IfS beim Gender-Kongress 2020

200214 Gender Gap
© Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

Am 11. Februar 2020 fand in Essen der Gender-Kongress 2020 des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW statt. Die Veranstaltung wurde mit Fachvorträgen, einem Podiumsgespräch und Workshops gestaltet, die sich dem Thema Chancengleichheit widmeten. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Workshop zum Thema sexualisierte Diskriminierung: Was Hochschulen tun (können) angeboten, in dem vor dem Hintergrund der #metoo-Debatte diskutiert wurde, wie eine diskriminierungsarme Campuskultur geschaffen werden kann. Das Institut für Sportwissenschaft war vertreten durch Axel Binnenbruck (AB Bildung und Unterricht im Sport) und Lena Henning (AB Sportpsychologie), die sich im Hinblick auf die am IfS neu gegründete AG zur Prävention sexualisierter Diskriminierung über Möglichkeiten der Prävention und Intervention informierten und sich mit Kolleginnen und Kollegen anderer Hochschulen austauschten.