• Vita

    • Januar 2021 bis Juni 2024: Koordination des Forschungskollegs "Regionale Regulierung Religiöser Pluralität im Vergleich"
    • seit Juli 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der WWU, seit 2011 daneben freiberufliche Tätigkeit (Januar 2021 bis Juni 2024 umgesetzt auf die Koordinationsstelle im Projekt RePliV)
    • April 2009 bis Sept. 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im „Zentrum für Wissenschaftskommunikation“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ (halbe Stelle)
    • Okt. 2002 bis Juli 2006: Promotion am Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster (mit Stipendium des Cusanuswerks)
    • Okt. 2000 bis Sept. 2002: Volontariat in der Regionalredaktion Oldenburg der katholischen Wochenzeitung "Kirche und Leben" in Vechta, begleitende Ausbildung durch das "Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses" in München
    • 1994 bis 2000: Magisterstudium an der Universität Münster (Kommunikationswissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte, Biologie)
    • 28. November 1973: geboren in Emsbüren (Emsland)
  • Forschung

  • Publikationen

    Monografien

    • mit Hubert Wolf: Hundert Katholikentage. Von Mainz 1848 bis Leipzig 2016, Darmstadt 2016.
    • Die Macht des Heils und das Unheil der Macht. Diskurse von Katholizismus und Nationalsozialismus im Jahr 1934 – eine exemplarische Zeitschriftanalyse (Politik- und Kommunikationswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft, 28), Paderborn 2008 [zugleich Diss. Münster 2006].
    • Sammelbände
    • mit Hubert Wolf und Sascha Hinkel: Der römische Blick. Eugenio Pacelli und seine Nuntiaturberichte aus der Zeit der Weimarer Republik, Paderborn [voraussichtlich Herbst 2020].

    Beiträge in Sammelbänden und Katalogen

    • Auf dem Kreuzzug für die katholische „Normalfamilie“. Der Freiburger Katholikentag im Jahr 1929, in: Braun, Karl-Heinz; Klaiber, Wilbirgis (Hg.): Geschichte der Erzdiözese Freiburg. Band 2, Freiburg i. Br. [voraussichtlich Ende 2020].
    • Wem vertrauten deutsche Katholiken 1933/34? Hitler, Christus und andere „Führer“ in Unserem Kirchenblatt, in: Blaschke, Olaf; Großbölting, Thomas (Hg.): Was glaubten die Deutschen zwischen 1933 und 1945? Religion und Politik im Nationalsozialismus (Religion und Moderne 18), Frankfurt am Main/New York 2020, 321-350.
    • Die Presse als Waffe – Von den Anfängen der katholischen Zeitschriften und Zeitschriften; Ein Opfer des Humors – Die katholische Kirche in der Karikatur; Wohltätigkeit statt Revolution – Die katholische Kirche und die „Soziale Frage“; Vom Waisenkind zum Bischof: Zur Sozialstruktur des Klerus, in: Holzem, Andreas; Zimmermann, Wolfgang (Hg.): Geschichte der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Ostfildern 2019, Bd. 1, 538-539, 552, 570-571, 656.
    • Frauen auf den Katholikentagen, in: Linsenmann, Andreas; Raasch, Markus (Hg.): Die Frauen und der politische Katholizismus. Akteurinnen, Themen, Strategien, Paderborn u.a. 2018, 111-150.
    • mit Hubert Wolf: Ruhe in Frieden, Gerechter Krieg!, in: Flammer, Thomas; Fusenig, Thomas; Weinebeck, Viktoria (Bearb.): Frieden. Wie im Himmel so auf Erden (Katalog zur Ausstellung), herausgegeben vom Bistum Münster, Dresden 2018, 56-71.
    • Die Jungmänner Jesu und Hitlers Helden. Emotionale Schwachstellen der deutschen Katholiken in der Zwischenkriegszeit, in: Bürger, Peter (Hg.): „Es droht eine schwarze Wolke“. Katholische Kirche und Zweiter Weltkrieg. Lesesaal – Diskussion – Impulse (Schriftenreihe Geschichte und Frieden, 39), Bremen 2018, 17-33 (überarbeitete Version eines 2015 von der deutschen pax-christi-Sektion online veröffentlichten Bandes).
    • mit Hubert Wolf: Das Ende des „Index der verbotenen Bücher“, in: Mix, York-Gothart (Hg.): Kunstfreiheit und Zensur in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin/Boston 2014, 96-118.
    • mit Marianne Heimbach-Steins und Viola van Melis: Der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, in: Klingen, Henning; Zeillinger, Peter; Hölzl, Michael (Hg.): Extra ecclesiam … Zur Institution und Kritik von Kirche (Jahrbuch Politische Theologie 6/7), Münster 2013, 359-365.
    • Von kleinen Lesern und großen Kriegern. Ein Plädoyer für die Diskursanalyse von Macht und Widerstand, in: Henkelmann, Andreas; Priesching, Nicole (Hg.): Widerstand? Forschungsperspektiven auf das Verhältnis von Katholizismus und Nationalsozialismus (theologie.geschichte, Beiheft 2), Saarbrücken 2010, 285-334.
    • mit Peter Buckmann: Outsourcing der Poststelle – Rationalisierungspotenziale im Bereich Post- und Dateienlogistik, in: Wullenkord, Axel (Hg.): Praxishandbuch Outsourcing. Strategisches Potenzial, aktuelle Entwicklungen, effiziente Umsetzung, München 2005, 243-258.
    • Macht und Widerstand im Diskurs, in: Jacke, Christoph; Zurstiege, Guido (Hg.): Hinlenkung durch Ablenkung. Medienkultur und die Attraktivität des Verborgenen, Münster 2003, 191-204.

