfe in Wien (Schriften des Centrums für Jüdische Studien, 36), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 1041 Seiten, ISBN 978-3-205-20672-9

Andreas Rutz (Hg.): Die Stadt und die Anderen. Fremdheit in Selbstzeugnissen und Chroniken des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (Städteforschung. Reihe A, 101), Köln: Böhlau Verlag, 2021, 317 Seiten, ISBN 978-3-412-52105-9

Hagen Markwardt / Fruzsina Müller / Bettine Westfeld (Hg.): Konfession und Wohlfahrt im Nationalsozialismus. Beispiele aus Mittel- und Ostdeutschland (Zeitgeschichtliche Forschungen, 57), Berlin: Duncker & Humblot, 2021, 372 Seiten, ISBN 978-3-428-15753-2

Babette Bohn: Women artists, their patrons, and their publics in early modern Bologna, University Park: Pennsylvania State University Press, 2021, 332 Seiten, ISBN 978-0-271-08696-5

Adolf E. Hofmeister / Jan van de Kamp (Hg.): Das Denkbuch des Bremer Bürgermeisters Daniel von Büren des Älteren 1490-1525 (Bremisches Jahrbuch / 2. Reihe, 5), Bremen: Edition Falkenberg, 2021, 400 Seiten, ISBN 978-3-95494-235-0

Jessica Wilde: Die Fabrikation der Stadt. Eine Neuausrichtung der Stadtsoziologie nach Bruno Latour (Urban studies), zugleich: Dissertation, Universität Marburg, 2019, 418 Seiten, ISBN 978-3-8376-5537-7

Hans-Joachim Winckelmann / Gudrun Litz / Kay Peter Jankrift / Heiner Fangerau (Hg.): Die "Ephemeris" des Ulmer Arztes Johann Franc (1649-1725). Reichsstädtisch-territoriale Netzwerke in der frühneuzeitlichen Arztpraxis (Kulturanamnesen, 12), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 202 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-515-12606-9

Meike Buck (Hg.): "wollen wir alle mithelfen, diese Welt umzubauen". Aspekte zur Biographie der Braunschweiger Bürgermeisterin Martha Fuchs (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv Braunschweig, 7), Braunschweig: Verlag Uwe Krebs, 2021, 95 Seiten : Illustraionen, ISBN 978-3-932030-92-5


zum Seitenanfang

STADT UND RELIGION



Gregor Kalas / Ann van Dijk (eds.): Urban developments in late antique and medieval Rome. Revising the narrative of renewal (Social worlds of Late Antiquity and the early Middle Ages, 9), Amsterdam: Amsterdam University Press, 2021, 341 Seiten, ISBN 978-94-6298-908-5

Benjamin Müsegades: Heilige in der mittelalterlichen Bischofsstadt. Speyer und Lincoln im Vergleich (11. bis frühes 16. Jahrhundert) (Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte, 93), Habilitationsschrift, Philsophische Fakultät der Universität Heidelberg, 2019, Wien: Böhlau Verlag, 2021, 449 Seiten, ISBN 978-3-412-52011-3

Achim Wörn: Der Jischuw an der Oder. Juden in Stettin, 1945-1950 (Studien zur Ostmitteleuropaforschung, 54), 378 Seiten, ISBN 978-3-87969-443-3

Lisa Witowski: Das Bamberger Kollegiatstift St. Gangolf im Mittelalter (Bamberger historische Studien, 19), zugleich: Dissertation, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2019, Bamberg: University of Bamberg Press, 2021, 423 Seiten, ISBN 978-3-86309-815-5

Martin Belz: Pfarreien im Wandel. Pastoralkonzepte, Laienpartizipation und Liturgiereform in Frankfurt am Main 1945-1971 (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte. Reihe B, Forschungen, 142), zugleich: Dissertation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2018, Paderborn: Schöningh, 2021, XVII, 522 Seiten, ISBN 978-3-506-79120-7

Siegfried Kröpfel: Protestantismus in Wien am Beispiel der Totenbeschauprotokolle des 18. Jahrhunderts (Schriftenreihe der oesterreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts, 21), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 328 Seiten, ISBN 978-3-205-21398-7

Bárbara Boloix-Gallardo (ed.): A companion to Islamic Granada (Brill's companions to European history, 24), Leiden: Brill, 2021, 490 Seiten, ISBN 978-90-04-38211-4

