© IfK

Arbeitsbereich „Journalismusforschung“

Über den Arbeitsbereich

Der von Prof. Dr. Bernd Blöbaum geleitete Arbeitsbereich behandelt in Forschung und Lehre Wandel, Rezeption und Effekte öffentlicher Kommunikation. Dabei fokussiert die empirische Forschung insbesondere die Bereiche Journalismus, Vertrauen und Medien sowie Wissenschaftskommunikation und die Rezeption von aktuellen Medien. Innerhalb dieser Bereiche werden theoretische und praktische Perspektiven zusammengeführt, um den medialen und sozialen Wandel sowie dessen Auswirkungen auf mediale Entstehungs- und Wirkungsprozesse zu erfassen und zu erklären. Ziel ist es dabei, durch theoriegeleitete Forschung zum Verständnis des medialen Wandels und seiner Implikationen für die Gesellschaft beizutragen. In der empirischen Forschung werden Erkenntnisse mittels qualitativer (Intensivinterviews, Gruppendiskussionen etc.) und quantitativer (standardisierte (Online-)Befragungen, Inhaltsanalysen, Beobachtungen etc.) Erhebungsmethoden gewonnen.

(1) Journalismusforschung

Dieser Bereich beschäftigt sich theoretisch und empirisch mit der gesellschaftlichen Funktion und den Leistungen des Journalismus. Die Forschung fokussiert Akteure, Organisationen, journalistische Arbeitsprogramme und Produkte sowie Beziehungen zwischen Journalismus und Quellen sowie zwischen Journalismus und Publikum.

(2) Vertrauen und Medien

In diesem Bereich stehen Vertrauensprozesse und Vertrauenshandlungen im Kontext der Medien im Mittelpunkt und werden vor allem unter Berücksichtigung digitaler Veränderungen untersucht. Dabei werden journalistische und andere mediale Akteure sowohl als Vertrauensgebende als auch als Vertrauensnehmende analysiert. In diesem Forschungsfeld geht es um Vertrauen des Publikums in Journalismus, Vertrauen in gesellschaftliche Felder wie Politik, Sport und Wirtschaft durch Journalismus sowie um Vertrauensbeziehungen innerhalb des Journalismus.

(3) Wissenschaftskommunikation

Dieser Bereich beschäftigt sich mit der öffentlichen Kommunikation über wissenschaftliche Forschung und mit der Medialisierung der Wissenschaft. Neben wissenschaftsbezogenen Medieninhalten wird dabei auch die wechselseitige Beziehung zwischen Wissenschaft, Medien und Politik untersucht. Wissenschaftsjournalist*innen sind ein weiterer Forschungsgegenstand in diesem Feld.

(4) Rezeption von Medienangeboten

Wer nutzt welche Medien und Medieninhalte für welche Zwecke? In diesem Forschungsfeld analysiert der Arbeitsbereich die Nutzung und Bewertung von sozialen und traditionellen Medien. Im Rahmen einer Langzeitstudie wird in diesem Bereich zum Beispiel seit Mitte der 1990er Jahre das Publikum der Berliner tageszeitung (taz) systematisch untersucht.

  • Personen

    Blöbaum, Bernd, Prof. Dr. +49 251 83-23004 E-Mail
    Scheu, Andreas, Dr. +49 251 83-21272 E-Mail
    Engelke, Katherine M., Dr. +49 251 83-24655 E-Mail
    Schmidt, Malte G., M.A. +49 251 83-23505 E-Mail
    Badura, Laura, M.A. +49 251 83-24655 E-Mail
    Weber, Lukas +49 251 83-21272 E-Mail
    Wiencierz, Christian, Dr. +49 251 83-22678 E-Mail
    Mollen, Anne, M.A. +49 251 83-21688 E-Mail
    Uth, Bernadette, M.A. +49 251 83-23682 E-Mail
    Kaiser, Greta E-Mail
    Mazur, Jennifer E-Mail
    Wistoff, Maren E-Mail

    Ehemalige

    Dr. Sophie Bonk
    Dr. Sarah Fischer
    Prof. Dr. Alexander Görke
    Valerie Hase, M.A., M.Sc
    Dr. Daniel Nölleke
    Marco Rustemeyer, M.A.
    Dr. Stephan Völlmicke
    Anna-Maria Volpers, M.A. 
    Dr. Kristina Wied
    Florian Wintterlin, M.A.

