|
FB09

Wissenschaftsverlage im digitalen Zeitalter

Öffentlicher Vortrag über die Auswirkungen des digitalen Zeitalters auf wissenschaftliche Verlagsprogramme / Reihe "Germanistik im Beruf"
20150505 Kienecker
Dr. Michael Kienecker

Am Dienstag, 12. Mai, spricht der Leiter des geisteswissenschaftlichen Fachverlags "mentis" aus Münster, Dr. Michael Kienecker, in der Vortragsreihe "Germanistik im Beruf" des Germanistischen Instituts der Universität Münster. Sein Vortrag "Wissenschaftsverlage zwischen Themen, Wirtschaftlichkeit und Neuen Medien" beginnt um 18.15 Uhr in Hörsaal H4, Schlossplatz 46. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

In seinem Vortrag beleuchtet Michael Kienecker die Auswirkungen des digitalen Zeitalters auf geisteswissenschaftliche Verlagsprogramme. Der Vortrag soll aufzeigen, wie im Spannungsfeld von traditionellen und innovativen Themen unter den Bedingungen unverzichtbarer Wirtschaftlichkeit und digitaler Verfügbarkeit ein Verlagsprogramm erfolgreich gestaltet werden kann.

Michael Kienecker war nach seiner Promotion als Lektor und Abteilungsleiter im Verlag "Ferdinand Schöningh" tätig, bevor er 1998 den "mentis Verlag" mit den Programmbereichen Philosophie und Literaturwissenschaft gründete. Der Verleger ist Mitglied der Literaturkommission Westfalen und im Beirat der Graduiertenschule "Practices of Literature" des Fachbereichs Philologie der Universität Münster.

In der Reihe "Germanistik im Beruf" berichten Referenten aus ihrem Berufsleben und zeigen Berufsperspektiven für Germanisten und andere Geisteswissenschaftler auf. Im Sommersemester 2015 läuft die Reihe unter dem Schwerpunktthema "Selbstständig sein". 

Programm der Vortragsreihe "Germanistik im Beruf"

Homepage "mentis Verlag"