Malte de Vries: Die Implementation der Reformation in Braunschweig (1528-1599) (Studien zur Kirchengeschichte Niedersachsens, 53), zugleich: Dissertation, Georg-August-Universität Göttingen, 2020, Göttingen: V&R unipress, 2021, 601 Seiten, ISBN 978-3-8471-1353-9

Suzan Folkerts (ed.): Religious connectivity in urban communities (1400-1550). Reading, worshipping, and connecting through the continuum of sacred and secular (New communities of interpretation, 1), Turnhout: Brepols, 2021, 285 Seiten, ISBN 978-2-503-59081-3

Hubertus Lutterbach: Das Täuferreich von Münster. Wurzeln und Eigenarten eines religiösen Aufbruchs (1530-1535), 2. überarbeitete Auflage, Münster: Aschendorff Verlag, 2021, 218 Seiten, ISBN 978-3-402-12743-8

Dorothee Rippmann: Frömmigkeit in der Kleinstadt. Jenseitsfürsorge, Kirche und städtische Gesellschaft in der Diözese Konstanz, 1400-1530, Zürich: Chronos-Verlag, 2021, 368 Seiten, ISBN 978-3-0340-1654-4

Magnus Ressel: Protestantische Händlernetze im langen 18. Jahrhundert. Die deutschen Kaufmannsgruppierungen und ihre Korporationen in Venedig und Livorno von 1648 bis 1806 (Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 107), zugleich: Habilitationsschrift, Universität Frankfurt am Main, 2017, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, 698 Seiten, ISBN 978-3-525-36329-4

Dietrich W. Poeck: unde we dit bock leff hefft unde gerne leset, de bidde vor uns. Memoria in Hansestädten: gesammelte Studien von Dietrich W. Poeck / herausgegeben von Stephan Selzer (Contributiones. Mittelalterforschung an der Helmut-Schmidt-Universität, 9), Dortmund: readbox unipress, 2021, 369 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-96163-210-7

Klaus Krüger: Die Inschriften des Stadtgottesackers in Halle an der Saale (1550-1700). Quellen zum Bürgertum einer Stadt in der frühen Neuzeit (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 12), Berlin: De Gruyter, 2021, 560 Seiten, ISBN 978-3-11-070014-5

Stephan Steiner: "Das Reich Gottes hier in Wien". Evangelisches Leben in der Reichshauptstadt während der Regierungsjahre Kaiser Karls VI. (Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. Ergänzungsband, 65), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 213 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-205-21287-4

Tobias Daniels / Franz Fuchs / Andreas Rehberg (Hg.): Ulrich von Hutten und Rom. Deutsche Humanisten in der Ewigen Stadt am Vorabend der Reformation (Pirckheimer-Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung, 33), Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2021, 204 Seiten, ISBN 978-3-447-11514-8

Reinhard Wortmann: Die Steinmetzzeichen des Ulmer Münsters. Erfassung und Auswertung 1966-2020 (Forschungen des Instituts für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte, 11), Bamberg: Bamberg University Press, 2021, 193 Seiten, ISBN 978-3-86309-768-4

David Schnur (Hg.): Jüdisches Leben in der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd vom 13. bis ins 17. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Schwäbisch Gmünd, 16), Schwäbisch Gmünd: einhorn-Verlag, 2021, 139 Seiten, ISBN 978-3-95747-114-7

Katherine M. Boivin: Riemenschneider in Rothenburg. Sacred Space and Civic Identity in the Late Medieval City, Philadelphia: Pennsylvania State University Press, 248 Seiten, ISBN 978-271-0-08778-8

Paul Bramadat et al. (eds.): Urban religious events. Public spirituality in contested spaces, London: Bloomsbury, 2021, 272 Seiten, ISBN 978-1-350175464

Tim Corbett: Die Grabstätten meiner Väter. Die jüdischen Friedhöfe in Wien (Schriften des Centrums für Jüdische Studien, 36), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 1041 Seiten, ISBN 978-3-205-20672-9

Hagen Markwardt / Fruzsina Müller / Bettine Westfeld (Hg.): Konfession und Wohlfahrt im Nationalsozialismus. Beispiele aus Mittel- und Ostdeutschland (Zeitgeschichtliche Forschungen, 57), Berlin: Duncker & Humblot, 2021, 372 Seiten, ISBN 978-3-428-15753-2

