LITERATUR ZUR VERGLEICHENDEN STÄDTEGESCHICHTE 2022

Auf dieser Seite werden ausgewählte Neuerscheinungen rund um das Thema "Städtegeschichte" präsentiert. Die Literaturtitel bilden einen Auszug aus den "Auswahllisten von Neuererscheinungen zur Städtegeschichte", die das IStG regelmäßig zum Jahreswechsel herausgibt.
Der Übersichtlichkeit halber werden die Veröffentlichungen in eine Gliederungsstruktur einsortiert, die sowohl methodische Aspekte berücksichtigt als auch besondere interdisziplinäre Schwerpunkte setzt, wodurch Tendenzen der aktuellen Forschungsliteratur angezeigt werden sollen.
Die Auswahl wird laufend aktualisiert.

Bei Fragen oder Anmerkungen wenden sie sich bitte an Sabina Ruwe
s.ruwe@uni-muenster.de
Tel.: +49-251-83-275-13

GESAMT- UND ÜBERBLICKSDARSTELLUNGEN
Allgemeine Abhandlungen zur Geschichte und Entwicklung des Städtewesens

STADTGESCHICHTEN
Große und kleine Stadtgeschichten, Stadtjubiläumsschriften, Stadtchroniken, Aufsatzsammlungen zur Geschichte einer Stadt


STADTGESCHICHTE NACH EPOCHEN/ZEITABSCHNITTEN
Darstellungen von Einzelstädten während bestimmter Zeiträume


QUELLEN ZUR STÄDTEGESCHICHTE
Editionen, Regestenwerke, Repertorien

METHODIK UND HILFSMITTEL
Forschungsansätze und -diskussionen, Bibliographien, Verzeichnisse etc.


STADTTYPEN
Typologische Ansätze, Vergleichende Studien


STADTRAUM
Stadtgeographie, Topographie, Infrastruktur, Stadtentwicklung, Städtisches Territorium, Städtisches Umland, Städtelandschaften, Wahrnehmung des Raumgefüges


ARCHITEKTUR UND STÄDTEBAU
Stadtplanung, Bau- und Hausforschung, Denkmalpflege

BILDLICHE STADTDARSTELLUNGEN
Historische Stadtansichten, -pläne und Kartenwerke, Fotografien, Ansichtskarten

STÄDTEATLANTEN
Neue Atlasmappen und ergänzende Publikationen

STADTARCHÄOLOGIE
Grabungs- und Funddokumentationen

STADT, POLITIK UND RECHT
Stadtverfassung, Stadtrecht, Rechtsprechung, Politische Prozesse, Städtische Außenbeziehungen

STADT UND WIRTSCHAFT
Finanzwesen, Handel und Gewerbe, Märkte und Messen, Hanse

STADT UND GESELLSCHAFT
Stadtbevölkerung, Städtische Gruppen und Korporationen, Gesellschaftliche Interaktion in der Stadt, Sozialwesen, Geschlechtergeschichte

STADT UND RELIGION
Geistliche und Religionsgemeinschaften, Spiritualität, Klerus, Reformation und Konfessionalisierung

STADT UND KULTUR
Kulturelles Leben, Geistige Strömungen, Bildung und Erziehung, Schriftlichkeit, Kunst und Literatur

STADT UND KONFLIKT
Unruhen, Kriege, Revolutionen


STADT UND GESUNDHEIT
Gesundheits- und Hospitalwesen, Krankheit, Hygiene, auch: Medizinverbrechen


STADT, NATUR UND UMWELT
Naturkatastrophen, Klimageschichte

STADTGESCHICHTEN



Juergen K. Klimpke: Kurze Geschichte der Stadt Schleiz, Teil 1: 1232-1918, Schleiz: Klimpke, 2022, 139 Seiten, ISBN 978-3-942586-03-0

Andrii Portnov: Dnipro. An entangled history of a European city (Ukrainian Studies), Boston: Academic Studies Press, 2022, 374 Seiten, ISBN 979-8-88719-102-7

Georg Brütting / Toni Eckert / Manfred Franze (Hg.): Ebermannstadt - Festschrift zum 700-jährigen Stadtjubiläum 2023, Ebermannstadt: Eigenverlag der Stadt Ebermannstadt, 2022, 352 Seiten, ISBN 978-3-00-073702-2

Victoria Asschenfeldt / Holger Th. Gräf / Markus Laufs (Hg.): Die Neustadt Hanau - ein Drehkreuz im europäischen Kunst- und Wissenstransfer, Dresden: Sandstein Verlag, 2022, 231 Seiten, ISBN 978-3-95498-687-3

Heike Düselder / Christoph Reinders-Düselder: Lüneburg. Kleine Stadtgeschichte (Kleine Stadtgeschichten), Regensburg: Verlag Friedrich Pustet, 2022, 171 Seiten, ISBN 978-3-7917-3311-1

Andreas Maisch / Daniel Stihler: Bausteine zur Geschichte Schwäbisch Halls, Band 3 (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Schwäbisch Hall, 36), Schwäbisch Hall: Stadtarchiv Schwäbich Hall, 2022, 348 Seiten, ISBN 978-3-932146-48-0

Michel Pauly: Die Geschichte der Stadt Luxemburg in 99 Objekten, Mersch: Capybara Books, 2022, 408 Seiten, ISBN 978-99959-43-46-2

Tobias Weger / Werner Dreher: Olching auf dem Weg zur Stadt. Die Geschichte der Gemeinden Olching, Esting, Geiselbullach und Graßlfing, Münche: Volk Verlag, 2022, 432 Seiten, ISBN 978-3-86222-396-1

Bernhard Trefz: Kleine Geschichte der Stadt Backnang, Ubstadt-Weiher: verlag regionalkultur, 2022, 152 Seiten, ISBN 978-3-95505-314-7

Franz-Josef Jakobi: Münster - Entstehung und Geschichte der Stadt. Vom 8. bis zum 20. Jahrhundert, Münster: Aschendorff Verlag, 2022, 2 Bände, ISBN 978-3-402-13093-3

Winfried Mogge: "Die burg und stat Rotenfels mit dem ampte ... " Historische Spurensuche in Rothenfels am Main, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2022, 113 Seiten, ISBN 978-3-8260-7108-9

John Morrissey / Peter Feldbauer: Venedig 700-1700. Die Serenissima als Weltmacht, Wien: Mandelbaum Verlag, 2022, 288 Seiten, ISBN 978-3-85476-946-0

Corinne Péneau: Histoire de Stockholm (Histoire), Paris: Éditions Fayard, 2022, 784 Seiten, ISBN 9782213723143


zum Seitenanfang

STADTGESCHICHTE NACH EPOCHEN/ZEITABSCHNITTEN



Jürgen Herzog: Die Stadt Torgau 1550-1650 (Schriften des Torgauer Geschichtsvereins, 15), Beucha: Sax-Verlag, 2022, 667 Seiten, ISBN 978-3-86729-283-2

Jürgen Gysin: Die Entwicklung der Oberamtsstadt bis zum 30-jährigen Krieg: das lange 16. Jahrhundert (= Geschichte von Stadt und Amt Neuenstadt, 2) (Geschichte im Herzogtum Württemberg, 1) (Schriften des Vereins für Geschichte und Heimatkunde Neuenstadt, 2), Neuenstadt: Verein für Geschichte und Heimatkunde Neuenstadt e.V., 2022, 303 Seiten

Karl Ubl: Köln im Frühmittelalter. Die Entstehung einer heiligen Stadt: 400-1100 (= Geschichte der Stadt Köln, 2), Köln: Greven Verlag, 2022, 513 Seiten, ISBN 978-3-7743-0440-6

Hans-Bodo Thieme / Josef Wermert: Von der Reichsgründung 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 (= Olpe. Geschichte von Stadt und Land, Band 4: Bild- und Dokumentarband, Teilband 2), Olpe: Kreisstadt Olpe, 2019, 368 Seiten, ISBN 978-3-9808598-5-1

Hans-Jürgen Bömelburg: Lodz. Geschichte einer multikulturellen Industriestadt im 20. Jahrhundert, Paderborn: Brill Schöningh, 2022, 502 Seiten, ISBN 978-3-506-79380-5

Helmut Meyer: Die kleine grosse Stadt. Zürich im 20. Jahrhundert, Zürich: Chronos, 2022, 412 Seiten, ISBN 978-3-0340-1675-9

Martin J. Blackwell: Kyiv as Regime City. The Return of Soviet Power after Nazi Occupation, Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 256 Seiten, ISBN 9781648250538

Hans-Walter Schmuhl (Hg.): Bocholt im 20. Jahrhundert. Eine Stadt auf neuen Pfaden (Bocholter Quellen und Beiträge, 16), Bocholt: Stadtarchiv, 2022, 430 Seiten, ISBN 978-3-9824795-0-7


zum Seitenanfang

QUELLEN ZUR STÄDTEGESCHICHTE



Peter Fleischmann (Bearb.): Die Meisterbücher von 1363 bis 1365 und von 1370 bis 1429 und die Papierenen Neubürgerlisten von 1382 bis 1429 (= Die Nürnberger Bürgerbücher, 2) (Quellen und Forschungen zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg, 41), Nürnberg: Stadt Nürnberg, 2022, 425 Seiten, ISBN 978-3-925002-41-0

Anette Löffler (Bearb.): Die abgelösten Fragmente (= Katalog der mittelalterlichen Makulatur im Archiv der Hansestadt Wismar, 1) (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 15), Wismar: callidus, 2022, 585 Seiten, ISBN 978-3-940677-53-2

Silvia Paialunga (ed.): Gli statuti delle fiere di Bolzano in tedesco e in italiano (1792). Ristampa anastatica delle edizioni originali con indici bilingui dei termini giuridici (Quaderni degli "Studi di lessicografia italiana", 15), Firenze: Accademia delle Crusca, 2022, 335 Seiten, ISBN 978-88-3388-006-8

Malte de Vries: Edikte und Ordnungen der Stadt Braunschweig 1528-1671 (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv Braunschweig, 9), Braunschweig: Appelhans Verlag, 2022, 115 Seiten, ISBN 978-3-944939-47-6

Claudia Reichl-Ham / Jan Kilián / Jenny Öhman (Hg.): "15 Wochen lang bey Tag und Nacht von denen Schweden belägert". Das Tagebuch des Johann Norbert Zatocil von Löwenbruck zur Belagerung von Prag durch die Schweden im Jahr 1648 (Schriften des Heeresgeschichtlichen Museums, 30), Wien: Heeresgeschichtliches Museum, 2022, 741 Seiten, ISBN 978-3-902551-98-6

Elizabeth A. New (ed.): Records of the Jesus Guild in St Paul's Cathedral, c. 1450–1550: An Edition of Oxford, Bodleian MS Tanner 221, and Associated Material (London Record Society, 56), Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 311 Seiten, ISBN 978-0-900952-62-3

Carsten Jahnke: "Gott gebe, dass wir alle selig werden mögen". Die Mitgliederverzeichnisse der Heilig-Leichnams-, St. Antonius- und St. Leonhards-Bruderschaft zur Burg in Lübeck sowie das Bruderschaftsbuch der Heilig Leichnams- und St. Mauritiusbruderschaft der Weydelude zu St. Katharinen (Nova Mediaevalia, 20), Göttingen: V&R unipress, 2022, 387 Seiten, ISBN 978-3-8471-1358-4

Tilman Haug: Städtische Verwaltung und Justiz in der Frühen Neuzeit: eine Einführung in die seriellen Quellen des Stadtarchivs Münster (Reihe "Forschen und Lernen" des Stadtarchivs Münster, 2), Münster: Stadtarchiv Münster, 2022, 115 Seiten, ISBN 978-3-9822593-1-4