    Aufsätze in (wissenschaftlichen) Zeitschriften

    • Identitätsbildung durch Islam und Christentum. Einleitende Bemerkungen zur Aktualität des Themas, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 31 (2012), 13-24.
    • mit Hubert Wolf: Die Münsteraner Forschungen zum „Index der verbotenen Bücher“. Eine Zwischenbilanz zum DFG-Langfristvorhaben „Buchzensur durch Römische Inquisition und Indexkongregation in der Neuzeit (1542-1966)“, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 12 (2010), 165-185.
    • Zensur und Zensuren. Formen der Kommunikationslenkung in der Moderne, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 28 (2009), 39-66.
    • Die Mythen der Macht in der Kirchenpresse. Diskurse von Katholizismus und Nationalsozialismus im Jahr 1934, in: Communicatio Socialis 41 (2008), 36-57.

    Forschungsübersichten, Rezensionen und Tagungsberichte

    • unter Mitwirkung von Philipp Gahn, Carina Knorz, Franziska Nicolay, Thomas Schütte und Peer Volkmann: Faulhabers Tagebücher und die Katholizismusforschung. Forschungsübersicht und Ausblick, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911–1952), 20. Dezember 2016, online unter: http://www.faulhaber-edition.de/forschungsuebersicht-faulhaber.html.
    • Tagungsbericht: „Wahre“ und „falsche“ Heiligkeit. 19. bis 21. Januar 2012, Historisches Kolleg München, in: H-Soz-u-Kult, 3. März 2012.
    • Rezension zu: Hubert Gruber, Katholische Kirche und Nationalsozialismus 1930-1945. Ein Bericht in Quellen, Paderborn 2006, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 26 (2007), 350-351.

    Größere Zeitungs- und Zeitschriftenartikel (mit wissenschaftlichem Hintergrund)

    • Lob der Sklavenmoral. Der neue Sozialdarwinismus der Corona-Zeit und die schwache Reaktion der Kirchen, in: Herder Korrespondenz Nr. 10/2020, 45-48.
    • Tritt ein, wenn du ein Rechter bist, in: Christ und Welt Nr. 19/2018, 2.
    • Der wichtige Streit um den Frieden. Zur Geschichte der Katholikentage, in: Herder Korrespondenz Nr. 5/2018, 13-17.
    • Die Macht der Katholiken!?, in: Münster! Magazin Nr. 5/2018 (Nr. 69), 44-47.
    • Die schwarzbunte Macht. Warum Katholikentage immer mehr waren als Gebetstreffen, in: wissen leben. Die Zeitung der WWU Münster Nr. 2/2018 (April/Mai), 6.
    • Ein Rendezvous in der Kirche. Wie grüne und schwarze Katholiken einander nähergekommen sind, in: Frankfurter Rundschau Nr. 272 vom 22. November 2017, 31.
    • Der Pakt der Schmuddelkinder. Heute vor hundert Jahren wurde erstmals in einem deutschen Parlament eine große Koalition verabredet, in: Frankfurter Rundschau Nr. 154 vom 6. Juli 2017, 28-29 (kürzere Fassung am 4. Juli auch im Kölner Stadtanzeiger).
    • Frauen der Tat. Hundert Katholikentage und ihre Teilnehmerinnen, in: BUFO (Bundesforum – Magazin der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands) Nr. 2/2016, 18-19.
    • 130.000 beim Katholikentag in Münster, in: Kirche und Leben Nr. 21 vom 29. Mai 2016, 4-5 (vorübergehend auch online mit Datum vom 27. Juni auf kirchensite.de).
    • Hundert Katholikentage. Der dynamische Dino, in: Herder Korrespondenz Nr. 5/2016, 13-17.
    • Jünger unterm Hakenkreuz. Zwischen Kapitulation und Anpassung – die Katholiken im Nationalsozialismus, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 71 vom 25. März 2013, 12, online mit Datum vom 24. März unter dem Titel Emotional gleichgeschaltet. Katholiken im Nationalsozialismus.
    • War Kritik am Nationalsozialismus nach 1933 grundsätzlich tabu? Widerstand im Kirchenblatt, in: Zeitungszeugen Nr. 14 vom 16. April 2009 („Kirche in Ketten“).
  • Voträge