Historische Kommission zu Berlin e.v. (Hg.): Das Graue Kloster in Berlin. Perspektiven aus der Geschichte (Kleine Schriftenreihe der Historischen Kommission zu Berlin, 11), Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2021, 228 Seiten, ISBN 978-3-8305-5069-3


zum Seitenanfang

STADT UND KULTUR



Gregor Kalas / Ann van Dijk (eds.): Urban developments in late antique and medieval Rome. Revising the narrative of renewal (Social worlds of Late Antiquity and the early Middle Ages, 9), Amsterdam: Amsterdam University Press, 2021, 341 Seiten, ISBN 978-94-6298-908-5

Beate Falk: Die Badstube. 700 Jahre Badekultur in Ravensburg und im Umland, Biberach: zepp.text, 2021, 276 Seiten, ISBN 978-3-9822160-4-1

Klazina D. Botke / Henk Th. van Veen (eds.): A cultural symbiosis. Patrician art patronage and Medicean cultural politics in Florence (1530-1610), Leuven: Leuven University Press, 2021, 318 Seiten, ISBN 978-94-6270-296-7

Patrice Vermeren: Le philosophe communeux. Napoléon La Cécilia, néokantien, philologue et général de la Commune de Paris (Histoire. Série travaux), Paris: L'Harmattan, 2021, 248 Seiten, ISBN 978-2-343-24175-3

Alexander Kraus: Stadt ohne Geschichte? Wolfsburg als Demokratielabor der Wirtschaftswunderzeit (Stadt Zeit Geschichte, 6), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 512 Seiten, ISBN 978-3-8353-3739-8

María Asenjo-González / Élisabeth Crouzet-Pavan / Andrea Zorzi (eds.): Urban Hierarchy. The Interaction between Towns and Cities in Europe in Late Medieval and Early Modern Times (Studies in European Urban History (1100-1800), 53), Turnhout: Brepols, 2021, 228 Seiten, ISBN 978-2-503-57727-2

Walter Koschmal / Lisa Unger-Fischer (Hg.): Regensburg europäisch. 500 Jahre zwischen Ost und West, Regensburg: Schnell + Steiner, 2021, 216 Seiten, ISBN 978-3-7954-3694-0

Chris Pearson: Dogopolis. How dogs and humans made modern New York, London, and Paris, Chicago: Chicago University Press, 2021, 248 Seiten, ISBN 9780226798165

Alberto Cotza: Prove di memoria. Origini e sviluppi della storiografia nella Toscana medievale (1080-1250 ca.) (I tempi e le forme, 8), Roma: Carocci editore, 2021, 352 Seiten, ISBN 9788829005499

Jin-Sung Chun: Imaginary Athens. Urban space and memory in Berlin, Tokyo, and Seoul (Routledge studies in cultural history, 97), New York: Routledge, 2021, xvii, 384 Seiten, ISBN 978-0-367-63992-1

Rachel Anne Gillett: At home in our sounds: Music, race, and cultural politics in interwar Paris (Oxford scholarship online), zugleich: Dissertation, New York: Oxford University Press, 2021, 260 Seiten, ISBN 978-0-19-084270-3

Gerhard Fouquet et al. (Hg.): Geschichtsbilder in Residenzstädten des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Präsentationen - Räume - Argumente - Praktiken (Städteforschung. Reihe A, Darstellungen, 103), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 398 Seiten, ISBN 978-3-412-52331-2

Dietrich W. Poeck: unde we dit bock leff hefft unde gerne leset, de bidde vor uns. Memoria in Hansestädten: gesammelte Studien von Dietrich W. Poeck / herausgegeben von Stephan Selzer (Contributiones. Mittelalterforschung an der Helmut-Schmidt-Universität, 9), Dortmund: readbox unipress, 2021, 369 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-96163-210-7

Eric Burkart / Vincenz Schwab (Hg.): Informationsverarbeitung in der Stadt des 12.-16. Jahrhunderts. Beiträge des interdisziplinären (Post-)Doc-Workshop des Trierer Zentrums für Mediävistik im November 2018 (Mittelalter. Interdisziplinäre Forschung und Rezeptionsgeschichte, Beihefte 2), Trier: Trierer Zentrum für Mediävistik, 2021, 169 Seiten

