M. Sc. Julia Bracht
© IPBE
M. Sc. Julia Bracht
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
AE Holodynski - Entwicklungspsychologische Voraussetzungen für Erziehung und Unterricht
Raum 303
Tel: +49 (0) 251 83-3 43 09
Fax: +49 (0) 251 83-3 43 14
julia.bracht@uni-muenster.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung
  • Curriculum Vitae

    Akademische Ausbildung

    • seit 06/2018 - Promotionsstudium Psychologie, Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung, WWU Münster, Deutschland
    • 10/2017-12/2017 - Forschungsaufenthalt im Rahmen der Abschlussarbeit, Universidad de Otavalo, Ecuador
    • 02/2017-06/2017 - Auslandssemester im Rahmen des Europäischen Hochschulprogramms Erasmus, Universidad de Salamanca, Spanien
    • 2015-2018 - Masterstudium Psychologie, Schwerpunkt „Lernen, Entwicklung, Beratung“, WWU Münster, Deutschland
    • 2012-2015 - Bachelorstudium Psychologie, WWU Münster, Deutschland

    Akademischer und beruflicher Werdegang

    • seit 06/2018 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung, WWU Münster, Deutschland
    • 2016/2017 - semesterbegleitendes Praktikum in der Zentralen Studienberatung Münster (Hospitation, Gestaltung und Durchführung von Workshops zu Lernstrategien und Zeitmanagement)
    • 2014-2016 - semesterbegleitendes Praktikum in der AE Holling, Statistik und Methoden, im Projekt „Messung divergenter Denkprozesse von Jugendlichen unter besonderer Berücksichtigung kultureller Einflüsse“ inklusive eines zweiwöchigen Blockpraktikums an der Université René Descartes in Paris, Frankreich
    • 04/2013-09/2013 - Praktikum in der AE Cognition and Gender, UKM Münster
    • 03/2013-09/2013 - Praktikum im Rechtspsychologischen Zentrum Bochum

    Abschlussarbeiten

    • Master: „Kulturelle Unterschiede in mütterlicher Responsivität und kindlichen Reaktionen im Still-Face Paradigma - Ein Vergleich zwischen Ecuador und Deutschland“
    • Bachelor: „Der durch Priming moderierte Zusammenhang zwischen Cultural Frame Switching, Bicultural Identity Integration und Kreativität“

     

     

  • Forschung

    Forschungsinteressen

    • Motorische und selbstregulatorische Entwicklung im frühen Kindesalter
    • Entwicklungspsychologisch fundierte Bildungskonzepte für den Kindergarten
  • Lehre

    • SoSe 2022: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Kindesalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (Grundschule) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • WiSe 2021/22: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Jugendalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (HRSGe) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • SoSe 2021: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Kindesalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (Grundschule) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • WiSe 2020/21: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Jugendalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (HRSGe) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • SoSe 2020: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Kindesalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (Grundschule) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • WiSe 2019/20: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Jugendalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (HRSGe) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • SoSe 2019: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Kindesalter" (Kurs A & B) im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (Grundschule) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

    • WiSe 2018/19: "Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz im Jugendalter" im lehramtsspezifischen BA-Studiengang (HRSGe) nach LABG 2009 (Bildungswissenschaften, Psychologie)

  • Publikationen

    Veröffentlichungen

    • Seeger, D, Bracht, J., Bohn, C. &. Holodynski, M. (2020). Motorik-Kiste. Spielerisch Kompetenzen fördern. Freiburg: Herder.

    Tagungsbeiträge

    • Bracht, J. , Seeger, D., & Holodynski M. (2019). Evaluation einer Spielintervention zur Förderung von motorischen und selbstregulatorischen Kompetenzen von 4- bis 6-jährigen Kindern bei der Gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (PAEPSY), 09.-12.09.2019, Leipzig.