David E. Coke: The London Journal of John Mackay (London Topographical Society Publications, 185), London: London Topographical Society, 2022, 121 Seiten

Thomas Kübler / Jörg Oberste (Hg.): Alturteilsbuch der Stadt Dresden. Schöffensprüche und gelehrte Kommentare aus dem 15. und frühen 16. Jahrhundert, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2022, ISBN 978-3-96023-490-6

Götz Bettge / Wilfried Reininghaus (Hg.): "Das jetz florirende Iserlohn". Stadt- und familiengeschichtliche Schriften des Iserlohner Oberbürgermeisters Johann Caspar Lecke (1694–1785) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen. Neue Folge, 66), Münster: Aschendorff Verlag, 2022, 336 Seiten, ISBN 978-3-402-15140-2

Stuart Jenks / Justyna Wubs-Mrozewicz (eds.): Message in a bottle. Merchants' letters, merchants' marks and conflict management in 1533-34. A source edition (Studies in European urban history (1100-1800), 57), Turnhout: Brepols, 2022, 257 Seiten, ISBN 978-2-503-59540-5

Stadt Neuenburg am Rhein (Hg.): Die Urkunden der Stadt Neuenburg am Rhein, Neuenburg am Rhein, 2014-
- Band 4, Teilband 1: Die Urkunden der Stadt Neuenburg am Rhein 1463-1500 (Nrr. 1242-1663), 2022, 578 Seiten, ISBN 978-3-9816892-4-2
- Band 4, Teilband 2: Anhänge, Nachträge 1234-1498 (Regg. 5b-1638b), Orts-, Personen-, Sachindex sowie: Wann versank das mittelalterliche Neuenburg am Rhein? : ein regionales Beispiel historischer Quellenkritik, 2022, 528 Seiten, ISBN 978-3-9816892-5-9

Peter Brommer: Die Stadt- und Polizeiordnungen von Mayen von 1510, 1549 und 1557. Edition und Kommentierung, Mayen: Selbstverlag Geschichts- und Altertumsverein für Mayen und Umgebung e.V., 2022, 284 Seiten, ISBN 978-3-930821-42-6

Claudia Maria Korsmeier: Die Ortsnamen des Kreises Borken (Westfälisches Ortsnamenbuch, 17), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 366 Seiten, ISBN 978-3-7395-1317-1

Claudia Maria Korsmeier: Die Ortsnamen des Kreises Gütersloh (Westfälisches Ortsnamenbuch, 19), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 364 Seiten, ISBN 978-3-7395-1369-0

Lionel Germain: Les livres d'ordonnances consulaires de Najac et de Villeneuve en Rouergue. Première moitié du XIVe siècle (Le coureur de fonds), Toulouse: PUM, 2022, 164 Seiten, ISBN 978-2-8107-1222-9

Peter Schuster / Andrea Bendlage (Hg.): Die letzten Tage der zum Tode Verurteilten. Das Tagebuch des Nürnberger Gefangenenseelsorgers Johann Hagendorn 1605-1620 (Quellen zur Regionalgeschichte, 19), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 262 Seiten, ISBN 978-3-7395-1339-3

Sabrina Späth: Das älteste Nürnberger Briefbuch (1404-1408). Struktur, Inhalt und Auswertung (Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, 78), Dissertation: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2020, Neustadt an der Aisch: Verlag Ph.C.W. Schmidt, 2022, 361 Seiten, ISBN 978-3-87707-263-9

Lisa Jefferson (ed.): The Register of the Goldsmiths' Company. Deeds and Documents, c. 1190 to c. 1666, Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 3 Bände, ISBN 978-1-78327-624-0

Krzysztof Fokt / Christian Speer / Maciej Mikula (Hg.): Liber Vetustissimus Gorlicensis. Das älteste Görlitzer Stadtbuch 1305-1416 (1423), Teil 3, Görlitz: Verlag Gunter Oettel, 2022, 746 Seiten, ISBN 978-3-944560-39-3

Anna Paulina Orłowska: Johan Pyre: ein Kaufmann und sein Handelsbuch im spätmittelalterlichen Danzig : Darstellung und Edition (Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte. Neue Folge, 77), Dissertation: Christian-Albrechts-Universität Kiel, 2022, Wien: Böhlau Verlag, 2022, 2 Bände, ISBN 978-3-412-51723-6
Band 1: Darstellung, 448 Seiten
Band 2: Edition, 259 Seiten

Natalija Ganina / Albrecht Cordes / Jan Lokers: Der Bardewiksche Codex des Lübischen Rechts von 1294, Oppenheim am Rhein: Nünnerich-Asmus, Verlag & Media, 2021-
Band 3: Rechtshistorischer Kommentar / Albrecht Cordes, 288 Seiten, 2022, ISBN 978-3-96176-178-4

John Capgrave / Peter Lucas: Rome 1450. Capgrave's Jubilee Guide. The solace of pilgrimes, Turnhout: Brepols, 2022, 442 Seiten, ISBN 978-2-503-59467-5

Wilhelm A. Eckhardt / Otfried Krafft (Hg.): Quellen zur Rechtsgeschichte der Stadt Kassel (Quellen zur Rechtsgeschichte der hessischen Städte, 9) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen, 13,9), Marburg: Historische Kommission für Hessen, 2022, 513 Seiten, ISBN 978-3-942225-50-2

Regula Schmid Keeling: Mit der Stadt in den Krieg. Der Reisrodel der Zürcher Constaffel, 1503-1583 (Mitteilungen der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich, 89), Zürich: Chronos, 2020, 200 Seiten, ISBN 978-3-0340-1663-6

Christian Loefke (Hg.): Die Konskription der Eigenbehörigen der Stadt Wiedenbrück 1602 bis 1734 (Quellen und Forschungen zur Familien- und Höfegeschichte aus dem Kreis Gütersloh, 1), Norderstedt: Books on Demand, 2022, 144 Seiten, ISBN 978-3-7543-2900-9

Alexander Schwerdtfeger-Klaus: Das ältere Eutiner Stadtbuch (1469–1564). Quelle der administrativen Schriftlichkeit, der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte einer spätmittelalterlichen Kleinstadt Edition und Forschungen (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 15), Dissertation, Universität Halle-Wittenberg, 2019, Berlin: De Gruyter, 2022, 514 Seiten, ISBN 9783110747225


zum Seitenanfang

METHODIK UND HILFSMITTEL



Wolfram Hagspiel: Lexikon der Kölner Architekten vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Kölnischen Geschichtsvereins, 52), Wien: Böhlau Verlag, 2022, 3 Bände, ISBN 978-3-412-52446-3

Sabina Ruwe / Kristin Steiner / Stefan Tönnessen: Auswahlliste von Neuerscheinungen zur Städtegeschichte 2021. Mit Nachträgen, Münster: Institut für vergleichende Städtegeschichte, 2022, 454 Seiten

Tilman Haug: Städtische Verwaltung und Justiz in der Frühen Neuzeit: eine Einführung in die seriellen Quellen des Stadtarchivs Münster (Reihe "Forschen und Lernen" des Stadtarchivs Münster, 2), Münster: Stadtarchiv Münster, 2022, 115 Seiten, ISBN 978-3-9822593-1-4

Harm von Seggern (Hg.): Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800). Ein Handbuch: Abteilung I: Analytisches Verzeichnis der Residenzstädte, Teil 2: Nordwesten, Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2022, 628 Seiten, ISBN 978-3-7995-4541-9

Manfreds Groten et al. (Hg.): Köln (= Nordrheinisches Klosterbuch, 3) (Studien zur Kölner Kirchengeschichte, 37,3), Siegburg: Verlag Franz Schmitt, 2022, 759 Seiten, ISBN 978-3-87710-462-0

Claudia Maria Korsmeier: Die Ortsnamen des Kreises Borken (Westfälisches Ortsnamenbuch, 17), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 366 Seiten, ISBN 978-3-7395-1317-1

Claudia Maria Korsmeier: Die Ortsnamen des Kreises Gütersloh (Westfälisches Ortsnamenbuch, 19), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 364 Seiten, ISBN 978-3-7395-1369-0

Daniel Bellingradt / Claudia Heise: Eine Stadttour durch Hamburg im Jahr 1686. Die App Hidden Hamburg als erlebbare Geschichte und Digital-Public-History-Experiment, Bremen: edition lumière, 2022, 143 Seiten, ISBN 978-3-948077-23-5

Jens Martin Gurr / Rolf Parr / Dennis Hardt (eds.): Metropolitan Research. Methods and Approaches (Urban Studies), Bielefeld: transcript, 2022, 388 Seiten, ISBN 978-3-8394-6310-9

Joachim Stephan (Hg.): Städtebuch historisches Ostbrandenburg (= Deutsches Städtebuch. Handbuch städtischer Geschichte; Neubearbeitung, 4) (Bibliothek der brandenburgischen und preußischen Geschichte, 19), Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2022, 596 Seiten, ISBN 978-3-8305-5098-3


zum Seitenanfang

 STADTRAUM



Lucie Ecorchard: Les lieux de justice parisiens à la fin du Moyen Âge (Prix scientifique L'Harmattan. Série master), Paris: L'Harmattan, 2022, 299 Seiten, ISBN 978-2-343-24636-9

Juliette Rennes: Métiers de rue. Observer le travail et le genre à Paris an 1900 (Représentations, 15), Paris: Éditions d'EHESS, 2022, 462 Seiten, ISBN 978-2-7132-2949-7

Maria Ciesla / Ruth Leiserowitz (eds.): Space as a category for the research of the history of Jews in Poland-Lithuania 1500-1900, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2022, 155 Seiten, ISBN 978-3-447-11895-8

Natalie Bayer / Mark Terkessidis (Hg.): Die postkoloniale Stadt lesen. Historische Erkundungen in Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin: Verbrecher Verlag, 2022, 347 Seiten, ISBN 978-3-95732-526-6

Gianluca Belli / Fabio Lucchesi / Paola Raggi: Firenze nella prima metà dell'Ottocento. La città nei documenti del Catasto Generale Toscano (Ricerche. Architettura, Pianificazione, Paesaggio, Design, 23), Firenze: Firenze University Press, 2022, 2 Bände, ISBN 979-12-215-0002-8

Heinz Krieg et al. (Hg.): Auf Jahr und Tag. Orte im mittelalterlichen Freiburg (Schlaglichter regionaler Gechichte, 6), Freiburg i. Br.: Rombach Verlag, 2022, 240 Seiten, ISBN 978-3-7930-9987-1

Laura Bowie: The streets echoed with chants. The urban experience of post-war West Berlin (The city as place, 1), Oxford: Peter Lang, 2022, 300 Seiten, ISBN 978-1-78997-581-9

Roswitha Sommer: Bückeburger Häuserbuch (Schaumburger Studien, ...), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 3 Bände, ISBN 978-3-7395-1175-7

Dieter Overhageböck: Das Urkataster der Gemeinde St. Mauritz 1826-1830. Grundeigentümer in Karten und Tabellen (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster. Neue Folge, 28), Münster: Aschendorff Verlag, 2022, 228 Seiten, ISBN 978-3-402-14558-6

Thomas Sauerland / Ulrich Sauerland: Die Landwehren der Stadt Geseke, Kreis Soest (Landwehren in Westfalen, 9), Münster: Altertumskommission für Westfalen, 2022, 40 Seiten

Daniel Bellingradt / Claudia Heise: Eine Stadttour durch Hamburg im Jahr 1686. Die App Hidden Hamburg als erlebbare Geschichte und Digital-Public-History-Experiment, Bremen: edition lumière, 2022, 143 Seiten, ISBN 978-3-948077-23-5