Gerrit Deutschländer / Andrea Thiele / Holger Zaunstöck (Hg.): Halles Ruf. Das Image der Stadt in historischer Perspektive (Forschungen zur hallischen Stadtgeschichte, 26), Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2021, 320 Seiten, ISBN 978-3-96311-234-8

Klaus Krüger: Die Inschriften des Stadtgottesackers in Halle an der Saale (1550-1700). Quellen zum Bürgertum einer Stadt in der frühen Neuzeit (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 12), Berlin: De Gruyter, 2021, 560 Seiten, ISBN 978-3-11-070014-5

Christine Sauer (Hg.): Wunderkammer im Wissensraum. Die Memorabilien der Stadtbibliothek Nürnberg im Kontext städtischer Sammlungskulturen (Beiträge zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg/Stadtbibliothek Nürnberg, 27), Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2021, VIII, 197 Seiten, ISBN 978-3-447-11611-4

Henning Steinführer / Gerd Steinwascher (Hg.): Geschichte und Erinnerung in Niedersachsen und Bremen. 75 Erinnerungsorte (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, 314), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 512 Seiten, ISBN 978-3-8353-3872-2

Elisa Novi Chavarria / Philippe Martin (eds.): Emozioni e luoghi urbani. Dall'antichità a oggi (I libri di Viella, 388), Roma: Viella, 2021, 528 Seiten, ISBN 9788833137407

Katrin Bock: Zwischen bürgerlicher Identität und musikalischer Profession. Die Geschichte der Philharmonischen Gesellschaft Bremen im 19. Jahrhundert (Musik und Klangkultur, 53), zugleich: Dissertation, Universität Bremen, 2019, Bielefeld: transcript, 2021, 352 Seiten, ISBN 978-3-8376-5829-3

Wolfgang Pehnt: Städtebau des Erinnerns. Mythen und Zitate westlicher Städte, Berlin: Hatje Cantz, 2021, 235 Seiten, ISBN 978-3-7757-4720-2

Tobias Daniels / Franz Fuchs / Andreas Rehberg (Hg.): Ulrich von Hutten und Rom. Deutsche Humanisten in der Ewigen Stadt am Vorabend der Reformation (Pirckheimer-Jahrbuch für Renaissance- und Humanismusforschung, 33), Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2021, 204 Seiten, ISBN 978-3-447-11514-8

Margund Hinz: Das höhere Schulwesen der Stadt Königsberg in Preußen 1800 bis 1915 (Quellen und Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, 54), zugleich: Dissertation, Technische Universität Chemnitz, 2020, Berlin: Duncker & Humblot, 2021, 236 Seiten, ISBN 978-3-428-18166-7

Mitchell G. Ash (ed.): Science in the metropolis. Vienna in transnational context, 1848-1918 (Routledge studies in cultural history, 96) New York: Routledge, 2021, 242 Seiten, ISBN 978-0-367-61258-0

Pauline Valade: Le goût de la joie. Réjouissances monarchiques et joie publique à Paris au XVIIIe siècle (Époques), Ceyzérieu: Éditions Champ Vallon, 2021, 424 Seiten, ISBN 978-10-267-0978-7

Pia Oehler / Julia Schmidt (Hg.): Bildung - Sammlung - Expertise. Formen und Vermittlungen künstlerischen Wissens in Residenzstädten des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Drittes Atelier des Akademieprojekts "Residenzstädte im Alten Reich" (Mitteilungen der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Sonderheft, 3), Kiel: Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, 2021, 76 Seiten

Heinke Kalinke / Tobias Weger / Łukasz Bieniasz (Hg.): Breslau. Freizeit und Konsum (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, 81), Berlin: De Gruyter, 2021, 313 Seiten, ISBN 978-3-110702989

Anja Jackes: Halle-Neustadt und die Vision von Kunst und Leben. Eine Untersuchung zur Planung architekturbezogener Kunst (Reflexe der immateriellen und materiellen Kultur, 7), zugleich: Dissertation, Universität Paderborn, 2015, Berlin: De Gruyter, 2021, 368 Seiten, ISBN 978-3-11-058743-2

Babette Bohn: Women artists, their patrons, and their publics in early modern Bologna, University Park: Pennsylvania State University Press, 2021, 332 Seiten, ISBN 978-0-271-08696-5