  • Projekte

    DFG-Graduiertenkolleg „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt“ (04/2012-03/2021)

    Sprecher: Prof. Dr. Bernd Blöbaum
    Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg erforscht, wie unter den Bedingungen neuer Formen medial vermittelter Kommunikation Vertrauen entwickelt und aufrechterhalten werden kann. Digital geprägte Kommunikationsweisen verändern Aufbau und Stabilisierung von Vertrauen. Gleichzeitig bilden sich neue Formen der Beziehungen zwischen Individuen, Organisationen und Öffentlichkeit heraus. Aufbauend auf Ergebnissen der ersten Förderphase (April 2012 bis September 2016) erforschen die Kollegiatinnen und Kollegiaten in der zweiten Förderphase (seit Oktober 2016) die mit dem Internet verbundenen Risiken sowie die Chancen für die Entwicklung von Vertrauen. Das Kolleg untersucht die Konsequenzen dieses Prozesses für die Bildung von Vertrauen in vier prototypischen Untersuchungsbereichen: Medien, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport. Das Studienprogramm des Graduiertenkollegs wird von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Sportwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsinformatik getragen.

    Medialisierung von Organisationen (10/2016-09/2019)

    Leitung: Dr. Andreas Scheu
    Die mediale Dauerbeobachtung führt dazu, dass sich Akteure aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen an die Funktionslogik der Massenmedien anpassen. Im besten Fall erleichtern es diese Anpassungen, eigene Ziele durchzusetzen, im schlechtesten Fall aber führt Medialisierung zu Autonomieverlusten, Machtverlagerungen und Funktionsverlusten – mit gesellschaftsweit potenziell negativen Folgen. Das Projekt vergleicht die Medialisierung von Organisationen aus den sozialen Systemen Gesundheit, Politik, Recht und Wissenschaft. Ziel ist es, Unterschiede bezogen auf die Intensität und die Qualität der Medialisierung von Organisationen herauszuarbeiten und diese zu erklären. So kann auf Faktoren geschlossen werden, die Medialisierungsprozesse beeinflussen, und es geraten Chancen und Gefahren, funktionale und dysfunktionale Aspekte von Medialisierung in den Blick.

    Das Publikum der tageszeitung (taz) (seit 1993)

    Leitung: Prof. Dr. Bernd Blöbaum
    Seit 1993 werden regelmäßig Leserinnen und Leser zur Nutzung und Bewertung der tageszeitung (taz) befragt. Die bisherigen Analysen aus den Jahren 1993 bis 2017 vermitteln ein umfassendes Bild der Leserschaft und ihrer besonderen Beziehung zum Projekt tageszeitung (taz). Seit 2010 wurden ebenfalls Studien zur Nutzung und Bewertung des Online-Angebots taz.de realisiert. 2014 wurden das Publikum von zeo² und die Mitglieder der taz-Genossenschaft befragt. 2017 wurden die Rezipientinnen und Rezipienten der Wochenendausgabe sowie diejenigen, die sich an dem freiwilligen Bezahlmodell für Onlineinhalte (taz.zahl ich) beteiligen, intensiv analysiert.

  • Neueste Publikationen

  • Vorträge

    • Uth, Bernadette; Badura, Laura; Blöbaum, Blöbaum; Engelke, Katherine M. (): „Institutionalisierte Interdisziplinarität: Chancen und Herausforderungen für die Neujustierung der Journalismusforschung“. Neujustierung der Journalistik/Journalismusforschung in der digitalen Gesellschaft. Journalismus und Wissenschaft im Wandel. Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, .
    • Hase, Valerie; Kieslich, Kimon; Engelke, Katherine M. (): ‘The Things We Fear – Using Automated Content Analysis to Uncover How UK and US Media Construct Fear over Time (1990-2017)’. ICA Annual Conference, Washington, D.C., USA, .
    • Uth, Bernadette; Blöbaum, Bernd (): ‘Inaccurate and Biased? A Representative Study of how Germans Perceive and Trust their Media’. The 69th Annual International Communication Association Conference: Communication Beyond Boundaries, Washington D.C., .
    • Engelke, Katherine M. (): ‘Audience participation in professional journalism – a systematic literature review’. ICA Pre-Conference “Engaged Journalism: Bridging Research and Practice”, Washington, D.C., USA, .
    • Uth, Bernadette (): ‘Building trust in journalism – how newsrooms attempt to preserve and increase trust in a digital age’. 2019 ICA Journalism Studies Graduate Student Colloquium. ICA 2019, Washington, DC, 23.05.2019, Washington, DC, .
    • Uth, Bernadette (): „Digitale Demokratie? Deliberation in Nutzerkommentaren“. DGPuK Jahrestagung 2019: "Integration durch Kommunikation in digitalisierten Öffentlichkeiten", WWU Münster, .
    • Hase, Valerie; Engelke, Katherine M.; Kieslich, Kimon (): „Angst vor Terror, Klimawandel & Arbeitslosigkeit? Eine automatisierte Inhaltsanalyse von Themen und Trends im Kontext von Angst in den Medien.“ DGPuK Jahrestagung, Münster, Deutschland, .
    • Badura, Laura; Uth, Bernadette (): „Zur Relationalität von Vertrauen und Risiko. Modellierung eines Prozesses für die Journalismusforschung“. Preconference zum Thema "Kommunikationswissenschaftliche Vertrauensforschung in einer digitalisierten Welt – Positionen und Perspektiven" im Rahmen der 64. Jahrestagung der DGPuK, Münster, Deutschland, .
    • Uth, Bernadette (): ‘An integrative model of trust in journalism’. ECREA Journalism Studies Conference. "Breaking Binaries: Exploring the Diverse Meanings of Journalism in Contemporary Societies", University of Vienna, .
    • Badura, Laura; Engelke, Katherine M.; Hase, Valerie (): ‘Incomplete, Erroneous, and Distorted Information? The Metajournalistic Discourse About the Risks of News Media Use for Recipients.’ ECREA Journalism Studies Conference, Vienna, Austria, .
    • Uth, Bernadette (): ‘Hate Speech and Incivility in German User Comments’. 1st Lisbon Winter School for the Study of Communication: Media and Populism, Catholic University of Lisbon, .