Phil Dodds: The Geographies of Enlightenment Edinburgh (Studies in the eighteenth century, 1), Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 384 Seiten, ISBN 978-1-78327-703-2

Julie Chamberlain: Wilhelmsburg is our home! Racialized Residents on Urban Development and Social Mix Planning in a Hamburg Neighbourhood, Bielefeld: transcript, 2022, 244 Seiten, ISBN 978-3-8376-6387-7

Cédric Feriel: La ville piétonne. Une autre histoire urbaine du XXe siècle? (Homme et société), Paris: Éditions de la Sorbonne, 2022, 303 Seiten, ISBN 979-10-351-0804-5

Evelien Timpener: In Augenschein genommen. Hessische Lokal- und Regionalkartographie in Text und Bild (1500-1575) (Bibliothek Altes Reich, 38), Berlin: De Gruyter Oldenbourg, 2022, 198 Seiten, ISBN 978-3-11-077755-0

Jaap Evert Abrahamse / Heidi Deneweth (eds.): Transforming space. Visible and invisible changes in premodern European cities (Studies in European urban history (1100-1800), 58), Turnhout: Brepols, 2022, 254 Seiten, ISBN 978-2-503-57984-9

Linda Stone-Ferrier: The little street. The neighborhood in seventeenth-century Dutch art and culture, New Haven: Yale University Press, 2022, 208 Seiten, ISBN 9780300259117

Charlotte Berry: The margins of late medieval London, 1430-1540 (New historical perspectives), London: Institute of Historical Research, 2022, 244 Seiten, ISBN 978-1-914477-01-0

Jesús Escobar: Habsburg Madrid. Architecture and the Spanish monarchy, University Park, PA: Penn State University Press, 2022, 288 Seiten, ISBN 978-0-271-09141-9

Florence Bourillon / Corinne Jaquand (dir.): La parcelle dans tous ses états (Histoire), Rennes: Presses Universitaires de Rennes, 2022, 262 Seiten, ISBN 9782753582477

Dieter Kertscher: Wolfenbüttel in alten Kartenwerken. Eine Kurzgeschichte der Kartografie, Wolfenbüttel: Museum Wolfenbüttel, 2022, 44 Seiten, ISBN 978-3-8919905-2-2


zum Seitenanfang

ARCHITEKTUR UND STÄDTEBAU



Wolfram Hagspiel: Lexikon der Kölner Architekten vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Kölnischen Geschichtsvereins, 52), Wien: Böhlau Verlag, 2022, 3 Bände, ISBN 978-3-412-52446-3

Frank Braun: Wismarer Fassaden erzählen Baugeschichte(n) (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 18), Wismar: callidus, 2020, 177 Seiten, ISBN 978-3-949534-07-2

Anja Rasche / Nils Jörn: Wismars verlorene Mitte - das Gotische Viertel. Bedeutung, Zerstörung, Mythos (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 17), Wismar: callidus, 2022, 219 Seiten, ISBN 978-3-949534-05-8

Natalie Glas: "Und bauten alda die siben bischof grosse heuser" - die Höfe auswärtiger Bischöfe in Regensburg (Regensburger Studien, 28), Dissertation, Philosophische Fakultät I der Universität Regensburg, 2018/2019, Regensburg: Stadtarchiv Regensburg, 2022, 380 Seiten, ISBN 978-3-943222-74-6

Johann Jessen / Stephan Reiß-Schmidt (Hg.): Stadtplanung und Politik. Die deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung 1975 bis 2022 (Geschichte der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, 2), Berlin: DOM Publishers, 2022, 415 Seiten, ISBN 978-3-86922-073-4

Jonathan Gardner: A contemporary archaeology of London's mega events. From the Great Exhibition to London 2012, London: UCL Press, 2022, 255 Seiten, ISBN 978-1-78735-844-7

Hartmut F.G. Frank / Dieter Schädel: Fritz Schumacher - Kulturpolitik eines Baumeisters, München: Dölling und Galitz Verlag, 2022, 276 Seiten, ISBN 978-3-86218-161-2

Sven Bardua: Ingenieurbauführer Hamburg. Gewerbe, Bauten für die Öffentlichkeit, Wohnen (Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs, 37), München: Dölling und Galitz Verlag, 2022, 319 Seiten, ISBN 978-3-86218-094-3

Günther Buchinger (Hg.): Die Gozzoburg. Das Haus des Stadtrichters in Krems, St. Pölten: Verein für Landeskunde von Niederösterreich, 2022, 344 Seiten, ISBN 978-3-901234-38-5

Hana Tomagová: Bauaufnahmelehre im 19. Jahrhundert. Studienreisen von Architekten des Ateliers Friedrich von Schmidt/Viktor Luntz durch Böhmen, Mähren und Oberungarn in den Jahren 1862-1896 (Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege, 26), Wien: Böhlau Verlag, 2022, 379 Seiten, ISBN 978-3-205-21387-1

Hermann Fuchsberger, Patrick Schicht (Hg.): Stadtmauern in Niederösterreich. Markt- und Stadtbefestigungen (Österreichische Denkmaltopographie, 5), Wien: Bundesdenkmalamt, 2022, 488 Seiten

Sven Sterken / Eva Weyns (eds.): Territories of faith. Religion, urban planning and demographic change in post-war Europe (KADOC studies on religion, culture and society, 30), Leuven: Leuven university Press, 2022, 362 Seiten, ISBN 978-94-6270-309-4

Alistair Kefford: The life and death of the shopping city (Modern British histories), Cambridge: Cambridge University Press, 2022, 340 Seiten, ISBN 978-1-108-83669-2

Geoffrey Tyack: The making of our urban landscape, Oxford: Oxford University Press, 2022, 367 Seiten, ISBN 978-0-19-879263-5

Joseph Brady: Dublin from 1970 to 1990. the city transformed, Dublin: Four Courts Press, 2022, 455 Seiten, ISBN 978-1-84682-980-2

Christian Ottersbach: Stuttgart. Kulturdenkmale vom Römerkastell bis zum Fernsehturm, Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2022, 295 Seiten, ISBN 978-3-7995-1373-9

Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart (Hg.): Junge Unis in Baden-Württemberg. Hochschulbauten der Nachkriegs- und Postmoderne (Arbeitshefte, 45), Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2022, 240 Seiten, ISBN 978-3-7995-1576-4

Marcel Glaser: Peter Koller (1907-1996): Stadtplaner in Diktatur und Demokratie. Eine Biografie (Stadt, Zeit, Geschichte, 7), Dissertation, Universität Kassel, 2021, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 474 Seiten, ISBN 978-3-8353-5238-4

Elisabeth Spieker: Olympia München '72. Architektur + Landschaft als gebaute Utopie, Berlin: Jovis, 2022, 464 Seiten, ISBN 978-3-86859-728-8

Luisa Beyenbach / Alexandra Druzynski v. Boetticher (Hg.): Stadtforschung von unten. Kelleruntersuchungen und ihr Beitrag zur Stadtbaugeschichte (Kulturelle und technische Werte historischer Bauten, 8), Basel: Birkhäuser, 2022, 175 Seiten, ISBN 978-3-0356-2587-5

Jens Werner Jordan / Hans-Rudolf Meier / Thomas Will (Hg.): Baudenkmale in Taschkent. Beiträge zu einer Denkmaltopographie = Pamjatniki architektury v taškente, Dresden: Thelem, 2022, 244 Seiten, ISBN 978-3-95908-562-5

Klaus Gereon Beuckers: Licht, Luft und eine neue Pädagogik. Die Kieler Pavillonschulen und der Schulbau der 1920er bis 1950er Jahre (Kieler kunsthistorische Studien. N.F., 21), Kiel: Ludwig, 2022, 559 Seiten, ISBN 978-3-86935-428-6

Thibault Tellier: Humaniser le béton. Les origines de la politique de la ville en France (1969-1983) (Historiques), Paris: L'Harmattan, 2022, 447 Seiten, ISBN 978-2-343-25506-4

Jana Breßler et al. (Hg.): Stadtwende. Bürgerengagement und Altstadterneuerung in der DDR und Ostdeutschland, Berlin: Chr.Links Verlag, 2022, 319 Seiten, ISBN 978-3-96289-163-3

Magdalena Kamińska: Platte ist nicht gleich Platte. Kooperation und Konkurrenz zwischen der DDR und Polen im Wohnungsbauwesen der 1970er Jahre (Interdisciplinary Polish studies, 10), Dissertation, Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), 2020, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2022, 373 Seiten, ISBN 978-3-447-11767-8

Claas Gefroi: Stadt neu! beispielhafte Sanierungen aus Hamburg / herausgegeben vom Denkmalverein Hamburg e.V., München: Dölling und Galitz Verlag, 2022-, ISBN 978-3-86218-158-2
Band 1, 69 Seiten, 2022

Thomas Sauerland / Ulrich Sauerland: Die Landwehren der Stadt Geseke, Kreis Soest (Landwehren in Westfalen, 9), Münster: Altertumskommission für Westfalen, 2022, 40 Seiten

Alan Brooke: Gates of the City of London, The Hill: Amberley Publishing, 2022, 96 Seiten, ISBN 9781398102613

Martin Schinagl: Digitale Stadtplanung. Alltag und Räume technisierten Planens (Re-Figuration von Räumen, 6), Bielefeld: transcript, 2022, 300 Seiten, ISBN 978-3-8394-6430-4

Werner Durth / Christina Simon-Philipp (Hg.): Stadt Bauen. 40 Jahre Deutscher Städtebaupreis 1980-2020, Berlin: Verlag Wasmuth & Zohlen, 2022, 172 Seiten, ISBN 978-3-8030-2221-9

Konstantin Wächter: Die Berliner Gemeindesynagogen im Deutschen Kaiserreich. Integration und Selbstbehauptung (Die Bauwerke und Kunstdenkmäler von Berlin. Beiheft, 43), Dissertation, Technische Universität Berlin, 2019, Berlin: Gebr. Mann, 2022, 409 Seiten, ISBN 978-3-7861-2891-5

Guido von Büren / Andrea Tonert (Hg.): Technische und bauliche Aspekte der Festungs- und Belagerungsartillerie (Festungsforschung, 12), Regensburg: Schnell&Steiner, 2022, 352 Seiten, ISBN 978-3-7954-3575-2

Andreas Müsseler / Khaled Mostafa: Tafelwerk Großwohnsiedlung. Ein Phänomen der Nachkriegszeit, Berlin: Gebr. Mann Verlag, 2022, 656 Seiten, ISBN 978-3-7861-2889-2

Arnold Bartetzky / Nicolas Karpf / Greta Paulsen (Hg.): Architektur und Städtebau in der DDR. Stimmen und Erinnerungen aus vier Jahrzehnten (Grundlagen, 146), Berlin: DOM Publishers, 2022, 271 Seiten, ISBN 978-3-86922-784-9

Philipp Meuser (Hg.): Vom seriellen Plattenbau zur komplexen Großsiedlung. Industrieller Wohnungsbau in der DDR 1953-1990, Berlin: DOM Publishers, 2022, ISBN 978-3-86922-859-4
Band 1: Historischer Kontext, Serientypen und bezirkliche Anpassungen, 352 Seiten, 2022
Band 2: Neue Städte, Großsiedlungen und Ersatzneubauten, 352 Seiten, 2022

Frank Schmitz: Spiel-Räume der Demokratie. Theaterbau in der Bundesrepublik Deutschland, 1949-1975, Habilitationsschrift, Freie Universität Berlin, 2020, Berlin: Gebr. Mann Verlag, 2022, 383 Seiten, ISBN 978-3-7861-2883-0

Jesús Escobar: Habsburg Madrid. Architecture and the Spanish monarchy, University Park, PA: Penn State University Press, 2022, 288 Seiten, ISBN 978-0-271-09141-9

