Wagnis und Risiko

Der Blaue Elefant 2-1 Friedrich Verlag
© Friedrich Verlag

Der blaue Elefant:

Eine Weichbodenmatte wird über einen Kasten gelegt und mit Seilen, die durch die Handschlaufen gezogen werden, gesichert – fertig ist der blaue Elefant! Davor kann ein Reuterbrett oder ein Minitrampolin zum Abspringen gestellt werden, dahinter mindestens ein Weichboden für die Landung. Nun kommt es darauf an, mit Anlauf den blauen Elefanten zu überwinden – ob die Jungen ihn überklettern oder überspringen, ist ihnen freigestellt. Je nach Alter und Könnensstand sind zahlreiche Variationen möglich.

Hinweise:

  • Bei größeren Gruppen bietet es sich an, Elefanten in verschiedenen Höhen aufzubauen!
  • Sportlehrkräfte sollten neben dem Kasten Sicherheitsstellung geben!
  • Drehungen um die Horizontalachse sollten aus Sicherheitsgründen unterbleiben!
Alter Gruppengröße Raum Aktivität Material
Ab 6 Jahren 4-30 Jungen Bewegungsraum/Sporthalle Mittel bis wild Großer Kasten, Weichböden, Seile, ggf. Minitrampolin

Spiderman 2-1 Friedrich Verlag
© Friedrich Verlag

Spiderman:

Zwei große Kästen werden senkrecht zur Wand aufgestellt. Darüber wird ein Schwebebalken gelegt, der ganz an der Wand anliegen muss. Darunter liegen ein Weichboden und ggf. weitere Matten. Spiderman kann nun über de Balken an der Wand entlang von einem Kasten zum anderen Kasten gehen. Dabei klebt er wie eine Spinne an der Wand oder fällt auf den Weichboden!

Hinweise:

  • Der Schwebebalken muss ganz an der Wand anliegen, damit er nicht kippen kann!
  • Je nach Fähigkeiten der Jungen können die Kästen unterschiedlich hoch sein!
  • Diese Aufgabe lösen oft die kleinen, ruhigen Jungen – denn mit Kraft kommt man hier nicht weit!
Alter Gruppengröße Raum Aktivität Material
Ab 8 Jahren 5-15 Jungen Bewegungsraum/Sporthalle Ruhig bis mittel 2 große Kästen, Schwebebalken, Matten

Die Wand

Die Überwindung des großen Hindernisses und der Sprung in die oft unerwartet große Tiefe stellen den besonderen Reiz dieses Spiels dar.

Klippenspringen

Auch das Spiel 'Klippenspringen' arbeitet mit dem Erlebnis der individuell erklommenen Höhe und dem Sprung in die Tiefe.