    • Engelke, Katherine M.; Wintterlin, Florian; Hase, Valerie; Blöbaum, Bernd (): ‘User comments in journalism: The recipients' view on the potential for deliberative discourse’. ECREA 2018, Lugano, Schweiz, .
    • Wintterlin, Florian; Hase, Valerie; Engelke, Katherine M. (): ‘Strategies of preserving trust in journalism: Recipients' views on transparency and verification of user-generated content’. ECREA 2018, Lugano, Schweiz, .
    • Badura, Laura; Blöbaum, Bernd (): ‘Diverging truths: Distrust in the media due to the perception of a journalistic establishment.’ 7th European Communication Conference, Lugano, Switzerland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Wie kann man Vertrauen in Medien messen? Erhebungsprobleme und Forschungsergebnisse.“ Ringvorlesung DFG-Graduiertenkolleg "Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt", Westfälische Wilhelms-Universität, Münster, Deutschland, .
    • Quiring, Oliver; Blöbaum, Bernd (): „Wie populistisch ist kirchliche Kommunikation? Wie sich Vertrauen und Misstrauen in Institutionen - und auch zu den Kirchen - erklären lässt. Empirische Einsichten.“ Tagung zum Thema "Die Kirche und der Populismus. Interdisziplinäre Recherchen in Gesellschaft, Religion, Medien und Politik", Schader-Forum, Darmstadt, Deutschland, .
    • Uth, Bernadette (): „(Un)zivilisiert? Nutzerkommentare im Online-Journalismus“. Forum Lokaljournalismus der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), Nürnberg, .
    • Blöbaum, Bernd; Mede, Niels; Neppl, Marek (): ‘Trust through science communication. Relevance and change of internal and external scientific communication’. Interdisciplinary Symposium: Current Challenges to Mediatized Science Communication, Rostock, Deutschland, .
    • Badura, Laura; Schmidt, Malte G.; Gessner, Florian (): ‘Trust in Journalistic Content: Exploring the Antecedents of Trust in Journalism on a Micro-Level.’ The 68th Annual Conference of the International Communication Association, Prague, Czech Republic, .
    • Badura, Laura; Schmidt, Malte G.; Engelke, Katherine M.; Blöbaum, Bernd (): „„Die da oben“ – der Zusammenhang zwischen Medienmisstrauen und der Wahrnehmung eines journalistischen Establishments.“ 63. Jahrestagung der DGPuK zum Thema "Selbstbestimmung in der digitalen Welt", Mannheim, Deutschland, .