Hans-Joachim Winckelmann / Gudrun Litz / Kay Peter Jankrift / Heiner Fangerau (Hg.): Die "Ephemeris" des Ulmer Arztes Johann Franc (1649-1725). Reichsstädtisch-territoriale Netzwerke in der frühneuzeitlichen Arztpraxis (Kulturanamnesen, 12), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 202 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-515-12606-9

Katie Barclay / Jade Riddle (eds.): Urban emotions and the making of the city. Interdisciplinary perspectives (Routledge advances in urban history), New York: Routledge, 2021, 274 Seiten : Illustrationen, ISBN 9780367754600


zum Seitenanfang

STADT UND KONFLIKT



Gerhard Fritz: Murrhardt und der Dreißigjährige Krieg, 1618 bis 1648. Religionskonflikt - Militär - Kriegsfolgen, Remshalden: Verlag Manfred Hennecke, 2021, 179 Seiten, ISBN 978-3-948138-06-6

N. S. Nash: The siege that changed the world: Paris, 1870-1871, Barnsley: Pen & Sword Military, 2021, 248 Seiten, ISBN 9781526790293

Johannes Hasselbeck: "dan der krig ist ein wüdtentes tihr". Der Dreißigjährige Krieg und die Bewältigung seiner Folgen in Bamberg 1632-1693 (Stadt und Region in der Vormoderne, 9), zugleich: Dissertation, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2019, 973 Seiten, ISBN 978-3-95650-835-6

Revolutie in Antwerpen. De aquarellen van Pierre Goetsbloets, 1794-1797 / Brecht Deseure ; in samenwerking met Ons Erfdeel vzw. ; eindredactie Chantal Huys, Brussel: Ludion, 2021, 319 Seiten, ISBN 978-94-9303-949-0

Elias Angele: "Schützt die Revolution!" Die Stadtwehr Bremen 1919-1921 (Weimarer Schriften zur Republik, 14), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 260 Seiten, ISBN 978-3-515-13009-7

Ulrich Müller: Fremdarbeiter, Zwangsarbeiter und Displaced Persons in Schwäbisch Gmünd zwischen 1940 und 1950 (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Schwäbisch Gmünd, 17), Schwäbisch Gmünd: einhorn-Verlag, 2021, 260 Seiten, ISBN 9783957471130

Evelien Timpener / Helge Wittmann (Hg.): Reichsstadt und Gewalt (Studien zur Reichsstadtgeschichte, 8), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021,303 Seiten, ISBN 978-3-7319-1099-2

Eva Karl: Zusammenbruch - Umbruch - Aufbruch. Ländliche Gesellschaft zwischen Ende und Anfang, Stadt und Landkreis Dinkelsbühl 1943-1948 (Mittelfränkische Studien, 27), zugleich: Dissertation, Universität Würzburg, 2021, Neustadt: VDS - Verlagsdruckerei Schmidt, 2021, 617 Seiten, ISBN 978-3-96049-093-7

Manfred van Rey: Bonn in bitteren Zeiten, Bonn: Kid Verlag, 2021, 302 Seiten, ISBN 978-3-947759-69-9

Andrea C. Hansert: Das Haus der Gestapo. Geschichte der Lindenstraße 27 und der Cronstetten-Stiftung in Frankfurt am Main, Wien: Böhlau-Verlag, 2021, 252 Seiten, ISBN 978-3-205-21411-3

Bruno Schmitt: Eberbach am Neckar. "Hochburg der nationalsozialistischen Bewegung" im Odenwald von 1918 bis 1945, Ubstadt-Weiher: verlag regionalkultur, 2021, 176 Seiten, ISBN 978-3-95505-261-4

Universitäts- und Hansestadt Greifswald / Stadtarchiv Greifswald (Hg.): Die unbekannten Retter Greifswalds. Beiträge zur kampflosen Übergabe der Stadt an die Rote Armee im April 1945 (Kleine Schriften des Stadtarchivs Greifswald, 1), Kiel: Verlag Ludwig, 2021, 303 Seiten, ISBN 978-3-86935-384-5

Werner Freitag / Martin Scheutz (Hg.): Ein bürgerliches Pulverfass? Waffenbesitz und Waffenkontrolle in der alteuropäischen Stadt (Städteforschung : Reihe A: Darstellungen, 102), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 227 Seiten, ISBN 978-3-412-52108-0