Hans Stimmann: Stimmanns Stadtlektüren. Texte, Vorträge und Interviews 2012 bis 2022, Berlin: Wasmuth&Zohlen, 2022, 192 Seiten, ISBN 978-3-8030-2375-9

Florian Notter: Pläne aus der Säkularisationszeit. Kleine Ausstellung des Stadtarchivs Freising, Frühjahr 2022 (Kataloge des Stadtarchivs Freising, 3), Freising: Stadtarchiv Freising, 2022, 24 Seiten

Thomas M. Bohn: Die Heldenstadt Minsk. Urbanisierung à la Belarus seit 1945 (Osteuropa in Geschichte und Gegenwart, 9), 2. überarbeitete und erweiterte Auflage, Wien: Böhlau Verlag, 2022, ISBN 978-3-412-52449-4

Harald Bodenschatz / Katrin Lompscher (Hg.): Siedlungsstern. Perspektiven radikal radial (100 Jahre Groß-Berlin, 5) (Edition Gegenstand und Raum), Berlin: Lukas Verlag, 2022, 231 Seiten, ISBN 978-3-86732-350-5


zum Seitenanfang

STÄDTEATLANTEN



Dan Dumitru Iacob / Laurentiu Radvan (eds.): Roman (= Atlas istoric al oraşelor din România / Städtegeschichteatlas Rumäniens / Historical Atlas of Romanian Towns, A3), Iaşi: Editura universităţii "Alexandru Ioan Cuza", 2022, 1 Textheft + 17 Beilagen, ISBN 978-606-714-745-2

Wilfried Reininghaus (Bearb.): Bad Fredeburg (Schmallenberg) (= Historischer Atlas westfälischer Städte, 16) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen. Neue Folge, 65), Münster: Ardey-Verlag, 2022, 32 Seiten + 7 Karten, ISBN 978-3-87023-476-8

Myron Kapral (ed.): Belz (= Ukrainian Historic Towns Atlas, 5), Lviv: National Academy of Sciences of Ukraine, 2022, 55 Seiten + 17 Karten, ISBN 978-966-02-9866-8

Ulrich Meier / Heinrich Stiewe (Bearb.): Blomberg (= Historischer Atlas westfälischer Städte, 15) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen. Neue Folge, 62), Münster: Ardey-Verlag, 2022, 67 Seiten + 10 Karten, ISBN 978-3-87023-452-2

Dieter Overhageböck: Das Urkataster der Gemeinde St. Mauritz 1826-1830. Grundeigentümer in Karten und Tabellen (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster. Neue Folge, 28), Münster: Aschendorff Verlag, 2022, 228 Seiten, ISBN 978-3-402-14558-6

Klaus Neitmann / Hartwig Walberg (Hg.): Brandenburgischer Historischer Städteatlas - Prenzlau (Einzelveröffentlichungen der Brandenburgischen Historischen Kommission, 21) (Einzelveröffentlichung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs, 22), 2., überarbeitete Auflage, Berlin: be.bra wissenschaft verlag, 2022, 96 Seiten, ISBN 978-3-95410-287-7

Ilja van Damme et al.: Historische atlas van Antwerpen. Stad van droom en daad (Historische stedenatlassen), Bussum: Uitgeverij Thoth, 2022, 80 Seiten, ISBN 978-90-6868-834-4

Dvůr Králové nad Labem / Historický Ústav Akademie Věd České Republiky ... (Historický atlas měst České republiky, 34), Praha: Historický ústav AV ČR, 2022, 32, XVI Seiten, 40 ungezählte Blätter, ISBN 978-80-7286-389-1


zum Seitenanfang

STADTARCHÄOLOGIE



Michaela Schimmer: Der Übergang von Haithabu nach Schleswig im Spiegel der hochmittelalterlichen Funde. Ausgewähltes Fundmaterial der Grabung Hafengang 11 in Schleswig (Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie, 378), Bonn: Verlag Dr. Rudolf Habelt, 2022, Dissertation, 350 Seiten, ISBN 978-3-7749-4345-2

Volker Hilberg: Haithabu 983-1066. Der Untergang eines dänischen Handeszentrums in der späten Wikingerzeit (Die Ausgrabungen in Haithabu, 19), München: Verlag Dr. Friedrich Pfeil, 2022, 2 Bände, ISBN 978-3-89937-282-3

Jonathan Gardner: A contemporary archaeology of London's mega events. From the Great Exhibition to London 2012, London: UCL Press, 2022, 255 Seiten, ISBN 978-1-78735-844-7

Zbigniew Polak / Michał Starski: Archaeological finds from the main town in Gdansk. A catalogue from excavations at Długi Targ and Powroźnicza Street = Znaleziska archeologiczne z głownego miasta w Gdańsku. Katalog z wykopalisk przy Długim Targu i ul. Powroźniczej (Warsaw studies in archaeology, 2), Turnhout: Brepols, 2022, 197 Seiten, ISBN 978-2-503-59931-1

Dirk Rieger et al.: Die Ausgrabungen im Lübecker Gründungsviertel II: Archäoparasitologie, Handelsgeschichte, Paläopathologie und Anthropologie, Lübeck: Max Schmidt-Römhild, 2022, 323 Seiten, ISBN 978-3-7950-5264-5

Birgit Kulessa / Alois Schneider / Michael Baur: Kirchheim unter Teck (Archäologischer Stadtkataster Baden-Württemberg, 43), Esslingen am Neckar: Regierungspräsidium Stuttgart, Landesamt für Denkmalpflege, 2022, ISBN 978-3-942227-55-1, 2 Bände 1: 393 Seiten 2: Karten: 1 Mappe mit 6 Faltkarten

Alberto García Porras / Chloë N. Duckworth / David J. Govantes-Edwards (eds.): The royal workshops of the Alhambra. Industrial activity in early modern Granada (The Society for Post-Medieval Archaeology monograph, 12), Woodbridge: Boydell % Brewer, 2022, 182 Seiten, ISBN 978-1-78327-681-3

Fritz Jürgens / Ulrich Müller (Red.): Mehr als nur Sailing City! Kiel im Spiegel archäologischer Quellen (Sonderveröffentlichungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte, 98), Kiel: Steve-Holger Ludwig, 2022, 212 Seiten, ISBN 978-3-86935-435-4


zum Seitenanfang

STADT, POLITIK UND RECHT 



Nils Jörn / Adina Kolenda / Antje Laasch: Wismarer Rang- und Kleiderordnungen. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. "Umb alle eingerissene Unordnungen abzuthun..." (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 16), Wismar: Verein der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 2022, ISBN 978-3-949534-03-4

Silvia Paialunga (ed.): Gli statuti delle fiere di Bolzano in tedesco e in italiano (1792). Ristampa anastatica delle edizioni originali con indici bilingui dei termini giuridici (Quaderni degli "Studi di lessicografia italiana", 15), Firenze: Accademia delle Crusca, 2022, 335 Seiten, ISBN 978-88-3388-006-8

Timo Erlenbusch: Kiels Städtepartnerschaften. Die kommunale Außenpolitik der Stadt Kiel von der frühen Nachkriegszeit bis ans Ende der Neunzigerjahre (Sonderveröffentlichungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte, 100), Dissertation, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 2021, Kiel: Wachholtz, 2022, 416 Seiten, ISBN 978-3-529-05079-4

Federica Cengarle: Parlar bene e vivere male. L'etica dell'uomo pubblico nella precettistica politica dell'Italia comunale (XIII sec.) (Italia comunale e signorile, 16), Roma: Viella, 2022, 144 Seiten, ISBN 979-12-5469-315-5

Lucie Ecorchard: Les lieux de justice parisiens à la fin du Moyen Âge (Prix scientifique L'Harmattan. Série master), Paris: L'Harmattan, 2022, 299 Seiten, ISBN 978-2-343-24636-9

Natalie Bayer / Mark Terkessidis (Hg.): Die postkoloniale Stadt lesen. Historische Erkundungen in Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin: Verbrecher Verlag, 2022, 347 Seiten, ISBN 978-3-95732-526-6

Sarah Rindlisbacher Thomi: Botschafter des Protestantismus. Außenpolitisches Handeln von Zürcher Stadtgeistlichen im 17. Jahrhundert (Frühneuzeit-Forschungen, 23), Dissertation, Universität Bern, 2020, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 591 Seiten, ISBN 978-3-8353-5236-0

Malte de Vries: Edikte und Ordnungen der Stadt Braunschweig 1528-1671 (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv Braunschweig, 9), Braunschweig: Appelhans Verlag, 2022, 115 Seiten, ISBN 978-3-944939-47-6

Ilaria Taddei: La prudence au pouvoir. Florence, XIVe-XVe siècles (Bibliothèque d'histoire médiévale, 31), Habilitationsschrift, Sorbonne Université, 2014, Paris: Classiques Garnier, 2022, 508 Seiten, ISBN 978-2-406-13804-4

Tilman Haug: Städtische Verwaltung und Justiz in der Frühen Neuzeit: eine Einführung in die seriellen Quellen des Stadtarchivs Münster (Reihe "Forschen und Lernen" des Stadtarchivs Münster, 2), Münster: Stadtarchiv Münster, 2022, 115 Seiten, ISBN 978-3-9822593-1-4

Hiromi Abe-Kosaka: "Außenpolitik" der Reichsstadt Nürnberg im 15. Jahrhundert. Korrespondenz und Gesandtschaften des Nürnberger Rates (Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, 79), Dissertation, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2017, 905 Seiten, ISBN 978-3-87707-203-5

Luke Giraudet: Public opinion and political contest in late medieval Paris. The Parisian bourgeois and his community, 1400-50 (Studies in European Urban History (1100-1800), 60), Turnhout: Brepols, 2022, 327 Seiten, ISBN 978-2-503-59386-9

Elsa Filosa: Boccaccio's Florence. Politics and people in his life and work (Toronto Italian studies), Toronto: University of Toronto Press, 2022, 337 Seiten, ISBN 978-1-4875-0580-6

Roman Czaja / Janusz Tandecki (Red.): Władztwo komunalne w hanzeatyckich miastach Prus i Inflant w średniowieczu. Studia i materiały, Toruń: Towarzystwo Naukowe w Toruniu, 2022, 417 Seiten, ISBN 978-83-65127-85-3

Jose Cáceres Mardones: Bestialische Praktiken. Tiere, Sexualität und Justiz im frühneuzeitlichen Zürich (Tiere in der Geschichte, 1), Dissertation, Universität Zürich, 2019, Wien: Böhlau Verlag, 2022, 343 Seiten, ISBN 978-3-412-52491-3

Thomas Kübler / Jörg Oberste (Hg.): Alturteilsbuch der Stadt Dresden. Schöffensprüche und gelehrte Kommentare aus dem 15. und frühen 16. Jahrhundert, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2022, ISBN 978-3-96023-490-6

Florian Obrecht: Kaiserstadt und Sonnenkönig. Die Außenbeziehungen der Reichsstadt Aachen mit Frankreich während des Holländischen Kriegs 1672-1679 (Beihefte der Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins, 16), Neustadt: Verlag Ph.C.W. Schmidt, 2022, 556 Seiten, ISBN 978-3-87707-272-1

Joe Chick: Urban Society and Monastic Lordship in Reading, 1350-1600, Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 232 Seiten, ISBN 978-1-78327-756-8

Peter Brommer: Die Stadt- und Polizeiordnungen von Mayen von 1510, 1549 und 1557. Edition und Kommentierung, Mayen: Selbstverlag Geschichts- und Altertumsverein für Mayen und Umgebung e.V., 2022, 284 Seiten, ISBN 978-3-930821-42-6