    • Scheu, Andreas M. (): „Mediatisierung/Medialisierung. Entstehung, Entwicklung, Perspektiven, Widersprüche.“ Gastvortrag in der Master-Vorlesung "Advances of Audience- and Media-Effects Research", Universität Hohenheim, Hohenheim, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Misstrauen ist gut - Vertrauen ist besser. Über Wissen und Medienvertrauen in Zeiten von Fake News (-Vorwürfen)“. Best4 - Das Print-Event 2017, Frankfurt, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Woher kommt die Skepsis der Mediennutzer gegenüber der Presse und wie wirkt sie sich auf das Medienvertrauen aus?“ Seminar "Fakenews, alternative Fakten und CO. Wie glaubwürdig sind die Medien?", Essen, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen in Journalismus“. CAIS-Forum 2017: Medienangebote stärken - Vertrauen aufbauen, Bochum, Deutschland, .
    • Schwarzenegger Christian, Birkner Thomas, Scheu Andreas (): ‘Collective memory and the construction of our disciplinary identity. The case of critical communication studies.’ ECREA Communication History Section workshop, Eötvös Loránd University/Faculty of Humanities, Budapest, Hungary, .
    • Hase, Valerie; Wintterlin, Florian; Grosser, Katherine M.; Blöbaum, Bernd (): ‘User-generated content in online journalism. Exploring how verifying and visualizing UGC influences journalism’s trustworthiness.’ 67th ICA Annual Conference, San Diego, USA, .
    • Badura, Laura (): ‘The Perception of Journalistic Risk: Exploring the Relationship Between Risk, Trust, and News Journalism from the Recipients’ Point of View.’ The 67th Annual Conference of the International Communication Association: Journalism Studies Graduate Student Colloquium, San Diego, USA, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Zwischen Medienkritik und Lügenpresse. Medien in der Vertrauenskrise?“ Mitgliederversammlung des Pressevereins Münster-Münsterland, Münster, Deutschland, .
    • Grosser, Katherine M. (): „Die mediale Darstellung der Digitalisierung im Verlauf der Zeit. Komplexitätsreduktion durch Vertrauensdimensions-Frames.“ Tagung "Reduktion von Komplexität im und durch Journalismus" der DGPuK-Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung 2017, Würzburg, Deutschland, .
    • Schmidt, Malte G. (): „Journalismus als „Kontingenzmaschine“. Komplexitätssteigerung als Nebenfolge journalistischer Realitätsbeobachtung vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Modernisierung.“ Tagung der DGPuK-Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, .

    • Badura, Laura (): ‘The Perception of Journalistic Risk – An Exploratory Study Assessing the Recipients' Perception of Risks Related to News Journalism.’ 6th European Communication Conference, Prague, Czech Republic, .
    • Grosser, Katherine M.; Hase, Valerie; Wintterlin, Florian; Blöbaum, Bernd (): ‘Trustworthy or shady – How does UGC influence journalism’s trustworthiness in a digitized world?’ ECREA 2016, Prag, Tschechien, .
    • Scheu, Andreas M.; Nölleke, Daniel; Birkner, Thomas (): ‘The other side of mediatization: Shielding as a facet of adaptations to media logic.’ Jahrestagung der ECREA, Prag, Tschechien, .
    • Grosser, Katherine M. (): ‘The Media’s Depiction of Trust, Distrust and Trust Problems within the Context of Digitalization.’ Journalism Studies Section PhD-Workshop, ECREA 2016, Prag, Tschechien, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen und Misstrauen durch und in Medien. Zur ambivalenten Rolle des Journalismus“. DFG-Kollegtagung 2016, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Twitter und Tatort, Krisen und Kampagnen. Die Kirche in den Medien“. DFG-Konferenz "Reformation und Medien. Zu den intermedialen Wirkungen der Reformation", Hamburg, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M. (): ‘Keynote: Linking Mediatization and Critical Theory.’ Critical Mediatization Research. Power, Inequality and Social Change in a Mediatized Age. Conference of the ECREA section “Mediatization” and the Priority Program “Mediatized Worlds” at the University of Bremen, Universität Bremen, Bremen, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M. (): ‘Mass media’s influence on science policy. An explorative study of science policy decision-makers’ mass media relations and willingness to adapt to media logic.’ Jahrestagung der IAMCR, Leicester, England, .
    • Scheu, Andreas M. (): ‘National structural influences on mediatization: comparison of science decision-makers in Estonia and Germany.’ Jahrestagung der IAMCR, Leicester, England, .
    • Grosser, Katherine M. (): ‘The Depiction of Problems of Trust in the News: An Explorative Study to Disclose Trust-Frames.’ 66th ICA Annual Conference, Fukuoka, Japan, .
    • Scheu, Andreas M.; Nölleke, Daniel; Birkner, Thomas (): „Die andere Seite der Medialisierung: Abschirmung als Aspekt von Medialisierung in Gesundheit, Politik, Recht, Sport und Wissenschaft.“ 61. Jahrestagung der DGPuK „100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland: Von einem Spezialfach zur Integrationsdisziplin“, Universität Leipzig, Leipzig, Deutschland, .
    • Grosser, Katherine M. (): „Die mediale Darstellung von Vertrauen, Misstrauen und Vertrauensproblemen im Kontext der Digitalisierung. Eine empirische Studie zur Offenlegung von positiven und negativen Vertrauens-Frames.“ Doktorandenworkshop, Tagung "Freiheit und Journalismus" der DGPuK-Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung 2016, Wilhelmshaven, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M.; Schedifka, Therese (): „Wissenschaftskommunikation 2.0. Eine explorative Studie zur Nutzung von webbasierten Kommunikationskanälen aus Sicht von Wissenschaftlern.“ Tagung „Die Rolle der Disziplinen: Wissenschaftskommunikation in den Natur-, Geistes-, Sozial-, Lebens- und Technikwissenschaften“ 3. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation“ der DGPuK, Dresden, Deutschland, .
    • Grosser, Katherine M. (): ‘Framing Issues through Distrust and Trust Problems.’ International Workshop: Distrust and Conflict Escalation in Organizations and Societies, Groningen, Niederlande, .