Place internationale. Urbane Kämpfe von der Pariser Commune bis heute (= Dérive. Zeitschrift für Stadtforschung, 84), Wien: Dérive - Verein für Stadtforschung, 2021, 100 Seiten

Memmingen im Dreißigjährigen Krieg. Leben - Stadt - Krieg. Streiflichter 1618-1648 (Memminger Geschichtsblätter, 2021), Memmingen: Geschichtsverein Memmingen, 2021

Memmingen im Dreißigjährigen Krieg. Chroniken (= Memminger Geschichtsblätter, 2019-2020), Memmingen: Historischer Verein Memmingen e.V., 2021
Band 1 (Memminger Geschichtsblätter, 2019), 395 Seiten
Band 2 (Memminger Geschichtsblätter, 2020), 233 Seiten

Herbert Diercks / Christine Eckel / Detlef Garbe (Hg.): Das Stadthaus und die Hamburger Polizei im Nationalsozialismus. Katalog der Ausstellungen im Geschichtsort Stadthaus = The Stadthaus and the Hamburg Police during the Nazi era. Catalogue of the exhibitions at the Stadthaus Remembrance Site, Berlin: Metropol-Verlag, 2021, 332 Seiten, ISBN 978-3-86331-573-3

Yann Lignereux / Hélène Rousteau-Chambon (dir.): Nantes révolutionnaire. Ruptures et continuités (1770-1830) (Art et société), Rennes: Presses universitaires de Rennes, 2021, 175 Seiten, ISBN 978-2-7535-8085-5

Jan Kurz / Fabian Wehner / Claudia Bade: Blankenese im Nationalsozialismus 1933-39. Entrechtung, Volksgeemeinschaft, Diktatur (Edition Gezeiten, 6), Hamburg: KJM Buchverlag, 2021,403 Seiten, ISBN 978-3-96194-118-6

Omer Bartov: Anatomie eines Genozids. Vom Leben und Sterben in einer Stadt namens Buczacz, Berlin: Jüdischer Verlag, 2021, 485 Seiten, ISBN 978-3-633-54309-0

Peter Bescherer et al.: Urbane Konflikte und die Krise der Demokratie. Stadtentwicklung, Rechtsruck und Soziale Bewegungen (Raumproduktionen: Theorie und gesellschaftliche Praxis, 36), Münster: Verlag Westfälisches Dampfboot, 2021, 246 Seiten, ISBN 978-3-89681-057-8

Andrea Rudorf: Katzbach - das KZ in der Stadt. Zwangsarbeit in den Adlerwerken Frankfurt am Main 1944/45 (Studien zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, 5), Göttingen: Wallstein Verlag, 2021, 368 Seiten, ISBN 978-3-8353-3953-8

John Gagné: Milan undone. Contested sovereignities in the Italien Wars (I tatti studies in Italian Renaissance history), London: Harvard University Press, 2021, 464 Seiten, ISBN 978-0-674248724

Hagen Markwardt / Fruzsina Müller / Bettine Westfeld (Hg.): Konfession und Wohlfahrt im Nationalsozialismus. Beispiele aus Mittel- und Ostdeutschland (Zeitgeschichtliche Forschungen, 57), Berlin: Duncker & Humblot, 2021, 372 Seiten, ISBN 978-3-428-15753-2

Ortwin Pelc (Hg.): Kriegsleiden in Norddeutschland vom Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg (Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins, 57), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 345 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-515-12956-5

Thomas T. Müller: Mörder ohne Opfer. Die Reichsstadt Mühlhausen und der Bauernkrieg in Thüringen (Schriftenreihe der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung, 40), zugleich: Dissertation, Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover, 2016, Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2021, 653 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-7319-1050-3


zum Seitenanfang

STADT UND GESUNDHEIT



Janna Coomans: Community, urban health and environment in the late medieval Low Countries (Cambridge studies in medieval life and thought, 119), Cambridge: Cambridge University Press, 2021, 334 Seiten, ISBN 978-1-108-92434-4

Beate Falk: Die Badstube. 700 Jahre Badekultur in Ravensburg und im Umland, Biberach: zepp.text, 2021, 276 Seiten, ISBN 978-3-9822160-4-1

