Veranstaltungen 2018

Workshop "Das Seminarrahmenkonzept: Metakognition in Lernprozessen als Facette von Heterogenität"

Lokale Projektveranstaltung
Workshop Eva Scho _ll
© DwD-WWU

Ein Ziel der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der WWU Münster besteht in der Konzeption und Evaluation von Lehrkonzepten. Im Projekt „Heterogenität als durchgängiges Thema im Curriculum“ wurde im Fach Psychologie das Seminarkonzept „Metakognition in Lernprozessen als Facette von Heterogenität“ entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Seminarrahmenkonzept, in dem Studierende auf einer zweiten Ebene ihren Lernprozess im Seminar beobachten und reflektieren. Dieser Seminarrahmen ist so konzipiert, dass er mit unterschiedlichen Seminaren kombiniert werden kann.
Um in dieses Konzept detaillierter einzuführen und Möglichkeiten der Übertragung auf andere Seminarthemen zu entwerfen, fand im Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung am 2. Oktober 2018 unter der Leitung von Eva Schöll ein Workshop für interessierte Lehrende aus dem Bereich der Lehrer*innenbildung statt. Während am Vormittag das Konstrukt der Metakognition und deren Rolle im Lernprozess erarbeitet wurde, folgten am Nachmittag Überlegungen zur Übertragung des Rahmens in (einzelne) Seminar- und Vorlesungssitzungen und Pläne für die Anpassung an ein Seminarkonzept aus dem Kreise der Teilnehmer*innen. Im folgenden Semester soll nun evaluiert werden, inwiefern die Übertragung gelingt. Bei positiver Evaluation soll dieses Seminarrahmenkonzept weiteren Interessierten im Bereich der WWU-Lehrer*innenbildung zur Verfügung gestellt werden.

Lehr-Lern-Labor-Kooperation mit der RWTH Aachen: Symposium auf der MoSAiK-Konferenz „The Interplay of Theory and Practice in Teacher Education“ in Koblenz

Kooperation
Tagungsfoto2b
© DwD

Vom 20. bis 22. August fand in Koblenz die internationale Konferenz „The Interplay of Theory and Practice in Teacher Education“ organisiert vom dortigen Projekt der Qualitätsoffensive Lehrerbildung MoSAiK statt. Im Rahmen dieser Tagung hat das Teilprojekt DwD.LeL aus Münster in Kooperation mit dem Aachener Projekt LeBiAC ein Symposium zum Thema Lehr-Lern-Labore durchgeführt. In dem Symposium wurden zunächst die beiden Standorte sowie erste Ergebnisse der Projektevaluation präsentiert. Anschließend haben die Mathematik- und Physikdidaktik aus Münster sowie die Didaktik der Informatik aus Aachen ihre Lehrkonzepte vorgestellt. Die abschließende Diskussion wurde für den Austausch mit anderen Standorten, die Lehr-Lern-Labore oder andere Praxisformate anbieten, genutzt. Im Anschluss an diese erfolgreiche gemeinsame Tagungsteilnahme soll nun die Kooperation mit dem Aachener Projekt LeBiAC weiter vertieft werden.

Eröffnung des WWU-Videoportals ProVision für die Lehrerbildung

Lokale Projektveranstaltung
A - Logo Provision
© DwD

27.06.2018, 13:30 - 18:30 Uhr

Die namhafte Schulentwicklungsforscherin Prof. Dr. Felicitas Thiel (FU Berlin) führt in Ihrem Hauptvortrag in die Thematik ein. In Workshops werden innovative Angebote vorgestellt, wie man mit Videos von schulischem Unterricht praxisorientiert und effizient in allen Phasen der Lehrerbildung lehren und lernen kann.

Für genauere Informationen finden Sie hier den Veranstaltungsflyer sowie das Poster zur Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 31.05.2018 verbindlich per E-Mail an (provision@wwu.de). Die Teilnehmeranzahl ist limitiert. Teilen Sie uns auch Ihre Wunschteilnahme für zwei Workshops (Themen siehe Flyer) mit.




Ringvorlesung Sommersemester 2018

Studium und Lehre
Publikum Sw
© DwD - Manuel Schäfer

Im Sommersemester 2018 wird im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung eine Ringvorlesung mit dem Titel " Diagnosebasierte Individuelle Förderung - Ansätze zum Umgang mit schulischer Diversität" angeboten.

Die Vorträge finden jeweils donnerstags von 12 - 14 Uhr (c.t.) im Fürstenberghaus F2 statt.

Weitere Informationen zu den Vorträgen finden Sie hier

Vernetzungsworkshop "Perspektiven vernetzen: Angebote aus dem Projekt 'Dealing with Diversity" im Kontext diversitätssensibler Lehre"

Lokale Projektveranstaltung
Vernetzungsworkshop Ma _rz2018 Plenum
© DwD

Die Vernetzung der verschiedenen strukturellen, hochschuldidaktischen und forschungsorientierten Vorhaben innerhalb der Qualitätsoffensive Lehrerbildung Münster ist eine wichtige Perspektive für die Zusammenarbeit über Disziplin- und Teilprojektgrenzen hinweg, wenn es darum gehen soll, für die Lehramtsstudierenden an der WWU Münster zukunftsweisende Angebote im Kontext von Heterogenität und Inklusion zu etablieren und weiterzuentwickeln. Der Workshop Perspektiven vernetzen: Angebote aus Projekt "Dealing with Diversity" im Kontext diversitätssensibler Lehre zielt darauf ab, Vernetzungspotenziale innerhalb der Qualitätsoffensive Lehrerbildung Münster aufzuzeigen und ein teilprojektübergreifendes Arbeiten zu befördern.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bericht vom Vernetzungsworkshop