    • Scheu, Andreas M. (): „Veröffentlichung von Bildern in Online-Fachzeitschriften aus Sicht der Praxis. Pre-Conference „Bilder zeigen?“ Herausforderungen und Bedingungen im Umgang mit Bildern in (kommunikations-)wissenschaftlichen Veröffentlichungspraktiken.“ Workshop als Pre-Conference zur Fachgruppentagung „Theorien der Visuellen Kommunikationsforschung“ der FG Visuelle Kommunikation in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Erfurt, Deutschland, .
    • Birkner, Thomas; Nölleke, Daniel (): „Die Medialisierung des Sports. Die antizipierte Medienlogik deutscher und englischer Fußballprofis im Vergleich.“ Tagung der DGPuK-Ad-hoc-Gruppe „Mediensport und Sportkommunikation“ zum Thema „Medien und Sport“, München, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Kann man Medien noch vertrauen? Die Vertrauensbeziehungen zwischen Publikum und Medien(-organisationen).“ Wissenschaftliches Fachgespräch: Vertrauen in Organisationen, Dresden, Deutschland, .
    • Laukötter, Esther; Stahl, Janne (): ‘Collaboration between Management and Communication Professionals - Emergence of Communication Strategy in Small and Medium-sized Enterprises (SMEs)’. THE MANAGEMENT GAME OF COMMUNICATION: How PR/Corporate Communication Supports Organizations and What Communicators Can Learn from Management Disciplines, BI Norwegian Business School, Oslo, Norwegen, .
    • Wintterlin Florian; Blöbaum, Bernd (): ‘How to trust sources? New journalistic strategies to verify news material.’ Future of Journalism Conference, Cardiff, UK, .
    • Scheu, Andreas; Nölleke, Daniel (): „Perceived Media Logic as Orientation Horizon of Mediatization Processes.“ Media Logics Conference 2015, Bonn, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘How to Trust Sources? New Journalistic Strategies to Verify News Material.’ Vortrag auf der Tagung "Future of Journalism", Cardiff, England, .
    • Stahl, Janne; Laukötter, Esther (): ‘Interplay of Business Strategy and Communication Strategy in Small and Medium-sized Enterprises (SMEs)’. 1st International and Interdisciplinary Conference on Discourse and Communication in Professional Contexts, Aalborg University, Denmark, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen und Misstrauen. Zum Verhältnis von Vertrauen und Medien in einer digitalisierten Welt.“ Vortrag am Tag der Wissenschaft an der Universität Greifswald, Greifswald, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen geben und nehmen. Wie Medien durch Misstrauen das Vertrauen des Publikums gewinnen.“ Krupp-Kolleg, Krupp-Kolleg, Greifswald, Deutschland, .
    • Grosser, Katherine M. (): „Unternehmenskommunikation in einer digitalisierten Welt - Generierung von Vertrauenswürdigkeit.“ Seminar "Industrie 4.0. Die vernetzte Wirtschaft" der Fachhochschule Südwestfalen, Meschede, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Passen der wissenschaftliche Anspruch von Präzision und die mediale Neigung zu Schlagworten und Schwarz-Weiß-Berichten überhaupt zusammen?“ Vortrag zum Workshop Wissenschaftskommunikation, Münster, Deutschland, .