    2018

    • „Christlich-kirchlicher Absolutheitsanspruch. Historische und soziologische Probleme“, Studienwoche Theologie im Fernkurs „Wahrheit braucht Freiheit. Absolutheitsanspruch und Toleranz im Christentum“, Münster, 6. November 2018.
    • „Wo ‚Kulturen sich berühren‘? Deutsche Katholikentage in Schlesien 1849 bis 1926“, Jahrestagung Schlesisches West-Ost-Forum, Erbacher Hof, Mainz, 26. Juli 2018.
    • mit Thomas Brockmann, Elisabeth-Marie Richter und Hubert Wolf: „Von Papstsoldaten und Zivis. Krieg und Frieden im Spiegel der Katholikentagsgeschichte“, Katholikentag in Münster, 11. Mai 2018.

    2017

    • „Mit Papst und Kaiser gegen die Sozialisten? Der politische Katholizismus nach 1848“, Seminar „Kommunistisches Manifest und Innere Mission“ der Hans-Böckler-Stiftung, Wittenberg, 2. August 2017.
    • „Kompetent und kreativ Wähler gewinnen. Schreiben, werben, mobilisieren“, Workshop „Chancen für den Pfarrgemeinderat. Neue Satzung und Vorbereitung der Wahl“, Thomas-Morus-Akademie/Kardinal-Schulte-Haus Bensberg, 18. Februar 2017.
    • „Frauen auf den Katholikentagen“, Tagung „Die Frauen und der politische Katholizismus. Akteurinnen, Themen, Strategien“, Universität Mainz, 9. Februar 2017.

    2016

    • mit Hubert Wolf und Gilda Abbey: „Hundert Katholikentage. Laien machen Geschichte“ (Lesung und Gespräch), Katholikentag in Leipzig, 26. Mai 2016.
    • mit Thomas Brockmann (Moderation): „Hundert Katholikentage. Von Mainz 1848 bis Leipzig 2016“ (Lesung und Gespräch), Leipziger Buchmesse (Leseinsel Religion), 20. März 2016.
    • mit Ulrich Milde (Moderation): „Hundert Katholikentage. Von Mainz 1848 bis Leipzig 2016“ (Gespräch), Leipziger Buchmesse (LVZ-Autorenarena), 20. März 2016.
    • mit Thomas Brockmann (Moderation): „Hundert Katholikentage. Von Mainz 1848 bis Leipzig 2016“, Propstei-Gemeinde St. Trinitatis, Leipzig, 19. März 2016.

    2010

    • „Kirche und Nationalsozialismus. Die Rolle von Eugenio Pacelli“, Akademie der Älteren Generation, Karlsruhe, 12. April 2010.
    • mit Viola van Melis: „‚Religion und Politik‘ in den Medien – Warum der Exzellenzcluster der Uni Münster eine Marktlücke entdeckt hat“, 3. Forum Wissenschaftskommunikation, Mannheim, 1. Oktober 2010.
    • mit Samuel-Martin Behloul, Dunja el Missiri, Stefan Jakob Wimmer (Moderation einer Podiumsdiskussion): „Islam in Mitteleuropa“, Tagung „Christentum im Islam – Islam im Christentum? Identitätsbildung durch Rezeption und Abgrenzung in der Geschichte“, Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart/Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Weingarten, 17. September 2010

    2009

    • „Papst und Teufel. Die Archive des Vatikans und das Dritte Reich“, Tagung des Förderkreises Haus Wolfsthalplatz, des Martinushauses, der Stadt und der zuständigen Schulämter, Aschaffenburg, 20. November 2009.

    2008

    • „Im Kampf um die Mythen der Macht – eine Diskursanalyse zur katholischen Wochenpresse im Dritten Reich“, 22. Jahrestagung des Schwerter Arbeitskreises für Katholizismusforschung, Schwerte, 15. November 2008.
    • „Die Einstellung der Katholischen Kirche zum Judentum in der Zwischenkriegszeit: Freunde Israels oder ‚gute Antisemiten‘?“, Forum „Juden – Christen“ , Evangelische Johannes-Kirchengemeinde, Hattingen, 8. Januar 2008.

    2007

    • „Zensur und Zensuren. Kommunikationskontrolle in der Moderne“, Tagung „Die Moderne vor dem Tribunal der Inquisition. Zensur abweichender Meinungen und ihre Geschichte“, Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Weingarten, 20. September 2007.