FB09
|

US Election 2016 Event Series

Veranstaltungsreihe zu den US-Wahlen am Englischen Seminar / Interessierte herzlich willkommen
Veranstaltungsplakat
Veranstaltungsplakat
© Englisches Seminar/Ina Batzke

In den USA tobt der Vorwahlkampf um die US-Präsidentschaft. Hillary Clinton, Bernie Sanders oder Donald Trump? Wer wird die meisten Delegiertenstimmen sammeln? Anlässlich des intensiven Vorwahlkampfes veranstaltet der Lehrstuhl für Amerikanistik am Englischen Seminar der Universität Münster eine dreiteilige Veranstaltungsreihe, zu der alle Interessierten herzlich willkommen sind.

Zum Auftakt am Dienstag, 24. Mai, analysiert Laura Vorberg (Universität Erlangen-Nürnberg) in ihrem Vortrag "#FeelTheBern and #MakeTrumpDebateAgain - Chances and Challenges of Campaign Communication in the Age of Social Media" die besondere Bedeutung der Sozialen Medien während der Vorwahlen. Andrew Rowcroft (University of Lincoln, UK) diskutiert am Dienstag, 14. Juni, in seinem Vortrag "First as Tragedy then as Farce: Donald Trump and the US Presidential Election" die Wahlkampfstrategie des Republikaners. Den Abschluss der Reihe bildet am Dienstag, 5. Juli, die Filmvorführung und Diskussion des Dokumentarfilms "An American House" (2011, Regie: Chris Trani), der sich mit einem Hauptthema des US-Wahlkampfs befasst, der Situation illegaler Immigranten in den USA.

Alle Veranstaltungen finden um 18 Uhr in Raum 131 im Englischen Seminar, Johannisstraße 12-20, statt und sind in englischer Sprache.

American Studies am Englischen Seminar