Dietmar Schiersner (Hg.): Augsburg - Stadt der Medizin. Historische Forschungen und Perspektiven, Regensburg: Schnell & Steiner, 2021, 511 Seiten, ISBN 978-3-7954-3582-0

Ben Tax: Meine Verehrung Exzellenz! Max von Pettenkofer - Hygiene für München und die Welt, München: Franz Schiermeier Verlag, 2021, 160 Seiten, ISBN 978-3-948974-03-9

Siegfried Kröpfel: Protestantismus in Wien am Beispiel der Totenbeschauprotokolle des 18. Jahrhunderts (Schriftenreihe der oesterreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts, 21), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 328 Seiten, ISBN 978-3-205-21398-7

Katharina Wollf: Die Theorie der Seuche. Krankheitskonzepte und Pestbewältigung im Mittelalter, zugleich: Dissertation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2019, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 445 Seiten, ISBN 978-3-515-12969-5

Hans-Wolfgang Bergerhausen: Paulus von Worms (+ 1579). Ein Würzburger Ratsherr, Bürgermeister und Spitalpfleger in seiner Zeit, Würzburg: Echter Verlag, 2021, 334 Seiten, ISBN 978-3-429-05565-3

Marc Boone / Claire Billen: Bans et édits pour la ville de Tournai an temps de peste (1349-1351). Les transcriptions retrouvées de Frédéric Hennebert, Brussel: Koninklijke Commissie voor Geschiedenis/Commission royale d'Histoire, 2021, 211 Seiten

Hans-Joachim Winckelmann / Gudrun Litz / Kay Peter Jankrift / Heiner Fangerau (Hg.): Die "Ephemeris" des Ulmer Arztes Johann Franc (1649-1725). Reichsstädtisch-territoriale Netzwerke in der frühneuzeitlichen Arztpraxis (Kulturanamnesen, 12), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 202 Seiten : Illustrationen, ISBN 978-3-515-12606-9


zum Seitenanfang

STADT, NATUR UND UMWELT



Janna Coomans: Community, urban health and environment in the late medieval Low Countries (Cambridge studies in medieval life and thought, 119), Cambridge: Cambridge University Press, 2021, 334 Seiten, ISBN 978-1-108-92434-4

Magdalena Leyser-Droste et al. (Hgg.): Stadt unter Druck! Klimawandel und kulturelles Erbe (Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, 10), Dortmund: Verlag Kettler, 2021, 143 Seiten, ISBN 978-3-86206-888-3

Sören Flachowsky: Saubere Stadt, saubere Weste? Die Geschichte der Berliner Stadtreinigung von 1871 bis 1955 mit dem Schwerpunkt Nationalsozialismus, Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2021, 899 Seiten, ISBN 978-3-8305-5093-8

Matthias Lieb: Bürgerschaftliches Engagement für den Umweltschutz in der Stadt seit 1970. Mainz - Wiesbaden - Freiburg im Breisgau (Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung, 22), zugleich: Dissertation, Technische Universität Darmstadt, 2018, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2021, 388 Seiten, ISBN 978-3-515-13016-5

Eva Berger: Flachdach, Dachterrasse, Dachgarten. Eine kleine Wiener Geschichte des Wohnens im Freien "zwischen Himmel und Erde" (Österreichische Gartengeschichte, 3), Wien: Böhlau Verlag, 2021, 150 Seiten, ISBN 978-3-205-21281-2

Frank Pieter Hesse: "Gärten sollen kein Geschwätz sein". Gustav Lüttge. Gartenkunst der Nachkriegsmoderne (Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs, 40), Hamburg: Dölling und Galutz Verlag, 2021, 448 Seiten, ISBN 978-3-86218-132-2

Georg Stöger: Transformationen städtischer Umwelt. Das Beispiel Linz, 1700 bis 1900, Wien: Böhlau Verlag, 2021, 365 Seiten, ISBN 978-3-205-21232-4

Jan Gerchow: Frankfurter Gartenlust, Frankfurt: Frankfurter Societäts-Verlag, 2021, 352 Seiten, ISBN 978-3-95542-400-8

Jan Synowiecki: Paris en ses jardins. Nature et culture urbaine au XVIIIe siècle (L'environnement a une histoire), Ceyzérieu: Champ Vallon, 2021, 456 Seiten : Illustrationen, ISBN 979-10-267-0968-8


zum Seitenanfang