Girls' Day

20170421 Girlsday20170421 Girlsday
© https://www.girls-day.de/

Am 27.4. 2017 findet am Institut für Sportwissenschaft der Girls' Day statt. Es haben sich fünfzehn Mädchen angemeldet, die einen ersten Einblick in die sportwissenschaftliche Forschung erhalten werden.

BISp Service Forschungsprojekt „Rahmenkonzeption und fachliche Weiterentwicklung der Sportpsychologie im Sport von Menschen mit Behinderungen“

Bisp1zu1Bisp2zu1
© bisp

Kathrin Staufenbiel, Sydney Querfurth, Charlotte Raue, und Bernd Strauß stellten ihr vom Bundesinstituts für Sportwissenschaft (BISp) gefördertes Service-Forschungsprojekt im Rahmen eines Vortrages auf dem 6. BISp Symposium "Zwischen Sportplatz und Labor“ in der Sportschule in Kamen-Kaiserau vor. Ziel des Projektes ist eine nachhaltige Etablierung der Sportpsychologie im Deutschen Behindertensportverband (e.V.). Um dies zu erreichen fand eine Online-Befragung unter paralympischen Athleten, Trainern und Betreuern statt. Zudem wurde im Rahmen einer Expertenrunde sowie durch qualitative Interviews die Erfahrung von insgesamt 12 Expertinnen und Experten erhoben, die bereits sportpsychologisch im Deutschen Behindertensportverband tätig waren. Das Projekt geht bis Ende Juni 2017, bei Interesse an den Ergebnissen freuen wir uns über eine E-Mail. Das gesamte Projekt wird ab sofort hier in einem Video vorgestellt.

KMK-Tagung zum Sport im Ganztag

Logo Kmk Foto KmkLogo Kmk Foto Kmk
© KMK

Auf Einladung der Kultusministerkonferenz hielt Prof. Nils Neuber den Hauptvortrag bei der Fachtagung "Sport und Ganztag" im Berlin. Die Tagung wurde von der KMK Kommission Sport in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) organisiert. Vertreter der Kultusministerien aller 16 Bundesländer sowie Vertreter des organisierten Sports diskutierten über die Zukunft des Kinder- und Jugendsports im Rahmen der Ganztagsschulentwicklung. Neben Impulsen für die Struktur- und Qualitätsentwicklung der Ganztagsbildung im Sport soll zukünftig die Perspektive der Kinder- und Jugendlichen gestärkt werden.

Eröffnungsvortrag von Dr. Hübner in Alexandria

Ishpes 2017-1Ishpes 2017-1
© Emanuel Hübner

Auf der Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für die Geschichte der Leibeserziehung und des Sports (ISHPES), die vom 3. bis 6. April im ägyptischen Alexandria stattfand, hielt Dr. Emanuel Hübner in der Bibliothek von Alexandria vor über 1.000 Zuhörern den Eröffnungsvortrag „The Camel from Alexandria. Egyptian Sources of ancient Sport“. Als Repräsentant des Organisationskomitees der nächsten Jahrestagung, die im Juli 2018 unter dem Motto „Sport for all? History of a vision around the world“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stattfinden wird, nahm Dr. Hübner das ISHPES-Banner in Empfang, um so symbolisch den Ausrichtungsauftrag nach Münster zu überbringen.

studieren & sich engagieren

170406 Feldhauspreis Foto Feldhauspreis.jpeg170406 Feldhauspreis Foto Feldhauspreis.jpeg
© feldhauspreis.de

Der Bernd Feldhaus-Engagementpreis für studentisches bürgerschaftliches Engagement im Sport ist wieder mit Unterstützung des Förderverein Münsteraner Sportwissenschaft ausgeschrieben. Bewerben können sich Studierende der westfälischen Hochschulen, die sich während ihres Studiums in den Mitgliedsvereinen des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) ehrenamtlich engagieren. Weitere Informationen finden Sie hier: www.feldhauspreis.de

Sport- und Gruppenhelfer Tagung am IfS

Img 3099Img 3099
© Bastian Arnholdt

Rund 170 Sport- und Gruppenhelfer und ihre Lehrkräfte haben sich am IfS fortgebildet. Organisiert wurde die Tagung von den Sportjugenden Münster und Coesfeld. Das Sporthelferprogramm zielt auf die Qualifizierung von Jugendlichen, die in ihren Schulen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für jüngere Schüler/innen machen. Während sich die Jugendlichen mit Futsal, Kin-Ball und Quaidditsch beschäftigten, diskutierten ihre Lehrkräfte in einem Workshop unter Leitung von Sarah Quade und Nils Kaufmann Möglichkeiten der Partizipation im Schulsport.