Wolfgang Müller-Funk / Andreas Seidler (Hg.): Wien 1918 - ein kulturelles Laboratorium der Moderne (Verflechtungen und Interferenzen, 9), Wien: Praesens Verlag, 2022, 249 Seiten, ISBN 978-3-7069-1126-9

Thibault Tellier: Humaniser le béton. Les origines de la politique de la ville en France (1969-1983) (Historiques), Paris: L'Harmattan, 2022, 447 Seiten, ISBN 978-2-343-25506-4

Lionel Germain: Les livres d'ordonnances consulaires de Najac et de Villeneuve en Rouergue. Première moitié du XIVe siècle (Le coureur de fonds), Toulouse: PUM, 2022, 164 Seiten, ISBN 978-2-8107-1222-9

Daniele Edigati / Lorenzo Tanzini (eds.): Il comune dopo il comune. Le istituzioni municipali in Toscana (secc. XV-XVIII). Atti della giornata di studi (Montevarchi, 22 maggio 2021) (Biblioteca storica toscana. Serie I, 82), Firenze: Leo S. Olschki editore, 2022, 186 Seiten, ISBN 978-88-222-6836-5

Peter Schuster / Andrea Bendlage (Hg.): Die letzten Tage der zum Tode Verurteilten. Das Tagebuch des Nürnberger Gefangenenseelsorgers Johann Hagendorn 1605-1620 (Quellen zur Regionalgeschichte, 19), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 262 Seiten, ISBN 978-3-7395-1339-3

Otto Hintze: Storia costituzionale e amministrativa degli Stati moderni: l'Italia medievale e moderna. Trascrizione del manoscritto in lingua tedesca e traduzione italiana / a cura di Gabriele Coltorti (Ricerche dell’Istituto Storico Germanico di Roma, 17), Roma: Viella, 2022, 300 Seiten, ISBN 979-12-5469-207-3

Sabrina Späth: Das älteste Nürnberger Briefbuch (1404-1408). Struktur, Inhalt und Auswertung (Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, 78), Dissertation: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2020, Neustadt an der Aisch: Verlag Ph.C.W. Schmidt, 2022, 361 Seiten, ISBN 978-3-87707-263-9

Catherine Patterson: Urban Government and the Early Stuart State. Provincial Towns, Corporate Liberties, and Royal Authority in England, 1603-1640 (Studies in Early Modern Cultural, Political and Social History, 45), Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 330 Seiten, ISBN 978-1-78327-687-5

Krzysztof Fokt / Christian Speer / Maciej Mikula (Hg.): Liber Vetustissimus Gorlicensis. Das älteste Görlitzer Stadtbuch 1305-1416 (1423), Teil 3, Görlitz: Verlag Gunter Oettel, 2022, 746 Seiten, ISBN 978-3-944560-39-3

David Merschjohann: "Umgekrempelt". Die kommunale Gebietsreform in Ostwestfalen-Lippe (1966-1975) (Forschungen zur Regionalgeschichte, 88), Dissertation: Universität Paderborn, 2021, Paderborn: Brill Schöningh, 2022, 495 Seiten, ISBN 978-3-506-79549-6

Daniel Fischer: Stadtbürgerlicher Eigensinn in der DDR? DDR-Stadtjubiläen zwischen parteipolitischer Intention und kommunaler Selbstdarstellung (Schriften zur Sächsischen Geschichte und Volkskunde, 68), Dissertation: Technische Universität Dresden, 2020, Leipzig: Leipziger Unversitätsverlag, 2022, 379 Seiten, ISBN 978-3-96023-479-1

Benjamin Hitz: Ein Netz von Schulden. Schuldbeziehungen und Gerichtsnutzung im spätmittelalterlichen Basel (Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Beihefte, 256), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2022, 445 Seiten, ISBN 978-3-515-13275-6

Natalija Ganina / Albrecht Cordes / Jan Lokers: Der Bardewiksche Codex des Lübischen Rechts von 1294, Oppenheim am Rhein: Nünnerich-Asmus, Verlag & Media, 2021-
Band 3: Rechtshistorischer Kommentar / Albrecht Cordes, 288 Seiten, 2022, ISBN 978-3-96176-178-4

So Nakaya: Raising claims. Justice and commune in late medieval Italy (Studies in European urban history (1100-1800), 56), Turnhout: Brepols, 2022, 255 Seiten, ISBN 978-2-503-59006-6

Wilhelm A. Eckhardt / Otfried Krafft (Hg.): Quellen zur Rechtsgeschichte der Stadt Kassel (Quellen zur Rechtsgeschichte der hessischen Städte, 9) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen, 13,9), Marburg: Historische Kommission für Hessen, 2022, 513 Seiten, ISBN 978-3-942225-50-2

Cees Paardekooper: Kooplieden en stadspolitiek. Regimewisselingen in Amsterdam (1740-1840), Hilversum: Verloren, 2022, 477 Seiten, ISBN 978-90-8704-954-6

Benedikt Burkard et al.: Eine Stadt macht mit. Frankfurt und der NS (Schriften des Historischen Museums Frankfurt, 42), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2022, 319 Seiten, ISBN 978-3-7319-1124-1

Alexander Schwerdtfeger-Klaus: Das ältere Eutiner Stadtbuch (1469–1564). Quelle der administrativen Schriftlichkeit, der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte einer spätmittelalterlichen Kleinstadt Edition und Forschungen (Hallische Beiträge zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 15), Dissertation, Universität Halle-Wittenberg, 2019, Berlin: De Gruyter, 2022, 514 Seiten, ISBN 9783110747225


zum Seitenanfang

STADT UND WIRTSCHAFT



Silvia Paialunga (ed.): Gli statuti delle fiere di Bolzano in tedesco e in italiano (1792). Ristampa anastatica delle edizioni originali con indici bilingui dei termini giuridici (Quaderni degli "Studi di lessicografia italiana", 15), Firenze: Accademia delle Crusca, 2022, 335 Seiten, ISBN 978-88-3388-006-8

Matteo Pompermaier: L'économie du 'mouchoir'. Crédit et microcrédit à Venise au XVIIIe siècle, Rome: Publications de l'École française de Rome, 2022, 408 Seiten, ISBN 978-2-7283-1501-7

Juliette Rennes: Métiers de rue. Observer le travail et le genre à Paris an 1900 (Représentations, 15), Paris: Éditions d'EHESS, 2022, 462 Seiten, ISBN 978-2-7132-2949-7

Emily Mark-FitzGerald / Ciarán McCabe / Ciarán Reilly (eds.): Dublin and the Great Irish Famine, Dublin: University College Dublin Press, 2022, 196 Seiten, ISBN 978-1-910820-77-3

Angelika Kromas: Das Warenangebot des Mühldorfer Kramers Franciscus Schmidt. Zur Handels- und Konsumgeschichte des 17. Jahrhunderts (Stadt und Region in der Vormoderne, 10), Dissertation, Paris Lodron Universität Salzburg, 2021, überarbeitete Version, Baden-Baden: Ergon Verlag, 2022, 300 Seiten, ISBN 978-3-95650-981-0

Tobias Boestad: Pour le profit du commun marchand. La genèse de la Hanse (XIIe siècle - milieu du XIVe siècle) (Hautes études médiévales et modernes, 116), Dissertation, Sorbonne Université, 2022, Genève: Droz, 2022, 817 Seiten, ISBN 978-2-600-05753-0

Alistair Kefford: The life and death of the shopping city (Modern British histories), Cambridge: Cambridge University Press, 2022, 340 Seiten, ISBN 978-1-108-83669-2

Roman Czaja / Janusz Tandecki (Red.): Władztwo komunalne w hanzeatyckich miastach Prus i Inflant w średniowieczu. Studia i materiały, Toruń: Towarzystwo Naukowe w Toruniu, 2022, 417 Seiten, ISBN 978-83-65127-85-3

Volker Henn: Die Hanse - Einheit in der Vielheit?, Trier: Verlag für Geschichte und Kultur, 2022, 162 Seiten, ISBN 978-3-945768-29-7

Markus A. Denzel / Susanne Schötz (Hg.): Industrialisierungsprozesse und Industriekultur in Leipzig im 19. und 20. Jahrhundert (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig, 23), Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2022, 287 Seiten, ISBN 978-3-96023-442-5

Paul Richards: King's Lynn and the German Hanse 1250-1550. A study in Anglo-German medieval trade & politics, Lowestoft: Poppyland Publishing, 2022, 202 Seiten, ISBN 978-1-909796-91-1

Stuart Jenks / Justyna Wubs-Mrozewicz (eds.): Message in a bottle. Merchants' letters, merchants' marks and conflict management in 1533-34. A source edition (Studies in European urban history (1100-1800), 57), Turnhout: Brepols, 2022, 257 Seiten, ISBN 978-2-503-59540-5

Stephan Selzer (Hg.): Aus hansischer und niederdeutscher Geschichte. Beiträge von Christian Ashauer, Wilhelm und Gert Koppe, Knut Schulz und Stephan Selzer (Contributiones. Mittelalterforschung an der Helmut-Schmidt-Universität, 10), Norderstedt: BoD - Books on Demand, 2022, 216 Seiten, ISBN 978-3-7557-7392-4

Ole Münch: Cutler Street Market. Interkultureller Austausch im Londoner East End 1780-1850 (Moderne Zeit, 33), Hochschulschrift, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 382 Seiten, ISBN 978-3-8353-5166-0

Roswitha Sommer: Bückeburger Häuserbuch (Schaumburger Studien, ...), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 3 Bände, ISBN 978-3-7395-1175-7

Dieter Overhageböck: Das Urkataster der Gemeinde St. Mauritz 1826-1830. Grundeigentümer in Karten und Tabellen (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Münster. Neue Folge, 28), Münster: Aschendorff Verlag, 2022, 228 Seiten, ISBN 978-3-402-14558-6

Lisa Jefferson (ed.): The Register of the Goldsmiths' Company. Deeds and Documents, c. 1190 to c. 1666, Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 3 Bände, ISBN 978-1-78327-624-0

Alberto García Porras / Chloë N. Duckworth / David J. Govantes-Edwards (eds.): The royal workshops of the Alhambra. Industrial activity in early modern Granada (The Society for Post-Medieval Archaeology monograph, 12), Woodbridge: Boydell % Brewer, 2022, 182 Seiten, ISBN 978-1-78327-681-3

Benjamin Hitz: Ein Netz von Schulden. Schuldbeziehungen und Gerichtsnutzung im spätmittelalterlichen Basel (Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Beihefte, 256), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2022, 445 Seiten, ISBN 978-3-515-13275-6

Matthias Doms: Maler, Glaser und Bildhauer in Wismar, Rostock und Stralsund im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Ein Beitrag zur Künstlersozialgeschichte des Ostseeraums (Schriften zur Kunstgeschichte, 79), Hamburg: Verlag Dr. Kovac, 2022, 514 Seiten, ISBN 978-3-339-13180-5

Anna Paulina Orłowska: Johan Pyre: ein Kaufmann und sein Handelsbuch im spätmittelalterlichen Danzig : Darstellung und Edition (Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte. Neue Folge, 77), Dissertation: Christian-Albrechts-Universität Kiel, 2022, Wien: Böhlau Verlag, 2022, 2 Bände, ISBN 978-3-412-51723-6
Band 1: Darstellung, 448 Seiten
Band 2: Edition, 259 Seiten

Peter Stabel: The fabric of the city. A social history of cloth manufacture in medieval Ypres (SEUH - Studies in European urban history (1100-1800), 59), Turnhout: Brepols, 2022, 278 Seiten, ISBN 978-2-503-60051-2