    • Scheu, Andreas M.; Nölleke, Daniel; Boberg, Svenja; Meiring, Jochen; Zerrer, Nicole (): ‘The point of reference for mediatization processes. What stakeholders perceive as the logic of journalism.’ 5. European Communication Conference der European Communication Research and Education Association (ECREA), Lissabon, Portugal, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Die taz und ihre Genoss(inn)en. Mitgliederbefragung 2014.“ TAZ-Genossenversammlung, Berlin, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen durch Vertrauenskrisen. Massenmedien als Vertrauensgeber und –nehmer.“ Öffentliche Vortragsreihe zu "Vertrauenskrisen", Universität Trier, Trier, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Visite bei Dr. Google. Ist Surfen die beste Medizin?“ Podiumsdiskussion zum dialog an Deck im Wissenschaftsjahr 2014 - Die digitale Gesellschaft, Münster, Münster, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen durch Vertrauenskrisen. Massenmedien als Vertrauensgeber und -nehmer.“ Universität Trier, Universität Trier, Trier, Deutschland, .
    • Roth, Ulrike; Heise, Nele; Kirchner, Juliane; Roitsch, Cindy; Loosen, Wiebke (): „Internetnutzung und Geschlechterkonstruktionen = Digitale Ungleichheit?“ Tagung re:publika 2014 im Panel "Into the Wild? Nicht mit mir!" – Warum Menschen das Netz (oder Teile davon) nicht nutzen, Berlin, .
    • Grosser, Katherine M. (): ‘Trust in online journalism.’ ECREA Journalism Studies Section Conference, Thessaloniki, Griechenland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Trust and Journalism. Theory and Analytical Concept.’ Journalismustagung der ECREA, Thessaloniki, Griechenland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Trust Building in Journalism in a Digital World.’ Journalismustagung der ECREA, Thessaloniki, Griechenland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Mobile Technologien, Vertrauen, Sicherheit – Wie kommt zusammen, was zusammen gehört.“ CeBIT 2014, Messegelände Hannover, Hannover, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Grußworte zur DGPuK Tagung „Vertrauen und Journalismus“.“ DGPuK Tagung "Journalismus und Vertrauen", Münster, Deutschland, .
    • Grosser, Katherine M. (): „Vertrauen in Online-Journalismus: ein theoretisches Konzept zur empirischen Analyse vom Vertrauensprozess im Journalismus.“ Tagung "Vertrauen und Journalismus" der DGPuK-Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung 2014, Münster, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M. (): „Medialisierung von Forschungspolitik. Medialisierungstypen und Einflüsse auf die Medialisierung forschungspolitischer Akteure.“ 1. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation“ der DGPuK, Zürich, Schweiz, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Manfred Rühl als Impulsgeber der Journalismusforschung.“ Symposium Denkzeuge (anlässlich des 80. Geburtstags von Manfred Rühl), Bamberg, Deutschland, .

    • Blöbaum, Bernd (): „Neue Governance der Wissenschaft – Forschung zum Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.“ Kolloquium am Münchener Centrum für Governance Forschung, Centrum für Governance-Forschung München, München, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Trust and Journalism.’ Workshop der Arbeitsgruppe "Communication, Media and Politics", Universität Koblenz-Landau, Koblenz/Landau, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen und Journalismus in einer digitalen Welt.“ Reihe "Hintergrundberichte zur Kommunikation" , Jade Hochschule Wilhelmshaven, Wilhelmshaven, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Zustand – Prozess – Wandel: Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt.“ Arbeitstreffen von medien- und kommunikationswissenschaftlichen Forschungsverbünden "Mediale Veränderung erforschen: Zur empirischen Konzeptionalisierung von Medien- und Kommunikationswandel in Forschungsverbünden“, Bremen, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M.; Blöbaum, Bernd; Summ, Annika; Volpers, Anna-Maria (): „Medien, Fächer und Politik. Wie Medien forschungspolitische Entscheidungen in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen beeinflussen.“ Konferenz der BMBF-Förderinitiative „Neue Governance der Wissenschaft. Reorganisation – externe Anforderungen – Medialisierung“ im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Medien, Fächer und Politik. Wie Medien forschungspolitische Entscheidungen in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen beeinflussen.“ Konferenz der BMBF-Förderinitiative "Neue Governance der Wissenschaft", Bonn, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M.; Birkner, Thomas (): „Die Institutionalisierung der Kommunikationswissenschaft in Münster.“ 1. Forschungskolloquium des IfK der WWU Münster, Münster, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Trust in Journalism in a Digital World.’ IAMCR 2013, Dublin, Irland, .
    • Scheu, Andreas M.; Summ, Annika; Volpers, Anna-Maria, Blöbaum, Bernd (): ‘The Role of Journalism in the Governance Constellation of Science and Politics.’ Jahrestagung der IAMCR, Dublin, Irland, .
    • Scheu, Andreas M. (): ‘Adornos Heritage in German Communication Studies – A History of Marginalization?’ Preconference “Histories of Communication Studies” auf der Jahrestagung der ICA, London, England, .
    • Scheu, Andreas M.; Birkner, Thomas (): ‘The Process of Institutionalization: How Actors, Institutional Structures and the Competition of Theories Shaped the Institutionalization of the Department of Communication in Münster, Germany.’ Preconference “Histories of Communication Studies” auf der Jahrestagung der ICA, London, England, .
    • Scheu, Andreas M.; Blöbaum, Bernd; Summ, Annika; Volpers, Anna-Maria (): „Beobachtung und Beeinflussung über Massenmedien: Die Medialisierung der forschungspolitischen Governance-Konstellation.“ 58. Jahrestagung der DGPuK, Mainz, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Trust in Journalism in a Digized World.’ Reuters Institute for the Study of Journalism, University of Oxford, Oxford, Vereinigtes Königreich, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Wissenschaftskommunikation und Kommunikationswissenschaft.“ Workshop der Ad hoc-Gruppe Wissenschaftskommunikation in der DGPuK in Zusammenarbeit mit dem Department Kommunikation an der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW), Berlin, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Von analog zu digital – Zahlen im Journalismus.“ DGPuK Fachgruppentagung "Journalistik und Journalismusforschung, München, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Wissenschaftskommunikation und Kommunikationswissenschaft.“ Workshop der Ad hoc-Gruppe Wissenschaftskommunikation, Berlin, Deutschland, .

    • Blöbaum, Bernd (): „Gibt es die "normale" Journalisten-Karriere?“ Tag des Wirtschaftsjournalismus, Bremen, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Die taz aus der Sicht ihrer LeserInnen und NutzerInnen.“ taz-Genossenschaftsversammlung, Berlin, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘If you doubt, leave it out! Journalists' procession of uncertain scientific information.’ First international conference on journalism studies: Identity, changes and challenges of the profession in the 21st Century, 27.-29. Juni 2012, Santiago de Chile, Chile, .
    • Lorenz, Hannah; Blöbaum, Bernd (): ‘How has the journalistic profession changed since 1990? Less politics and increasing audience orientation. Results from a quantitative and qualitative research project on journalism in Germany.’ First international conference on journalism studies: Identity, changes and challenges of the profession in the 21st Century, 27.-29. Juni 2012, Santiago de Chile, Chile, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt. Ziele und Struktur.“ Eröffnung DFG-Graduiertenkolleg, Münster, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Journalismus und (sein) Publikum. Was Journalismusforschung und Rezeptions- und Wirkungsforschung voneinander lernen können.“ DGPuK, Hamburg, Deutschland, .

    • Blöbaum, Bernd (): „Wissenschaft(ler) und Medien.“ Workshop Medientraining für Professorinnen und Professoren der WWU, Universität Münster, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Veränderung der Medienlandschaft. Aufbruch und Niedergang des Journalismus.“ Forum Offene Wissenschaft. Neue Medien - Neue Demokratie?, Universität Bielefeld, Bielefeld, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd; Scheu, Andreas M.; Kutscha, Annika; Volpers, Anna-M. (): „Von der Beobachtung zur Beeinflussung: Medialisierte Konstellationen von Wissenschaft, Medien und Politik in Bezug auf wissenschaftliche Fachkulturen.“ Statusseminar der BMBF-Förderinitiative zum Thema "Neue Governance der Wissenschaft", Bonn- Bad Godesberg, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M.; Summ, Annika; Volpers, Anna-M. (): ‘Scientific research in news about social risks. A quantitative and qualitative approach.’ Jahrestagung der IAMCR, Istanbul, Türkei, .
    • Middendorf, Hannah; Blöbaum, Bernd; Kanthack, Eva (): ‘Towards Converging Media Structures?’ ECREA-Fachgruppentagung (Journalism Division) “Diversity of Journalisms”, 4.-5. Juli 2011, Pamplona, Spanien, .
    • Scheu, Andreas M. (): „Adornos Erben in der Kommunikationswissenschaft. Verdrängung und Distanzierung eines »kritischen« Selbstverständnisses.“ 56. Jahrestagung der DGPuK: Theoretisch praktisch!? Anwendungsoptionen und gesellschaftliche Relevanz der Kommunikations- und Medienforschung, Dortmund, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M.; Blöbaum, Bernd; Summ, Annika; Volpers, Anna-Maria (): ‘Media Logic and Science Policy. Science Policy in Mediatized Constellations of Politics, Science, and Media.’ 61. Jahrestagung der ICA, Boston, USA, .

    • Blöbaum, Bernd; Bonk, Sophie; Karthaus, Anne; Kutscha, Annika (): „Immer mehr und immer schneller. Journalistische Handlungen in innovativen Redaktionsstrukturen.“ DGPuK-Sitzung zum Thema “Medieninnovationen. Wie Medienentwicklungen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern”, Ilmenau, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Journalistische Handlungen in innovativen Redaktionsstrukturen.“ DGPuK, Illmenau, Deutschland, .