Jim van der Meulen: Woven into the urban fabric. Cloth manufacture and economic development in the Flemish West-Quarter (1300-1600) (SEUH - Studies in European urban history (1100-1800), 54), Turnhout: Brepols, 2022, 251 Seiten, ISBN 978-2-503-59455-2

Hugo Soly: Capital at work in Antwerp's Golden Age (SEUH - Studies in European urban history (1100-1800), 55), Turnhout: Brepols, 2022, 303 Seiten, ISBN 978-2-503-59563-4

Anaïs Albert: La vie à crédit. La consommation des classes populaires à Paris (années 1880-1920) (Histoire de la France aux XIXe et XXe siècles, 88), Dissertation: Université Paris 1, 2014, Paris: Éditions de la Sorbonne, 2021, 388 Seiten, ISBN 979-1-03-510649-2

Jan von Bonsdorff / Kerstin Petermann / Anja Rasche (Hg.): Gotland. Kulturelles Zentrum im Hanseraum = Gotland. Cultural centre in the Hanseatic area (Coniunctiones, 2), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2022, 240 Seiten, ISBN 978-3-7319-0994-1

Cees Paardekooper: Kooplieden en stadspolitiek. Regimewisselingen in Amsterdam (1740-1840), Hilversum: Verloren, 2022, 477 Seiten, ISBN 978-90-8704-954-6

Ulrich Weidinger: Der Vegesacker Hafen von 1622. Vegesacks Hafengeschichte von den Anfängen bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts (Veröffentlichungen aus dem Staatsarchiv der Freien Hansestadt Bremen, 72), Rotenburg: Edition Falkenberg, 2022, 399 Seiten, ISBN 978-3-95494-260-2


zum Seitenanfang

STADT UND GESELLSCHAFT



Peter Fleischmann (Bearb.): Die Meisterbücher von 1363 bis 1365 und von 1370 bis 1429 und die Papierenen Neubürgerlisten von 1382 bis 1429 (= Die Nürnberger Bürgerbücher, 2) (Quellen und Forschungen zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg, 41), Nürnberg: Stadt Nürnberg, 2022, 425 Seiten, ISBN 978-3-925002-41-0

Nils Jörn / Adina Kolenda / Antje Laasch: Wismarer Rang- und Kleiderordnungen. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. "Umb alle eingerissene Unordnungen abzuthun..." (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 16), Wismar: Verein der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 2022, ISBN 978-3-949534-03-4

Maria Ciesla / Ruth Leiserowitz (eds.): Space as a category for the research of the history of Jews in Poland-Lithuania 1500-1900, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2022, 155 Seiten, ISBN 978-3-447-11895-8

Stéphane Hardy: Der largonji du louchébem − die Geheimsprache der Pariser Metzger. Eine kulturhistorische, lexikologische und soziolinguistische Analyse (Kulturen - Kommunikation - Kontakte, 35), Berlin: Frank & Timme, 2023, Dissertation: Universität Siegen, 2022, 382 Seiten, ISBN 978-3-7329-0912-4

Tzafrir Barzilay: Poisoned wells. Accusations, persecution, and minorities in Medieval Europe, 1321-1422 (The Middle Ages series), Philadelphie: University of Pennsylvania Press, 2022, 303 Seiten, ISBN 978-0-8122-5361-0

Natalie Bayer / Mark Terkessidis (Hg.): Die postkoloniale Stadt lesen. Historische Erkundungen in Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin: Verbrecher Verlag, 2022, 347 Seiten, ISBN 978-3-95732-526-6

Carla Roth: The talk of the town. Information and community in sixteenth-century Switzerland (The past & present book series), Oxford: Oxford University Press, 2022, 191 Seiten, Dissertation, Oxford University, 2016, ISBN 978-0-19-284645-7

Michael G. Brennan (ed.): English travellers to Venice, 1450-1600 (Works issued by the Hakluyt Society. Third series, 39), London: Routledge, 2022, 433 Seiten, ISBN 978-1-032-17054-1

Elizabeth A. New (ed.): Records of the Jesus Guild in St Paul's Cathedral, c. 1450–1550: An Edition of Oxford, Bodleian MS Tanner 221, and Associated Material (London Record Society, 56), Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 311 Seiten, ISBN 978-0-900952-62-3

Carsten Jahnke: "Gott gebe, dass wir alle selig werden mögen". Die Mitgliederverzeichnisse der Heilig-Leichnams-, St. Antonius- und St. Leonhards-Bruderschaft zur Burg in Lübeck sowie das Bruderschaftsbuch der Heilig Leichnams- und St. Mauritiusbruderschaft der Weydelude zu St. Katharinen (Nova Mediaevalia, 20), Göttingen: V&R unipress, 2022, 387 Seiten, ISBN 978-3-8471-1358-4

Luke Giraudet: Public opinion and political contest in late medieval Paris. The Parisian bourgeois and his community, 1400-50 (Studies in European Urban History (1100-1800), 60), Turnhout: Brepols, 2022, 327 Seiten, ISBN 978-2-503-59386-9

Ingo Haar: Jüdische Migration und Diversität in Wien und Berlin 1667/71-1918: von der Vertreibung der Juden Wiens und ihrer Wiederansiedlung in Berlin bis zum Zionismus. Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 353 Seiten, ISBN 978-3-8353-3976-7

Joe Chick: Urban Society and Monastic Lordship in Reading, 1350-1600, Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 232 Seiten, ISBN 978-1-78327-756-8

Jana Breßler et al. (Hg.): Stadtwende. Bürgerengagement und Altstadterneuerung in der DDR und Ostdeutschland, Berlin: Chr.Links Verlag, 2022, 319 Seiten, ISBN 978-3-96289-163-3

Franz Jäger / Klaus Krüger (Hg.): Erinnerungskultur urbaner Eliten. Städtische Friedhöfe des 15.-18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland (Quellen und Forschungen zur Geschichte Sachsen-Anhalts, 25), Halle (Saale): mitteldeutscher Verlag, 2022, 191 Seiten, ISBN 978-3-96311-527-1

Maria Griemmert: Comoedien, Curen, Correctionen. Ulms Fundenkinder in der Frühen Neuzeit (Kulturanamnesen, 14), Dissertation, Universität Ulm, 2019, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2022, 184 Seiten, ISBN 978-3-515-12991-6

Alice Ehrmann-Pösch: Bettler, Pfründner, Hausarme. Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit am Beispiel Mergentheim, Residenzstadt des Deutschen Ordens (Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens, 89) (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Deutscher Orden an der Universität Würzburg, 5), Dissertation, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, 2020, Ilmtal-Weinstraße: VDG, 2022, 390 Seiten, ISBN 978-3-89739-970-9

Anna Vaninskaya (ed.): London through Russian eyes, 1896-1914. An anthology of foreign correspondence (London Record Society, 57), Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 364 Seiten, ISBN 978-0-900952-02-9

Julie Chamberlain: Wilhelmsburg is our home! Racialized Residents on Urban Development and Social Mix Planning in a Hamburg Neighbourhood, Bielefeld: transcript, 2022, 244 Seiten, ISBN 978-3-8376-6387-7

Júlia Braga Neves: London, queer spaces and historiography in the works of Sarah Waters and Alan Hollinghurst (Queer studies, 22), Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin and King's College London, 2018, Bielefeld: transcript, 2022, 305 Seiten, ISBN 978-3-8376-5734-0

Karin Orth: Nichtehelichkeit als Normalität. Ledige badische Mütter in Basel im 19. Jahrhundert, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 336 Seiten, ISBN 978-3-8353-5234-6

Ekkehard Gühne: Die Synagogengemeinde Warendorf vom Landesrabbinat 1771 bis zur Auslöschung durch die NS-Diktatur 1940 und das Fortleben nach 1945 (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Kreises Warendorf, 61), Münster: Aschendorff, 2022, 958 Seiten, ISBN 978-3-402-14288-2

Christoph Cornelissen / Beat Kümin / Massimo Rospocher (eds.): Migration and the European city. Social and cultural perspectives from Early Modernity to the Present (Studies in early modern and contemporary European history, 5), Berlin: De Gruyter, 2022, 251 Seiten, ISBN 978-3-11-077822-9

Matthias Doms: Maler, Glaser und Bildhauer in Wismar, Rostock und Stralsund im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Ein Beitrag zur Künstlersozialgeschichte des Ostseeraums (Schriften zur Kunstgeschichte, 79), Hamburg: Verlag Dr. Kovac, 2022, 514 Seiten, ISBN 978-3-339-13180-5

Michael Czolkoß-Hettwer: Transnationale Möglichkeitsräume. Deutsche Diakonissen in London (1846-1918) (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, 265), Dissertation: Universität Oldenburg, 2019, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2022, 458 Seiten, ISBN 978-3-666-31140-6

Anna Paulina Orłowska: Johan Pyre: ein Kaufmann und sein Handelsbuch im spätmittelalterlichen Danzig : Darstellung und Edition (Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte. Neue Folge, 77), Dissertation: Christian-Albrechts-Universität Kiel, 2022, Wien: Böhlau Verlag, 2022, 2 Bände, ISBN 978-3-412-51723-6
Band 1: Darstellung, 448 Seiten
Band 2: Edition, 259 Seiten

Anaïs Albert: La vie à crédit. La consommation des classes populaires à Paris (années 1880-1920) (Histoire de la France aux XIXe et XXe siècles, 88), Dissertation: Université Paris 1, 2014, Paris: Éditions de la Sorbonne, 2021, 388 Seiten, ISBN 979-1-03-510649-2

Charlotte Berry: The margins of late medieval London, 1430-1540 (New historical perspectives), London: Institute of Historical Research, 2022, 244 Seiten, ISBN 978-1-914477-01-0

Simon P. Newman: Freedom seekers. Escaping from slavery in Restoration London, London: Institute of Historical Research, 2022, 229 Seiten, ISBN 978-1-912702-93-0

Julie de Groot: At home in Renaissance Bruges: connecting objects, people and domestic spaces in a sixteenth-century city , Leuven: Leuven University Press, 2022, 288 Seiten, ISBN 978-94-6166-438-9

Manfred Koch: Bewegte Zeiten: Beiträge zur Karlsruher Geschichte (Forschungen und Quellen zur Stadtgeschichte - Schriftenreihe des Stadtarchivs Karlsruhe, 21), Ubstadt-Weiher: verlag regionalkultur, 2022, 319 Seiten, ISBN 978-3-95505-309-3

Christiane Klapisch-Zuber: Matrimoni rinascimentali. Donne e vita famigliare a Firenze (secc. XIV-XV) (Storia delle donne e di genere, 13), Roma: Viella, 2022, 212 Seiten, ISBN 978-88-3313-775-9

Martin Göllnitz / Sabine Mecking (Hg.): Skandal!? Stadtgeschichten aus Marburg im 20. Jahrhundert (Histoire, 190), Bielefeld: transcript, 2022, 354 Seiten, ISBN 978-3-8394-5718-4

Andreas Weigl / Peter Eigner (Hg.): Sozialgeschichte Wiens 1740–2020. Transformationen des Raums, Inklusion und Exklusion, Außensichten und Mobilität (Geschichte der Stadt Wien, 9), Innsbruck: Studien Verlag, 2022, 444 Seiten, ISBN 978-3-7065-6209-6

Christian Loefke (Hg.): Die Konskription der Eigenbehörigen der Stadt Wiedenbrück 1602 bis 1734 (Quellen und Forschungen zur Familien- und Höfegeschichte aus dem Kreis Gütersloh, 1), Norderstedt: Books on Demand, 2022, 144 Seiten, ISBN 978-3-7543-2900-9

Anne Motta / Éric Hassler (dir.): Noblesses et villes de cour en Europe (XVIIe-XVIIIe). La ville de résidence princière, observatoire des identités nobiliaires à l'époque moderne (Histoire), Rennes. Presses Universitaires de Rennes, 284 Seiten, ISBN 9782753583856


zum Seitenanfang

STADT UND RELIGION



Anette Löffler (Bearb.): Die abgelösten Fragmente (= Katalog der mittelalterlichen Makulatur im Archiv der Hansestadt Wismar, 1) (Schriftenreihe der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e.V., 15), Wismar: callidus, 2022, 585 Seiten, ISBN 978-3-940677-53-2

Sean Dunwoody: Passionate Peace: Emotions and Religious Coexistence in Later Sixteenth-Century Augsburg (Studies in Central European Histories, 71), Leiden, Brill, 2022, 318 Seiten, ISBN 978-90-04-52594-8

Maria Ciesla / Ruth Leiserowitz (eds.): Space as a category for the research of the history of Jews in Poland-Lithuania 1500-1900, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2022, 155 Seiten, ISBN 978-3-447-11895-8

Pascale Bermon / Dominique Poirel (dir.): La cathédrale immortelle, Turnhout: Brepols, 2022, 230 Seiten, ISBN 978-2-503-59966-3

Sarah Rindlisbacher Thomi: Botschafter des Protestantismus. Außenpolitisches Handeln von Zürcher Stadtgeistlichen im 17. Jahrhundert (Frühneuzeit-Forschungen, 23), Dissertation, Universität Bern, 2020, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 591 Seiten, ISBN 978-3-8353-5236-0

Carolin Katzer: Konflikt - Konsens - Koexistenz. Konfessionskulturen in Worms im 18. Jahrhundert (Quellen und Abhandlungen zur Mittelrheinischen Kirchengeschichte, 146), Dissertation, Universität Mainz, 2020, Münster: Aschendorff Verlag, 2022, 508 Seiten, ISBN 978-3-402-26631-1

Sven Sterken / Eva Weyns (eds.): Territories of faith. Religion, urban planning and demographic change in post-war Europe (KADOC studies on religion, culture and society, 30), Leuven: Leuven university Press, 2022, 362 Seiten, ISBN 978-94-6270-309-4

Elizabeth A. New (ed.): Records of the Jesus Guild in St Paul's Cathedral, c. 1450–1550: An Edition of Oxford, Bodleian MS Tanner 221, and Associated Material (London Record Society, 56), Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 311 Seiten, ISBN 978-0-900952-62-3

Carsten Jahnke: "Gott gebe, dass wir alle selig werden mögen". Die Mitgliederverzeichnisse der Heilig-Leichnams-, St. Antonius- und St. Leonhards-Bruderschaft zur Burg in Lübeck sowie das Bruderschaftsbuch der Heilig Leichnams- und St. Mauritiusbruderschaft der Weydelude zu St. Katharinen (Nova Mediaevalia, 20), Göttingen: V&R unipress, 2022, 387 Seiten, ISBN 978-3-8471-1358-4

Jolanta Wiendlocha / Heike Hawicks (Hg.): Das Wirken der Jesuiten in Heidelberg. Faksimile, Übersetzung und Kommentar der "Fata Collegii Heidelbergensis Societatis Jesu" (1622-1712) (Lateinische Literatur im deutschen Südwesten, 4), Heidelberg: Mattes Verlag, 2022, 165 Seiten, ISBN 978-3-86809-186-1

Susanne Rott / Eckhard Steinbrück (Red.): Kloster und Festung. Beiträge zur Geschichte des Erfurter Petersbergs. Vorträge anlässlich der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt (Berichte der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, 15), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2022, 157 Seiten, ISBN 978-3-7319-1283-5

Florian Grumbach: Predigt, Publikum und Seelenheil. Lutherische Pfarrpraxis im Berlin des 18. Jahrhunderts (Schriftenreihe "Religion und Moderne", 23), Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, 2021, Frankfurt am Main: Campus Verlag, 2022, 415 Seiten, ISBN 978-3-593-51519-9

Ingo Haar: Jüdische Migration und Diversität in Wien und Berlin 1667/71-1918: von der Vertreibung der Juden Wiens und ihrer Wiederansiedlung in Berlin bis zum Zionismus. Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 353 Seiten, ISBN 978-3-8353-3976-7

Manfreds Groten et al. (Hg.): Köln (= Nordrheinisches Klosterbuch, 3) (Studien zur Kölner Kirchengeschichte, 37,3), Siegburg: Verlag Franz Schmitt, 2022, 759 Seiten, ISBN 978-3-87710-462-0

Joe Chick: Urban Society and Monastic Lordship in Reading, 1350-1600, Woodbridge: Boydell & Brewer, 2022, 232 Seiten, ISBN 978-1-78327-756-8

Joan Barclay Lloyd: Dominicans and Franciscans in medieval Rome. History, architecture, and art (Medieval monastic studies, 6), Turnhout: Brepols, 2022, 439 Seiten, ISBN 978-2-503-57883-5

Katharina Will: Stiftungen und Reformation. Eine vergleichende Studie zur Transformation des Stiftungswesens in den Reichsstädten Nürnberg und Ulm im 16. und frühen 17. Jahrhundert (Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, 58), Dissertation, Augustana-Hochschule Neuendettelsau, 2020, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, 2022, 362 Seiten, ISBN 978-3-374-07113-5

Franz Jäger / Klaus Krüger (Hg.): Erinnerungskultur urbaner Eliten. Städtische Friedhöfe des 15.-18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland (Quellen und Forschungen zur Geschichte Sachsen-Anhalts, 25), Halle (Saale): mitteldeutscher Verlag, 2022, 191 Seiten, ISBN 978-3-96311-527-1

Alice Ehrmann-Pösch: Bettler, Pfründner, Hausarme. Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit am Beispiel Mergentheim, Residenzstadt des Deutschen Ordens (Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens, 89) (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Deutscher Orden an der Universität Würzburg, 5), Dissertation, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, 2020, Ilmtal-Weinstraße: VDG, 2022, 390 Seiten, ISBN 978-3-89739-970-9

Els Rose (Red.): Het wonder van Sint-Maarten. Utrecht een gelukkige stad, Amsterdam: Amsterdam University Press, 2022, 238 Seiten, ISBN 978-94-6372-276-6

Helmut Fries: 500 Jahre evangelisches Leben und Schule in Würzburg und Unterfranken, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2022, 506 Seiten, ISBN 978-3-8260-7602-2

Christine Kooi: Reformation in the Low Countries, 1500-1620, Cambridge: Cambridge University Press, 2022, 220 Seiten, ISBN 978-1-316-51352-1

Hans Berkessel / Stefan Endres / Christiane Pfanz-Sponagel (Hg.): Kehillah Schpira. "Mögen diese Pflöcke niemals herausgerissen werden" (Beiträge zur Geschichte der Juden in Rheinland- Pfalz, 5), Oppenheim am Rhein: Nünnerich-Asmus Verlag & Media, 2022, 163 Seiten, ISBN 978-3-96176-140-1

Boris Bove / Claude Gauvard (éds.): Notre-Dame de Paris. Une cathédrale dans la ville. Des origines à nos jours (Références), Paris: Belin, 2022, 486 Seiten, ISBN 978-2-410-02455-5

Ekkehard Gühne: Die Synagogengemeinde Warendorf vom Landesrabbinat 1771 bis zur Auslöschung durch die NS-Diktatur 1940 und das Fortleben nach 1945 (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Kreises Warendorf, 61), Münster: Aschendorff, 2022, 958 Seiten, ISBN 978-3-402-14288-2

Francisca Loetez (Hg.): Gelebte Reformation. Zürich 1500–1800, Zürich: Theologischer Verlag Zürich, 2022, 541 Seiten, ISBN 978-3-290-18468-1

Lutz Miehe / Christoph Volkmar (Hg.): Magdeburger Stiftungsbuch. Vom Entstehen, der Zerstörung und dem Wiederaufbau einer Stiftungslandschaft (Magdeburger Schriften, 11), 742 Seiten, ISBN 978-3-96311-528-8

Matthias Doms: Maler, Glaser und Bildhauer in Wismar, Rostock und Stralsund im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Ein Beitrag zur Künstlersozialgeschichte des Ostseeraums (Schriften zur Kunstgeschichte, 79), Hamburg: Verlag Dr. Kovac, 2022, 514 Seiten, ISBN 978-3-339-13180-5

Michael Czolkoß-Hettwer: Transnationale Möglichkeitsräume. Deutsche Diakonissen in London (1846-1918) (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, 265), Dissertation: Universität Oldenburg, 2019, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2022, 458 Seiten, ISBN 978-3-666-31140-6

Barbara Müller und Monika E. Müller: Die Hamburger Beginen bei St. Jacobi im Kontext ihrer Handschriften und Kultur (Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne, 21), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2022, 373 Seiten, ISBN 978-3-515-13207-7

Paul Peucker: Herrnhut. The Formation of a Moravian Community, 1722-1732 (Pietist, Moravian, and Anabaptist studies), University Park, PA: Pennsylvania University Press, 2022, 299 Seiten, ISBN 978-0-271-09239-3


zum Seitenanfang

STADT UND KULTUR



Federica Cengarle: Parlar bene e vivere male. L'etica dell'uomo pubblico nella precettistica politica dell'Italia comunale (XIII sec.) (Italia comunale e signorile, 16), Roma: Viella, 2022, 144 Seiten, ISBN 979-12-5469-315-5

Ingrid Erb: Venedig in Wien. Die Inszenierung des Ephemeren als Spielfeld der Moderne, Wien: Böhlau Verlag, 2022, Dissertation, Technische Universität Wien, 2016, 212 Seiten, ISBN 978-3-205-21657-5

Stéphane Hardy: Der largonji du louchébem − die Geheimsprache der Pariser Metzger. Eine kulturhistorische, lexikologische und soziolinguistische Analyse (Kulturen - Kommunikation - Kontakte, 35), Berlin: Frank & Timme, 2023, Dissertation: Universität Siegen, 2022, 382 Seiten, ISBN 978-3-7329-0912-4

Heiner Stahl: Geräuschkulissen. Soziale Akustik und Hörwissen in Erfurt, Birmingham und Essen (1880-1960) (TransKult, 4), Habilitationsschrift, Universität Siegen, 2019, Wien: Böhlau Verlag, 2022, 462 Seiten, ISBN 978-3-412-52466-1

Carla Roth: The talk of the town. Information and community in sixteenth-century Switzerland (The past & present book series), Oxford: Oxford University Press, 2022, 191 Seiten, Dissertation, Oxford University, 2016, ISBN 978-0-19-284645-7

Michael G. Brennan (ed.): English travellers to Venice, 1450-1600 (Works issued by the Hakluyt Society. Third series, 39), London: routledge, 2022, 433 Seiten, ISBN 978-1-032-17054-1

Ludmilla Evdokimova / Françoise Laurent (dir.): Littérature urbaine. Donnée culturelle médiévale ou concept de l'histoire littéraire? (Rencontres, 548) (Civiliation médiévale, 48), Paris: Classiques Garnier, 2022, 607 Seiten, ISBN 978-2-406-13250-9

Luke Giraudet: Public opinion and political contest in late medieval Paris. The Parisian bourgeois and his community, 1400-50 (Studies in European Urban History (1100-1800), 60), Turnhout: Brepols, 2022, 327 Seiten, ISBN 978-2-503-59386-9

Elsa Filosa: Boccaccio's Florence. Politics and people in his life and work (Toronto Italian studies), Toronto: University of Toronto Press, 2022, 337 Seiten, ISBN 978-1-4875-0580-6

Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart (Hg.): Junge Unis in Baden-Württemberg. Hochschulbauten der Nachkriegs- und Postmoderne (Arbeitshefte, 45), Ostfildern: Jan Thorbecke Verlag, 2022, 240 Seiten, ISBN 978-3-7995-1576-4