    • Blöbaum, Bernd (): ‘Journalism Research as a Reflection of Journalistic Change.’ International Conference "Journalism Research in the Public Interest", Winterthur, Schweiz, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Alles anders geworden? Der Arbeitsalltag in deutschen Redaktionen und seine Folgen.“ DJV, Berlin, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Journalismus im Wandel: Ökonomisierung und Publikumsorientierung.“ DGS Regionalkonferenz, Bochum, Deutschland, .
    • Scheu, Andreas M. (): ‘Writing the History of the Discipline: a Sociology of Science Approach to the History of Communication Research.’ 59. Jahrestagung der ICA, Chicago, USA, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Irgendwas mit Medien. Zur Sozialisation von Journalisten, PR-Praktikern und Werbern. Ergebnisse berufsbiographischer Interviews.“ DGPuK Tagung, Bremen, .
    • Blöbaum, Bernd; Bonk, Sophie; Karthaus, Anne; Kutscha, Annika (): „Journalismus im Wandel: Wie sich Inhalte und Formate von Qualitätsmedien ändern und anpassen.“ DGPuK Sitzung zum Thema "Medienkultur im Wandel", Bremen, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd; Bonk, Sophie; Karthaus, Anne; Kutscha, Annika (): „Wandel des Journalismus. Methodendesign zur Analyse von Veränderungsprozessen bei aktuellen Massenmedien.“ DGPuK Fachgruppentagung "Journalistik und Journalismusforschung/Methoden", Berlin, Deutschland, .

    • Scheu, Andreas M. (): ‘The Marginalisation of Critical Theory in German Communication Studies. A comparative analysis of unequally successful scholars of critical communication studies in Germany.’ Twenty Years at the Margins: The Herman-Chomsky Propaganda Model and Critical Media and Communication Studies, 1988-2008, Northumbria University, Newcastle upon Tyne, England, .
    • Scheu, Andreas M. (): „„Kritische Kommunikationswissenschaft“. Eine vergleichende Analyse ungleich erfolgreicher Akteure.“ Vortrag beim 7. Forschungskolloquium des Instituts für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Ludwigs-Maximilians-Universität München, München, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd; Bonk, Sophie; Karthaus, Anne; Kutscha, Annika (): ‘The Change of Journalism in Present Reporting (Research Data).’ ECREA, Barcelona, Spanien, .
    • Blöbaum, Bernd; Bonk, Sophie; Karthaus, Anne; Kutscha, Annika (): ‘New Forms of Organisation Shake up the Profession of Journalists (Research Data).’ ECREA, Barcelona, Spanien, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Wandel von Qualitätsmedien.“ Mediensymposium, Luzern, Schweiz, .
    • Scheu, Andreas M. (): „„Kritische Kommunikationswissenschaft“. Die Ablehnung linker Theorien in der deutschen Kommunikationswissenschaft am Beispiel Franz Dröge.“ Jahrestagung der DGPuK: Identität und Vielfalt der Kommunikationswissenschaft, Lugano, Schweiz, .
    • Scheu, Andreas M.; Wiedemann, Thomas (): „Jahrestagung der DGPuK: Identität und Vielfalt der Kommunikationswissenschaft.“ Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der DGPuK: Was ist Kommunikationswissenschaft? Entstehung und Entwicklung von Schulen, Paradigmen und Mythen, München, Deutschland, .

    • Scheu, Andreas M. (): „„Kritische Kommunikationswissenschaft.“ Eine qualitative Studie zur Rezeption und zum wissenschaftlichen Potential der Kritischen Theorie aus der Perspektive der deutschen Kommunikationswissenschaft.“ Medienhistorisches Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs. Studienkreis Rundfunk und Geschichte in Kooperation mit der Fachgruppe Kommunikationsgeschichte der DGPuK, Wittenberg, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Changing Constraints of Journalism.’ Harmonious Society, Civil Society and the Media, Peking, China, .
    • Blöbaum, Bernd (): „Wandel des Journalismus, Analysedimensionen und empirirsche Befunde.“ DGPuK, Ilmenau, Deutschland, .
    • Blöbaum, Bernd (): ‘Journalism and Change: Theoretical Framework and Empirical Research.’ ICA, San Francisco, USA, .

    • Blöbaum, Bernd (): „Wandel bei aktuellen Massenmedien: Journalismus in veränderten Medienkontexten.“ Mediensymposium zu DFG-Projekt, Luzern, Schweiz, .

    • Blöbaum, Bernd (): ‘The Advantages of Post-Parsonsian Systems Theory for Journalism Studies II.’ ICA, New York City, USA, .