Anja Grebe (Hg.): Bildung. Bürger. Nation. Stadtmuseen im 19. Jahrhundert (Austriaca. Schriftenreihe des Instituts für Österreichkunde), Wien: new academic press, 2022, 196 Seiten, ISBN 978-3-7003-2295-5

Udo Schlicht (Hg.): Stadtgeschichte und Museumsarbeit. Festschrift für Gerhard Renda (Schriften des Historischen Museums der Stadt Bielefeld, 34), Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 2022, 149 Seiten, ISBN 978-3-7395-1334-8

Wolfgang Müller-Funk / Andreas Seidler (Hg.): Wien 1918 - ein kulturelles Laboratorium der Moderne (Verflechtungen und Interferenzen, 9), Wien: Praesens Verlag, 2022, 249 Seiten, ISBN 978-3-7069-1126-9

Christian Gründig: Französische Lebenswelten in der Residenz. Akteure, Räume und Modalitäten französisch-sächsischer Verflechtung im augusteischen Dresden, 1694-1763 (Pariser Historische Studien, 126), Dissertation, Technische Universität Dresden, 2019, Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2022, 492 Seiten, ISBN 978-3-96822-176-2

Georg Schmidt: Durch Schönheit zur Freiheit. Die Welt von Weimar-Jena um 1800, München: C.H. beck, 2022, 384 Seiten, ISBN 978-3-406-78556-6

Ole Münch: Cutler Street Market. Interkultureller Austausch im Londoner East End 1780-1850 (Moderne Zeit, 33), Hochschulschrift, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 382 Seiten, ISBN 978-3-8353-5166-0

Klaus Gereon Beuckers: Licht, Luft und eine neue Pädagogik. Die Kieler Pavillonschulen und der Schulbau der 1920er bis 1950er Jahre (Kieler kunsthistorische Studien. N.F., 21), Kiel: Ludwig, 2022, 559 Seiten, ISBN 978-3-86935-428-6

Franz Jäger / Klaus Krüger (Hg.): Erinnerungskultur urbaner Eliten. Städtische Friedhöfe des 15.-18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland (Quellen und Forschungen zur Geschichte Sachsen-Anhalts, 25), Halle (Saale): mitteldeutscher Verlag, 2022, 191 Seiten, ISBN 978-3-96311-527-1

Matthias Schulz / Lukas Kütt (Hg.): Sprachgeschichte vor Ort. Stadtsprachenforschung im Spannungsfeld zwischen Ortspunkt und Sprachraum (Germanistische Bibliothek, 74), Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2022, 191 Seiten, ISBN 978-3-8253-4948-6

Helmut Fries: 500 Jahre evangelisches Leben und Schule in Würzburg und Unterfranken, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2022, 506 Seiten, ISBN 978-3-8260-7602-2

Barbara Müller und Monika E. Müller: Die Hamburger Beginen bei St. Jacobi im Kontext ihrer Handschriften und Kultur (Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne, 21), Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2022, 373 Seiten, ISBN 978-3-515-13207-7

Linda Stone-Ferrier: The little street. The neighborhood in seventeenth-century Dutch art and culture, New Haven: Yale University Press, 2022, 208 Seiten, ISBN 9780300259117

Angela Vanhaelen: The moving statues of seventeenth-century Amsterdam. Automata, waxworks, fountains, labyrinths, University Park, Pennsylvania: The Pennsylvania State University Press, 2022, 211 Seiten, ISBN 978-0-271-09140-2

Julie de Groot: At home in Renaissance Bruges: connecting objects, people and domestic spaces in a sixteenth-century city , Leuven: Leuven University Press, 2022, 288 Seiten, ISBN 978-94-6166-438-9

Jan von Bonsdorff / Kerstin Petermann / Anja Rasche (Hg.): Gotland. Kulturelles Zentrum im Hanseraum = Gotland. Cultural centre in the Hanseatic area (Coniunctiones, 2), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2022, 240 Seiten, ISBN 978-3-7319-0994-1

Michael Siems: Konkurrierende Wahrheiten. Geschichtsbilder in Wolfsburg 1945-1988 (Stadt - Zeit - Geschichte, 5), Masterarbeit, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2019, Göttingen: Wallstein Verlag, 2022, 149 Seiten, ISBN 978-3-8353-3740-4

Martin Göllnitz / Sabine Mecking (Hg.): Skandal!? Stadtgeschichten aus Marburg im 20. Jahrhundert (Histoire, 190), Bielefeld: transcript, 2022, 354 Seiten, ISBN 978-3-8394-5718-4

Isabell Schmock-Wieczorek: Die Stadt als künstlerischer Lebens- und Schaffensraum. Bildende Künstler als Akteure im halleschen Kunstsystem in der Zeit der Klassischen Moderne (Bürgertum Neue Folge, 21), Dissertation, Universität Halle-Wittenberg, 2018, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2022, 398 Seiten, ISBN 978-3-525-36766-7


zum Seitenanfang

STADT UND KONFLIKT



Frank Engehausen: Tatort Heidelberg. Alltagsgeschichten von Repression und Verfolgung 1933-1945, Frankfurt: Campus Verlag, 2022, 379 Seiten, ISBN 978-3-593-51522-9

Claudia Reichl-Ham / Jan Kilián / Jenny Öhman (Hg.): "15 Wochen lang bey Tag und Nacht von denen Schweden belägert". Das Tagebuch des Johann Norbert Zatocil von Löwenbruck zur Belagerung von Prag durch die Schweden im Jahr 1648 (Schriften des Heeresgeschichtlichen Museums, 30), Wien: Heeresgeschichtliches Museum, 2022, 741 Seiten, ISBN 978-3-902551-98-6

Luke Giraudet: Public opinion and political contest in late medieval Paris. The Parisian bourgeois and his community, 1400-50 (Studies in European Urban History (1100-1800), 60), Turnhout: Brepols, 2022, 327 Seiten, ISBN 978-2-503-59386-9

Laura Bowie: The streets echoed with chants. The urban experience of post-war West Berlin (The city as place, 1), Oxford: Peter Lang, 2022, 300 Seiten, ISBN 978-1-78997-581-9

Christian Landrock: Nach dem Kriege. Die Nachkriegszeit des Dreißigjährigen Krieges am Beispiel der kursächsischen Stadt Zwickau, 1645-1670 (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde, 69), Dissertation: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 2020, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2022, 375 Seiten, ISBN 978-3-96023-491-3

Florian Obrecht: Kaiserstadt und Sonnenkönig. Die Außenbeziehungen der Reichsstadt Aachen mit Frankreich während des Holländischen Kriegs 1672-1679 (Beihefte der Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins, 16), Neustadt: Verlag Ph.C.W. Schmidt, 2022, 556 Seiten, ISBN 978-3-87707-272-1

Olivier Zeller: Les Pennonages lyonnais. De la milice populaire à la garde bourgeoise (xvie-xviiie siècle) (History of the modern era, 10), Paris: Classiques Garnier, 2022, 1073 Seiten, ISBN 978-2-406-11991-3

Rüdiger Hachtmann: 1848 - Revolution in Berlin, Berlin: Be.Bra Verlag, 2022, 240 Seiten, ISBN 978-3-8148-0261-9

Dorothée Goetze / Nils Jörn (Hg.): Stadt - Land - Militär. Militärorganisation - Festungen - Einquartierung - Wahrnehmung : Schweden und seine deutschen Provinzen im 17. und 18. Jahrhundert (Schriftenreihe der David-Mevius-Gesellschaft, 15), Hamburg: Verlag Dr. Kovac, 2022, 309 Seiten, ISBN 978-3-8300-9845-4

Nicole-Melanie Goll / Werner Suppanz (Hg.): "Heimatfront" - Graz und das Kronland Steiermark im Ersten Weltkrieg, Wien: Böhlau-Verlag, 2022, 396 Seiten, ISBN 978-3-205-21591-2

Johanna Meyer-Lenz / Franklin Kopitzsch / Markus Hedrich (Hg.): Hamburg in der Novemberrevolution von 1918/19. Dynamiken der politischen und gesellschaftlichen Transformation in der urbanen Metropole (Gender, diversity, and culture in history and politics, 2), Bielefeld: transcript, 2022, 413 Seiten, ISBN 978-3-8376-5604-6

Axel Dröber: Nation, Militär und Gesellschaft. Die französische Nationalgarde in Rennes, Lyon und Paris, 1814-1848 (Pariser Historische Studien, 125), Dissertation, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 2018, Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2022, 532 Seiten, ISBN 978-3-96822-156-4

Agnieszka Wierzcholska: Nur Erinnerungen und Steine sind geblieben. Leben und Sterben einer polnisch-jüdischen Stadt: Tarnów 1918-1945 (FOKUS, 5), Dissertation: Freue Universität Berln, 2019, Paderborn: Brill Schöningh, 2022, 665 Seiten, ISBN 978-3-506-76009-8

Guido von Büren / Andrea Tonert (Hg.): Technische und bauliche Aspekte der Festungs- und Belagerungsartillerie (Festungsforschung, 12), Regensburg: Schnell&Steiner, 2022, 352 Seiten, ISBN 978-3-7954-3575-2

Regula Schmid Keeling: Mit der Stadt in den Krieg. Der Reisrodel der Zürcher Constaffel, 1503-1583 (Mitteilungen der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich, 89), Zürich: Chronos, 2020, 200 Seiten, ISBN 978-3-0340-1663-6

Benedikt Burkard et al.: Eine Stadt macht mit. Frankfurt und der NS (Schriften des Historischen Museums Frankfurt, 42), Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2022, 319 Seiten, ISBN 978-3-7319-1124-1


zum Seitenanfang

STADT UND GESUNDHEIT



Tzafrir Barzilay: Poisoned wells. Accusations, persecution, and minorities in Medieval Europe, 1321-1422 (The Middle Ages series), Philadelphie: University of Pennsylvania Press, 2022, 303 Seiten, ISBN 978-0-8122-5361-0

Antonia Jäger: Pocken, Pest und Pillen. Gesundheit, Krankheit und Heilende in Nordhausen 1223- bis 1802 (Schriftenreihe der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung, 42), Dissertation: Universität Jena, 2005, Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2022, 479 Seiten, ISBN 978-3-7319-1282-8

Lea Oberländer: Mannheims verdrängte Opfer. Porträt einer Stadt im System der NS-"Euthanasie" (Schriftenreihe MARCHIVUM, 7), Ubstadt-Weiher: verlag regionalkultur, 2022, Dissertation, Universität Mannheim, 2020, 310 Seiten, ISBN 978-3-95505-318-5

Maria Griemmert: Comoedien, Curen, Correctionen. Ulms Fundenkinder in der Frühen Neuzeit (Kulturanamnesen, 14), Dissertation, Universität Ulm, 2019, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2022, 184 Seiten, ISBN 978-3-515-12991-6

Antonio Carbone: Epidemic cities (Elements in global urban history), Cambridge: Cambridge University Press, 2022, 75 Seiten, ISBN 978-1-108-93089-5

Michael Czolkoß-Hettwer: Transnationale Möglichkeitsräume. Deutsche Diakonissen in London (1846-1918) (Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, 265), Dissertation: Universität Oldenburg, 2019, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2022, 458 Seiten, ISBN 978-3-666-31140-6

Anthony Sprengel: Die Gründungsgeschichte des Nürnberger Kinderspitals: 1861-1876 (Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, 77), Dissertation: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2020, Neustadt an der Aisch: Verlag Ph.C.W. Schmidt, 2022, 183 Seiten, ISBN 978-3-87707-237-0


zum Seitenanfang